Beiträge
4.669
Likes
357
  • #152
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Benutzerin:
Ist das jetzt sehr reaktionär, wenn ich behaupte, dass die Berufe von Frauen in der Vergangenheit tatsächlich eine tendenziell untergeordnete Rolle gespielt haben...
Sofern man akzeptiert, daß auch Hausfrau als Beruf gilt, hat der Beruf der Frau und die Einschätzung, wie sie ihn ausfüllt, dazumalen eine ziemlich wichtige Rolle gespielt. :)
 
B

Benutzerin

  • #153
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Heike:
Sofern man akzeptiert, daß auch Hausfrau als Beruf gilt, hat der Beruf der Frau und die Einschätzung, wie sie ihn ausfüllt, dazumalen eine ziemlich wichtige Rolle gespielt. :)
Ich befürchte: Im Paarungs-Kontext wurde (und wird) Hausfrau nicht als Beruf betrachtet. Zumal die Aufnahme dieser Berufstätigkeit größtenteils nach der Eheschließung (Stichwort: Ehegatten-Splitting - meiner Einschätzung nach anachronistisch und gesellschaftlich so überflüssig wie ein Kropf) erfolgt(e).
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #154
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

OK. Und das sind Lehrerinnen nicht?
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #155
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Ja, aber es ging ja um frühere Zeiten. Und da war Hausfrau auch so etwas wie ein Ausbildungsberuf.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #157
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Das mußten nicht eigens Schulen sein. Es gab eine Menge Kurse. Und gerade höhere Töchter hatten eine Menge zu lernen, von einer ganzen Reihe von Hauslehrern. Eine gute Ehe- und Hausfrau abzugeben, wurde als Berufung und Beruf angesehen. Entsprechendes galt etwa im Bauernstande. Natürlich war Bäuerin ein Beruf, was denn sonst?
 
B

Benutzerin

  • #158
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Ich würde mal schätzen, dass diese Art von Kursen seit den 60ern stark rückläufig gewesen ist.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #159
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Ja, da fing es dann ja auch bald mit anderen Berufen für Frauen an.
 
B

Benutzerin

  • #160
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Aber sie waren ja nie so 'relevant' wie die Berufe der Männer.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #161
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Die Jobs nicht, die Berufung schon. Ist eine Frage der Sichtweise. Wer etwa Kindererziehen nicht als Beruf sehen möchte, der wird meist auch eher sagen, daß im Hinblick auf Frauen der Beruf nicht so relevant ist für die Partnerwahl.
 
B

Benutzerin

  • #162
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Heike:
Die Jobs nicht, die Berufung schon. Ist eine Frage der Sichtweise. Wer etwa Kindererziehen nicht als Beruf sehen möchte, der wird meist auch eher sagen, daß im Hinblick auf Frauen der Beruf nicht so relevant ist für die Partnerwahl.
Ich seh da schon einen Unterschied zwischen Ausbildungsberufen und Berufen, die ein Studium voraussetzen und der Tätigkeit als Hausfrau. Die wenigsten Mütter haben ja z.B. eine Ausbildung zur Kindererziehung.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #163
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Ja, Hausfrauentätigkeit wird üblicherweise als Beruf tendenziell geringgeschätzt. Oft so weit, daß es überhaupt nicht mehr als Beruf gilt.
 
B

Benutzerin

  • #164
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Heike:
Ja, Hausfrauentätigkeit wird üblicherweise als Beruf tendenziell geringgeschätzt. Oft so weit, daß es überhaupt nicht mehr als Beruf gilt.
Ich schätze die Hausfrauen-Tätigkeiten nicht gering - ein "Beruf" ist es meiner Auffassung nach trotzdem nicht.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #165
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Viele Frauen empfinden es als Geringschätzung, wenn ihre Tätigkeit nicht als Beruf anerkannt wird. Wie ich finde, haben sie nicht ganz Unrecht damit.