Beiträge
4.669
Likes
357
  • #271
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Wenn es Ihre Lebenserfahrung ist, daß ein Laie auch mal mehr wissen kann als ein Fachmann, gar kein Problem. Das ist selbstverständlich und da haben wir auch keine andere Meinung. Sie hätten dann nur eine Selbstverständlichkeit auf etwas seltsame und vielleicht mißverständliche Weise ausgedrückt.
Wenn Sie aber meinen, ich sollte andere Meinungen gelten lassen, nehmen Sie offenbar an, Sie hätten hier eine andere Meinung als ich. Worin die besteht, weiß ich natürlich nicht. In meinen Ohren klang es so, als wollten Sie eher provozierend-entlarverisch was über einige Berufsstände sagen. Die Applaudierenden dürften das auch so verstanden haben.
Wenn Sie einen schlechten Anwalt hatten, wünsche ich Ihnen natürlich einen besseren. Wenn Ihrer so schlecht war, daß man seine Kompetenzen mit ein bißchen Googelei leicht überflügeln könnte, dürfte Ihrer Suche leicht Erfolg beschert sein.
 
Beiträge
186
Likes
0
  • #272
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Altes Thema, aber neue Erkenntnisse!

Es ist -zumindest für Norddeutsche- möglich, die mit Vorurteilen besetzten Berufe sehr charmant und ehrlich zu benennen: einfach auf Plattdeutsch:
Sprich: Doktorsch statt Ärztin, Schoolmester/Schoolmestersch statt Lehrer/Lehrerin, Affkat/Affkatsch statt Rechtsanwalt. Ich habe es ausprobiert und es scheint wirklich weniger abschreckend zu klingen ;-)

@Danke für die Anregung, Andre

(PS:Ich wurde nach der Änderung auf Platt sogar von Leuten angeschrieben, die mein Profil eigentlich gar nicht hätten lesen können dürfen, weil es auf "verborgen" stand)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #273
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Sophia:
(PS:Ich wurde nach der Änderung auf Platt sogar von Leuten angeschrieben, die mein Profil eigentlich gar nicht hätten lesen können dürfen, weil es auf "verborgen" stand)
Das heißt, Platt bewirkt Wunder! ;-)

P.S. Ich finde, Platt klingt freundlich, gelassen und hat so einen stillen Humor. Wenn ich früher meine alten Tanten (ich selber kanns nicht wirklich) platt reden hören habe, musste ich jedenfalls immer schmunzeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #274
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von PARSHIP:
Traditionell gelten Krankenschwester, Rockstar oder Schauspieler als Berufe, bei denen das andere Geschlecht weiche Knie bekommt. Aber entspricht das wirklich der Realität? Für viele haben gerade Anwälte, Kreativ-Direktor/innen, Lokalpolitker/innen oder Schaffner/innen das gewisse Etwas an sich. In welchem Beruf arbeitet Ihr Traumpartner?
Wenn es nur um weiche Knie geht, dann trägt er Uniform (z.B. 5-Farb-FT). Sonst sind natürlich andere Sachen auch ganz wichtig...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
186
Likes
0
  • #275
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Andre:
Das heißt, Platt bewirkt Wunder! ;-)

P.S. Ich finde, Platt klingt freundlich, gelassen und hat so einen stillen Humor. Wenn ich früher meine alten Tanten (ich selber kanns nicht wirklich) platt reden hören habe, musste ich jedenfalls immer schmunzeln.
Stimmt! Ich kann es leider auch nicht mehr wirklich, bin aber gerade am auffrischen - und weil Parship kein Platt kann, erkennt es den Hinweis auf die Basismitgliedschaft im Profil nicht wirklich ;-)
 

Jan

Beiträge
294
Likes
0
  • #277
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

HüstelHüstel
 
Beiträge
186
Likes
0
  • #279
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Jan:
Kleiner Nachtrag, lieber Jan, mein Profil ist noch auf verborgen gestellt, aber da ich trotzdem von zwei neuen Migliedern angeschrieben wurde, also nicht von welchen die mich noch aus dem vergangenen Jahr auf ihrer Liste hatten und meine Besucherlieste ausgestellt ist,musste ich denen ja irgendwie zeigen, dass nicht ich die böse bin, die nicht antworten will......
War aber schon von jemandem hier im Forum Thema, das Parship da ein Softwareproblem hat (und nun auch noch ein Fremdsprachen Problem ;-)
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #280
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

ich finde Berufsangabe problematisch, fände es besser, zunächst mal einen Nickname anzugeben. Warum? Offenbar ist es nicht ganz selten, dass es aus Unwissenheit oder gepflegten Vorurteilen gewisse Vorbehalte gegenüber Berufen gibt. Gib doch nur mal beispielsweise als Frau an, Dein Beruf sei Psychotherapeutin, ....dann hast Du den Salat. Schnell leuchten die Alarmglocken mit allerlei abstrusen Befürchtungen von: die kann mich durchschauen, bis zu: die hat sicher selbst einen an der Klatsche usw.
Darüber hinaus finde ich es sehr problematisch, dass die Berufsangaben offenbar viele dazu verleiten, vorrangig auf den Beruf mit Einkommen, Status usw. zu fokussieren, anstatt zu schauen, was der betreffende Mensch einem Gegenüber zu sagen hat, wer er/sie im Kontakt ist, einfach, welcher Mensch einem da gegenübertritt.
Manchmal habe ich zudem den Eindruck, Männer suchen offiziell nach einer Frau auf Augenhöhe, aber eigentlich doch eher nach einer Art gut angezogener repräsentativer und den Schönheitsidealen entsprechenden persönlichen Chefsekretärin..... schlimmstenfalls vorsorglich nach einer Krankenschwester.... Übrigens bestätigen die netten Ausnahmen selbstverständlich immer die Regel...
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #281
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Sophia:
Tja, wer Fremdsprachen kann, ist klar im Vorteil.. dafür kann ich die englischen Berufsbezeichnungen nicht lesen
Geht mir ähnlich, *grummel*. Obwohl mein Opa aus seiner englischen Kriegsgefangenschaft immer gesagt hat: wer platt versteht, versteht auch englisch. Da ist ein bisschen was dran ;-)
 
Beiträge
118
Likes
0
  • #282
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

@ Glühwürmchen:

Klasse gesagt.

VG
 
Beiträge
213
Likes
3
  • #283
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Clara:
Manchmal habe ich zudem den Eindruck, Männer suchen offiziell nach einer Frau auf Augenhöhe, aber eigentlich doch eher nach einer Art gut angezogener repräsentativer und den Schönheitsidealen entsprechenden persönlichen Chefsekretärin.
Clara, "Augenhöhe" und "gut angezogen sowie den Schönheitsidealen entsprechend" zu sein, schließen sich nicht zwingend gegenseitig aus :)
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #286
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Das spielt kaum bis keine Rolle was es ist - solange das nicht arg negativ besetzte Formen annimmt (besser kein Beispiel). Wichtig ist, das sie damit glücklich ist - sich damit identifizieren kann. Attraktiv macht sie etwas anderes … aber ein Job???
 
Beiträge
26
Likes
0
  • #287
AW: weitere Informationen

Zitat von SalvatoreDiManzo:
Bei einem Profil einer Informatikerin oder Kindergärtnerin, den Berufen, die ich nicht als für mich attraktiv bewerte, betrachte ich mir das gesamte Profil im Detail. Ist es unkreativ und enthält nur Basisinformationen, hat es viele Rechtschreibfehler, läßt die Ausdrucksweise Rückschlüsse auf den Bildungsgrad zu, entsprechen die Interessen den meinen, wie verhält es sich mit der Optik?
Gibt es Hinweise auf Esoterik oder Religion (fliegt sofort raus) oder mehr als 2 Katzen
Liegen wenig Indizien für eine Passung vor, verzichte ich auf ein weiteres Kennenlernen.
Bildungsgrad und Augenhöhe kann ich unterschreiben aber ich verstehe nicht warum viele Menschen ein Problem mit Religion und /oder Esoterik haben (vor allen Dingen Männer). Ich bin viel gereist und habe Kontakte zu sehr unterschiedlichen Kulturen. Es gibt Gottseidank noch Menschen auf dem Globus (ja, auch sehr Gebildete) für die der tiefere Sinn des Lebens nicht in der Wissenschaft steckenbleibt und die ganzheitlich denken!
 
Beiträge
26
Likes
0
  • #288
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Manfred:
Für mich kommen eigentlich nur Akademikerinnen in Frage. Sorry, aber ich kann mich nur denen unterhalten. Da ich regelmäßig Romane berühmter Dichter lese, abends Gedichte rezitiere und danach Arte schaue muss man dafür ja auch eine vorzügliche Bildung haben.
Deswegen ist ein Hochschulabschluss ein absolutes Must Must Must (englisch für müssen).
Da muß ich entschieden wiedersprechen, es gibt auch Akademiker die absolute Fachidioten sind und mit denen ich kein anspruchsvolles Gespräch führen konnte. Ebenso gibt es Menschen, die diese "gesellschaftliche Weihe" nicht haben aber über sehr viel Herzensbildung verfügen und mit denen es eine Freude ist ein gutes Gespräch zu führen!!!
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #289
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von Searchin:
Da muß ich entschieden wiedersprechen, es gibt auch Akademiker die absolute Fachidioten sind und mit denen ich kein anspruchsvolles Gespräch führen konnte. Ebenso gibt es Menschen, die diese "gesellschaftliche Weihe" nicht haben aber über sehr viel Herzensbildung verfügen und mit denen es eine Freude ist ein gutes Gespräch zu führen!!!
Hallo Searchin,
dem kann ich nur zu 100% zustimmen! Abgesehen davon gibt es unter manchen Akademikern (habe selbst studiert, also kein unbedarftes Bashing) doch teilweise ein Standesdünkel, daß mir manchmal schlecht wird, genau so, wie es von der anderen Seite des öfteren mal die Vorstellung gibt, jemand mit Studium würde prinzipiell auf andere herunterschauen, nur weil man deren Meinung mitunter nicht teilt oder aus dem Fachwissen heraus, das man nunmal oft hat, dem Mainstream-Denken nicht nachgeben will.
Aktuelles Beispiel ist eine Diskussion um die gestern durch die Medien getriebene Sau "Staubsauger mit mehr als 800 Watt", bei der die EU-Menschen (mal wieder) den Zusammenhang zwischen Leistung und Energie nicht verstanden haben und davon ausgehen, daß ein Staubsauger mit 800 Watt automatisch beim Saugen nur die Hälfte der Energie brauch, wie ein Staubsauger mit 1600 Watt. Ob ich mit dem Ding dann zwei oder drei mal so lang brauche um meinen Dreck wegzusaugen, damit noch mehr Energie verbrate, das war einer Gesprächspartnerin gestern nicht beizubringen. Es kam gleich der Vorwurf der Arroganz und des Besserwissertums.
Gleichzeitig habe ich mich auch schon mit "weniger gebildeten" Menschen hervorragend über Stunden über recht anspruchsvolle Themen unterhalten.
Für mich würde daher kaum jemand direkt wegen des Berufes "durchs Raster fallen", wenn sich die beruflichen Unterschieden nicht auch sonst mit der Chance zueinander zu passen, "beißen" würden.

Nettmann
 
Beiträge
241
Likes
1
  • #290
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

@Searchin und Nettmann:
Mir ist die Ironie aus Manfreds Beitrag ins Gesicht gesprungen...
Allerdings lässt sich auf Ironie auch nicht gut eine Antwort formulieren.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #291
AW: weitere Informationen

Zitat von Searchin:
…. aber ich verstehe nicht warum viele Menschen ein Problem mit Religion und /oder Esoterik haben (vor allen Dingen Männer). Ich bin viel gereist und habe Kontakte zu sehr unterschiedlichen Kulturen. Es gibt Gottseidank noch Menschen auf dem Globus (ja, auch sehr Gebildete) für die der tiefere Sinn des Lebens nicht in der Wissenschaft steckenbleibt und die ganzheitlich denken!
Mit gewissen Religionen und Esoterik kann ich mich auch nicht ganz anfreunden – vor allem wenn es um Partnerschaft geht. Im Bekanntenkreis ist es mir egal, weil ich mich jederzeit zurückziehen kann.

Ich bin auch viel rumgekommen, habe immer in einem internationalen Umfeld gearbeitet, habe Freunde, die andere religiöse und kulturelle Wurzeln haben, etc… Obwohl man niemals alle über einen Kamm scheren kann, habe ich gewisse Schlussfolgerungen aus meinen Erfahrungen gezogen. Ich weiß einfach, was ich akzeptieren könnte und worauf ich mich einlassen könnte und möchte. Es geht nichts über gewisse Gemeinsamkeiten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
29
Likes
0
  • #292
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Wenn es um Berufe geht bin ich ein wenig unentschlossen. Auf der einen Seite mag ich Akademiker, da ich viele kennengelernt habe, die sensibel, intelligent und nicht oberflächlich waren. Auf der anderen Seite habe ich auch viele kennengelernt, die arrogant und herablassend waren.

Für mich ist es eben wichtig, dass eine Frau intelligent und "nett" ist. Nett in Form von tolerant.
Würde zunächst einen sozialen Bereich anziehend finden, dann muss ich aber wieder an Beamte denken, die in sozialen Bereichen gearbeitet haben, mit denen ich mehr als schlechte Erfahrung gemacht habe.

Allgemein denke ich alles was eine soziale Stärke oder Intelligenz vorraussetzt ist für mich anziehend. Ohne mit Vorurteilen anzufangen, würde eine Dame, die in einem Beauty-salon oder Nagelstudio arbeitet, somit nicht wirklich für mich in Frage kommen, da denke ich, wären die meißten zu oberflächlich auf das Äußerliche fixiert.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #293
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Und einige der für Sie unattraktiven Berufe, fordern genau die von Ihnen genannten Eigenschaften!
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #294
AW: Welcher Job macht sie/ihn attraktiv?

Zitat von SalvatoreDiManzo:
Attraktive Jobs sind beispielsweise Ärztin, Rechtsanwältin, Unternehmensberaterin, Architektin.
Lehrerinnen, Sekretärinnen, Sparkassenangestellte, Kindergärtnerinnen und Sozialpädagoginnen wirken auf mich nicht anziehend.
Interessant. Aber warum ist das so? Ein Klischee? Liegt's am Verdienst, sind diese Frauen "wertvoller"? Und kann man das wirklich so pauschal sagen?
Ich gebe zu, ich hatte mal eine flüchtige Bekanntschaft, er arbeitete in Klärwerk - diese Bekanntschaft wurde dann ziemlich schnell sehr flüchtig...