Beiträge
132
Likes
12
  • #1

Was will er wirklich?

Hallo :)
Ich habe auf dem Geburtstag meines besten Freundes jemanden kennengelernt. Wir haben uns toll unterhalten und viel gelacht. Die anderen haben wir praktisch ausgeblendet.
Ich bin verheiratet, aber die Beziehung lief seit langem (1,5 Jahre) miserabel und kein Rettungsversuch half - also habe ich das Gespräch gesucht und die Beziehung beendet (nicht weil ich jemanden kennengelernt habe, sondern weil mir der Tag, an dem ich einfach mal wieder glücklich war, schlussendlich die Augen geöffnet hat).
Mit der besagten Bekanntschaft schrieb (schreibe) ich seitdem tagtäglich. Nach einigen Tagen wurden die Unterhaltungen offensichtlicher (Komplimente) . Am Wochenende nach dem Geburtstag trafen wir uns wieder als größere Gruppe. Abends im Restaurant saß er neben mir und wir unterhielten uns, wie die Woche zuvor, praktisch alleine. Hinterher sind wir noch kurz alle zusammen in eine kleine Bar. Er blieb in meiner Nähe und wir unterhielten uns weiter. Zum ersten Mal blickten wir uns ganz tief in die Augen und blieben so Momente verharren. Wir sind zwischenzeitlich zu zweit aus der bar raus um eine Bank zu suchen und ich gestand ihm, dass ich ihn gern näher kennenlernen würde, was er erwiderte. Als wir alle zusammen den Heimweg antraten, berührten uns unsere Hände beim laufen bis wir die Hand des anderen nahmen. Zum Abschied küssten wir uns - abseits der anderen. Gott, es war wundervoll. Er strahlte über beide Ohren.
Am nächsten Tag schrieb er allerdings, dass er nur Freundschaft will. Ich war geschockt und schrieb ihm, was ich dachte und zwar, dass er Angst hat sich zu verlieben (er hat große Planungen für die Karriere und das ist nicht kompatibel mit einer Beziehung) und damit traf ich den Nagel auf den Kopf. Er bat mich um eine zweite Chance und ich zögerte nicht.
Drei Tage später trafen wir uns allein. Es war wunderschön. Zur Begrüßung küsste er mich leidenschaftlich und nahm meine Hand - wie ein Paar. Wir hatten so viel Spaß und auch so viele knisternde Momente mit Zärtlichkeiten.
Die Tage danach schrieb er mir oft, dass er mich vermisst, wie toll ich bin (eine perfekte Frau - unglaublich lieb und nett, klug und attraktiv). Er sagte auch, dass er sich auf so vieles freut, was wir miteinander erleben können. Vor allem darauf mir Skifahren beizubringen oder einfach zusammen einen Film zu schauen.
Wir planten gerade das nächste treffen (wohnen 1,5std auseinander) und er war euphorisch. Plötzlich antwortete er nicht mehr und ich wusste, es stimmt etwas nicht. Am nächsten Tag sagte er, er wolle nur Freundschaft, da er sich niemals (!!!) in mich verlieben wird...
Ich war traurig, konnte es nicht glauben, aber wollte ihn auch nicht als Freund verlieren, denn er ist ein toller Mensch.
Gut und schön. Die ersten Tage war alles etwas distanzierter - wie eine normale Freundschaft.
Dies hielt aber keine zwei Wochen, da begann er mir Komplimente zu machen.
Letztes Wochenende trafen wir uns zu fünft mit unseren anderen Freunden. Zum ersten Mal nach unserem Date.
Zur Begrüßung nahm er mich sehr lange in den Arm und war den ganzen Tag sehr aufmerksam. Unsere Blicke trafen sich oft und verharrten ineinander. Im Restaurant setzte er sich dicht neben mich. Zufällige Berührungen, tiefe Blicke ... Gestern fragte ich ihn, ob wir ins Kino gehen (50 shades oft grey - findet er schrecklich) und er hat zugestimmt. Da er unter Stress steht (Bachelorarbeit) allerdings erst nächste Woche Samstag und unter der Bedingung, dass wir wann anders in einen Film seiner Wahl gehen.
Letztes Wochenende sagte er etwas in die Runde und fokussierte mich dabei - ob bewusst oder unbewusst.
Er sagte "dass er absolut nicht damit klar kommt, wenn man ihm das Gefühl gibt unter Druck zu stehen) ...

Mein Bauchgefühl sagt, dass er mehr will.... Aber ist es vielleicht auch Wunschdenken und sein Verhalten ist völlig unverbindlich?
 
Beiträge
745
Likes
106
  • #2
Tja, mein Kaffeesatz sagt: Abwarten und Tee trinken.
 
Beiträge
16.054
Likes
8.093
  • #3
Ich fasse mal zusammen, junge Frau, noch verheiratet, in einer nicht guten Ehe, lernt Mann kennen, der gerade viel im Kopf hat (Studium) und ihr nun 2 x zu verstehen gegeben hat, dass er nach dem schönen Kennenlernen doch nicht ernsthaft interessiert ist, weil.... sie vielleicht verheiratet ist (auch wenn die Trennung ausgesprochen wurde), sie ihm zu weit weg wohnt, er das Geflirte mit ihr schön fand, aber sich nun klar entschieden hat, dass nicht mehr draus wird.

Also ist doch alles klar. Warum dann noch grübeln, ob er vielleicht doch was ernstes will? Bringt doch nichts. Vor allen Dingen, weil Frau selbst noch gebunden ist und er ganz andere Pläne hat, beruflich, und eine noch verheiratete Frau, die warm wechseln möchte, nicht so das Wahre für ihn ist?

Also nicht fragen, was ER will, sondern sich selbst fragen, was man da selbst macht... .-) und ob es zielführend ist.
 
Beiträge
745
Likes
106
  • #4
Gut zusammengefasst. Also: Erst mal Ehe kitten oder beenden und dann weitersehen. Der junge Mann hat auch noch anderes zu tun als tiefe Blicke und Händchen halten.
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #5
Aiiiii... gar nicht gut. Tut mir leid. Er will nichts Ernstes mit dir. Das wird sich auch nicht ändern. Wenn du weiter machst, wirst du sehr verletzt. Garantiert. Lauf weg. Brich den Kontakt rigoros ab. Lenk dich ab. Es wäre ein Gedanke wert, ob deine Ehe doch nicht noch zu retten ist. Dafür liegen aber keine Informationen vor. Das war jetzt die Kurzversion. Für längere habe ich momentan leider keine Zeit, hoffe aber das hilft dir zumindest ein wenig.
 
Beiträge
618
Likes
95
  • #6
was für eine Karriere wo keine frau reinpaßt plant man denn, wenn man erst an der Bachelorarbeit sitzt? oder ist das für RTL?
 
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #7
Zitat von Becky11991:
....Mein Bauchgefühl sagt, dass er mehr will.... Aber ist es vielleicht auch Wunschdenken und sein Verhalten ist völlig unverbindlich?
Naja, mehr will er wohl schon. Aber eben ohne Verbindlichkeit. Also eine Art Freundschaft+. Wenn Du das auch so willst, ist es okay. Willst Du mehr, also eine Partnerschaft, wirst Du vermutlich nicht das bekommen, was Du willst....
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #8
Klingt als hätte er langfristige Pläne von denen er meint dass seine kurzfristigen Wünsche diese durchkreuzen könnten.

Der letzte von dem ich nach dessen letzten Beziehung etwas ähnliches hörte (Ich fange erstmal nichts mehr mit ner Frau an. Erstmal Prüfungen und Diplomarbeit fertig kriegen und Job suchen. Wer weiß wo ich dann sein werde...)
war ein Vierteljahr später verlobt und ein dreiviertel Jahr später verheiratet.

Möglicherweise will er eigentlich beides und glaubt er müsse sich entscheiden.
Ihr könntet darüber nachdenken, ob oder wie sich eure Pläne für die nähere Zukunft aufeinander abstimmen lassen.
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #9
Erstmal vielen Dank für eure Antworten, wenn viele von denen auch eher nach Kritik riechen.
Freundschaft + will er nicht und ich sicher auch nicht.
Ja, ich bin frisch von meinem Mann getrennt und ER kennt die Geschichte. Mein Mann ist Brasilianer und ich habe ihn dort kennengelernt. Es war eine Kurzschlussreaktion um zusammen sein zu können und ganz sicher eine riesige Dummheit!! Wir haben uns nie wirklich gut verstanden, geredet oder zusammen gelacht? Eine Seltenheit! Ich habe schon lange von Trennung gesprochen. Habe es aber nie durchgezogen, damit er erstmal die deutsche Staatsbürgerschaft bekommt - immerhin hat er für diese Dummheit sein Leben zurückgelassen! Wie dem auch sei.
Der besagte junge Mann und ich verstehen uns prächtig.
Beim ersten Mal sagte er wortwörtlich, dass er sich eingeredet hat nicht mit mir zusammen sein zu wollen, seine Gefühle aber konträr zu seinen Gedanken waren, was ihn verwirrt hat. Er möchte seinen Master im europäischen Ausland absolvieren und im Anschluss für einige Jahre in Asien arbeiten. Dass er mehr als freundschaftliche Gefühle hat (und damit meine ich keinen Sex, denn damit wollten wir uns Zeit lassen), dessen bin ich mir in den meisten Momenten sehr sicher. Unsere Freunde sagen, dass selbst ein Blinder die Flammen zwischen uns sieht. Natürlich, aktuell sind wir nur Freunde und mittlerweile sogar ziemlich gute, aber er behandelt unsere gemeinsame Freundin zB komplett anders. Er sucht meine Nähe und ich natürlich auch seine. Aber ich weiß nicht, ob er sich irgendwann auf mich einlassen kann. Das weiß er wahrscheinlich selbst nicht ... Dass er mit mir ins Kino geht (in einen Film, den er blöd findet) bereut er glaube ich schon wieder... Nicht, weil er es nicht gerne würde, sondern weil er glaube ich Angst hat mit mir alleine Zeit zu verbringen. Ich würde ihn mir gerne aus dem Kopf schlagen, aber er ist wundervoll. Außerdem lässt sich der Kontakt sowieso nicht vermeiden .... Ich möchte keinen warmen Wechsel. Das war so nicht geplant. Könnt ihr euer Herz steuern?
 
Beiträge
16.054
Likes
8.093
  • #10
Zitat von t.b.d.:
Der letzte von dem ich nach dessen letzten Beziehung etwas ähnliches hörte (Ich fange erstmal nichts mehr mit ner Frau an. Erstmal Prüfungen und Diplomarbeit fertig kriegen und Job suchen. Wer weiß wo ich dann sein werde...)
war ein Vierteljahr später verlobt und ein dreiviertel Jahr später verheiratet.
Wie lange ist das her? Wahrscheinlich inzwischen wieder getrennt bzw. geschieden, oder unglücklich in einer Ehe.
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #11
Am Sonntag gehen wir gemeinsam ins Kino und ich wiederhole, dass es sich um einen Film handelt, auf den er absolut keine Lust hat. Dazu hat er einem Kumpel dafür abgesagt, da wir uns sonst erst nächsten Samstag treffen könnten (04.03) ... !?
 
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #12
@Becky

Du meinst, ob sich Gefühle steuern lassen? Schwierig. Entweder sind sie da oder nicht. Ggf. kann man in der Entstehungsphase aktiv entgegenwirken.

Wenn der Kopf sagt, das ist zu schwierig und das will ich eigentlich so nicht. Hier z. B. Fernbeziehung - sein Studium im Ausland und der geplante Jahre lange Aufenthalt in Asien. Die Gefahr, dass die Beziehung auf Grund der riesigen Entfernung scheitert, ist m. E. hoch. Vermutlich sieht er das auch so und hält sich beziehungstechnisch zurück.
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #14
Ich bin mir sicher, dass er versucht dagegen zu steuern ... Ich kann die Situation, wenn sich unsere Blicke treffen, nicht beschreiben. Es ist magisch. So etwas habe ich noch nie erlebt! Selbst wenn wir gerade noch was gesagt haben und unsere Augen sich treffen, verweilen wir einen langen Moment so! Die Art wie er mich geküsst hat, die Art wie er mich heute (als Freundin) umarmt, das lässt eigentlich keine Zweifel an seinen Gefühlen. Als er mich das erste Mal geküsst hat, da war er so unendlich glücklich. Seine Augen haben gestrahlt. Das was er sagt, ist leider anders.
Ich werde selbst für ein Semester ins Ausland, aber da ich kein festes Ziel habe, würde ich, wenn er mich will, natürlich da das Semester absolvieren, wo er seinen Master macht. Was später passiert, bzgl seines Wunsches, das kann ich nicht sagen. Er hat mich jedenfalls mal gefragt, ob das grundsätzlich in meinen Lebensplan passen würde ... Keine Ahnung.. Ich werde Sonntag abwarten müssen.
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #15
Er fragte gestern Abend, ob ich lieber vorher oder nach dem Film in ein Restaurant möchte ..
Ich mein, mit unseren Freunden gehen wir immer relativ schick essen und auch bei unserem letzten Date, aber die Situation ist eine andere. Ich habe zwar zugestimmt bei "Freundschaft" zu bleiben, aber er kann sich ja denken, dass ich trotzdem Gefühle habe. Er hat ein alleiniges Treffen nicht einmal in Frage gestellt und verplant jetzt den gesamten Tag zusammen... Obwohl ich von "unverbindlichem Kino" gesprochen habe - nicht wortwörtlich, aber er ist ein intelligenter Mann.
Ninja, abwarten was sich tut ... Wenn er mich küssen sollte, wovon ich relativ stark ausgehe, dann möchte ich dass er sich entscheidet. Sollte er mich nicht küssen oder andere Annäherungen starten, vergesse ich die Romanze und bleibe bei der Freundschaft!
 
M

Marlene

  • #16
Hallo Becky,
was ich nicht verstehe, warum muss es denn unbedingt ein Film sein, den er nicht ausstehen kann? Und - warum betonst Du diesen Aspekt so?
 
  • Like
Reactions: Truppenursel
H

Hafensänger

  • #17
Ja, es wäre sogar eine sehr gute Gelegenheit ihn mit einem Film seiner Wahl zu überraschen. Das machte tiefen Eindruck! Aber so wäre es evtl. nur ein gutes taktisches Manöver, dafür muss man schon der Typ sein.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #18
Zitat von Becky11991:
Ja, ich bin frisch von meinem Mann getrennt und ER kennt die Geschichte. Mein Mann ist Brasilianer und ich habe ihn dort kennengelernt. Es war eine Kurzschlussreaktion um zusammen sein zu können und ganz sicher eine riesige Dummheit!! Wir haben uns nie wirklich gut verstanden, geredet oder zusammen gelacht? Eine Seltenheit! Ich habe schon lange von Trennung gesprochen. Habe es aber nie durchgezogen, damit er erstmal die deutsche Staatsbürgerschaft bekommt - immerhin hat er für diese Dummheit sein Leben zurückgelassen!
Hat er inzwischen die deutsche Staatsangehörigkeit? Es würde mich wundern, wenn das so schnell gegangen wäre, da ihr beide noch Studenten seid und eine der Voraussetzungen eigenständiges Einkommen ist.
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #19
Ich betone diesen Aspekt, da er nie selbst auf die Idee gekommen wäre jemals diesen Film zu sehen und ich denke, dass er für so einen Film nicht seinem Freund absagen würde, wenn ich ihm nichts bedeuten würde. Außerdem erkenne ich Parallelen zu ihm und dem Hauptdarsteller und da dieser Mann im Laufe der Geschichte doch Gefühle zulässt, finde ich es sehr passend.
Er möchte schick essen und zum Abschluss mit mir in einen wunderschön beleuchteten Park .. Auch schrieb er mir eben, dass er heute ein langes Gespräch mit seiner Mutter hatte (diese weiß von unserem ersten Date) und er sich auf die Gespräche mit mir freut ... Morgen wissen wir mehr ;-)

Nein, mein Noch-Mann hat die deutsche Staatsbürgerschaft nicht. Diese hätte er nächstes Jahr beantragen können, wenn wir uns nicht getrennt hätten. Mein Mann hat ein festes Einkommen, lediglich ich studiere.
 
M

Marlene

  • #20
Dann wünsche ich Euch heute einen schönen Tag...danach wirst Du vielleicht mehr wissen.
 
H

Hafensänger

  • #22
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #23
Wie verlief euer Treffen?
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #24
Hallo zusammen. Unser Treffen war, wie erwartet, toll. Wir hatten Spaß und ihm gefiel sogar der Film.
Am Abend sind wir spazieren gegangen und ich habe die Gelegenheit genutzt über alles zu reden.
Ich verstehe ihn und seine Beweggründe. Er hat Angst sich und mich zu verletzen, da bin ich mir sicher.
Auf die Frage warum er gekommen ist (unter den Aspekten, dass er jemandem für mich abgesagt hat ect) und ob DAS freundschaftlich ist, konnte er nicht antworten. Er sagte nur, dass es unmöglich sei meinen Argumenten zu widersprechen und dass er es selbst nicht weiß...
Er nahm mich in den Arm, sehr lange und auf dem Heimweg gingen wir Arm in Arm.
Zum Abschied habe ich ihn geküsst, was er zuließ, nachdem er fragte, ob ich mir sicher sei ...
Am nächsten Tag fragte er, wann wir uns wieder sehen und lieferte Ideen, was wir unternehmen könnten ... Wir allein, nicht mit unseren Freunden!

Er sagte, dass er selbst nicht weiß was er will, dass er nicht so orientiert ist wie er rüber kommt. Dass er Ängste und Unsicherheiten verspürt (auf alles bezogen). Auch, dass es nicht an mir liegt, denn bei jeder anderen Frau wäre es ganz sicher nicht anders...

Ich werde auf volles Risiko gehen! Wenn DAS die einzige Art von Beziehung ist, die er momentan zulässt... Er wird merken, dass es keinen Grund gibt sich zu sorgen... Er soll einfach mal leben und genießen ohne mögliche Risiken zu analysieren!!
 
Beiträge
16.054
Likes
8.093
  • #25
Zitat von Becky11991:
Er sagte, dass er selbst nicht weiß was er will, dass er nicht so orientiert ist wie er rüber kommt. Dass er Ängste und Unsicherheiten verspürt (auf alles bezogen). Auch, dass es nicht an mir liegt, denn bei jeder anderen Frau wäre es ganz sicher nicht anders...

Ich werde auf volles Risiko gehen! Wenn DAS die einzige Art von Beziehung ist, die er momentan zulässt... Er wird merken, dass es keinen Grund gibt sich zu sorgen... Er soll einfach mal leben und genießen ohne mögliche Risiken zu analysieren!!
Joooo, wenn du auf volles Risiko gehst, dann garantiere ich dir jetzt, dass wir über kurz oder lang, von dir ganz schmerzhafte Tränenreiche neue Beiträge lesen werden.

Schade, dass du nicht verstehst, dass du völlig ins "offene Messer" läufst. Vielleicht brauchst du die Erfahrung. Ich hoffe, du lernst dann draus, wenn es vorbei ist.
 
Beiträge
132
Likes
12
  • #26
Zitat von Mentalista:
Joooo, wenn du auf volles Risiko gehst, dann garantiere ich dir jetzt, dass wir über kurz oder lang, von dir ganz schmerzhafte Tränenreiche neue Beiträge lesen werden.

Das ist möglich - aber versuche ich es nicht, besteht keine Möglichkeit euch ein Happyend mitzuteilen !

Schade, dass du nicht verstehst, dass du völlig ins "offene Messer" läufst. Vielleicht brauchst du die Erfahrung. Ich hoffe, du lernst dann draus, wenn es vorbei ist.
Du hast vielleicht Recht, aber ich habe mich bisher nie so zu jemandem hingezogen gefühlt und damit meine ich nicht ausschließlich die Sexualität!
Ich erinnere mich an den Moment als er sich mir vorstellte, als sei es gerade passiert. Er hielt meine Hand ungewöhnlich lange und schaute mir auch da sehr tief in die Augen, bis ein gemeinsamer Freund mich begrüßte.
Schon im ersten Moment musste ich schlucken. Das war mit Abstand der bezaubernste Moment meines Lebens - dieser Moment hat mich umgehauen!

Es kann schief gehen und dann werde ich wohl so einige Tränen vergießen. Was aber, wenn es gut geht? Außerdem würde ich es wohl bereuen, wenn ich es nicht versuche ...
 
M

Marlene

  • #27
Zitat von Mentalista:
Joooo, wenn du auf volles Risiko gehst, dann garantiere ich dir jetzt, dass wir über kurz oder lang, von dir ganz schmerzhafte Tränenreiche neue Beiträge lesen werden.

Schade, dass du nicht verstehst, dass du völlig ins "offene Messer" läufst. Vielleicht brauchst du die Erfahrung. Ich hoffe, du lernst dann draus, wenn es vorbei ist.
Das war jetzt eine prophezeiende knallharte Botschaft, die, wenn man sie jetzt in eine Ich-Botschaft umwandeln würde, genau den gleichen Inhalt hätte. ;)
 
Beiträge
12.442
Likes
6.579
  • #28
Zitat von Mentalista:
Joooo, wenn du auf volles Risiko gehst, dann garantiere ich dir jetzt, dass wir über kurz oder lang, von dir ganz schmerzhafte Tränenreiche neue Beiträge lesen werden.

Schade, dass du nicht verstehst, dass du völlig ins "offene Messer" läufst. Vielleicht brauchst du die Erfahrung. Ich hoffe, du lernst dann draus, wenn es vorbei ist.
Mußt Du eigentlich Beziehung immer als Krieg ansehen? Was muß einem passieren, um zu so einer Haltung zu kommen?
 
M

Marlene

  • #29
Nur, um das schnell vorwegzunehmen: man löst auch Gefühle aus, mit dem, was man sagt. Und dafür gibt es auch eine Verantwortung.