Beiträge
15
Likes
4
  • #48
Zitat von Vizee:
Woher kommt das eigentlich, daß die Menschen in der Weihnachtszeit besonders weich und rührseelig werden?
Darüber zerbreche ich mir auch gerade den Kopf, da ich seit etwas über einer Woche auch wider erwarten eine schlimme Zeit habe und sehr oft an meine verstorbene Frau denken muss, obwohl ich dachte da bereits gut drüber weg zu sein und den Sprung weiter zu machen schon länger geschafft habe und auch wieder positiv in die Zukunft schaue. Ich bin zum ersten mal Weihnachten wieder alleine.
Ich denke es hat zumindest in meinem Fall damit zu tun, dass ich viele viele Dinge plötzlich wieder zum ersten mal alleine machen muss um die sich sonst mene Frau gekümmert hat. Daran selbst zu Kochen, Waschen etc. habe ich mich nun seit knapp einem Jahr gewöhnt und diese Dinge sind mittlerweile wieder normal für mich sie alleine zu tun. Aber die Geschenke für die Kinder einzupacken, Karten zu schreiben etc....und 1000 andere Dinge die früher meine Frau in der Weihnachtszeit gemacht hat, das erinnert mich im Moment dutzende Male Tag für Tag wieder an meinen Verlust und das ist nicht leicht.
 
Beiträge
15.255
Likes
7.671
  • #49
Zitat von Markus1966:
Darüber zerbreche ich mir auch gerade den Kopf, da ich seit etwas über einer Woche auch wider erwarten eine schlimme Zeit habe und sehr oft an meine verstorbene Frau denken muss, obwohl ich dachte da bereits gut drüber weg zu sein und den Sprung weiter zu machen schon länger geschafft habe und auch wieder positiv in die Zukunft schaue. Ich bin zum ersten mal Weihnachten wieder alleine.
Ich denke es hat zumindest in meinem Fall damit zu tun, dass ich viele viele Dinge plötzlich wieder zum ersten mal alleine machen muss um die sich sonst mene Frau gekümmert hat. Daran selbst zu Kochen, Waschen etc. habe ich mich nun seit knapp einem Jahr gewöhnt und diese Dinge sind mittlerweile wieder normal für mich sie alleine zu tun. Aber die Geschenke für die Kinder einzupacken, Karten zu schreiben etc....und 1000 andere Dinge die früher meine Frau in der Weihnachtszeit gemacht hat, das erinnert mich im Moment dutzende Male Tag für Tag wieder an meinen Verlust und das ist nicht leicht.
Lieber Markus, ich denke an dich, alles Gute für dich und deine Kinder. Du schaffst das! HG Mentalista
 
Beiträge
1.129
Likes
586
  • #50
@Marus1966 - Deinen Verlust nachempfinden kann nur jemand, der in der gleichen Situation ist wie Du, und diesen Schmerz in diesen Zeiten genauso erlebt. Ich habe keine Worte, die Dich trösten könnten... Mein Verlust ist nicht vergleichbar, weil mein Partner noch da ist, aber ich verliere ihn, jeden Tag ein Stück mehr... Wenn es helfen würde, würde ich Dich jetzt in den Arm nehmen.
 
Beiträge
127
Likes
4
  • #51
Zurück zum Thema:
Das Schlüsselwort lautet Ablenkung. Ob ein MMORPG, ein Vogelhaus mit Dachterrasse zimmern oder ein 1000-Teile-Puzzle. Es ist egal, was du machst, es muss nur dein Bewusstsein binden
 
G

Gast

  • #52
Zaphira, es betrübt mich sehr, Deine Zeilen zu lesen. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen Erfüllung und eine Lösung.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #53
Lieber Markus,ich habe meine Partner immer anders verloren,kann das vermutlich nicht so ganz nachvollziehen,wünsche Dir aber viel Kraft für Deine Kinder und für Dich,alles Gute
Zaphira,weiss nicht was bei Dir ist,vermutlich Krankheit ,auch dafür alles,alles Liebe
 
Beiträge
15
Likes
4
  • #54
Zitat von Tim1987:
Das Schlüsselwort lautet Ablenkung. Ob ein MMORPG, ein Vogelhaus mit Dachterrasse zimmern oder ein 1000-Teile-Puzzle. Es ist egal, was du machst, es muss nur dein Bewusstsein binden
Wenn man die Möglichkeit hat, ist das auf alle Fälle das Beste was man tun kann um den Moment zu überwinden. Das Problem dabei ist nur, dass einerseits die Rahmenbedingen dies oft nicht erlauben und dadurch, zumindest meiner Erfahrung nach, alles nur nach hinten geschoben wird und irgendwann später sobald man mal zur Ruhe kommt trotzdem mit aller Macht dann alles hochkommt. Deshalb habe ich für mich beschlossen alle Gefühle zuzulassen, nicht zu verdrängen und zu versuchen damit umzugehen. Nur so denke ich kann ich das auf Dauer bewälten.

Allen anderen vielen Danke für die lieben Worte, ich weiss sie sind wirklich gut gemeint und kommen auch von Herzen, sie helfen aber leider nicht sondern ziehen nur weiter runter und mein Blick ist nach vorne gerichtet, deshalb bitte nicht! Aber trotzdem Danke für den guten Willen!
 
Beiträge
191
Likes
14
  • #55
Nee, wie wir aus einem anderen Thread wissen, warst du inzwischen ja auch anderweitig abgelenkt. Ich verstehe das alles nicht! Frohes Fest trotzdem.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #56
Ganz verstehe ich das Ganze nun auch nicht....Weihnachten wäre nun mal halbwegs ohne Partner überstanden...Jetzt kommt noch mein Geburtstag und Silvester und da kommt nochmal die Sehnsucht nach liebevoller Zweisamkeit sehr,sehr stark hoch.

Ich weiss,ich bin damit nicht ALLEINE auf dieser Welt
 
Beiträge
191
Likes
14
  • #57
Liebe Eli, frohe Weihnachten Dir! Vor Silvester graut es mir auch ein wenig, wenn einem da nicht nach Feiern zumute ist, kann man gleich allein zu Hause bleiben. ;-) Ich gucke dann mal hier ins Forum.
 
Beiträge
127
Likes
4
  • #58
Nicht verdrängen, Markus, ablenken. Rechts von dir ist die absolute Finsternis und du drehst dich bewusst nach links. Du weißt, dass die Finsternis da ist, aber deine Ablenkung beschäftigt dich zu sehr als dass du Gedanken für die Finsternis hast.

Es ist keine Lösung, aber es hilft
 
Beiträge
15.255
Likes
7.671
  • #59
Zitat von Kaisa:
Nee, wie wir aus einem anderen Thread wissen, warst du inzwischen ja auch anderweitig abgelenkt. Ich verstehe das alles nicht! Frohes Fest trotzdem.
Ja, ich verstehe das auch nicht. Vor allen Dingen, wenn man sieht, wann der Beitrag von Markus, indem er ganz gut beschreibt, was los ist, geschrieben ist und das Dilemma mit seiner Ablenkung erst einen Tag später stattfand und ihn so tief verletzt hat.

Eigentlich hat er doch schon vorher gut erkannt, was los ist. Er hat über seit einer Woche wieder starke Erinnerungen an seine verstorene Frau, hat aber gerade in dieser Woche ein heftige Begegnung mit einer Frau, in der er sich schnell und heftig verliebt hat und hat dieser Frau auch was davon erzählt. Das die Frau den Kontakt, ungünstig, gebe ich zu, Heiligabend dann abgebrochen hat, ist m.E. nun nachvollziehbar.
 

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #60
Liebe Kaisa...bei uns gibt's ja schon jahrelang diesen Sylvesterpfad.Dort sind die Massen unterwegs,ginge ich aber dort hin,würde ich mich sicher noch schlechter fühlen,jeder ist lustig unterwegs.
Und noch voriges Jahr habe ich dort auf der Strasse mit meinem Ex getanzt (Tanzen - meine Leidenschaft ggg)

Und ich glaube gerne,dass Markus auf einer Seite um seine Frau trauert und eine neue Liebe spüren mag.Wer will das nicht ?

Ich schon...sehr ,sehr gerne sogar.

Diese Zeit von Weihnachten bis Silvester ist für mich und viele sicher auch. rührseliger,gefühlvoller und vieles mehr.Ich kann mich dem nicht entziehen.

Am 24.12.vor 7 Jahren hat mein Vater damals gesagt,er bedankt sich für alles,was wir getan haben und entschuldigt sich,wenn er wem wehgetan hat.Da wusste keiner von uns ,dass er zwei Tage vorher Diagnose Lungenkrebs bekommen hat.5 Monate später ist er verstorben.Ist jetzt kein Partner,ich weiß - aber ,das kommt auch immer wieder hoch und ich verstehe mich nicht,dass ich nichts gespürt hatte,meine Schwester und ich dachten..was hat er,er wird halt alt.

So haben wir alle unseren Schmerz im Laufe eines Lebens.