Matze3004

User
Beiträge
4
  • #1

Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Die Überschrift klingt vielleicht erstmal platt, aber ich möchte auf etwas bestimmtes hinaus.
Und ich beginne diesen Beitrag gleich mit einer Frage an euch: Hat der typische Durchschnittssingle es deutlich schwerer einen Partner zu finden, das Interesse auf sich zu ziehen, als der bessere Single??!

Ich schreibe bewusst leicht überspitzt, aber mit Durchschnitt oder besserer Single meine ich einfach folgendes: Single A hat einen ganz normalen Job, ein ganz normales Einkommen und kommt mit sich gut zu Recht.
Single B ist vom gleichen Typ beim Aussehen, wie Single A - nur hat Single B einen hervorragenden Job, ein richtig gutes Einkommen und kommt so gut zu Recht, daß er nicht nur sich selbst, sondern auch noch anderen etwas bieten kann.

Nun gibt es da noch Single C - und Single C hat sowohl an Single A, als auch an Single B Interesse, findet beide sehr sympatisch usw. Für wen, aber, wird sich Single C am Ende wohl entscheiden - Für A oder B???????????!!!!

Ich für meinen Teil glaube die Antwort zu kennen, weil ich glaube das normale Singles immer mehr untergehen, immer weniger wahr genommen werden, als andere.

Desweiteren behaupte ich einfach mal, daß viele aus unserer Gesellschaft bei der Partnersuche, der Partnerwahl, sich nur auf den Beruf und das daraus entstehende Gehalt des Gegenübers konzentrieren und danach dann die Partnerwahl eingrenzen.
Die anderen Dinge stehen hinten an und man kann froh sein, wenn sie überhaupt mit auf der Liste stehen. Diese anderen Dinge zb. wären: Gemeinsamkeiten, Charakter, passt man überhaupt zusammen, wie ist er als Mensch überhaupt usw.....
Sprich, die einzig wahren Dinge, die einzig wahren Werte, die für eine Partnerwahl entscheidend sein sollten, kommen irgendwie zu kurz - denn nur diese entscheiden über eine langfristige und glückliche Beziehung und sollten auch als einzig entscheidend angesehen werden.

Ihr habt bestimmt schon mal alle folgenden Satz gehört und verzeiht mir bitte, daß ich nun mal die Geschlechter trennen muss, aber folgender Satz geht meist von der weiblichen Seite aus: Ein Mann muss einer Frau etwas bieten können!!!

Kennt ihr bestimmt alle diesen Satz, oder?! Man könnte jetzt versuchen sich diesen Satz schön zu reden, Mutmaßungen darüber anstellen, was dahinter stecken könnte oder welche Bedeutung ihm zu gewandt werden sollte. Das kann auch jeder tun selbstverständlich, ich aber sage, daß es da garnichts lange zu überlegen gibt, sondern man im Grunde weiß, wohin die Reise mit diesem Satz geht. Und schnell dürfte einem auch klar werden, wo die Reise dann mal ihr Ende nimmt.

Und da kommen wir wieder zum Anfang unserer Geschichte: Die Reise endet dort, wo sich Single C für Single B entscheiden würd. Und Single A zieht wieder traurig von statten und fragt sich, woran es diesmal wieder gelegen haben könnte?!
Dabei hatte Single A doch alles, was ein Mensch, einem anderen Menschen nur bieten kann. Denn jeder von uns weiß ja, daß die einzig wahren Dinge, die man einem anderen Menschen bieten kann, nur im Herzen zu finden sind und wichtiger als alles andere zu erachten ist, viel wichtiger. Wobei, wissen das wirklich alle??
Aber am Ende hatte Single B leider mehr zu bieten als Single A und wer aufmerksam gelesen hat, kann sich vorstellen, welche Dinge Single B wohl noch so zu bieten hatte, die eigentlich bei der Partnerwahl ehr unbedeutend sein sollten, oder noch besser, überhaupt nicht als Kriterium angesehen werden sollte.

Daher eine weitere Frage an euch: Entscheidet sich das Schicksal, ob man Single bleibt oder nicht, bereits in der Schule??
Wäre Single A wohlmöglich kein Single mehr, wenn er in der Schule besser aufgepasst hätte, sich danach einen Mega Job geangelt hätte und sein Konto folglich stätig angestiegen wäre? Hätte Single A bessere Chancen, wenn ein Single B aus ihm würde????!
Sind alle Single A´s da draußen automatisch zum Scheitern verurteilt, nur weil alle Single C´s da draußen, lieber einen Single B hätten?
Sollte das wirklich als das wichtigste Element bei der Partnersuche angesehen werden, was man Beruflich macht, was man verdient und was und wieviel man einem anderen bieten kann????

Ich hoffe ihr verzeiht mir meine leicht überspitzten Formulierungen, aber im Grunde sehe ich es so und meine es auch so, wie ich es in diesem Text verfasst habe.
Aber wie seht ihr das? Was meint ihr dazu?

Ich sage: Es ist wirklich traurig, falls es so sein sollte, wie in diesem Text beschrieben. Da fand ich ja noch die Zeiten, als das Aussehen die oberste Liga bei der Partnerwahl darstellte offener und ehrlicher. Aber nun nach Beruf und Einkommen und wohl möglich sogar noch welches Ansehen jemand in der Gesellschaft geniesst, als obersten Punkt in der Liste für die Partnerwahl zu dominieren, das halte ich doch für äusserst fragwürdig und beinahe, sorry, unmenschlich und mittelalterlich Denkend!

Und an alle, die den Text hier erstmal schön nach Rechtschreibfehlern absuchen, um mich dann als ein Mitglied der untersten gesellschaftlichen Schicht abzustempeln, den sei gesagt: Sorry, aber Fehler sind menschlich und lieber bin ich menschlich, als wie eine Maschine perfekt zu funktionieren bzw. zu schreiben! Macht mich das weniger Wert? Nein! So was gibt es in meinem Wortschatz auch nicht, denn jeder Mensch ist gleich viel Wert - unabhängig von Beruf, Geld oder sonstigem Blödsinn, nachdem ein Mensch/Partner viel zu häufig beurteilt wird. Eins weiß ich aber wohl, daß ich mit meiner Denkweise so ziemlich allein da stehe, wenn ich einen Blick auf unsere heutige Gesellschaft werfe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Blakhar

User
Beiträge
6
  • #2
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Hallo Du,

also das was Du schreibst fasse ich mal ganz plump (und potentiell nicht vollständig) wie folgt zusammen. Dabei geht es mir nicht darum Dir etwas in den Mund zu legen, sondern einfach konkret zum Punkt zu kommen ;)

'Es wird bei uns viel zu viel nach Oberflächlichkeiten / Geld / Metarialismus entschieden. Hier zeichnen sich Mehrklassengesellschafen ab; aber besonders bei der Partnersuche ist das doch total kontraproduktiv!'

Also:
1.) Wird in unserer Gesellschaft oftmals nach Oberflächlichkeiten entschieden? Ja, absolut!
2.) Richtet das ein totales Chaos an und schwächt unsere Beziehung erheblich? Ja, absolut!
3.) Gibt es dafür nachvollziehbare Gründe? Ebenso - ja!

Die Gründe dürften sein, dass viele Menschen (eigentlich nahezu alle; mich selbst teilweise noch eingeschlossen, aber ich arbeite dran) völlig gesteuert sind von unseren Massenmedien; der Presse; Hollywood und der allgemeinen sozialen Programmierung. Was "lernen" wir Männer da:

1.) Du bist alleine nicht vollständig
2.) Eine schöne (!) Frau, die macht dich vollständig und glücklich; da muss Du voll dranbleiben und alles für geben und Dich von abhängig machen

Und auf Seiten der Frauen:

1.) Angel Dir einen Mann, der Geld hat und sehr athletisch aussieht
2.) Dann musst Du Kinder kriegen und dann bist Du plötzlich glücklich mit ihm

All das "lernen" wir durch unsere soziale Programmierung und Hollywood und unser allgemeines Dogma. Diese Dinge gibt es, damit einige wenige immer reicher werden und mehr an Macht gewinnen (Stichworte: Wachstum; Materialismus; Kontrollieren der Massen; 'Dumm halten' des Volkes; Politik; Religion etc.). Ein großes Thema .. worauf Du hinaus willst:

Ja - solche Effekte gibt es absolut!
Der Weg raus: Es gibt evolutionäre und intuitive Grundreflexe (besonders bei Frauen), die uns den Weg raus aus diesem Schlamassel aufzeigen.
Frauen mit einer ausgeprägten Persönlichkeit und emotionaler Erfahrung (zumindest letzeres bringt eigentlich jede Frau ab 22 mit..) finden intuitiv andere Sachen attraktiv; nämlich:

1.) Eine starke Persönlichkeit (das heißt nicht etwa 'rumschreien' oder 'den größten Bizeps haben'; sondern glücklich mit sich selbst sein; wissen was man will und zumindest grob erkennen was das wahre Ich ist)
2.) Humor und die Fähigkeit mit Humor anderer (auch wenn er verletztens ist) geschickt und locker umzugehen
3.) Das eigene Leben in der Hand haben (dazu zählt auch sich selbst körperlich zu pflegen!)

Mein Tip - dadurch, dass Du denkst "Frauen stehen ja eh eher auf dei Typen mit Kohle; oder die mit dem 5er BMW" verursachst Du diese Realität selbst; denn damit ziehst Du genau diese Frauen in den Leben bzw. erregst diese Empfindungen sogar in Ihnen. Bei einem guten Date spielt Geld / Auto und Co. garkeine Rolle.. fängt der Mann von sich aus damit an schaufelt er bei einer erwachsenen Frau nur sein eigenes Grad (s.o.) und die Frauen, die darauf abfahren, die willst Du garnicht in Deinem leben haben :p
Nimm Frauen nicht so ernst, werd lockerer, erkenne Dein wahres Ich (gerne Youtube Peter Frahm gucken :p), entwickle Deine Persönlichkeit und mach Dich nicht abhängig von Frauen, die auf den 5er BMW stehen^^

So far - cheers,
Blakhar
 

new123

User
Beiträge
8
  • #3
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Ich glaube es ist ein bisschen zu einfach gedacht, wenn die beliebten Oberflächlichkeiten wieder herangezogen werden. Hab einen guten Job, sei durchtrainiert, immer fröhlich und habe Geld, dann klappt der Rest schon von alleine.
So einfach ist es wohl nicht. Die Schattenseiten werden nicht bedacht.
Und wie sieht es überhaupt bei Frauen aus?
Ich frage mich eher warum die vielen Singles in unserer Gesellschaft nicht zueinander finden. Das lässt sich meiner Meinung nicht nur durch Geld und einen guten Beruf erklären. Ich glaube eher, das man sich überhaupt keine Mühe mehr gibt überhaupt jemanden kennenzulernen. Alle verschwinden in Onlineportalen, ist ja am bequemsten, das Flirten geschieht virtuell und im wahren Leben schafft man es nicht mehr jemanden freundlich anzulächeln.
 

Matze3004

User
Beiträge
4
  • #4
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Also ich weiß definitiv was ich will und wen ich nicht will und habe auch eine feste meine Meinung dazu, die ja aus meinem Text schon indirekt hervorgeht. Ich muss mich auch nicht erst sammeln, oder zur mir selber finden, denn ich habe mich gefunden und vertrete auch weiter meine Einstellung zu der Sache.
Hier gab es glaube ich einen ganz ähnlichen Beitrag 2012 schon mal, wo die Rede war von: Welcher Beruf wirkt attraktiv und welcher nicht! Ich fand es schon traurig und erschreckend, daß es so eine Frage überhaupt gibt, noch schlimmer aber fand ich die ganzen Antworten dazu, bis auf einige, wenige Ausnahmen.
Das, aber, liegt nur daran, daß ich da vollkommen anders ticke, als die Meisten wohl. Mir ist es nämlich so furz egal, auf deutsch gesagt, was meine Partnerin verdient, welchen Job sie bezieht oder wie ihr Ansehen in der Gesellschaft ist. Und das rede ich mir nicht schön, daß war mir schon immer furz egal. Denn das sagt am Ende nichts über diese Person aus, oder ob sie zu mir passen könnte oder, oder, oder! Schlimm, daß viele das als vorherrschendes Element nehmen und gleich anfangen daran auszusortieren und nicht nur die Damenwelt, sondern viele Männer denken leider auch so.
 

Blanche

User
Beiträge
1.145
  • #5
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Matze3004:
Mir ist es nämlich so furz egal, auf deutsch gesagt, was meine Partnerin verdient, welchen Job sie bezieht oder wie ihr Ansehen in der Gesellschaft ist. Und das rede ich mir nicht schön, daß war mir schon immer furz egal. Denn das sagt am Ende nichts über diese Person aus, oder ob sie zu mir passen könnte oder, oder, oder! Schlimm, daß viele das als vorherrschendes Element nehmen und gleich anfangen daran auszusortieren und nicht nur die Damenwelt, sondern viele Männer denken leider auch so.

Naja komm - so ganz egal ist es auch dir nicht. Hättest du kein Problem damit, eine Partnerin zu haben, die zum Beispiel gewisse Dienste anbietet?
Nein im Ernst, ich verstehe schon worauf du hinaus willst, teile deine Meinung jedoch nicht.

Mir ist der Beruf des Anderen nicht egal.
Ganz wichtig ist mir, dass mein Partner seinen Beruf gerne ausübt.
Dass er selbständig für sich sorgen kann.
Das sind auch die Ansprüche, die ich, was meinen Job betrifft, selbst habe.

Bei der Partnersuche ist für mich nur das Bauchgefühl und der Verstand entscheidend.
Mein Verstand orientiert sich nicht an Statussymbole.
Passt dieser Mensch von seiner Lebensart, Persönlichkeit, Einstellung zu mir?
Werden die gleichen Ziele und Träume verfolgt?
Das ist wichtig.
Das Bauchgefühl ist ausschlaggebend ob es zu einem weiteren Treffen kommt oder nicht.

Ich bin einfach der Meinung, dass es für jeden eine kleinere Anzahl an "kompatiblen" Menschen gibt, die für eine schöne, ausgeglichene Beziehung in Frage kommen.
(Und deswegen kommen so viele eben nicht in Frage, Körbe werden verteilt und kassiert, Gefühle verletzt (gewollt oder ungewollt))
Wie sich was entwickelt, für wen man sich schließlich entscheidet, das ist eben das Spannende.
Man kann es nicht immer Voraussagen oder steuern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
  • #6
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Matze3004:
Nun gibt es da noch Single C - und Single C hat sowohl an Single A, als auch an Single B Interesse, findet beide sehr sympatisch usw. Für wen, aber, wird sich Single C am Ende wohl entscheiden - Für A oder B???????????!!!!
Für den, der besser aussieht , mehr Liegestütze schafft und der die Frau im Bett so richtig zum Quieken bringt!
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #7
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Die RICHTIGE Antwort ist Single B!
Gibt es was zu gewinnen??

Die Diskussionsgrundlage - für A oder B - empfinde ich schlichtweg als realitätsfernes Schwarz-Weiß-Denken.

Wie wird ein "normaler" Single definiert und wer legt das fest? Sind alle anderen Singles dann unnormal und für wen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.399
  • #8
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Man darf auch nicht vergessen, als Gabriel sich entschied Wirtschaftsminister zu werden, hatte er eine Schankwirtschaft mit Schnitzelstube vor Augen.
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #9
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Matze3004:
... Single A hat einen ganz normalen Job, ein ganz normales Einkommen und kommt mit sich gut zu Recht.
Single B ist vom gleichen Typ beim Aussehen, wie Single A - nur hat Single B einen hervorragenden Job, ein richtig gutes Einkommen und kommt so gut zu Recht, daß er nicht nur sich selbst, sondern auch noch anderen etwas bieten kann.
Hallo Matze !

Danke für deinen Beitrag. Ich selbst ordne mich der A-Kategorie (also der Schwächeren) zu und fühle mich dort SEHR wohl. Ich bin in meinem gesamten Leben ein Mensch der Mitte. Nicht zu sehr glattgebügelt und nicht völlig berechenbar.

Heute haben wir unseren 19. Monatstag und sie schickt mir via SMS viele Herzchen und viel Vorfreude auf die nächsten 19.

Ich habe immer als Mann der Mitte gesucht und mich nie besser oder schlechter gemacht.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #10
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Matze3004:
Die anderen Dinge stehen hinten an und man kann froh sein, wenn sie überhaupt mit auf der Liste stehen. Diese anderen Dinge zb. wären: Gemeinsamkeiten, Charakter, passt man überhaupt zusammen, wie ist er als Mensch überhaupt usw.....
Sprich, die einzig wahren Dinge, die einzig wahren Werte, die für eine Partnerwahl entscheidend sein sollten, kommen irgendwie zu kurz - denn nur diese entscheiden über eine langfristige und glückliche Beziehung und sollten auch als einzig entscheidend angesehen werden.
Wie kommts zu diesen ganzen Sollens-Aussagen. Worin gründet diese Vorschrift?
Wenn es tatsächlich so ist, wie du behauptest, nämlich daß viele immer nur nach Verdienst undso schauen, dann entscheidet Verdienst undso für die natürlich auch für Zustandekommen und Dauer einer Beziehung.

Dabei hatte Single A doch alles, was ein Mensch, einem anderen Menschen nur bieten kann. Denn jeder von uns weiß ja, daß die einzig wahren Dinge, die man einem anderen Menschen bieten kann, nur im Herzen zu finden sind und wichtiger als alles andere zu erachten ist, viel wichtiger. Wobei, wissen das wirklich alle??
Es ist gut, daß das nicht alle "wissen", eben weils halt nicht stimmt.

Aber am Ende hatte Single B leider mehr zu bieten als Single A und wer aufmerksam gelesen hat, kann sich vorstellen, welche Dinge Single B wohl noch so zu bieten hatte, die eigentlich bei der Partnerwahl ehr unbedeutend sein sollten, oder noch besser, überhaupt nicht als Kriterium angesehen werden sollte.
Was du dir wünscht, soll sein?
Ich fürchte, das ist eine etwas schmale Ausgangsbasis.

Daher eine weitere Frage an euch: Entscheidet sich das Schicksal, ob man Single bleibt oder nicht, bereits in der Schule??
Noch früher. In den Gestirnen!

Ich sage: Es ist wirklich traurig, falls es so sein sollte, wie in diesem Text beschrieben. Da fand ich ja noch die Zeiten, als das Aussehen die oberste Liga bei der Partnerwahl darstellte offener und ehrlicher.
An welche Zeiten denkst du da?

So was gibt es in meinem Wortschatz auch nicht, denn jeder Mensch ist gleich viel Wert - unabhängig von Beruf, Geld oder sonstigem Blödsinn, nachdem ein Mensch/Partner viel zu häufig beurteilt wird.
Ja, alle sind gleich viel Wert. Deswegen gibt so ein Wert kein Kriterium für die Partnerwahl ab.

Eins weiß ich aber wohl, daß ich mit meiner Denkweise so ziemlich allein da stehe, wenn ich einen Blick auf unsere heutige Gesellschaft werfe.
Keine Sorge, es ist eines der häufigsten Ressentiments. Du bist Legion.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Blakhar:
Die Gründe dürften sein, dass viele Menschen (eigentlich nahezu alle; mich selbst teilweise noch eingeschlossen, aber ich arbeite dran) völlig gesteuert sind von unseren Massenmedien; der Presse; Hollywood und der allgemeinen sozialen Programmierung.
...
Der Weg raus: Es gibt evolutionäre und intuitive Grundreflexe (besonders bei Frauen), die uns den Weg raus aus diesem Schlamassel aufzeigen.
Frauen mit einer ausgeprägten Persönlichkeit und emotionaler Erfahrung (zumindest letzeres bringt eigentlich jede Frau ab 22 mit..) finden intuitiv andere Sachen attraktiv; nämlich:

1.) Eine starke Persönlichkeit (das heißt nicht etwa 'rumschreien' oder 'den größten Bizeps haben'; sondern glücklich mit sich selbst sein; wissen was man will und zumindest grob erkennen was das wahre Ich ist)
2.) Humor und die Fähigkeit mit Humor anderer (auch wenn er verletztens ist) geschickt und locker umzugehen
3.) Das eigene Leben in der Hand haben (dazu zählt auch sich selbst körperlich zu pflegen!)
Das sind die evolutionären Grundreflexe, die so gegen das böse Hollywood ins Spiel gebracht werden?
Das ist doch genau HOllywood, und das, was die Spatzen von den Dächern pfeifen.
Interessant fände ich das mit dem Humor in der Steinzeit: also abgesehen von Fred Flintstone: kannst du mir da eine Studie zu empfehlen?
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #12
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Matze3004:
(...) meine ich einfach folgendes: Single A hat einen ganz normalen Job, ein ganz normales Einkommen und kommt mit sich gut zu Recht.
Single B ist vom gleichen Typ beim Aussehen, wie Single A - nur hat Single B einen hervorragenden Job, ein richtig gutes Einkommen und kommt so gut zu Recht, daß er nicht nur sich selbst, sondern auch noch anderen etwas bieten kann.

Nun gibt es da noch Single C - (...)

Hmmm, na gut. Dann versuche ich doch mal meine letzten 10 Jahre in Deine Schema zu pressen: vor ca 10 Jahren war ich wohl das, was Du einen Typ-A-Single nennen würdest. Meine (inzwischen Ex)Frau hat mich damals einem Typ-B-Single (netter Kerl übrigens!) vorgezogen ... heute bin ich wohl selbst das was Du einen Typ-B-Single nennst (ja, Mann ist da nicht festgelegt ...) und siehe da, ich wurde gegen einen Typ-A-Single ausgetauscht ... übrigens auch ein netter Kerl.

Was lernen wir daraus?
Ist das nun eine Ausnahme, die Deine Regel bestätigt?
Gibt es Frauen, die mal auf Typ-A- mal auf Typ-B-Singles stehen?
Gibt es vielleicht Frauen, denen Deine Einteilung völlig wurscht und denen ganz anderes wichtig ist ... ???
Oder ist Deine Idee davon, wie Beziehungen funktionieren vielleicht nur viel zu einfach (weil nur auf das Materielle fixiert?) gedacht ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Howlith

User
Beiträge
2.024
  • #13
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Blakhar:
(...)Es gibt evolutionäre und intuitive Grundreflexe (besonders bei Frauen), die uns den Weg raus aus diesem Schlamassel aufzeigen.

Was sind in diesem Zusammenhang "evolutionäre und intuitive Grundreflexe"??? Und warum nur bei Frauen??? Glaubst Du denn, dass die Evolution an uns Männern spurlos vorüber gegangen ist ... ???
 

Viola

User
Beiträge
154
  • #14
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Matze3004:
......Nun gibt es da noch Single C - und Single C hat sowohl an Single A, als auch an Single B Interesse, findet beide sehr sympatisch usw. Für wen, aber, wird sich Single C am Ende wohl entscheiden - Für A oder B???????????!!!

Singel C entscheidet sich fuer den Single, der nicht im Selbstmitleid versinkt.
 

Chichi

User
Beiträge
63
  • #15
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Guten Abend Matze und Ihr anderen,

meine Meinung und Erfahrung deckt sich voll und ganz mit Deiner Erfahrung Matze. Aber Parship unterstützt ja auch voll und ganz dieses Aussortieren. An erster Stelle steht der Beruf, an fast zweiter Stelle die Schulbildung und danach wird aussortiert. Manche lesen sogar nur den Beruf, die Postleitzahl und das reicht dann zu wissen zu wem man passt. Es gibt andere Portale, wo das nicht so herausgekehrt wird, da sind andere Punkte viel entscheidender. Ich finde Parship sollte sich da mal Gedanken machen.

Gute Nacht Chichi
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #16
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Chichi:
meine Meinung und Erfahrung deckt sich voll und ganz mit Deiner Erfahrung Matze. Aber Parship unterstützt ja auch voll und ganz dieses Aussortieren. An erster Stelle steht der Beruf, an fast zweiter Stelle die Schulbildung und danach wird aussortiert. Manche lesen sogar nur den Beruf, die Postleitzahl und das reicht dann zu wissen zu wem man passt. Es gibt andere Portale, wo das nicht so herausgekehrt wird, da sind andere Punkte viel entscheidender. Ich finde Parship sollte sich da mal Gedanken machen.

aus deiner proflberatung:

Zitat von Schlumpfkönig:
Zuallerst muss ich mal nachfragen: Warum ist es erwähnenswert, dass Du mit Akademikern zu tun hast?

Zitat von Chichi:
Hallo Schlumpfkönig,
mit dem Satz Akademiker will ich versuchen zu sagen, dass ich einerseits aus privaten (familiär und freundesmäßig) als auch aus beruflichen Gründen das Niveau was mich umgibt beibehalten will und ich suche auch einen Mann, der in mein Umfeld passt. Das ist sehr schwierig, denn ich selbst bin ja keine Akademikerin und das rüberbringen ohne das es überheblich klingt ist nicht so einfach.

eh? quod licet iovi non licet bovi, wie der akademiker zu sagen pflegt ;).
 

akku1987

User
Beiträge
360
  • #18
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Also ich verstehe den Matze. Jeder der hier behauptet sowas wie Beruf und Geld seien irrelevant, der hat für mich, sorry wenn ich das so sage, keinen Realitätssinn.
Ich bin selber noch Single A zuzuordnen. Single C war meine Traumfrau. Nur hat Sie sich für Single B entschieden, weil Single B bestimmt auch ein netter Kerl ist, aber Single A zurzeit finanziell Haushoch überlegen ist. Das beweisen seine FB-Einträge.
An der Optik kann es nicht liegen, da 9/10 Menschen Single A attraktiver als Single B einschätzen. Über den Charakter von Single B kann man nix sagen, man kennt ihn ja nicht persönlich.
Und was macht nun Single A? Er geht weiter seinen Weg, weil er weiß, dass sich das Blatt in spätestens 2 Jahren gewendet hat und gewendet haben wird und aus Single A wird Single B. Weil Single B einfach besser ist für die Partnersuche.
 

Chichi

User
Beiträge
63
  • #19
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von nuit:
aus deiner proflberatung:
Hallo nuit,
folgendes wollte ich Dir nur noch dazu sagen: res aliter se habet ac sentis



eh? quod licet iovi non licet bovi, wie der akademiker zu sagen pflegt ;).
res aliter se habet ac sentis
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #20
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von Chichi:
Es gibt andere Portale, wo das nicht so herausgekehrt wird, da sind andere Punkte viel entscheidender. Ich finde Parship sollte sich da mal Gedanken machen.

Vielleicht hat sich "parship" hierzu ja Gedanken gemacht. Und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass es besser ist etwas anderes, (eigenes? neues??) zu versuchen, als andere einfach nur zu kopieren ... ist doch schön, wenn es verschiedene PB gibt. Oder? Sollen denn wirklich alle gleich sein ...
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #21
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Hm, welches wären denn die anderen wichtigeren Punkte, die sich ebenso leicht und bündig darstellen ließen?
 
G

Gast

Gast
  • #22
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Bestimmt der Kinderwunsch. Das wird doch hier immer bemängelt.

Ich bin ja kein Lateiner, aber es gibt echt klasse Seiten mit Tante Google.

Scio ne nihil scire.

Mann, bin ich gebüldet.

Ne supra crepidam sutor!
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #23
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von akku1987:
Also ich verstehe den Matze. Jeder der hier behauptet sowas wie Beruf und Geld seien irrelevant, der hat für mich, sorry wenn ich das so sage, keinen Realitätssinn.

Sorry, Ich würde niemals behaupten, dass "Beruf" (besser: Freude am Beruf) und "Geld" (besser: mehr als man braucht) irrelevant wären. Aber den Erfolg oder Misserfolg bei der Partnersuche auf einzig diese beiden Faktoren zu reduzieren, würde doch in der Konsequenz heißen, dass es keine glücklichen Hartz-VI-Partnerschaften geben kann. Und die gibt es. Und alle erfolgreichen Akademiker-Ehen müssten vor Glück überschäumen ... tun sie aber nicht. Also???

(Oder hat hier jemand statistischen Material dazu ... ???)
 
G

Gast

Gast
  • #26
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Zitat von HarryA:
veni vici ... violini
(Ich kam, sah ... und vergeigte)
Müsste das nicht Veni vidi violini heißen :) ?


Mittlerweile habe ich fast begriffen, worum es im EP geht (hat mich irgendwie so erinnert an alte „Herzblatt“ Sendungen - wer soll jetzt dein Herzblatt sein - Single A, der mittelgutaussehende Normaljobbesitzer, reinen Herzens und mit Tonnen innerer Werte, Single B, der etwas fiese mittelgutaussehende Topverdiener, der einer Frau was bieten kann oder Single C, die schnöde an wesentlichen Werten wie Charakter und Herz vorbeischaut (wieso hat Single B das eigentlich nicht?) und sich voll unmenschlich und mittelalterlich denkend für Single B entscheidet).

Wenn’s jetzt um die Position vom Beruf in der Ansicht (siehe Profilberatung) geht: die ist wohl ziemlich dominant. Hatten wir ja schon mal, dass Schlachter, Bestatter oder Müllwerker wahrscheinlich eher seltener angeschaut werden als Ärzte, Anwälte oder Inscheniöre.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #27
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

A propos Fremdsprachen: sag mal, nuit, waren die Franzosen nicht anfänglich auch mit bei der WM dabei? Jetzt in den Halbfinalen tauchen die aber gar nicht mehr auf. Hab ich gar nicht mitbekommen, wann die gegangen sind. Haben die sich zum kollektiven Tour de France-Schauen verabschiedet oder wie kams?

Zitat von tina*:
Mittlerweile habe ich fast begriffen, worum es im EP geht (hat mich irgendwie so erinnert an alte „Herzblatt“ Sendungen - wer soll jetzt dein Herzblatt sein - Single A, der mittelgutaussehende Normaljobbesitzer, reinen Herzens und mit Tonnen innerer Werte, Single B, der etwas fiese mittelgutaussehende Topverdiener, der einer Frau was bieten kann oder Single C, die schnöde an wesentlichen Werten wie Charakter und Herz vorbeischaut (wieso hat Single B das eigentlich nicht?) und sich voll unmenschlich und mittelalterlich denkend für Single B entscheidet).
Und ich hab mir überlegt, daß er mit den guten alten Zeiten, wo noch nach Aussehen partnergewählt wurde, vermutlich gar keine historischen Epochen meint, sondern die Jugend oder so. Aber werden da nicht die coolen Jungs gewählt? Und das ist ja wohl auch ein Status.
 

Flux-us

User
Beiträge
490
  • #29
AW: Welcher Single hat bessere Chancen??!...........

Passgenauigkeit ist doch der Schlüssel, oder?
Ich würde zum Beispiel auch den LKW Fahrer gut finden, wenn er seinen
Beruf mit "internationaler Warenverschieber" angeben würde.
Mein Schlüssel wäre Humor und um die Ecke denken können.
Es müsste natürlich im Profil solch ein Schlüsselreiz auftauchen und das am besten
am Anfang.
Beim Aussehen bin ich kaum festgelegt, obwohl Beweglichkeit im Geiste und dazu
einen gut bewegten Körper finde ich auch attraktiv.
Status etc. spielte bei mir auch kaum eine Rolle, habe immer auf meine finanzielle
Unabhängigkeit geachtet. Er sollte für sich selbst sorgen können.

Jetzt kann ich eben nur von mir ausgehen und habe da keinen Überblick wie es üblicherweise
abläuft. Ich bin bestimmt nicht hässlich, aber ich renne jetzt auch nicht jede Woche zur
Kosmetikerin, Friseur, etc..Das heißt ich versuche mehr mit meiner Persönlichkeit zu punkten
als mit perfekt, optimiertem Äußeren.

Stehen Männer hauptsächlich auf das schmückende Beiwerk und Geist, Witz, Charakter sind
nice to have aber überbewertet? Das wäre doch im Sinne des Fragestellers.
Liebe Grüße
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #30
un petit malheur

Zitat von Heike:
A propos Fremdsprachen: sag mal, nuit, waren die Franzosen nicht anfänglich auch mit bei der WM dabei? Jetzt in den Halbfinalen tauchen die aber gar nicht mehr auf. Hab ich gar nicht mitbekommen, wann die gegangen sind. Haben die sich zum kollektiven Tour de France-Schauen verabschiedet oder wie kams?

deine erinnungslücken sind nachvollziehbar; war ja im vergleich zu 06 und 10 diesmal ein wenig einprägsamer abschied ;).
nach dem großmütigen französischen rückzug bleibt jetzt nur zu hoffen, dass die jungs die nachbarschaftshilfe zu nutzen wissen.