Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #65
Danke für deine Zeilen.
Ja, ganz ehrlich gesagt hab ich mich diesbezüglich auch einmal nicht gerade mit Ruhm begleckert. Und wie du sagst: ich wollte meine Ruhe. Und er hat gelitten. Aber ich hab - ihm Gegensatz zu meinem Typen - klar und eindeutig gesagt, dass es aus ist. Und nicht "ich tu dir nicht gut" und sowas.
Das ist doch der springende Punkt. Er läßt Dich doch gar nicht an sich ran. Die Aussage, er täte Dir nicht gut, ist doch absoluter Schwachsinn. Denn, erstens, woher will er das wissen, und zweitens, kämet ihr tatsächlich zusammen, worauf soll sich denn Vertrauen aufbauen, wenn er von vornherein Dir nicht traut?
Mir kommt es so vor, er hält Dich hin, wissend, Du harrst aus. Du solltest in Betracht ziehen, ob Du eine Beziehung führen möchtest, die nicht auf Augenhöhe stattfindet, Du nie weißt, was in ihm vorgeht, da er Dich ja gar net nahe genug an sich ranläßt, so eine Beziehung ständiges Grübeln Deinerseits erzeugen würde, weil Du Dir nie sicher sein kannst, wie er etwas meint, in ihm vorgeht, und somit gar kein Vertrauen entstehen kann!
 
  • Like
Reactions: SoulFood, LenaamSee, Megara und ein anderer User

hexe3

User
Beiträge
159
  • #66
Das ist doch der springende Punkt. Er läßt Dich doch gar nicht an sich ran. Die Aussage, er täte Dir nicht gut, ist doch absoluter Schwachsinn. Denn, erstens, woher will er das wissen, und zweitens, kämet ihr tatsächlich zusammen, worauf soll sich denn Vertrauen aufbauen, wenn er von vornherein Dir nicht traut?
Mir kommt es so vor, er hält Dich hin, wissend, Du harrst aus. Du solltest in Betracht ziehen, ob Du eine Beziehung führen möchtest, die nicht auf Augenhöhe stattfindet, Du nie weißt, was in ihm vorgeht, da er Dich ja gar net nahe genug an sich ranläßt, so eine Beziehung ständiges Grübeln Deinerseits erzeugen würde, weil Du Dir nie sicher sein kannst, wie er etwas meint, in ihm vorgeht, und somit gar kein Vertrauen entstehen kann!
Da hast du absolut Recht. Mit allem.
Ich denke auch, dass er weiß, dass ich warte. Irgendwann wird er vor meiner Tür stehen. Und mittlerweile hab ich Rachefantasien.
 
  • Like
Reactions: LenaamSee, Single1970 and Maron

Claudi

User
Beiträge
753
  • #67
"Ich tu Dir nicht gut." hat einen Platz in der Hall of Fame der "Wie sag ich, dass ich nicht will?"-Sätze verdient :))). Auch schön: "Du hast was Besseres verdient als mich." oder "Du hast so viel zu geben, das kann ich nicht erwidern." oder auch "Ich muss verrückt sein, eine Frau wie Dich in die Wüste zu schicken."
 
  • Like
Reactions: SoulFood, fraumoh, Megara und 6 Andere

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #68
Weil er noch was dazugesagt hat, das es unklar macht. Aber ich kann hier nicht unser Telefonat wiedergeben. Ich bin gar nicht so schwer von Begriff, wie es aussieht :).

Wut bindet auch, vielleicht konnte er sich schon vorstellen wie wütend du wirst wenn du verarscht wurdest. Dann wollte er zuvor noch das Weite suchen. Ist ev. net sehr mutig, der Mann.
 

hexe3

User
Beiträge
159
  • #70
"Ich tu Dir nicht gut." hat einen Platz in der Hall of Fame der "Wie sag ich, dass ich nicht will?"-Sätze verdient :))). Auch schön: "Du hast was Besseres verdient als mich." oder "Du hast so viel zu geben, das kann ich nicht erwidern." oder auch "Ich muss verrückt sein, eine Frau wie Dich in die Wüste zu schicken."
"Du hast was Besseres verdienst als mich" hätt mir auch sehr gut gefallen.
Aber: Ich hab ihn gefragt, was er will. Ob er Schluss machen will. Klare Frage. Und seine Antwort war: "Das würde ich dir sagen. Ich brauch wirklich nur Zeit".
Ich sag euch eins: Zwei meiner Freundinnen und ich haben tagelang gegrübelt und gerätselt. Ohne eindeutigen Erfolg.
 

lila_lila

User
Beiträge
772
  • #71
...Irgendwann wird er vor meiner Tür stehen. Und mittlerweile hab ich Rachefantasien.
halte ich für eine Illusion.

Aber selbst wenn. Wie lange willst du warten? Ehrlich, würde mich wirklich interessieren. Eure Beziehung hat 6 Wochen gedauert, das ist ...nichts. Wie lange ist hier warten angebracht, 6 Wochen, 3 Monate, also länger als die Geschichte selbst? Noch darüber hinaus? Und dann..ihn mit offenen Armen empfangen oder deine Rachefantasien verwiklichen? Ist es das Wert?
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Megara

hexe3

User
Beiträge
159
  • #72
halte ich für eine Illusion.

Aber selbst wenn. Wie lange willst du warten? Ehrlich, würde mich wirklich interessieren. Eure Beziehung hat 6 Wochen gedauert, das ist ...nichts. Wie lange ist hier warten angebracht, 6 Wochen, 3 Monate, also länger als die Geschichte selbst? Noch darüber hinaus? Und dann..ihn mit offenen Armen empfangen oder deine Rachefantasien verwiklichen? Ist es das Wert?
Keine Ahnung, ob ich dann noch Rachefantasien hab :). Jetzt hab ich sie und fühlt sich besser an.
 

lila_lila

User
Beiträge
772
  • #74
Keine Ahnung, ob ich dann noch Rachefantasien hab :). Jetzt hab ich sie und fühlt sich besser an.
Na das muss Liebe sein ;)

Zum rätseln - das Forum wird hier auch keinen Erfolg haben. Gleiches grübeln, nur etwas anders. Hier kriegst du sicher mehr Gegenwind als bei deinen Freundinnen die dich kennen und mögen.

Warte doch wenn du möchtest. Du brauchst dafür keine Befürwortung oder Bestätigung, von niemandem. Ob richtig oder falsch, es ist deine Entscheidung. Ich persönlich habe das Gefühl, die hast du eh schon in Stein gemeißelt. Wünsche dir viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Nicefarrier, Megara and Single1970

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #75
"Du hast was Besseres verdienst als mich" hätt mir auch sehr gut gefallen.
Aber: Ich hab ihn gefragt, was er will. Ob er Schluss machen will. Klare Frage. Und seine Antwort war: "Das würde ich dir sagen. Ich brauch wirklich nur Zeit".
Ich sag euch eins: Zwei meiner Freundinnen und ich haben tagelang gegrübelt und gerätselt. Ohne eindeutigen Erfolg.
Das geht ja auch schwer 😉 Der Einzige, der eine Antwort liefern kann, ist ja er.
Will er aber nicht. Und das ist das Traurige. Du, oder sonstwer werdet euch immer im Kreis drehen, da keiner weiß, außer er, welch Antwort stimmt.
Weißt Du, er weiß ja wie Du fühlst. Und wenn er ebenso fühlen würde, dann würde er doch alles tun, damit Du Dich in seine Lage versetzen kannst. Und das geht nur dann, wenn man offen und ehrlich zueinander ist. Und den Anspruch hast Du, da er weiß, wie es um Dich bestellt ist, das er Dich einbezieht, was eventuelle Ängste und Sorgen betrifft. So mauert er, und schaut zu, wie Du an der Mauer entlangirrst, um den Eingang zu finden, in sein Inneres.
 
  • Like
Reactions: Nicefarrier, lila_lila, Vergnügt und ein anderer User

hexe3

User
Beiträge
159
  • #76
Das geht ja auch schwer 😉 Der Einzige, der eine Antwort liefern kann, ist ja er.
Will er aber nicht. Und das ist das Traurige. Du, oder sonstwer werdet euch immer im Kreis drehen, da keiner weiß, außer er, welch Antwort stimmt.
Weißt Du, er weiß ja wie Du fühlst. Und wenn er ebenso fühlen würde, dann würde er doch alles tun, damit Du Dich in seine Lage versetzen kannst. Und das geht nur dann, wenn man offen und ehrlich zueinander ist. Und den Anspruch hast Du, da er weiß, wie es um Dich bestellt ist, das er Dich einbezieht, was eventuelle Ängste und Sorgen betrifft. So mauert er, und schaut zu, wie Du an der Mauer entlangirrst, um den Eingang zu finden, in sein Inneres.
Genau so ist es. Mit der Mauer.
 

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #77
es dauert halt einige Zeit, bis man akzeptiert....der Mann, der sich einem Gespräch stellen würde, das ist der nicht und seinen Wunsch nach einem Gespräch fallen lassen kann. Die Wut kann mal Rache ausleben und dann diesen Wunsch fallen lassen. Dann beginnt die Trauer. Die wird eh nicht wahnsinnig lang ausfallen.
 

Rise&Shine

User
Beiträge
4.366
  • #78
Er nicht.
Er hätte ein ganzes Wochenende mit mir reden können.
Aber er wollte nicht.
Das ist Deine Erwartungshaltung und die muss er nicht erfüllen.

Er hat schon zwei Mal mit Dir geredet, aber Du hast nicht richtig zugehört. Weil Du für seine Sicht nicht offen warst.
 
  • Like
Reactions: Luzi100 and Megara

Rise&Shine

User
Beiträge
4.366
  • #80
Die Aussage, er täte Dir nicht gut, ist doch absoluter Schwachsinn.
Übersetzung: ich mag momentan nicht und ich mag Dir das auch nicht sagen. Denn ich will Dir nicht weh tun. Also ich tue Dir nicht gut, denn Du hast mir gesagt, dass Du mich liebst und ich kann es nicht erwidern. Daher tue ich Dir nicht gut. Ich will nicht, was Du willst. Aber ich habe auch nicht genug Mut das auszusprechen.
 
  • Like
Reactions: maxim, Luzi100, Megara und ein anderer User

hexe3

User
Beiträge
159
  • #81
Er nicht.

Aber er wollte nicht.

Das ist Deine Erwartungshaltung und die muss er nicht erfüllen.

Er hat schon zwei Mal mit Dir geredet, aber Du hast nicht richtig zugehört. Weil Du für seine Sicht nicht offen warst.
Seine Sicht...
"Ich tu dir nicht gut"
"Warte auch mich"
"Ich will nicht Schluss machen"
Zugehört hätt ich schon. Mach ich sonst auch immer bei allen Menschen.
Ach - was soll's :cool:
 

Rise&Shine

User
Beiträge
4.366
  • #82
  • Like
Reactions: Vergnügt and Megara

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #84
Liebe @hexe3 stell Dir mal vor, was für Dich evtl. Ängste und Sorgen wären, die Dich hemmen könnten, und womit Du Dich vielleicht auch anfangs eher zurückhalten würdest, aus Sorge, wie das Gegenüber reagieren könnte. Tu das für Dich, muß nicht hier sein. Und dann stell Dir bitte weiter vor, wie Du handeln würdest, um das Gegenüber, falls Du den Zeitpunkt der Offenbarung für noch zu früh hältst, wie Du agieren würdest, um ihm zu zeigen, Du brauchst noch bissel Klarheit, sprich Zeit, um für Dich sicher zu sein.
Vielleicht kannst anhand dieses Denkens Dir dann klarer werden, das dies, was er tut, kein Weg, zu einem glücklichen Zueinander ist.
Ich wünsche Dir auch alles Gute, und viel Kraft, und zerbrich bitte nicht daran, das ist der Typ offensichtlich nicht wert 🤗
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt, Maron, Megara und ein anderer User

hexe3

User
Beiträge
159
  • #85
Liebe @hexe3 stell Dir mal vor, was für Dich evtl. Ängste und Sorgen wären, die Dich hemmen könnten, und womit Du Dich vielleicht auch anfangs eher zurückhalten würdest, aus Sorge, wie das Gegenüber reagieren könnte. Tu das für Dich, muß nicht hier sein. Und dann stell Dir bitte weiter vor, wie Du handeln würdest, um das Gegenüber, falls Du den Zeitpunkt der Offenbarung für noch zu früh hältst, wie Du agieren würdest.
Vielleicht kannst anhand dieses Denkens Dir dann klarer werden, das dies, was er tut, kein Weg, zu einem glücklichen Zueinander ist.
Ich wünsche Dir auch alles Gute, und viel Kraft, und zerbrich bitte nicht daran, das ist der Typ offensichtlich nicht wert 🤗Danke
Danke!
 
  • Like
Reactions: Single1970

Luzi100

User
Beiträge
2.719
  • #87
@Single1970
Ich finde es ja interessant, dass @Maron hier in ihrer Paranoia (scheint mit den psychopatischen Anteilen zusammenzuhängen 🤔) ständig irgendwelche Zweitnicks auszumachen meint, aber nicht erkennt, dass du nicht echt sein kannst.
Ich sehe das ja eher als Spiel (also ich nehme dir das nicht übel!), aber das was du hier geschrieben hast, stammt so offensichtlich von einer "bewegten" Frau, und nicht von einem männlichen Taxifahrer...

Ich müsste mich schon sehr täuschen..
 
Zuletzt bearbeitet:

Luzi100

User
Beiträge
2.719
  • #88
@hexe3
Bitte entschuldige diese persönlichen Ausfälle in deinem Thread.
Ich hatte dir bereits geantwortet.

Ich finde auch, es ist alles gesagt.

Und ich würde wirklich nicht so früh von Liebe sprechen.
Mich würde das selbst als Frau abschrecken.
Geh es langsam an (falls du einen Rat von mir willst)
 

Single1970

User
Beiträge
2.973
  • #89
Ich weiß jetzt nicht, und das meine ich total ernst, ob ich lachen, oder weinen soll.
Ich habe anfangs geschrieben, weiß nimmer in welchem Thread, als Taxifahrer bist vieles, vom Psychologen, über Entertainer, Ratgeber, Zuhörer, etc pp.
Und es macht mir Freude, für die verschiedensten Belange meiner Fahrgäste da zu sein. Was ich jetzt von mir gebe, ist menschlich gemeint. Alles, was mich übersteigt, rate ich zu fachmännischen Rat. Aber, ich denke, ich habe nen gesunden Menschenverstand. Hierbei, als Erfahrungswert, spielt meine eigene Vergangenheit, Kindheit, eine bedeutende Rolle. Dazu kommt meine Empathie. Ich bin in der Lage, mich in andere reinzuseversetzen, natürlich nur, inwieweit es andere zulassen, und inwieweit ich dazu in der Lage bin, tagesformabhängig, auch stimmungsbedingt, etc.
@Luzi100 ich bin sicherlich nicht fehlerfrei, aber ich kann durchaus positiv, wenn ich will, aber auch negativ auf andere einwirken, wobei mir das Negative widerstrebt. Sprich, wenn ich anderen, was durchaus schon vorkam, einen Spiegel ihrer selbst vorhalten mußte.
Ich gehe meist offen mit meinen Fahrgästen um, je nach Sympathie, bei Antipathie beschränke ich die Unterhaltung auf das Nötigste. Trotzdem, bei den Fahrgästen jung und alt werde ich, laut meinen Chefs, sehr positiv wahrgenommen, Humor, Hilfsbereitschaft, auch mein Einfühlungsvermögen. Ich bin nicht weiblich, habe vielleicht bissel feminines in mir, trotzdem bin ich durch und durch männlich.
Ich weiß nicht, warum Du so ein Problem mit mir hast. Ja, ich mag Harmonie, aber ist das Dank meiner Kindheit verwunderlich, oder zu verurteilen, mißbilligen?
Ich bin wie ich bin, ist nunmal so, trotzdem bin ich zufrieden mit mir als Mensch, das ich weder gewaltbereit, aggressiv, etc bin, welches manche mit einer ähnlichen Vergangenheit, wie meiner, wurden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.