Beiträge
56
Likes
86
  • #1

Was wollen diese Männer von mir?

Ich habe heute mal wieder ein Erlebnis gehabt, das vierte dieser Art, das mir zu denken gibt. Von daher würde ich gerne mal eure Meinungen bzw. Ratschläge hören.

Ich habe hier ja jetzt schon oft gelesen, man zieht das an, was man selber ausstrahlt. Ich hoffe, das trifft diesmal eher nicht zu. :eek:

Ich habe viel mit Kunden zu tun, und kann mich oft nicht durch einfaches weggehen aus der Situation retten. In den letzten Monaten bin ich jetzt mittlerweile vier mal von Männern angesprochen bzw. angebaggert worden, die so überhaupt nicht mein Fall sind. Alle sind deutlich älter als ich, geschätzt so zwischen 15 bis 25 Jahre. Alle erzählten mir auf die Schnelle ihre Lebensgeschichte, die fast immer gleich ist. Frau tot, Kinder fast in meinem Alter :eek:, Eigenheim, Auto, soundso viel Geld. Getoppt mal hier von einem Ferienhaus oder da von einem Boot. Alle auf der Suche nach einer neuen Frau.
Ich bin glücklich Single, seit fast einem Jahr jetzt, und möchte das auf jeden Fall jetzt und in nächster Zeit nicht ändern. Ob überhaupt noch mal, weiß ich eigentlich auch nicht. Auf jeden Fall bin ich nicht auf der Suche.
Das teile ich denen auch mit, so gut es in den jeweiligen Situationen geht, denn es sind immer auch andere Kunden da. Ich habe heute auch mit meinem Chef gesprochen, zur Not werden diese Männer rausgeworfen und bekommen Hausverbot.
Aber ich frage mich, warum werde ich nur von solchen Männern angesprochen? Was kann ich ändern? Mir gefällt dieses Interesse an mir nicht. Keinen der Männer würde ich ansprechen, überhaupt nicht mein Typ und viel zu alt.
 
Beiträge
828
Likes
1.233
  • #2
"Was wollen diese Männer von mir?"

Sex???
 
  • Like
Reactions: AnnaConda, EinerausHB and Mentalista
A

apfelstrudel

  • #3
in welcher branche arbeitest du?
 
Beiträge
56
Likes
86
  • #4
Einzelhandel
 
Beiträge
3.036
Likes
1.986
  • #5
Wie kommst Du drauf, dass die mehr wollen als Dir etwas mitzuteilen? Es gibt Gestalten (auch unter Frauen), die etwas ungeheuer Vertrauenerweckendes ausstrahlen. Und dann läuft das Maul schnell über, vor allem, wenn sonst keiner zuhören will.
 
  • Like
Reactions: Megara, Ygramul, IPv6 und 6 Andere
A

apfelstrudel

  • #6
eine mitarbeiterin hatte auch das problem, allerdings nicht so krass. ich hab ihr vorgeschlagen garnicht darauf einzugehen und aktiv wieder ins verkaufsgespräch einzusteigen ohne auch nur ein wort über die belästigung zu verlieren.
das hat recht gut funktioniert...
 
  • Like
Reactions: Look, Ulla2 and Amanita
Beiträge
828
Likes
1.233
  • #7
Ist doch eigentlich auch total egal, denn das ist mal wieder Gejammer auf hohem Niveau. Die einen beschweren sich, dass sie keiner anspricht und die anderen, dass sie nur der Typus anspricht, den sie nun nicht so wirklich toll finden. Mann und auch Frau könnte ja auch einfach mal froh sein, dass man überhaupt angemacht wird und vielleicht sogar mal einen zweiten Blick wagen. Dieses ewige "zu alt, zu weit weg und das Haus ist auch nicht sooo toll" muss doch nicht sein, oder? Ich kenne @Amanita natürlich nicht, aber mein Gott, wenn sie mich irgendwie anspricht und nicht gerade häßlich ist, würde ich sie auch anmachen, wäre ich nicht in einer Beziehung. Wahrscheinlich bin ich auch älter als sie, aber deshalb lasse ich mich nicht als alten Sack abstempeln und drücke ihr auch nicht den Stempel des jungen Blasebalgs auf, also was soll´s? Es kann trotzdem passen!
 
  • Like
Reactions: Wildflower
D

Deleted member 24735

  • #8
Schon mal daran gedacht, dass du gar nicht angebaggert wirst, sondern diese Schnittmenge sie einfach dazu verleitet sich zu öffnen?

Wie du schon sagst, "sie sprechen dich an" (weil sie aus geschäftlichen Gründen eh schon im Gespräch mit dir sind, oder du weit und breit der einzig verfügbare oder freundlich wirkende Mitarbeiter bist). Was lässt dich glauben, dass sie dabei einen Hintergedanken habe? Ist dir von "Beobachtern" diese Einschätzung schon mal bestätigt worden?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara, Wildflower and Rise&Shine
Beiträge
56
Likes
86
  • #9
Wenn die Informationen stimmen bezüglich des vorhandenen Geldes, dann können sie sich den Sex auch woanders holen.

Wie kommst Du drauf, dass die mehr wollen als Dir etwas mitzuteilen?
Weil bei jedem dieser Männer eine Einladung zum Kaffee/Essen folgte.

Dieses ewige "zu alt, zu weit weg und das Haus ist auch nicht sooo toll" muss doch nicht sein, oder?
15 bis 25 Jahre älter ist mir einfach viel zu viel! Da steige ich dann ja in einer Beziehung fast direkt in die Altenpflege ein. Nein danke! Dazu habe ich keine Lust.

ich hab ihr vorgeschlagen garnicht darauf einzugehen und aktiv wieder ins verkaufsgespräch einzusteigen ohne auch nur ein wort über die belästigung zu verlieren.
Das funktioniert in meinem Fall nur, wenn noch andere Kunden da sind. Obwohl gerade heute der Typ diese anderen Kunden frech einfach mit in sein Gespräch mit einbezogen hat. Das Ehepaar hat dann Recht schnell das Weite gesucht.

Mann und auch Frau könnte ja auch einfach mal froh sein, dass man überhaupt angemacht wird
Nein, darüber bin ich nicht froh, ich fühle mich eher belästigt und komme schlecht bzw nicht aus dieser Situation raus. Selbst wenn ich sage, ich habe kein Interesse, hilft das nicht. Da komme ich nicht mal auf die Idee, einen zweiten Blick zu riskieren.
 
  • Like
Reactions: Magneto73
A

apfelstrudel

  • #10
Das funktioniert in meinem Fall nur, wenn noch andere Kunden da sind. Obwohl gerade heute der Typ diese anderen Kunden frech einfach mit in sein Gespräch mit einbezogen hat. Das Ehepaar hat dann Recht schnell das Weite gesucht.
dann flirt nicht mit dem kerl sondern konzentrier dich auf die arbeit. jede art von drauf eingehen ermutigt so jemanden weiterzumachen. sogar ein nein, weil du ja dazu verlegen lächelst und das schon wieder als zustimmung gedeutet werden kann....
 
  • Like
Reactions: Look
Beiträge
7.985
Likes
6.714
  • #11
Zieh dir mal was Eheringartiges über den Finger. Eine Freundin von mir (Seelenhandel) macht das so.
Zusätzlich rasiert sie sich die Zähne nur selten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara, Ulla2, Amanita und ein anderer User
U

Ursina60

  • #13
Sie flirtet doch nicht; sie arbeitet im Kundenkontakt und sie spricht die Kunden doch auch nicht auf "irgendwas" an sondern macht ein Verkaufsgespräch auf die Ware bezogen. Was wird denn da rein interpretiert?
 
  • Like
Reactions: Amanita
D

Deleted member 24735

  • #15
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
U

Ursina60

  • #17
Ich bin übrigens auch der Typ Mensch, dem sich andere schnell anvertrauen und das Herz öffnen über Dinge, die ich nicht unbedingt wissen möchte. Aber doch nicht während der Arbeitszeit beim Kundenkontakt. Ausser sie verkauft irgendwelche Hilfsmittel für Behinderte, da müsste man dann schon die Hintergründe der Behinderung kennen um wirklich das richtige Produkt zu verkaufen.
 
  • Like
Reactions: Amanita
A

apfelstrudel

  • #18
Ich bin übrigens auch der Typ Mensch, dem sich andere schnell anvertrauen und das Herz öffnen über Dinge, die ich nicht unbedingt wissen möchte. Aber doch nicht während der Arbeitszeit beim Kundenkontakt. Ausser sie verkauft irgendwelche Hilfsmittel für Behinderte, da müsste man dann schon die Hintergründe der Behinderung kennen um wirklich das richtige Produkt zu verkaufen.
dir trau ich auch zu beim produkt zu bleiben und nicht nonverbal oder verbal hoffnung zu schüren.... vielleicht. aus falsch interpretierter kundenfreundlichkeit?
 
  • Like
Reactions: Look
Beiträge
19
Likes
10
  • #19
Naja ein paar Gedanken von mir dazu - bin zwar weder jung&weiblich noch alt&männlich - deshalb aber vielleicht auch "aussenstehender"...

Belästigung wird es wohl erst, wenn ein deutliches "nein" nicht akzeptiert wird. Ihnen höflich zu sagen, "Vielen Dank, doch ich habe kein Interesse an allem, was über unser Verkaufsgeschäft hinaus geht. Ich bitte sie daher, mir keine Avancen mehr zu machen" würde ich nicht als Affront bewerten - auch nicht im Kundenkontakt. Du bist ja keine untergebene des "grossen Mao" oder so.

Du denkst dir sicher sowas wie: "Das ist doch kaum auszuhalten". Geht vielen so. Ich als Mann werde praktisch gar nicht angesprochen. Das ist auch nicht schön, besonders wenn man so idealistisch und naiv ist, von Gleichberechtigung auf hohem Niveau zu träumen. Also bitte liebe Frauen, sprecht uns an, "belästigt" uns, wir wollen auch mal wissen, wie das ist!

Ich lese immer wieder, dass von Männern erwartet wird, dass sie Frauen ansprechen. Aber bitte nur die, die der Frau genehm sind? Tja, sorry, ich glaub das ist Wunschdenken.

Ich hoffe die humoristisch gemeinten Stellen sind als solche zu erkennen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Amanita
Beiträge
213
Likes
401
  • #20
Nein, darüber bin ich nicht froh, ich fühle mich eher belästigt und komme schlecht bzw nicht aus dieser Situation raus. Selbst wenn ich sage, ich habe kein Interesse, hilft das nicht.
Tu bei derart unpassenden Kommentaren so, als hätte der Typ gar nichts gesagt. Ich hatte mal einen Kunden, der dachte er könne einen Abschluss an die Bedingung knüpfen, dass wir miteinander essen gehen. In der Situation habe ich es nur komplett ignoriert und so getan, als hätte ich nichts gehört. Nach dem Abschluss habe ich an einen Kollegen weitergereicht. Diskutieren ist in so einer Situation komplett sinnlos.

Zieh dir mal was Eheringartiges über den Finger.
Genau das würde ich auch machen, wenn so etwas regelmäßig passiert.
 
  • Like
Reactions: Amanita, Bee246, apfelstrudel und ein anderer User
Beiträge
667
Likes
1.386
  • #21
Ich habe viel mit Kunden zu tun, und kann mich oft nicht durch einfaches weggehen aus der Situation retten. In den letzten Monaten bin ich jetzt mittlerweile vier mal von Männern angesprochen bzw. angebaggert worden, die so überhaupt nicht mein Fall sind. Alle sind deutlich älter als ich, geschätzt so zwischen 15 bis 25 Jahre. Alle erzählten mir auf die Schnelle ihre Lebensgeschichte, die fast immer gleich ist. Frau tot, Kinder fast in meinem Alter :eek:, Eigenheim, Auto, soundso viel Geld. Getoppt mal hier von einem Ferienhaus oder da von einem Boot. Alle auf der Suche nach einer neuen Frau.
Ich bin glücklich Single, seit fast einem Jahr jetzt, und möchte das auf jeden Fall jetzt und in nächster Zeit nicht ändern. Ob überhaupt noch mal, weiß ich eigentlich auch nicht. Auf jeden Fall bin ich nicht auf der Suche.
Das teile ich denen auch mit, so gut es in den jeweiligen Situationen geht, denn es sind immer auch andere Kunden da. Ich habe heute auch mit meinem Chef gesprochen, zur Not werden diese Männer rausgeworfen und bekommen Hausverbot.
Aber ich frage mich, warum werde ich nur von solchen Männern angesprochen? Was kann ich ändern? Mir gefällt dieses Interesse an mir nicht. Keinen der Männer würde ich ansprechen, überhaupt nicht mein Typ und viel zu alt.
@Amanita:
Was ich aus deinem Beitrag nicht ganz herauslesen kann ist, ob es dich nur stört, weil du kein Interesse an diesen "älteren" Männern hast, oder ob es dich grundsätzlich stört, dass du während der Arbeit angebaggert wirst ...

Dein Beitrag klingt so, als bist du eine Person, die sehr freundlich und vertrauenserweckend ist ... also jemand dem man sich gerne anvertraut.
v.a. "ältere" alleinstehende Männer (und auch Frauen) erzählen so jemanden gerne die ganze Lebensgeschichte, ohne sich dabei etwas zu denken.
Wobei die Grenze zwischen Plauderei, "harmlosen" Flirts bis hin zur Aufdringlichkeit auch sehr schmal sein kann ...

Wenn du kein Interesse hast, finde ich es gut, dass du das den Männern dann auch klar sagst ... Du kannst etwa auf eine Einladung zum Kaffee sagen, dass du kein Interesse hast und dass das deinem Freund nicht gefallen würde (niemand weiß, dass du Single bist ;) ...).

Die Reaktion deines Chefs finde ich übrigens auch gut, d.h. wenn die "sanfte Abfuhr" nicht wirkt und die Frage immer wieder kommt oder jemand richtig aufdringlich wird, kannst du auf Unterstützung zählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Amanita
Beiträge
10
Likes
1
  • #24
Vielleicht mal auf deine Kleidung, Körperhaltung oder Ausstrahlung achten ob du vielleicht so rüber kommst als ob du leicht zuhaben wärst oder auf der Suche wärst (nicht böse gemeint )
 
Beiträge
747
Likes
652
  • #25
Das ist doch ganz einfach zu lösen - einfach während der Arbeit einen Ehering anziehen. Problem gelöst! :D:D:D

Falls Du keinen hast - kannst gern meinen haben ;):rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Look, Ygramul, Amanita und 3 Andere
Beiträge
56
Likes
86
  • #26
Was lässt dich glauben, dass sie dabei einen Hintergedanken habe?
Weil es nicht bei einem Gespräch bleibt, es folgten jeweils Einladungen.

dann flirt nicht mit dem kerl sondern konzentrier dich auf die arbeit.
Ich flirte nicht und mache meine Arbeit. Ich bin nett und freundlich zu jedem Kunden, das gehört zu meinem Beruf. Wenn ich dann merke, das der Mann den nächsten Schritt einleitet, dann teile ich auch schon mein nicht vorhandenes Interesse mit.
Ich kann natürlich auch unfreundlich, vielleicht sollte ich das dann mal raushängen lassen. o_O

Zieh dir mal was Eheringartiges über den Finger.
Eine gute Idee, die ich aber nicht umsetzen kann, da ich ständig Handschuhe trage. Man könnte einen Ring also gar nicht sehen.

Ich bin übrigens auch der Typ Mensch, dem sich andere schnell anvertrauen und das Herz öffnen über Dinge, die ich nicht unbedingt wissen möchte.
In der Tat habe ich das Problem schon seit meiner Kindheit. Da hat schon meine Mutter mich als seelischen Mülleimer missbraucht. Viel später habe ich da einen Riegel vorgeschoben und heute lasse ich es nur noch bei bestimmten Personen zu.

oder ob es dich grundsätzlich stört, dass du während der Arbeit angebaggert wirst ...
@Bee246
Es stört mich generell. Ich bin nicht auf der Suche nach einem neuen Mann. Ich bin zufrieden so, wie mein Leben gerade läuft. Ich dachte auch, das würde ich ausstrahlen. Scheint aber leider nicht so zu sein.

Es gibt immer eine unbewußte, nonverbale Kommunikation zwischen Menschen. Da fallen Mißverständnisse manchmal erst spät auf
Das ist ja auch Teil meiner Frage. Was kann ich machen, falls es so sein sollte?

Vielleicht mal auf deine Kleidung, Körperhaltung oder Ausstrahlung achten ob du vielleicht so rüber kommst als ob du leicht zuhaben wärst oder auf der Suche wärst
Wir tragen Arbeitskleidung, bzw Westen über privater Kleidung. In meinem Fall sind das ganz normale, einfache T-Shirts oder Pullover im Winter.
Was für eine Körperhaltung oder Ausstrahlung hat eine suchende Person? Wenn ich das wüsste, dann könnte ich vielleicht etwas verändern.

Das ist doch ganz einfach zu lösen - einfach während der Arbeit einen Ehering anziehen. Problem gelöst! :D:D:D

Falls Du keinen hast - kannst gern meinen haben ;):rolleyes:
Danke für dein Angebot! :) Ich habe tatsächlich keinen mehr, habe ich direkt nach der Scheidung zum Goldankauf gebracht. :D Aber siehe weiter oben, es bringt nichts, wenn ich einen tragen würde.
 
D

Deleted member 24735

  • #27
  • Like
Reactions: Vergnügt, ICQ, IMHO und 2 Andere
A

apfelstrudel

  • #28
In der Tat habe ich das Problem schon seit meiner Kindheit. Da hat schon meine Mutter mich als seelischen Mülleimer missbraucht. Viel später habe ich da einen Riegel vorgeschoben und heute lasse ich es nur noch bei bestimmten Personen zu.
funktioniert das nicht, dass du garnicht auf diese avancen eingehst, sie einfach ignorierst und stattdessen eisern beim thema bleibst, als hätte der herr garnichts gesagt?
es mag zwar nett sein, wenn du ihm zuhörst und eine antwort darauf gibst - stichwort seelischer mülleimer. aber das ist nicht teil des kundenservice.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and Amanita
Beiträge
349
Likes
314
  • #29
dann flirt nicht mit dem kerl sondern konzentrier dich auf die arbeit. jede art von drauf eingehen ermutigt so jemanden weiterzumachen. sogar ein nein, weil du ja dazu verlegen lächelst und das schon wieder als zustimmung gedeutet werden kann....
ich finde nicht dass du ihr den schwarzen peter zuschieben solltest. jetzt wär sie plötzlich die, die anderen schöne augen macht. das finde ich jetzt aber nicht fair...
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Ulla2, Deleted member 21128 und ein anderer User