E

Evi

  • #16
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

Zitat von mil:
ja, verliebtsein ist toll. wenn es zu sehr ums erleben des verliebtseins geht, ist das eine andere gewichtung als wenn derjenige, in den man verliebt ist, im zentrum steht. im zweiten fall ists kein widerspruch zu liebe. im ersten gibts da schon eine spannung. so wie mancher vor allem die herausforderung liebt, oder die bestätigung im moment, wo er weiß, er hat den anderen erobert, so lieben andere vor allem das eigene gefühl der verliebtheit. im rechten maß ist das alles recht. im überzogenen maß find ich es eher weniger attraktiv.
Also ich mein ja den 1. Fall gar nicht zu kennen - "Ich glaube nicht an die Verliebtheit in die Verliebtheit" ;-)). Ich verliebte mich in meinem Leben nur nach dem 2. Fall, vielleicht deshalb eher selten und dafür ziemlich haltbar. Nur der 2.Fall erfüllt für mich die Bedeutung von Verliebtheit überhaupt.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #17
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

Zitat von mil:
wenn es zu sehr ums erleben des verliebtseins geht, ist das eine andere gewichtung als wenn derjenige, in den man verliebt ist, im zentrum steht.
Also wenn ich von Verliebtsein spreche, dann von "in jemanden verliebt sein". In jemanden. Und diese(r) jemand muss schon eine starke Wirkung auf mich haben, denn wovon sollte das Verlieben sonst ausgelöst werden?

Andererseits: Aber selbstverständlich steht auch das Erleben des Verliebtseins mindestens genauso im Vordergrund. Die Freude und das Herzklopfen und Kribbeln und Schnurren, die Energie -- das ist doch da, das ist doch in einem, das muss man doch in vollen Zügen genießen! Und der andere will doch spüren, dass ich verliebt bin, dass es mir gut geht.

Und am Ende: Es ist, was es ist.
 
Beiträge
654
Likes
1
  • #18
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

OK, also wenn wir mal von den Basis-Regeln der Attraktivität und der Balz absehen... die natürlich da sein sollten, damit sich dieses Gefühl der Verliebtheit einstellen kann, und auch mal abgesehen von all den anderen Neurotransmittern und Hormonen, die entsprechend ausgeschüttet werden, um uns in 'Stimmung' zu bringen... was bedeutet Verliebtheit... eben nicht nur sich körperlich angezogen fühlen, sondern auch ein Eingeständnis, eine Zusage an sich selbst und an den Menschen gegenüber ... 'verliebt zu sein'.... und es auch zu wollen.

Welche Bedeutung hat nun diese Eingeständnis? Das ist wieder zweigeteilt - was bedeutet es für mich, was bedeutet es für meinen Partner.

Für mich bedeutet es ... zulassen, nach innen lauschen, Schmettelingsflüge zu erleben, zu sehnen, zu vermissen, zu träumen...und auch zu wünschen, zu hoffen, unsicher zu sein, was die Zukunft bringt. Dem Moment steckt die Sorge schon als kleiner Teufel im Genick.

Was bedeutet es für meinen Partner? Zunächst ein Kompliment: du bist so liebenswert, so schön und attraktiv, dass ich mich in dich verliebe. Dann kommen schnell auch noch die Erwartungshaltungen dazu, die Wünsche meines Partners, hat es auch bei ihm den Kickstart gegeben?

Ich würde mich nicht darin versteigen, jemand anders zu sagen, wie er/sie glücklich werden kann oder soll. Also wieviel Verliebtheit es braucht, und ob diese Verliebtheit ein Gradmesser für eine Beziehung ist, kann ich damit wieder mal nicht sagen.....
 
Beiträge
46
Likes
0
  • #19
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

Ich beschreibe das mal ganz nüchtern aus meiner eigenen Erfahrung, von dem was ich aus meinem Umfeld kenne und was ich aus eigenen Interesse in verschiedenen Büchern zu diesem Thema gelesen habe:

Aufgrund der Tatsache, dass man sich in einander verliebt, kommt man i.d.R. zusammen und lässt aufeinander ein. Aber diese heiße Phase dieser Verliebtheit ist auch in ein paar Monaten wieder vorbei. Soweit kennen das ja die meisten von sich ...

Wie gut es danach allerdings weitergeht, entscheidet sich dann aber meist aufgrund von vorhandenen Gemeinsamkeiten (ähnlich wie bei einer Freundschaft): Gemeinsame Interessen und Wertvorstellungen, gemeinsamer sozialer Kontext/Kontakte, gemeinsame Lebenseinstellung und -planung, etc.

Allerdings hat man i.d.R., wenn es nach dem 2. Date "Klick" macht, meist nicht den Willen/Kopf alle diese Dinge beim Partner "abzuklopfen" - sollte man aber, wenn auch schwer fällt ;-). Dann ist zumindest die Chance größer, dann die Beziehung auch länger halten könnte.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #20
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

@ Wasserfee @ Fenster

Hallo Wasserfee, schön, dass Du wieder da bist!

Aus meinen größten Verliebtheiten wurden nur Affären - meine Gefühle fanden im anderen keinen Widerhall. Aus meinen geringsten Verliebtheiten mit vorrangig dem Gefühl, sich mit dem anderen wohl zu fühlen, wurden die längsten Beziehungen. Umgekehrt wäre es mir lieber gewesen. Denn sich aus einer echten Verliebtheit mit dem Gefühl tiefer Zuneigung und Sympathie herauslösen zu müssen, weil es der andere nicht so empfindet, habe ich als extrem schmerzhaft erlebt. Schlimmer, als das jeweilige Ende meiner längeren Beziehungen.

Deshalb denke ich, Fenster_zum_Hof, der Mann, von dem Du schreibst, hat womöglich auch das untrügliche Gefühl, das ich oben beschrieben habe. Fraglich ist und bleibt aber selbstverständlich, ob dieses untrügliche Gefühl als sicheres Zeichen für eine gute Beziehung geeignet ist. Ich denke nicht. Das zeigt sich eher später.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #22
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

@ Andre

Danke :))
 
W

Wasserfee

  • #23
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

Habe mich auch gerade gewundert - bin doch erst heute wieder da ;-)
 
W

Wasserfee

  • #25
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

Zitat von Andre:
Gute Frage ;-) Ich hatte wohl irgendwie eine Phase der Unlust, was Online-Partnerbörsen und damit verbundene Zerstreuung betrifft. Ich kann es selbst nicht so genau sagen.

Ich bin richtig erstaunt, dass ihr mich (noch) kennt! :)))
 
W

Wasserfee

  • #27
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

Zitat von Andre:
Naja, so alt sind wir nun auch noch nicht ;-)
Okay, ich drücke mich klarer aus: Es rührt mich, dass es hier im Forum Menschen gibt, die mich wahrgenommen haben.

Da wir hier im Thread zum Thema Verlieben sind: Verliebtheit ist nicht der Grund gewesen, weshalb ich abgetaucht bin. Wäre auch zu schön gewesen ...
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #28
AW: Welche Bedeutung hat das Verlieben?

@ Wasserfee

OK, dann freue ich mich jetzt zeitlich auf der richtigen Schiene, dass Du wieder da bist. :)
Ich tummel mich noch manchmal hier aktiv, eher aber nur lesend. Bei mir gibt es nichts Neues - Du verstehst vermutlich, was/wen ich meine. ;-)
 
Beiträge
2.291
Likes
766
  • #29
Hallo, hier habe ich ein "altes Thema" herausgekramt.
Ich stelle mir heute die Frage und tue mich schwer mit der Antwort.
Es gibt ja Meinungen, die sagen eine Verliebtheit sei überhaupt nicht nötig.
ist das eher ein Gefühl für Jüngere?
Welche Einschätzung oder Erfahrung habt Ihr gemacht?
Falls denn jemand etwas dazu schreiben möchte dazu.
 
Beiträge
2.291
Likes
766
  • #30
Kann Verliebtheit dann eher starten, wenn ein Mensch sich besonders wohl fühlt
in seiner Haut oder und sich selbst bedingungslos annehmen kann?