Arita

User
Beiträge
119
  • #1

Was wollen die Männer eigentlich?

Es gehen "nette, sehr nette" Nachrichten hin und her, es wird schließlich ein Telefonat verabredet mit 2 Terminen zur Auswahl und der Anruf kommt nicht. Auch keine Absage und auch später keine "nette" Nachricht.
Ich hatte schon mal gethreatet über den Mann im Urlaub, der von "nett mailen" schrieb. Ich hatte da so meine Bedenken, denn ich bin nicht hier, um nur nett zu mailen. Übrigens: es blieb auch bei dem "nett mailen".
Und jetzt hatte ich schon wieder so ähnliche Kandidaten. Oder sie melden sich einfach nicht wieder. Es ist auch hier wie im RL: wenn es "eng" wird, ziehen die Herren der Schöpfung den Schwanz ein. Dabei wäre es gerade hier so leicht, ein offenes Wort zu finden. Und das würde ich hier sogar für die Männer als erleichternd empfinden, wenn sie sich anders orientieren wollen. Was ist denn da los, ihr Männer???
 
Beiträge
425
  • #2
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Ich kenn so'ne Typen nicht. Echte Männer machen das anders.
 

Hermes

User
Beiträge
66
  • #3
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Da schließ ich mich meinem Vorredner an. Ich habe mich einmal im Leben so verhalten: Mit 14. Ansonsten lese ich nur von solchen Männern. Ich kenne sie nicht.
 

maddib

User
Beiträge
166
  • #4
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

frauen mit so einem verhalten gibt es genauso. sie bekommen es einfach nicht auf die reihe oder halten es einfach nicht für nötig, sich hier etwas mehr auszudrücken. aber ja, im zweifel wissen sie einfach nicht, was sie wollen. und ob der großen 'auswahl' hier wissen sie gar nicht so recht, wohin.
abhaken, vergessen, weitermachen.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #5
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Mindestens die Kennenlernphasen waren in meinem Leben immer etwas Schönes und Besonderes. Und hier??? Wenn ich das im Vorfeld geahnt hätte, hätte ich es mir ganz sicher erspart.
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #6
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Arita:
Mindestens die Kennenlernphasen waren in meinem Leben immer etwas Schönes und Besonderes. Und hier??? Wenn ich das im Vorfeld geahnt hätte, hätte ich es mir ganz sicher erspart.

Also ich habe es hier anders erlebt. Natürlich gab es auch Kontakte, die im Sand verliefen, aber das war bevor man sich entschloss, sich zu treffen. Die Dates wurden verabredet und fanden statt. Daher denke ich nach wie vor, die Männer, die auf PS unterwegs sind, wollen eine Beziehung. Vielleicht nicht mit mir, vielleicht auch anders als ich mir eine Beziehung vorstelle, aber sie wollen eine.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #7
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Else:
Vielleicht nicht mit mir, vielleicht auch anders als ich mir eine Beziehung vorstelle, aber sie wollen eine.

Ja, sie wollen eine Beziehung, aber für mich keine erwachsene und respektvolle Beziehung. Würden sie so eine wollen, würden sie sich nämlich auch so verhalten. Auch denen gegenüber, die sie nicht interessieren, oder nicht mehr interessieren.

Unabhänig davon ist es immer wieder nicht nachvollziehbar zu lesen, wieviele Menschen eine neue Beziehung suchen, die noch verheiratet, in Beziehung lebend, zusammen wohnend, mit Kleinkindern zusammen leben, usw.. Das da ein neuer gesunder Beziehungsaufsaufbau nicht funktionieren kann, weil man ja noch mit beiden Beinen in der alten Geschichte steckt, ist vielen Menschen einfach nicht klar. Sie konsumieren und was nicht mehr gut ist, was nicht mehr gefällt, wird meistens auf eine miese Art entsorgt.

Dieses miese Entsorgen richtet bei vielen Menschen solche Schäden an, dass diese Menschen für neue Beziehungen oft nicht mehr in Frage kommen.

Daher bin ich aus den SB raus und schaue mich nur noch im RL, Freundeskreis, herum und zeige hier hier, dass mich gerne ein toller Mann ansprechen kann und man mir einen positiven Mann, der wirklich frei ist und eine halbwegs gute Sozial-Beziehungs-Kompetenz hat.
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #8
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Einer der Männer war in den letzten Tagen hartnäckig beim Aufbau eines Kontaktes zu mir. Ich wollte nicht so recht, weil mir seine Fotos nur wenig zusagten. Letztendlich habe ich doch geantwortet. Denn ich bekam kultivierte und empathische Mails, die ich gern beantwortet habe. Und damit gefielen mir auch seine Fotos besser.
In seiner letzten Mail teilte er mir seinen Wohnort mit und, was für ein Zufall, er wohnt im Nachbarort.
Nachdem er von mir las, dass wir in unmittelbarer Nähe wohnen, brach er den Kontakt ohne ein Wort ab. Toll!!
 

Naturtrüb

User
Beiträge
213
  • #9
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Mentalista:
Ja, sie wollen eine Beziehung, aber für mich keine erwachsene und respektvolle Beziehung. Würden sie so eine wollen, würden sie sich nämlich auch so verhalten. Auch denen gegenüber, die sie nicht interessieren, oder nicht mehr interessieren.

Schöne Verallgemeinerung! Alle Männer wollen nie eine erwachsene Beziehung... Sicherlich eine - aus Frust geborene - Äußerung, da Du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Dennoch: Neben den vielen Männern und Frauen, die sich blöd verhalten, gibt es genauso viele, die sich erwachsen und fair verhalten. Schade, dass Du sie offenbar nicht getroffen hast.

Zitat von Mentalista:
Unabhänig davon ist es immer wieder nicht nachvollziehbar zu lesen, wieviele Menschen eine neue Beziehung suchen, die noch verheiratet, in Beziehung lebend, zusammen wohnend, mit Kleinkindern zusammen leben, usw..

Wenn dem so ist, ist das natürlich absolut kritikwürdig. Zumindest, was Partnersuchende angeht, die noch nicht einmal ausgezogen oder getrennt sind. Was die "Kleinkinder" in der Aufzählung zu suchen haben, ist mir jedoch schleierhaft. Dürfen alle Frauen und Männer, die sich um kleine Kinder kümmern müssen, ab sofort nicht mehr den Wunsch nach einer neuen Beziehung verspüren? Dürfen sich alleinerziehende Mütter künftig erst ab der Einschulung ihres Kindes einen Partner suchen?
 

AndyNRW

User
Beiträge
183
  • #10
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Ich liebe diese Verallgemeinerungen ... die Männer
 

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #11
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Naturtrüb:
Schöne Verallgemeinerung! Alle Männer wollen nie eine erwachsene Beziehung... Sicherlich eine - aus Frust geborene - Äußerung, da Du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Dennoch: Neben den vielen Männern und Frauen, die sich blöd verhalten, gibt es genauso viele, die sich erwachsen und fair verhalten. Schade, dass Du sie offenbar nicht getroffen hast.

Wenn dem so ist, ist das natürlich absolut kritikwürdig. Zumindest, was Partnersuchende angeht, die noch nicht einmal ausgezogen oder getrennt sind. Was die "Kleinkinder" in der Aufzählung zu suchen haben, ist mir jedoch schleierhaft. Dürfen alle Frauen und Männer, die sich um kleine Kinder kümmern müssen, ab sofort nicht mehr den Wunsch nach einer neuen Beziehung verspüren? Dürfen sich alleinerziehende Mütter künftig erst ab der Einschulung ihres Kindes einen Partner suchen?

Kleinkinder:

Wenn Mann, der getrennt ist, noch Kleinkinder hat, dann gehe ich davon aus, so sind jedenfalls meine Erfahrung, dass seine Trennung noch nicht lange her ist und er die nächste Zeit damit beschäftigt ist, die Scheidung durchzubekommen, Teilzeit-Vater zu sein, und noch jahrelang Unterhalt für die Kinder zahlen zu müssen. Er lebt also in einer ganz anderen Welt als ich. Von daher kommt ein Mann mit Kleinkinder für mich persönlich nicht in Frage. Selbstverständlich kann ein Mann/Frau mit Kleinkinder sich auf die Suche nach einer neuen Beziehung begeben.

Schade, finde ich, dass hier einem gleich Frust usw. untergeschoben wird, ohne mich persönlich zu kennen. Wenn du schreiben würdest, dass sich meine Zeilen für dich persönlich etwas frustig lesen, dann wäre es ein angemessener Ton, aber sicher kann sich keiner sein, weder du noch ich, ob es der Schreiber wirklich so meint, wie man es zu lesen glaubt ,-).
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #12
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

@Arite: warum ist es denn eigentlich mit dem Mann "im Urlaub" nicht weitergegangen?
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #13
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Liebe Dreamerin, ich behielt meine Gedanken -die ich hier äußerte- bei mir, wir mailten weiter und auch intensiver, allerdings keine persönlichen Dinge, die den anderen vielleicht flüchten ließen oder implizierten, dass unterschiedliche Vorstellungen bestehen, die den Grund geben, den Kontakt zu lassen. Sein Urlaub war zu Ende und ich hörte nichts mehr von ihm.
Die Bedenken, die ich hatte, bewahrheiteten sich. Ich hätte mir die Zeit und die Gedanken für die Mails sparen können. Ich lerne hier (noch), dass der Einsatz der Goldwaage hier vorteilhaft ist. Schade.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #15
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Arita:
Sein Urlaub war zu Ende und ich hörte nichts mehr von ihm.
Die Bedenken, die ich hatte, bewahrheiteten sich. Ich hätte mir die Zeit und die Gedanken für die Mails sparen können. Ich lerne hier (noch), dass der Einsatz der Goldwaage hier vorteilhaft ist. Schade.
So ein Mist! Ich hatte sowas befürchtet. Da warst du wohl bloß eine Urlaubsbeschäftigung für ihn. Wie bitter! Einfach so keine mails mehr?
Aber offenbar hast du ja keine Kontaktschwierigkeiten bei PS. Viel Glück!
 

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #17
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von authentisch:
Nimm's ihr nicht übel, Mentalista wundert sich ja auch über DIE Spanier... :)

Grrr, da macht sich jemand viel Mühe, um überall nach mir zu suchen und zu pickern .-).

Witz beiseite, sorry, ich will nicht verallgemeinern, ich bezog mich auf meine Erfahrungen mit den Männern, und ich bezog mich auf die vielen Spanier, die ich in meiner Stadt so viel sah.
Eigentlich sollte es logisch sein, dass ich damit nicht alle Männer und auch nicht alle Spanier meinen kann.

Jetzt verstanden?
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #18
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

nun alle die Boxen aufdrehen und mitsingen:

http://www.youtube.com/watch?v=iS8CD3mg7ME

-)
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #20
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Dreamerin:
So ein Mist! Ich hatte sowas befürchtet. Da warst du wohl bloß eine Urlaubsbeschäftigung für ihn. Wie bitter! Einfach so keine mails mehr?
Aber offenbar hast du ja keine Kontaktschwierigkeiten bei PS. Viel Glück!

Danke für deine Glückwünsche, aber trotzdem ist es ein Desaster, das ich hier erlebe...
 

Howlith

User
Beiträge
2.024
  • #21
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Arita:
(...) Es ist auch hier wie im RL: wenn es "eng" wird, ziehen die Herren der Schöpfung den Schwanz ein. (...) Was ist denn da los, ihr Männer???

Zitat von Mentalista:
(...) Daher bin ich aus den SB raus und schaue mich nur noch im RL, (...)

Tja, was ist denn nun "besser"? RL oder SB? Ich bezweifle nach wie vor, dass es hier einen (belegbaren) Unterschied dahingehend gibt, dass Frau in SB andere Männer kennen lernt als im RL. Und umgekehrt dürfte es auch nicht anders sein.

Oder sind etwa alle, die hier in den SB sind (oder waren), nur deshalb hier, weil es im RL so unglaublich dolle geklappt hat mit der Partnersuche???

@Arita: glaubst Du, dass Du mit Deiner Formulierung von "den Herren der Schöpfung ..." ernsthafte Antworten von "uns Männern" bekommst? Gut möglich, dass sich "die Männer", die Du gerne mit Deiner Frage erreichen möchtest, so gar nicht angesprochen fühlen ...
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #22
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Howlith:
Oder sind etwa alle, die hier in den SB sind (oder waren), nur deshalb hier, weil es im RL so unglaublich dolle geklappt hat mit der Partnersuche???...
Lieber Howlith,
ich oute mich hier ganz klar: ich bin hier ( nicht hier im Forum, aber in SB), weil es eben im RL nicht klappt. Es ist ein Versuch, einen anderen Weg auszuprobieren. RL wäre mir aber wesentlich lieber.
 

Howlith

User
Beiträge
2.024
  • #23
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Dreamerin:

Hi Dreamerin,

kein Grund sich zu outen. Für mich sind beides - RL und SB - legitime, gleichberechtigte und erfolgversprechende Wege. Und ja, beide haben sicherlich auch ihre negativen Momente. - Ich unterscheide eben nicht zwischen den beiden.

Sorry, ich muss Schluss machen für heute ... LG Howlith
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #24
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Howlith:
@Arita: glaubst Du, dass Du mit Deiner Formulierung von "den Herren der Schöpfung ..." ernsthafte Antworten von "uns Männern" bekommst? Gut möglich, dass sich "die Männer", die Du gerne mit Deiner Frage erreichen möchtest, so gar nicht angesprochen fühlen ...

Sorry Howlith, sicherlich nicht die Männer, die hier mitdiskutieren...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #25
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Howlith:
Tja, was ist denn nun "besser"? RL oder SB? Ich bezweifle nach wie vor, dass es hier einen (belegbaren) Unterschied dahingehend gibt, dass Frau in SB andere Männer kennen lernt als im RL. Und umgekehrt dürfte es auch nicht anders sein.

Oder sind etwa alle, die hier in den SB sind (oder waren), nur deshalb hier, weil es im RL so unglaublich dolle geklappt hat mit der Partnersuche???

M.E. keine sinnvolle Fragestellung. Partnersuche im RL findet ja zunächst in einer Lebensphase statt, in der die gesamte Alterskohorte relativ viel Zeit mit Freizeitaktivitäten unterschiedlichster Art verbringt, ein hohes Maß an räumlicher - u.U. auch sozialer - Mobilität aufweist und Neugierverhalten dem anderen Geschlecht gegenüber Normalität in der jeweiligen Peergroup ist. Erste Paarfindungsprozesse mit längerfristigen Perspektiven sind, in Abhängigkeit von der Ausbildungsdauer, ja meist mit Mitte/Ende 20 abgeschlossen. Ich denke deshalb auch, dass SB-User in dieser Altersgruppe meist Personen mit Kontakt- und Kommunikationsproblemen sind (früher sagte man 'schüchtern').

Für Ältere, also Beziehungserfahrene, deren Partnerschaft aus welchen Gründen auch immer nach einigen Jahren beendet wurde, ist die Situation aufgrund der Lebensphase ihrer Alterskohorte schlichtweg eine andere. Mit Ende 30 / Anfang 40 etwa ist der Mainstream mitten in der Familienphase und in emotional und materiell fest strukturierten Zusammenhängen. Eine neuerliche Partnersuche muss da logischerweise anders organisiert werden, Semesterfeten scheiden als Orte des Kennenlernens ebenso aus wie wilde Sommernächte am Badesee ... zumal es i.d.R. auch berufliche oder/und familiäre Verpflichtungen und Zwänge gibt. Interessanterweise bilden sich neue Partnerschaften in diesem Alter oft über berufliche Kontakte. SB sind dazu sehr reale Alternativen.

Und mit 50+ ist schließlich lange klar, wie die Weichen im Leben gestellt wurden. Hier geht es darum, jemanden auf dem passenden Gleis zu finden. Wenn man Signale richtig setzt und richtig interpretieren kann, bieten SB gute Möglichkeiten, den Suchradius zu erweitern.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #26
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Arita:
Es ist auch hier wie im RL: wenn es "eng" wird, ziehen die Herren der Schöpfung den Schwanz ein. Dabei wäre es gerade hier so leicht, ein offenes Wort zu finden. Und das würde ich hier sogar für die Männer als erleichternd empfinden, wenn sie sich anders orientieren wollen. Was ist denn da los, ihr Männer???

Menno Arita,
du solltest doch in der Zwischenzeit mitbekommen haben, dass das ein allgemein verbreitetes Phänomen ist....da können doch die Männer nicht wirklich alleine was für. Und was bedeutet für dich eigentlich "wenn es eng" wird?

Guido,
lachen.... was sind bitte richtige oder falsche Männer?

Nur der Ordnung halber: auch ich habe hier schon beide Varianten erlebt. Konnte aber - dank Forum - ganz anders damit umgehen.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #27
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

na ja, besser einziehen als raushängen lassen, oder? :)

normalerweise sagt kein mann ein date ab wenn vorher alles rundläuft.
leider läuft es nicht immer rund. was hab ich schon alles an seltsamen mailkorrespondenzen gehabt. es gibt so viele schräge leute, dagegen ist das forum hier noch harmlos :)
 

Arita

User
Beiträge
119
  • #28
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von vivi:
Und was bedeutet für dich eigentlich "wenn es eng" wird?

Es ist der anfangs zitierte Rucksack, den beide über 50plus auf dem Rücken tragen, wenn er nicht im Laufe des Lebens immer mal wieder wohlwollend sich selbst und anderen gegenüber geleert wurde. Ich spreche jetzt vom Mann: er sitzt in seiner Komfortzone, möchte dringend eine Partnerin - deshalb ist er ja hier - und wenn die Frau Tiefgang signalisiert, echtes Interesse in der Art ihres Schreibens ausdrückt, kein Tralala kommt (was ihm immer noch, den meisten, in ihrem Kopf vorschwebt ;)), dann hat er hier ja noch 10... andere Frauen in petto, Ich erlebe es hier, dass 1. in den Rucksäcken kaum noch Platz ist für echte Partnerschaft mit allem, was von Anfang an dazu gehört. Und 2. Angst vor Niederlage bei Frauen, denen sie sich in Wirklichkeit nicht mehr -durch den gefüllten Lebensrucksack- gewachsen fühlen.
Und dann ist es hier leicht, einfach nichts mehr von sich hören zu lassen. Denn ein kultiviertes Ansprechen von evtl. Andersartigkeit bzw. eine Absagemail passt nicht in das oberflächliche Konzept, das sie sich hier angewöhnt haben.
Und ich glaube, dass es hier tatsächlich viele, sehr viele Männer 50plus betrifft. Und weniger die Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Howlith

User
Beiträge
2.024
  • #29
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Arita:
Sorry Howlith, sicherlich nicht die Männer, die hier mitdiskutieren...

Alles gut, Arita! - Und ja, es ist nie schön, wenn man sang- und klanglos verabschiedet wird. Auf der anderen Seite, glaubst Du denn, dass diese Männer irgendetwas Sinnvolles schreiben würden, warum sie Dich nicht (mehr?) treffen wollen. Ich habe da meine Zweifel. Wahrscheinlich würden sich diese Antworten irgendwann nur wiederholen ...

Zitat von Arita:
(...) Ich erlebe es hier, dass 1. in den Rucksäcken kaum noch Platz ist für echte Partnerschaft mit allem, was von Anfang an dazu gehört. (...)

Vielleicht erwartest Du hier gerade am Anfang zu viel. Wenn eine Frau mit Ende 40 mir ein leeres Rucksäckchen anbietet in dem der ganze Platz nur für mich ist, wäre ich wohl überfordert ... zumindest aber vorsichtig. Diesen Platz will ich nicht angeboten bekommen, den erarbeite ich mir.

Zitat von Arita:
(...) Ich spreche jetzt vom Mann: er sitzt in seiner Komfortzone, möchte dringend eine Partnerin - deshalb ist er ja hier - (...)

Was ist denn für Dich die "Komfortzone" des Mannes??? (Da musste ich ja doch lachen ... da kann ich mir so rein gar nix drunter vorstellen.) Und ob wir Männer sooo "dringend" eine Partnerin wollen, sei mal dahin gestellt ... Und warum bist Du denn hier? Vielleicht Partnersuche?? ;-)))

Arita, ich muss jetzt mal was arbeiten ... Dir (und dem diskussionsfreudigen Rest hier) einen sonnigen Tag. Howlith
 

Mentalista

User
Beiträge
16.491
  • #30
AW: Was wollen die Männer eigentlich?

Zitat von Arita:
Und ich glaube, dass es hier tatsächlich viele, sehr viele Männer 50plus betrifft. Und weniger die Frauen.

Hallo Arita,

nicht nur hier, sondern auch in anderen SB. Ich denke nach meinen Erfahrungen ähnlich wie du. Zum Glück sind nicht alle so, aber die Wenigen, die ich kenne, sind meistens vergeben, dazu noch in einer sehr schönen Beziehung.

HG Mentalista