Beiträge
202
Likes
0
  • #32
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

@ Mentalista.

Schöne Ideen, danke. Ich muss unbedingt schlittschuhfahren gehen :) Aber gibts da nicht Frauenüberschuss?
 
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #34
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von FrauMeier:
@ Mentalista.

Schöne Ideen, danke. Ich muss unbedingt schlittschuhfahren gehen :) Aber gibts da nicht Frauenüberschuss?

Frau Meier, wie süss, nee, habe ich so in Berlin nicht erlebt bzw. nicht auf meinem Lieblings-Markt zu der Uhrzeit.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #36
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Chrismas suxx! - Urlaub - so weit weg wie möglich.
 
Beiträge
4.001
Likes
2.923
  • #37
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Ich wurde heute gefragt, ob mich schon der Novemberblues erreicht hat. Hab gesagt, nööö, den November finde ich nicht so schlimm, weil sich dann viele Menschen etwas down" fühlen.
Viel schlimmer finde ich die Vorweihnachtszeit. Wenn einem ungefragt überall und immer Weihnachtsmucke entgegen klingt und man nicht durch die Stadt gehen kann ohne den Geruch von Glühwein und dieser ( für mich ) aufgesetzten jinglebells-Fröhlichkeit. Es ist schwer, sich dem zu entziehen. Ich freue mich für Menschen, die sich an dieser Vorweihnachtszeit erfreuen. Ich empfinde in dieser Zeit meine Einsamkeit als noch stärker, habe aber wenig Möglichkeit, mich dem zu entziehen. Man HAT einfach Vorweihnachtsfreude zu empfinden! Und das stört mich halt.
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #38
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Ich weiß, was du meinst: sei weihnachtsselig, sei kaufrauschig, sei geil und wenn du schlechte Laune hast, dann gibt es immer jemand, der dich moralisiert.
Ich denke, Weihnachten hat nicht umsonst das nachgesagte Dilemma mit den vielen Familien- streitigkeiten, der Vereinsamung und den freiwilligen Lebensabschieden, wenn man letzteres mal so ausdrücken darf.
Dass ein Urlaub gewählt wird, um dem eigentlich besinnlichen Fest zu entfliehen, ist schade und fast ein wenig traurig.
Wir könnten wohnungstausch machen.

@ Mentalista wie wärs? Berlin wäre toll, lange nicht mehr gesehen. Ich biete ebenfalls Großstadt an...
Am liebstn sollte man ein großes PS fest feiern und jeder der mag, besucht mich, falls er vorher ein Geschenk besorgt hat ... und wenn er/ sie kochen kann :)
 
Beiträge
4.001
Likes
2.923
  • #39
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von FrauMeier:
Am liebstn sollte man ein großes PS fest feiern und jeder der mag, besucht mich, falls er vorher ein Geschenk besorgt hat ... und wenn er/ sie kochen kann :)
Gilt das nur für Weihnachten oder auch für Silvester!.... :)
 
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #40
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von FrauMeier:
@ Mentalista wie wärs? Berlin wäre toll, lange nicht mehr gesehen. Ich biete ebenfalls Großstadt an...

Meinste das im Ernst? Du kennst meinen "guten" Ruf von hier nicht ,-)? Die Forumsmama und Aufpasserin Heike wird dich bestimmt gerne aufklären .-).

Wo wohnst du denn?

Es gibt in Berlin wunderschöne, nicht Kaufrausch-mässige Weihnachtsmärkte, da ich eh kein Konsum-Freak bin, stört mich das Einkaufsgetue nicht groß. Ich übe weiterhin Kekse-backen, ich sollte dabei nicht so viel Glühwein trinken .-), dann gehe ich Anfang Dezember zu einem Adventssingen im Berliner Dom, das ist schon Tradition bei mir, danach zum 1. Mal auf "meinen" Weihnachtsmarkt, später noch die Anderen schönen anschauen, es wird viel gekocht, Klösse, Rotkohl usw., über Weihnachten gibt es Bio-Ente, ja kochen ist in dieser Zeit für mich Pflicht.

Einkaufsstrassen, Shopping-Center meide ich zu dieser Zeit, ist mir immer ganz gut gelungen. Ich kann es nicht mit ansehen, wie die Menschen sich "glücklich" kaufen wollen, die armen Kindern, die stundenlang im Baggy, natürlich warm eingepackt, ist ja sooo kalt im SCenter.... und super schwitzend, durch die Geschäfte genervt und weinend geschleppt werden. Kein Wunder, dass es so viele Weihnachtshasser unter den jungen Leuten gibt.

Weihnachten unter Palmen, nee geht bei mir nicht. Lieber in den deutschen, polnischen oder tschechischen Bergen. Es soll übrigens Studien geben, dass festgestellt wurde, dass solche Weihnachts-Urlaube in den Tropen, gesundheitlich nicht einfache Spätfolgen haben sollen, weil komplett gegen die innere Uhr und die seelische Prägung, geurlaubt wird.
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #41
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von Dreamerin:
Gilt das nur für Weihnachten oder auch für Silvester!.... :)


Hallo Dreamerin und Mentalista und alle, die noch fremde weihnachtsorte oder -ideen suchen,

klar gilt auch für Sylvester. Und ich finde die Idee wäre großartig, aber hat auch seine Grenzen. Ich bin alleinerziehende Mutter mit Kiga-Kind und meine Wohnung hat nciht so viel Platz für Gäste. Aber die Vorstellung wäre nett. Nur das Fremdsein müßte sich noch mehr auflösen lassen. Beim Familienbesuch, und sei der noch so grauslich, weiß man ja, was einen erwartet.
Wie gestaltet man feiertage in einer kleinen Wohnung, wenns draußen klirrend kalt ist, mit jemand, den man nicht kennt.
und ich wohne nicht um die Ecke, dass man dann eben schnell zurück fährt.
Mich hats in die Supereinzige-Metropole nach Ö verschlagen. Die ist dafür an Weihnachten und auch Jahreswechsel besonders schön.
 
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #42
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von FrauMeier:
Und ich finde die Idee wäre großartig, aber hat auch seine Grenzen. Ich bin alleinerziehende Mutter mit Kiga-Kind und meine Wohnung hat nicht so viel Platz für Gäste. Aber die Vorstellung wäre nett.

Das hatte ich schon vermutet, aber willst du dir das echt zumuten? Als mein Kind in dem Alter deines war, habe ich viel mit dem Kind gemacht, war auch froh, mal Ruhe von dem Kindergarten-Weihnachts-Bastel usw. Trubel zu haben. Wir sind viel raus gegangen, damals gab es noch Oma und Opa, der Papa war auch da, dass ich sogar an den Feiertagen auf ne Party gehen konnte.

Nette Fremde aus einem Forum hätte ich mir nie ins Haus geholt. Der direkte Kontakt stellt sich oft anders da, gerade wenn ein Kind dabei ist, nee, wäre mir zu damals zu anstrengend und Risikoreich gewesen.

Gibt es denn keine guten Veranstaltungen usw. vor Ort, wo du und dein Kind schöne Weihnachten, Feiertage usw. verbringen könntet? Was ist mit Familie usw?

Herzlichen Gruß

Mentalista
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #43
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Ja, so gehts mir auch. Endlich Weihnachtspause ...
Aber wir haben keine Omas vor ort oder andere verwandte und der Vater interessiert sich ausserhalb der vereinbarten Besuchstage herzlich wenig.
Also, das Risiko ist schon groß, dass einem schnell fad wird, mit zu vielen Kindertagen und wenigen eigenen Freisäumen.
Im Augenblick lass ich das auf mich zukommen. Allerdings Sylvester gehört schon mal mir :)

Vielleicht fange ich doch auch schon mit dem Glühwein an ....
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #44
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von Mentalista:
.....

Weihnachten unter Palmen, nee geht bei mir nicht. Lieber in den deutschen, polnischen oder tschechischen Bergen. Es soll übrigens Studien geben, dass festgestellt wurde, dass solche Weihnachts-Urlaube in den Tropen, gesundheitlich nicht einfache Spätfolgen haben sollen, weil komplett gegen die innere Uhr und die seelische Prägung, geurlaubt wird.

Das Ausschütten von Glückshormonen unter Palmen ist halt nicht jedermans Sache :)-
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #45
AW: Weihnachtswünsche und -träume mit und ohne Christbaum

Zitat von FrauMeier:
Ja, so gehts mir auch. Endlich Weihnachtspause ...
Aber wir haben keine Omas vor ort oder andere verwandte und der Vater interessiert sich ausserhalb der vereinbarten Besuchstage herzlich wenig.
Also, das Risiko ist schon groß, dass einem schnell fad wird, mit zu vielen Kindertagen und wenigen eigenen Freiräumen.
Im Augenblick lass ich das auf mich zukommen. Allerdings Sylvester gehört schon mal mir :)

Vielleicht fange ich doch auch schon mit dem Glühwein an ....

Oh, tut mir leid.Ich kann mich noch sehr gut an die Zeiten der wenigen Freiräume erinnern, dabei hatte ich es noch halbwegs gut. Bei mir wurde es erst besser, als mein Kind in die Schule kam. Es hatte viele gute Freunde und war oft bei ihnen. Ich hatte rückblickend doch nicht wenig Verständnis und Unterstützung von anderen Müttern erhalten.

Gibt es bei euch nicht in Kirchengemeinden usw. Mutter-Kind-Gruppen, wo du Anschluss finden könntest? Du kannst ja vor Ort nicht die einzige Single-Mutter sein, der es so geht, oder?