Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Beiträge
213
Likes
0
  • #62
AW: Was wird Euch von Bekannten immer vorgeworfen?

Zitat von Jenny Treibel:
..., die die absolute Gebräuchlichkeit des No-No Wortes anstatt Claquere belegen sollten.

Selbstverständlich kann der Betreiber tun, was er will,. jedoch erachte ich es als unhöflich und respektlos, wenn er keine Begründung liefern kann. Der Verdacht liegt nahe, daß ihm keine schlüssige Begründung eingefallen ist.
Die 'absolute Gebräuchlichkeit' des fraglichen Wortes ist nun wirklich nicht gegeben: nur weil man ein paar Textstellen im www findet und zitiert, darf man noch lange keine Gebräuchlichkeit postulieren.
Weiter wird das Wort in hohem Maß abwertend verwendet. Warum benutzt Du es also als Antwort auf die Frage "Was schätzt du an deinen Freunden ?"
Wenn der Forenbetreiber abwertende und herabwürdigende Begriffe aus seinem Forum verbannt, spricht das für ihn, Dein Insistieren wirkt auf mich verbohrt.
 
J

Jenny Treibel

  • #63
AW: Was wird Euch von Bekannten immer vorgeworfen?

Zitat von Fackel:
Die 'absolute Gebräuchlichkeit' des fraglichen Wortes ist nun wirklich nicht gegeben: nur weil man ein paar Textstellen im www findet und zitiert, darf man noch lange keine Gebräuchlichkeit postulieren.
In politisch informierten Kreisen ist dieser Ausdruck durchaus verbreitet und üblich.
Zitat von Fackel:
Weiter wird das Wort in hohem Maß abwertend verwendet. Warum benutzt Du es also als Antwort auf die Frage "Was schätzt du an deinen Freunden ?"
Bitte lese den Thread erneut, dann wirst Du sehen, daß das nicht meine Antwort auf die Frage war, was ich an meinen Freunden schätze, sondern mein Kommentar auf Freunde, die jemandem das bestätigen, was er am liebsten hören möchte.
Zitat von Fackel:
Wenn der Forenbetreiber abwertende und herabwürdigende Begriffe aus seinem Forum verbannt, spricht das für ihn, Dein Insistieren wirkt auf mich verbohrt.
Auf mich wirkt verbohrt und autoritär, wenn der Forenbetreiber nicht instande ist, eine nachvollziehbare Begründung zu liefern, was an dem Begriff anstößig ist.

Ich werde mich nun aus dieser seltsamen Debatte ausklinken, die rein gar nichts mehr mit dem Thema zu tun hat.
Die Frage zu den Freunden ist ja nun geklärt.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #64
AW: Was wird Euch von Bekannten immer vorgeworfen?

Zitat von Jenny Treibel:
In politisch informierten Kreisen ist dieser Ausdruck durchaus verbreitet und üblich.

Bitte lese den Thread erneut, dann wirst Du sehen, daß das nicht meine Antwort auf die Frage war, was ich an meinen Freunden schätze, sondern mein Kommentar auf Freunde, die jemandem das bestätigen, was er am liebsten hören möchte.

Auf mich wirkt verbohrt und autoritär, wenn der Forenbetreiber nicht instande ist, eine nachvollziehbare Begründung zu liefern, was an dem Begriff anstößig ist.

Ich werde mich nun aus dieser seltsamen Debatte ausklinken, die rein gar nichts mehr mit dem Thema zu tun hat.
Die Frage zu den Freunden ist ja nun geklärt.
a) Deine politische Gesinnung ist hier uninteressant.
b) Ausflüchte! Dir wurde in Beitrag #41 eine eindeutige Frage gestellt, Du hast in #42 kurz und knapp geantwortet. Warum Du nun anderes behauptest, bleibt Dein Geheimnis, denn Du hast Dich ja nun verdrückt.
 
J

Jenny Treibel

  • #65
AW: Was wird Euch von Bekannten immer vorgeworfen?

Ich habe mich soeben über Deinen unangemessenen Befehlston beschwert. Ich denke nicht, daß ich dazu verpflichtet bin, Rede und Antwort zu stehen und jemandem namens "Fackel", den ich gar nicht kenne, Auskünfte über persönliches zu geben. Das geht entschieden zu weit!
Wann ich hier schreibe und wann nicht, bleibt ebenfalls mir überlassen. Im Gegensatz zu anderen, die über unendlich viel Tagesfreizeit verfügen, bin ich berufstätig und kann und will einem Mann, auch wenn er es befiehlt, nicht sofort gehorchen.
 
Beiträge
524
Likes
9
  • #66
AW: Was wird Euch von Bekannten immer vorgeworfen?

Liebe Nutzer,


wir schließen diesen Thread nun, weil er sich vom eigentlichen Thema zu weit entfernt.

Um auf die entsprechende Anfrage ganz kurz einzugehen:
Wir liefern deshalb keine inhaltlichen Begründungen dafür, warum wir gerade dieses oder jenes Wort für schwierig, politisch unkorrekt oder missverständlich erachten, weil wir ja gerade keine Diskussion darüber auf unserer Seite wünschen. Eine solche Diskussion würde sich aber zwangsläufig ergeben wenn wir sagen würden, dass wir Wort „XYZ“ für politisch schwierig halten – denn darüber kann man immer streiten. Weil wir für den Inhalt dieser Seite haften, haben wir die Pflicht und das Hausrecht die Entscheidung zu treffen welche Worte wir auf unserer Website nicht zulassen. Bitte respektieren Sie diese Entscheidungen.

Wenn Sie damit völlig unzufrieden sind, steht es Ihnen jederzeit frei sich per Mail oder Kontaktformular an uns direkt zu wenden.

Beste Grüße,

Ihr Team vom PARSHIP-Forum.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.