hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #31
Es gibt keinen Anspruch geliebt zu werden (offenbar nicht mal von der Mutter), es gibt ein Bedürfnis, die Sehnsucht.
 
G

Gast

  • #32
Aus diesem Bedürfnis, diesem Wunsch erwächst dann der Anspruch. Ich würde jedoch eher Bedürfnis und Anspruch synonym verwenden. Ist weniger hochtrabend.
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #33
Wie die Oma immer sagte , Wünsche kann man haben, aber man hat keinen Anspruch auf Erfüllung.
 
G

Gast

  • #34
So betrachtet hat die Großmama recht.
Der Wunsch, geliebt zu werden - wie der Großpapa immer zu sagen pflegte - ist allem immanent. Aber wir schweifen ab.
 
Beiträge
464
Likes
274
  • #36
Zitat von fafner:
Ganz einfach: alle die, welchen Du selbst nicht gerecht wirst. Weil Du sonst unattraktiv bist.
Fafner, wann kapierst Du endlich, dass man sich die Zuneigunge einer Person durch das erfüllen von Ansprüchen nicht erkaufen und schon gar nicht durch ein Vortäuschen erschleichen kann. Ein Anspruch ist das, was für ein Zusammenleben erforderlich ist.

Überleg Dir doch mal, welche Ansprüche ein längerfristiges Zusammenleben mit Dir an eine Frau stellt. Irgendwas wirst Du da sicher in 16 Ehejahren herausgefunden haben. Welchen Vorwurf möchtest Du nicht mehr hören und wie müsste eine Frau sein, damit sie Dich akzeptiert, so wie Du bist?

Ich selber habe meine Lehren gezogen und mein Leben und meine Ansprüche radikal geändert und muss mir jemand suchen, der von Grund auf anders ist als meine Ex. Und bei diesem idiotischen Wettbewerb um Attraktivität werde ich ganz gewiss nicht mitmachen, sondern von Anfang als die Person antreten, die ich bin. Wem das nicht gefällt, kommt ja wohl schon gar nicht in Frage, oder?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
30
Likes
1
  • #37
Zitat von Victor:
Man hört in der Partnersuche oft, dass man Ansprüche senken soll aber keiner sagt konkret, was er damit meint. Was haltet Ihr denn für einen senkbaren Anspruch und wieso?

...den ehemaligen Anspruch vielleicht, jemals einen männlichen Partner finden zu können, der dauerhaft in nächster Nähe erträglich ist?

Man kann den Anspruch senken in.."temporär unter ausgewählten Umständen von Interesse" ;) Damit läßt sich das Auswahlspektrum erheblich erweitern und reduziert den eigenen Stressfaktor.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #38
Zitat von Victor:
Fafner, wann kapierst Du endlich, dass man sich die Zuneigunge einer Person durch das erfüllen von Ansprüchen nicht erkaufen und schon gar nicht durch ein Vortäuschen erschleichen kann.
Offenbar hast Du was nicht kapiert, denn ich habe nichts dergleichen geschrieben.

Und bei diesem idiotischen Wettbewerb um Attraktivität werde ich ganz gewiss nicht mitmachen, sondern von Anfang als die Person antreten, die ich bin.
Wenn eine Frau mir gegenüber so redete oder so eine Einstellung hätte, fände ich sie wenig attraktiv. Das klingt so trotzig. "Nehmt mich oder laßt es." Da würd ich es halt lassen. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #39
Zitat von Victor:
Ich selber habe meine Lehren gezogen und mein Leben und meine Ansprüche radikal geändert und muss mir jemand suchen, der von Grund auf anders ist als meine Ex. Und bei diesem idiotischen Wettbewerb um Attraktivität werde ich ganz gewiss nicht mitmachen, sondern von Anfang als die Person antreten, die ich bin. Wem das nicht gefällt, kommt ja wohl schon gar nicht in Frage, oder?
Zitat von fafner:
Wenn eine Frau mir gegenüber so redete oder so eine Einstellung hätte, fände ich sie wenig attraktiv. Das klingt so trotzig. "Nehmt mich oder laßt es." Da würd ich es halt lassen. :)
Wäre vermutlich auch besser für euch beide. Abgesehen davon ist die Anforderung "mich so zu akzeptieren, wie ich bin" bei Partnerbörsen keineswegs selten.

Der Fehler, den viele machen, ist, dass sie sich am Anfang verstellen und so tun, als ob sie ein anderer Mensch wären. Mir z.B. ist schon so oft erzählt worden, dass "Frauen auf Männer stehen, die gern tanzen" und dass ich mich doch mal dazu durchringen soll, ein paar Tanzschritte zu lernen. Und dann? Hab ich eine Frau am Hals, die ständig frustriert ist, weil ich nun mal nicht gern tanze und absolut keine Lust hab, monatlich oder gar wöchentlich wie ein Industrieroboter stundenlang irgendwelche seltsamen Bewegungsabfolgen zu wiederholen.

Das bedeutet nun nicht unbedingt, das man zwangsweise mit dem Finger in der Nase zum ersten Date erscheinen sollte, aber man sollte sich überlegen, ob man die Person, in die sich das Gegenüber (hoffentlich) grad verliebt, auch wirklich für den Rest seines Lebens sein will.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #40
Zitat von Victor:
Man hört in der Partnersuche oft, dass man Ansprüche senken soll aber keiner sagt konkret, was er damit meint. Was haltet Ihr denn für einen senkbaren Anspruch und wieso?
Wenn ich meine Vorliebe Wandern zu gehen nun aufgeben soll, weil er nicht laufen kann, sondern lieber Rad fährt?! Tja, was machen wir dann!?
 
D

Dr. Bean

  • #41
hauptsache brüste, der Rest is mir egal !
 
Beiträge
2.309
Likes
1.415
  • #42
Zitat von Yvette:
Wenn ich meine Vorliebe Wandern zu gehen nun aufgeben soll, weil er nicht laufen kann, sondern lieber Rad fährt?! Tja, was machen wir dann!?
Ich sehe da grundsätzlich kein Problem. Beide Hobbies haben die selbe Grundlage: das Wetter. Wenn das Wetter passt, können beide ihrem persönlichen Hobby nachgehen. Und damit beide etwas gemeinsam machen können, sucht doch einfach ein neues zusätzliches Hobby.

Aber es wie so oft, lieber wird der Fokus auf das gelegt, was nicht passt, anstatt zu schauen was denn gemeinsam passt oder etwas neues beginnen, was beide gemeinsam machen können.

Die Prognose ob eine Beziehung wachsen und sich festigen kann liegt weniger an den Passungen vorher, als vielmehr mit dem Umgang des nicht so passenden. Und das zeigt sich nunmal erst in einer Beziehung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #43
Zitat von IPv6:
Aber es wie so oft, lieber wird der Fokus auf das gelegt, was nicht passt, anstatt zu schauen was denn gemeinsam passt oder etwas neues beginnen, was beide gemeinsam machen können.
Doch, es passt ja. Nur wenn man körperlich eingeschränkt ist, und deshalb verzichten muss ist es schon schade. Keine Wanderungen mehr mit meinem Club? Gut, ich mag Radfahren auch, hatte jedoch in meiner letzten Beziehung das Radfahren aufgegeben, weil er Probleme mit dem Gleichgewichtssinn hatte und kein Rad lenken konnte, daher kamen wir auf Wandern. Jetzt gefällt mir Wandern sehr gut und nun darf ich wieder umschwenken? Wieso immer ich?
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #45
Zitat von IPv6:
Das kannst nur du dir beantworten!

Vielleicht weil du den Fokus so auf die Gemeinsamkeiten einstellst, dass du lieber etrwas aufgibst.

Die Frage ist also weniger "wieso immer mir", als vielmehr "weshalb was aufgeben" ?
Ich schrieb wieso immer ich und nicht wieso immer mir - das passt doch gar nicht!