D

Deleted member 20811

Gast
  • #151
oh, da wurde so ein Mäderl und Buberl- Ding losgetreten!

Das wird eine böse Single - Nacht wenn alle schon kurz vor 21:30 ins Bett müssen. Und du Bergbär musst deshalb heute ohne Trick 17 (Milch mit Honig) ins Bett.

Ist übrigens ein wahnsinnig guter Tipp an die neu hinzu gekommenen Damen: Milch mit Honig hält den Teint samtig - man kann sich auch in diese Masse setzen!
Also ich wär noch da... Aber wenn du hier mit solchen Anregungen kommst, dann geht die Fantasie mit mir durch, das ist hart!
 

Maron

User
Beiträge
18.637
  • #152
dann geh´doch aus!!!
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #153
Oh nein, @Maron jetzt bist du mir zu männlich!
 

Maron

User
Beiträge
18.637
  • #155
Väterlich!?
 
Zuletzt bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.033
  • #158
... und das mag vielleicht dein Eindruck sein, gilt aber nicht für andere, die einen anderen Weg gehen und genauso ernsthafte Absichten haben.
Deine Absichten mögen noch so ernsthaft sein, entscheidend ist, wie Du wirkst. Die Reaktionen von ein paar Foristinnen hier signalisieren mir, daß ich nicht so ganz falsch liege. Wenn das bei Dir auch so ist, prima. ;)
@fafner
Bedeutet das dann auch, dass für dich die Exklusivität innerhalb einer Beziehung ebenfalls bereits bei lockerem Kontakt/Unterhaltungen mit Menschen des anderen Geschlechts beginnt, weil sich ja unter Umständen etwas "mehr" entwickeln könnte?
Ich hab das drei- bis fünfmal gelesen, aber ich kapier's net. Versuch mal, die Frage umzuformulieren. Danke.
Dieses Thema beschäftigt mich auch, da ich mich gefühlt habe, als würde ich betrügen, wenn ich mit zwei Männern schreibe. :(
Ein Forumsmantra lautet: hör auf Dein Bauchgefühl!
Im Ernst: wenn Du Dich unwohl damit fühlst, dann mach es anders! Das ist genau das, was ich hier die ganze Zeit verdeutlichen wollte. Ich (!) fühlte mich nicht wohl mit Multidating. Wie zum Kuckuck soll ich eine Frau von mir überzeugen können, wenn ich mich nicht wohl fühle??!
Gleichzeitig gefällt es mir überhaupt nicht, eine von vielen zu sein ...
Ja klar! Kommunizier das und teste Dein Gegenüber! Wenn er ausweicht, wenn er multidatet, dann zieh vielleicht die Konsequenzen...
Ich zwinge mich zurzeit, wenn ich angeschrieben werde, zu antworten, um meine unrealistischen Besitzansprüche abzuschwächen.
Das ist unfair gegenüber den Angeschriebenen oder Anschreibenden. Und gegenüber Dir selbst!
Du kannst auch schreiben, daß Du grad jemanden kennenlernst. Wenn Du aber das Gefühl hast, "ich halt mir mal noch welche warm, man weiß ja nie", dann ist auch der, dem Deine "unrealistischen Besitzansprüche" gelten, nicht der richtige. Dann hast du nämlich Zweifel... o_O
 
D

Deleted member 20811

Gast
  • #159
Deine Absichten mögen noch so ernsthaft sein, entscheidend ist, wie Du wirkst. Die Reaktionen von ein paar Foristinnen hier signalisieren mir, daß ich nicht so ganz falsch liege. Wenn das bei Dir auch so ist, prima. ;)
Hier bestätigt sich für mich eine Vermutung, die ich bereits die ganze Zeit hege: Es geht dir um die Reaktionen und Bewertungen der Damen! Auch hier im Forum. (Nun finde ich auch eine Erklärung für deine "Schleimer"-Vorwürfe. Du denkst tatsächlich selbst so!) Für die vorgeschobene Argumentation "Ich (!) fühlte mich nicht wohl mit Multidating." fehlt mir bislang immer noch die schlüssige Erklärung. (Nochmal zur Sicherheit: Ich treffe mich auch nicht parallel mit mehreren Frauen. Das ist eine Frage von Respekt.)
Ich hab das drei- bis fünfmal gelesen, aber ich kapier's net. Versuch mal, die Frage umzuformulieren. Danke.
Die Frage ist doch ganz einfach zu verstehen: Redest du auch nicht mehr mit anderen Frauen, wenn du in einer Beziehung bist, weil ja da auch Gefühle entstehen könnten?
Wie zum Kuckuck soll ich eine Frau von mir überzeugen können, wenn ich mich nicht wohl fühle??!
Da ist es wieder: Du glaubst, du musst Frauen von dir überzeugen können, z. B. mit der so edlen Haltung "Ich bin von Anfang an auf eine konzentriert, sonst fühle ich mich nicht wohl!"
Vielleicht sind @Tone und ich hier etwas lockerer, weil wir nicht denken, wir müssten jemanden von uns überzeugen?
 
  • Like
Reactions: Hafensänger and Tone
D

Deleted member 20811

Gast
  • #160
Das ist unfair gegenüber den Angeschriebenen oder Anschreibenden. Und gegenüber Dir selbst!
Du kannst auch schreiben, daß Du grad jemanden kennenlernst. Wenn Du aber das Gefühl hast, "ich halt mir mal noch welche warm, man weiß ja nie", dann ist auch der, dem Deine "unrealistischen Besitzansprüche" gelten, nicht der richtige. Dann hast du nämlich Zweifel... o_O
Jetzt moralisierst du aber gewaltig! Außerdem hast du @Rubenas Satz aus dem Zusammenhang gerissen. Sie hat damit kein bisschen zum Ausdruck gebracht, dass sie sich jemanden warmhalten will.
Ob einer der Richtige sein kann, kann man (frau) doch zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht wissen!
 

fafner

User
Beiträge
13.033
  • #161
Hier bestätigt sich für mich eine Vermutung, die ich bereits die ganze Zeit hege: Es geht dir um die Reaktionen und Bewertungen der Damen!
Selbstverständlich. Was denn sonst? Aber genau einer. Der, welche ich date. So wie ihr es um meine Reaktionen geht. Es geht darum, herauszufinden, ob man eine Partnerschaft eingehen kann. Das ist schon ein bißchen mehr als eben mal Kaffeetrinken und Smalltalk. :rolleyes:
Das nehme ich als wertvollen Hinweis, was so erwartet wird im Date.
Für die vorgeschobene Argumentation "Ich (!) fühlte mich nicht wohl mit Multidating." fehlt mir bislang immer noch die schlüssige Erklärung.
Das ist schlicht eine Erfahrung. Da muß ich nix "erklären". Letztes mal hab ich es "wie üblich" gemacht und dann festgestellt, daß mir alles viel einfacher fällt, wenn ich mich auf eine konzentriere. That's it. Und, als willkommener Effekt: meinem Gegenüber scheint es so auch eher zu gefallen. :)
Die Frage ist doch ganz einfach zu verstehen: Redest du auch nicht mehr mit anderen Frauen, wenn du in einer Beziehung bist, weil ja da auch Gefühle entstehen könnten?
Wenn ich in einer guten Beziehung bin, dann können da keine Gefühle entstehen. Außerdem ist "mit anderen reden" ja nicht daten. Für mich besteht da ein erheblicher Unterschied.
Da ist es wieder: Du glaubst, du musst Frauen von dir überzeugen können, z. B. mit der so edlen Haltung "Ich bin von Anfang an auf eine konzentriert, sonst fühle ich mich nicht wohl!"
Noch mal: selbstverständlich versuche ich, sie von mir zu überzeugen. Was. Denn. Sonst. Daß Du jetzt irgendwie konstruieren möchtest, ich müßte mich zum Verzicht auf Multidating quasi "zwingen", ist ziemlicher Bullshit. :eek:
Vielleicht sind @Tone und ich hier etwas lockerer, weil wir nicht denken, wir müssten jemanden von uns überzeugen?
Ich sehe bei Euch kar keine Lockerheit. Und ich halte das eben auch für verkehrt gedacht. Diese Take-it-or-leave-it-Haltung ist ziemlich prinzenhaft... o_O
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #163
Wenn ich in einer guten Beziehung bin, dann können da keine Gefühle entstehen. Außerdem ist "mit anderen reden" ja nicht daten. Für mich besteht da ein erheblicher Unterschied.

Richtig, Reden ist ungleich Daten. Aber für mich ist Reden quasi gleich zu Schreiben. Von daher verstehe ich nicht, wieso man beim Schreiben mit verschiedenen Menschen (z.B. über PS) bereits Exklusivität (von anderen und von sich selbst) erwarten sollte.

Denn du hast geschrieben:
Der entscheidende Unterschied ist, daß ich allenfalls die Profile parallel "abchecke", beim Schreiben und erst recht Treffen gilt dann für mich Exklusivität.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20811 and Tone
D

Deleted member 20811

Gast
  • #164
Selbstverständlich. Was denn sonst? Aber genau einer. Der, welche ich date. So wie ihr es um meine Reaktionen geht. Es geht darum, herauszufinden, ob man eine Partnerschaft eingehen kann. Das ist schon ein bißchen mehr als eben mal Kaffeetrinken und Smalltalk. :rolleyes:
Das nehme ich als wertvollen Hinweis, was so erwartet wird im Date.
Das ist schlicht eine Erfahrung. Da muß ich nix "erklären". Letztes mal hab ich es "wie üblich" gemacht und dann festgestellt, daß mir alles viel einfacher fällt, wenn ich mich auf eine konzentriere. That's it. Und, als willkommener Effekt: meinem Gegenüber scheint es so auch eher zu gefallen. :)
Wenn ich in einer guten Beziehung bin, dann können da keine Gefühle entstehen. Außerdem ist "mit anderen reden" ja nicht daten. Für mich besteht da ein erheblicher Unterschied.
Noch mal: selbstverständlich versuche ich, sie von mir zu überzeugen. Was. Denn. Sonst. Daß Du jetzt irgendwie konstruieren möchtest, ich müßte mich zum Verzicht auf Multidating quasi "zwingen", ist ziemlicher Bullshit. :eek:
Ich sehe bei Euch kar keine Lockerheit. Und ich halte das eben auch für verkehrt gedacht. Diese Take-it-or-leave-it-Haltung ist ziemlich prinzenhaft... o_O
Jetzt bist du es, der sich dreht und windet wie ein Aal. Du hast hier immer davon geredet, dass du dich bereits beim Schreiben auf nur eine Dame konzentrierst. Jetzt plötzlich vergleichst du den Smalltalk mit Daten? Das liegt daran, dass der von dir ursprünglich postulierte Standpunkt schlicht weltfremd und im Grunde auch unsozial ist.
Hier nochmal meiner: Exklusivität gibt es bei mir erst ab den Zeitpunkt, wo ich mit einer Frau weitergehen will (und sie mit mir). Das ist für mich frühestens ab dem ersten Date. Und das ist - wie wir gelernt haben - das zweite Treffen. ;)
"Wenn ich in einer guten Beziehung bin, dann können da keine Gefühle entstehen." Sorry, aber diese Aussage ist bullshit (um in der von dir gewählten Tonalität zu bleiben.) Ich verschließe mich doch nicht emotional für alle anderen Menschen! Man kann mehrere Menschen lieben, zum Glück!
Ich richte mein Verhalten nicht danach aus, "was so erwartet wird im Date", sondern ich zeige mich so, wie ich bin. Und mein Verhalten entspricht hoffentlich dem Ansatz, andere so zu behandeln, wie ich selbst behandelt werden möchte: Respektvoll und idealerweise liebevoll. Und selbstverständlich versuche ich nicht, "sie von mir zu überzeugen", sondern ich versuche, dazu beizutragen, dass wir eine schöne Zeit zusammen verbringen. Ein wesentlicher Aspekt dabei: Ich genieße ihre Gesellschaft.
By the way (du liebst ja Anglizismen): Ich glaube, dass es eher abturnend auf eine Frau wirkt, wenn ein Mann versucht, sie von sich zu überzeugen. (Allein die Formulierung macht doch schon einen Kloß im Hals.)
Ich bin sehr locker und entspannt im Umgang mit Frauen, was diese übrigens sehr genießen. (In Wahrheit bin ich locker mit mir selbst.) Und @Tone macht auf mich auch den Eindruck, was ich nebenbei bemerkt sehr sympathisch finde.
"Take-it-or-leave-it-Haltung"? Woher nimmst du das denn? Eine komische Art, etwas an sich sehr positives und gesundes schlecht zu reden.
Ich konstruiere gar nichts, sondern ich höre zu und gebe zurück, wie ich es verstehe. Ich frage sogar nach, aber meine Fragen werden von dir nicht konstruktiv beantwortet.
 
  • Like
Reactions: Tone

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #165
@Miwamo: Ich möchte mich deiner Erklärung anschliessen, besonders was die Exklusivität angeht. Es freut mich wie du mich einschätzt, aber ganz so locker bin ich auch nicht. Besonders bei der schriftlichen Kontaktaufnahme kann ich ziemlich dünnhäutig sein, deshalb ist mir ein persönliches Treffen sympathischer, wo auch schwarzer Humor und Ironie unmissverständlicher ankommt.

PS: Deine Erscheinung und spontane Reaktion gestern Abend fand ich richtig gut, gar nicht prinzenhaft :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20811

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #166
Mädels, wie findet ihr das, wenn Euch der Mann genau wahrnimmt und dann Sachen sagt wie: Interessant, dass Deine blauen Augen innen einen kleinen braunen Rand haben - welchem Vorfahren verdankst Du denn das?
Oder vielleicht besser: Lustig, wie sich Deine Locken um Deine Öhrchen kringeln, das sieht richtig niedlich aus.....

Wenn man miteinander vertraut ist, kannst Du das m. E. durchaus sagen. Aber nicht beim Kennenlernen. Das wirkte für mich anbiedernd und eher billig.
 
  • Like
Reactions: Maron, fafner and Mentalista

Maron

User
Beiträge
18.637
  • #167
Man kann mehrere Menschen lieben, zum Glück!

Hier ginge es für mich um das Ziel! Möchte ich eine Beziehung ev. sogar lebenslang oder hat mein gegenwärtiges Ziel mit dieser Option gar nichts zu tun.

Wäre cool wenn ihr mir das beantworten würdet - ich bin froh die Gedankengänge dazu mitverfolgen zu können...aber für mich fehlen die Gründe (die sehe ich nicht nur in der Persönlichkeit oder den bisher hier gemachten Erfahrungen) dafür - und unterschiedliche Ziele können hier ausschlaggebend sein. Die Frage wäre demnach....Was bin ich für dich?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 20013

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #169
Danke Maron, und die Perücke findet auch nach Karneval eine Verwendung ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.033
  • #170
Richtig, Reden ist ungleich Daten. Aber für mich ist Reden quasi gleich zu Schreiben. Von daher verstehe ich nicht, wieso man beim Schreiben mit verschiedenen Menschen (z.B. über PS) bereits Exklusivität (von anderen und von sich selbst) erwarten sollte.
Schreiben mit einem PS-Mitglied ist für mich Daten (oder eine Vorstufe, ganz zu Beginn) und es ist was anderes als zum Beispiel das Bla-Bla hier im Forum.
Und ich hab auch nie gesagt, daß ich Exklusivität "erwarte", sondern daß ich sie biete. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich dann mehr Aufmerksamkeit für mein Gegenüber zur Verfügung habe. Ich muß mich da auch zu nix zwingen. Es ist einfach eine Demonstration meiner Wertschätzung. In Abgrenzung zur Beliebigkeit, für die ich ein Paralleldating ansehe. Und in der Regel wird diese Exklusivität auch gerne erwidert, so meine Erfahrung. ;)
Du hast hier immer davon geredet, dass du dich bereits beim Schreiben auf nur eine Dame konzentrierst. Jetzt plötzlich vergleichst du den Smalltalk mit Daten?
Also erklär ich's Dir halt noch mal: wenn ich ein PS-Mitglied anschreibe, dann ist das sehr schnell kein Smalltalk mehr (allenfalls die erste, vielleicht noch zweite Mail), sondern daten. Was denn sonst? Da sind zwei Gegenüber auf Partnersuche. Deutlicher geht's ja nicht, eine Intention auszudrücken, als auf so einer Plattform.

Die ganze Aufregung hier zeigt mir auch, daß ich offenbar mit meiner Haltung etwas habe, was mich von den üblichen "Profi-Datern" unterscheidet. Ob nun positiv, wie ich hoffe, die Entscheidung obliegt meinem Gegenüber. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig and Maron
F

Friederike84

Gast
  • #171
Ich finde diese Fragen ("Was bin ich für dich?", "Was ist das eigentlich zwischen uns?") zwar menschlich, aber sie führen meist weit von uns weg und vor allem in die Passivität. Viel wichtiger ist doch: Was wünsche ich mir, was kann ich mir vorstellen und wie zeige ich mich dem anderen. Und ich glaube den Punkt, wann Exklusivität gut und angebracht (klingt moralischer als es soll) spürt jeder und jede ziemlich genau.
 
  • Like
Reactions: SchelmIsch and Deleted member 20811
D

Deleted member 20811

Gast
  • #172
Okay, alles klar.
 

Maron

User
Beiträge
18.637
  • #173
Selbst ein erlahmendes Interesse an einer Person zu verdauen ist dann für mich interessanter als die Menschheit s - Gruppe der Beziehungswilligen gesehen zu haben.

Ich muss jetzt wieder mal Dr. Bean zitieren, der nicht viel sagt aber was er sagt ist spannend: hier in diesen Foren hält ihn sein Sexualtrieb - und meine Ergänzung ist: das haben wir alle hier gemeinsam - als kleinsten gemeinsamen Nenner mit ungeheuerer Antriebs - Kraft.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SchelmIsch and Deleted member 20811

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #174
Die ganze Aufregung hier zeigt mir auch, daß ich offenbar mit meiner Haltung etwas habe, was mich von den ganzen "Profi-Datern" unterscheidet. Ob nun positiv, wie ich hoffe, die Entscheidung obliegt meinem Gegenüber.

Fafner, ich finde Deine Haltung gut.

Ich verurteile aber nicht die, die es anders "können" und trotzdem fair bleiben und dem Kontakt eine wirkliche Chance geben. Ich kann mich da nur schwer reinversetzen.

Bei meinen Zeitungsanzeigen z. B. kamen mehrere Antworten, da hab ich auch parallel geschrieben. Gleichwohl fand ich es anstrengend und habe ziemlich schnell fokussiert. Und wenn ich um Geduld bat, kam das nicht gut an - und der Mann fühlte sich als zweite Wahl (zu Recht). Die meisten wollten sich schnell treffen. Das hat mich gestresst, weil ich einfach nicht multidaten kann.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Deleted member 20811, fafner und ein anderer User

Maron

User
Beiträge
18.637
  • #175
eine Bekannte hat innerhalb von einem Jahr Profile auf Portalen gecheckt - dahingehend wie ehrlich die Angaben gemacht werden. Sie hätte auch, laut Vertrag, in diesen Dates (am Ende der Dates) ihren Auftrag bekannt geben sollen. Das hat sie genau einmal gemacht - der Mann hat ihr fast die Kaffeetasse an den Kopf geschmissen. Ich möchte nicht ein Proband sein...und das ist es was mich seit gestern bei dieser Kribbel - Diskussion unangenehm berührt. Denn das wäre ja völlig wertlos (und nur für den Auftraggeber wertvoll). Und Tone! das Argument mit der Konkurrenz ist für mich ebenfalls hier einzuordnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20811

Gast
  • #177
Hier ginge es für mich um das Ziel! Möchte ich eine Beziehung ev. sogar lebenslang oder hat mein gegenwärtiges Ziel mit dieser Option gar nichts zu tun.

Wäre cool wenn ihr mir das beantworten würdet - ich bin froh die Gedankengänge dazu mitverfolgen zu können...aber für mich fehlen die Gründe (die sehe ich nicht nur in der Persönlichkeit oder den bisher hier gemachten Erfahrungen) dafür - und unterschiedliche Ziele können hier ausschlaggebend sein. Die Frage wäre demnach....Was bin ich für dich?
Eine sehr gute Frage, und die Antwort lautet (wie so oft) "es kommt darauf an...". Sorry.
Ich möchte das mal am Zyklus einer Beziehung aufzeigen, die eben zu dem von dir formulierten Ziel führen. Vorherige Absprünge sind natürlich jederzeit möglich.

- ein interessantes Profil
- eine Frau, die was zu sagen hat, was mich anspricht
- je nachdem wie lange wir schreiben: eine Frau, deren Gedanken und deren Art diese auszudrücken, mir gefallen. Eine Frau, die ich sprechen will.
- Ein Telefonat: Ich mag deine Stimme, deine Art zu reden und dein Lachen. Die Art wie du mir zuhörst und auf mich eingehst, aber auch, wie du dich selbst einbringst. Ich will dich treffen.
- unser erstes Treffen. Ich mag, wie du riechst, wie du dich ausdrückst, wie du dich anfühlst (nicht körperlich!), wie du auf mich reagierst. Ich fühle "Kribbeln", chemistry, was auch immer. Ich bin gerne mit dir zusammen und will mehr davon. Ab diesem Zeitpunkt verabschiede ich andere Kontakte und höre auf zu suchen.
Ist deine Frage damit beantwortet?
 
  • Like
Reactions: Mentalista

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #179
Siehst du Unterschiede zwischen der Suche per Zeitungsanzeige oder im Internet?

Ja. Da sind oft die, die nicht über Internet suchen wollen. Und einige geben sich richtig Mühe bei den Antworten.

Gleichwohl hast Du auch die verheirateten Abenteurer oder die Anzeigenbeantwortungsprofis dabei. Wenn ich mal die email wechsele, treffe ich viele wieder - manche schon seit 3 Jahren :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #180
Die ganze Aufregung hier zeigt mir auch, daß ich offenbar mit meiner Haltung etwas habe, was mich von den üblichen "Profi-Datern" unterscheidet.

Nein, die Aufregung rührt von der wiederkehrenden Abschätzigkeit, die du anderen gegenüber offen zur Schau stellst. Es nervt zuerst pauschal Multidater abzuwerten und dann später so zu tun, als würdest du wegen deiner scheinbar exklusiven Haltung schief angeredet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Hafensänger and Deleted member 20811