nice

User
Beiträge
1
  • #1

Was will er von mir?

Ich bin neu hier und hoffe ich bekomme objektive Meinungen.
Im März hat mich ein flüchtiger Bekannter angeschrieben. Er hatte gehört, dass ich jetzt getrennt bin.
Über 5 Monate schrieben wir.90% ging es von ihm aus. Wir schrieben über alles.Intim, Probleme, Gedanken etc.
Er wollte sich immer treffen, ich wollte das aber nie. Dann hatten wir ein paar Tage am gleichen Ort arbeitsmäßig zu tun. Am letzen Abend kam es dann zum Sex. Wir schreiben weiterhin eigentlich täglich und viel. Wir sahen uns öfter und hatten eine spaßige Zeit. Leider haben wir trotzdem nie die Zeit uns richtig kennenzulernen, also Zeit zu verbringen.Ich weiß das er schüchtern ist von Freunden.
Er schrieb mir öfter, dass ich die Beste bin. Und man weiß nie etc. Jetzt ist er bald weg für ein paar Monate und obwohl
er sich eigentlich freute war er gestern etwas traurig. Er hat mich eingeladen, wenn ich kommen will und hat mir seine Nummer dort gegeben. Was soll ich von allem halten? Ich kannte bis jetzt weder schüchterne Männer, noch musste ich jemals analysieren...
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #2
AW: Was will er von mir?

Der bisherige Verlauf war leider nicht sehr optimal: zu viel hin- und hergeschrieben, dabei sogar Intimes preisgegeben (einem Mann, den du kaum kennst), der erste Sex zu schnell und einfach nur so nebenbei gelaufen (im Rahmen einer beruflichen Veranstaltung und nicht während eines romantischen Dates). Was bedeutet „wir hatten eine spaßige Zeit“, aber „leider haben wir trotzdem nie die Zeit uns richtig kennenzulernen, also Zeit zu verbringen“? Dass er dich nur für Sex trifft, aber dich nicht ausführt und mit dir nicht oder nur selten etwas unternimmt? Er scheint unverbindlich zu bleiben. Für mich jedenfalls hört sich die Geschichte nicht sehr vielversprechend an. Aber vielleicht irre ich ja.

Herausfinden, was er von dir will, wirst du, indem du jetzt einfach abwartest, was passieren wird, nachdem er verreist bzw. nachdem er zurückkommt. Da ist nun deine Geduld gefragt und du solltest dich nicht auf diesen Mann fixieren, sondern die Augen offen halten und dich auch mit anderen Männern treffen. Ich würde ihn an seinem neuen Aufenthaltsort nicht besuchen und auch nicht anrufen. Mach es ihm nicht so leicht. Er hat ja deine Nummer und wenn du ihm wichtig bist, wird er Kontakt mit dir halten, während er weg ist und dich wieder sehen wollen, wenn er zurückkommt. Warte ab und erzwinge nichts, ist mein Rat.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #3
AW: Was will er von mir?

Zitat von nice:
Ich bin neu hier und hoffe ich bekomme objektive Meinungen.
Jetzt schlägst aber dreizehn!

Im März hat mich ein flüchtiger Bekannter angeschrieben. Er hatte gehört, dass ich jetzt getrennt bin.
Über 5 Monate schrieben wir.90% ging es von ihm aus. Wir schrieben über alles.Intim, Probleme, Gedanken etc.
Er wollte sich immer treffen, ich wollte das aber nie. Dann hatten wir ein paar Tage am gleichen Ort arbeitsmäßig zu tun. Am letzen Abend kam es dann zum Sex. Wir schreiben weiterhin eigentlich täglich und viel. Wir sahen uns öfter und hatten eine spaßige Zeit. Leider haben wir trotzdem nie die Zeit uns richtig kennenzulernen, also Zeit zu verbringen.Ich weiß das er schüchtern ist von Freunden.
Er schrieb mir öfter, dass ich die Beste bin. Und man weiß nie etc. Jetzt ist er bald weg für ein paar Monate und obwohl
er sich eigentlich freute war er gestern etwas traurig. Er hat mich eingeladen, wenn ich kommen will und hat mir seine Nummer dort gegeben. Was soll ich von allem halten? Ich kannte bis jetzt weder schüchterne Männer, noch musste ich jemals analysieren...
Zu 90% gingen die Emails von ihm aus (was, 10% von dir? viel zu viel!!!), die Initiative zu den Treffen auch und Sex gabs obendrein. Aber Freunde sagen dir, er sei schüchtern. Und obwohl du die Schüchternheit nicht erlebt hast und es keine Probleme gibt und er dich einlädt, fragst du jetzt das Forum, wie du mit seiner Schüchternheit umgehen sollst?

Wenn aber die "Freunde" es dir schon nicht schwer genug machen konnten, kommen hier sicherlich im Forum wieder genug Neider, Frustrierte, Problemfans und Männerhasser, deren Rat befolgend du den Mann durch Selbstbegrabung sicherlich am Ende los sein wirst. Wenn erstmal alles kaputt gemacht ist, kannst du dich ihnen dann anschließen und triumphieren "Er war es eh nicht wert. Haste ja jetzt feststellen müssen. Aber hey, du liebst dich doch bestimmt auch wie wir selbst am meisten, oder?"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #4
AW: Was will er von mir?

Ich verstehe ehrlich nicht, um welches Problem es hier geht.

Offensichtlich hat er Interesse an Dir. Wenn Du auch Interesse hast, ruf ihn an - wenn nicht, dann nicht....
 

fuxxy1987

User
Beiträge
4
  • #5
AW: Was will er von mir?

Zitat von nice:
Ich bin neu hier und hoffe ich bekomme objektive Meinungen.
Im März hat mich ein flüchtiger Bekannter angeschrieben. Er hatte gehört, dass ich jetzt getrennt bin.
Über 5 Monate schrieben wir.90% ging es von ihm aus. Wir schrieben über alles.Intim, Probleme, Gedanken etc.
Er wollte sich immer treffen, ich wollte das aber nie. Dann hatten wir ein paar Tage am gleichen Ort arbeitsmäßig zu tun. Am letzen Abend kam es dann zum Sex. Wir schreiben weiterhin eigentlich täglich und viel. Wir sahen uns öfter und hatten eine spaßige Zeit. Leider haben wir trotzdem nie die Zeit uns richtig kennenzulernen, also Zeit zu verbringen.Ich weiß das er schüchtern ist von Freunden.
Er schrieb mir öfter, dass ich die Beste bin. Und man weiß nie etc. Jetzt ist er bald weg für ein paar Monate und obwohl
er sich eigentlich freute war er gestern etwas traurig. Er hat mich eingeladen, wenn ich kommen will und hat mir seine Nummer dort gegeben. Was soll ich von allem halten? Ich kannte bis jetzt weder schüchterne Männer, noch musste ich jemals analysieren...

Da ich noch nichts bis jetzt von einem Mann was zu diesem Thema gelesen hab, schreib ich mal was dazu... Ich denke er hat dich sehr gerne, auch wenn es bis jetzt noch nie richtig gepasst hat. Ich bin selbst etwas schüchtern, jedoch wenn es passt dann bin ich selbst nicht zu halten... ich kenne den Mann nicht, aber denke wenn er nur die Hälfte von mir hat, will er dich nicht nur für das eine, sondern will mehr... das heißt er kann sich auch eine gemeinsame Zukunft mit dir vorstellen.

Natürlich bin ich selbst noch ein Grünschnabel mit 27 Jahren, aber ein Mann gibt sich nur dann Mühe, wenn es ihm richtig ernst wird! natürlich gibt es auch hier immer wieder schwarze schafe, aber trotzdem bleib ich bei der Meinung, dass er dich sehr gerne mag. Bei Männern merkt man es spätestens beim ersten sexuellen Kontakt, ob er es ihm wichtig war oder nicht. Und wenn er dir danach trotzdem weiter schreibt und noch normal bleibt, ist es zu 99% ein Gutes Zeichen. ;)

Ich hoffe das ich dir etwas dabei geholfen habe :) Vielleicht bleib ich auch die einzige männliche Stimme hier ;) generell können Männer über sowas einfach nicht reden, weil sie entweder lieber mit den guten Stück denken als mitn Hirn oder einfach zu Stolz auf die Männlichkeit sind. Da ich aber ein sehr gefühlsvoller, offener, moderne, ehrlicher und direkter Mensch bin, fällt es mir ziemlich leicht über solche Dinge zu reden :)
 

hmm

User
Beiträge
928
  • #6
AW: Was will er von mir?

Zitat von nice:
Ich bin neu hier und hoffe ich bekomme objektive Meinungen.
Im März hat mich ein flüchtiger Bekannter angeschrieben. Er hatte gehört, dass ich jetzt getrennt bin.
Über 5 Monate schrieben wir.90% ging es von ihm aus. Wir schrieben über alles.Intim, Probleme, Gedanken etc.
Er wollte sich immer treffen, ich wollte das aber nie. Dann hatten wir ein paar Tage am gleichen Ort arbeitsmäßig zu tun. Am letzen Abend kam es dann zum Sex. Wir schreiben weiterhin eigentlich täglich und viel. Wir sahen uns öfter und hatten eine spaßige Zeit. Leider haben wir trotzdem nie die Zeit uns richtig kennenzulernen, also Zeit zu verbringen.Ich weiß das er schüchtern ist von Freunden.
Er schrieb mir öfter, dass ich die Beste bin. Und man weiß nie etc. Jetzt ist er bald weg für ein paar Monate und obwohl
er sich eigentlich freute war er gestern etwas traurig. Er hat mich eingeladen, wenn ich kommen will und hat mir seine Nummer dort gegeben. Was soll ich von allem halten? Ich kannte bis jetzt weder schüchterne Männer, noch musste ich jemals analysieren...

Halte davon, dass er wirklich interessiert an dir ist und sei nicht so misstrauisc.h Kein Mann macht sowas ohne wirkliches Interesse. Ruf ihn an, wenn er dich auch wirklich interessiert.
 

stivi

User
Beiträge
31
  • #7
AW: Was will er von mir?

Zitat von nice:
Ich bin neu hier und hoffe ich bekomme objektive Meinungen.
Im März hat mich ein flüchtiger Bekannter angeschrieben. Er hatte gehört, dass ich jetzt getrennt bin.
Über 5 Monate schrieben wir.90% ging es von ihm aus. Wir schrieben über alles.Intim, Probleme, Gedanken etc.
Er wollte sich immer treffen, ich wollte das aber nie. Dann hatten wir ein paar Tage am gleichen Ort arbeitsmäßig zu tun. Am letzen Abend kam es dann zum Sex. Wir schreiben weiterhin eigentlich täglich und viel. Wir sahen uns öfter und hatten eine spaßige Zeit. Leider haben wir trotzdem nie die Zeit uns richtig kennenzulernen, also Zeit zu verbringen.Ich weiß das er schüchtern ist von Freunden.
Er schrieb mir öfter, dass ich die Beste bin. Und man weiß nie etc. Jetzt ist er bald weg für ein paar Monate und obwohl
er sich eigentlich freute war er gestern etwas traurig. Er hat mich eingeladen, wenn ich kommen will und hat mir seine Nummer dort gegeben. Was soll ich von allem halten? Ich kannte bis jetzt weder schüchterne Männer, noch musste ich jemals analysieren...

Hallo nice, wie ist denn die Frage gemeint? Möchtest du Einschätzungen, ob er vielleicht Interesse an einer Beziehung mit dir hat? Aus dem Beitrag geht leider nicht hervor, wie du zu der Sache stehst. Deshalb frag ich mich die ganze Zeit, ob die Frage eher so zu verstehen ist "Was will er von mir? Was denkt er sich eigentlich?". Solltest du Interesse haben, klingt sein Verhalten doch recht vielversprechend. Eventuell wäre es dann nicht so verkehrt, wenn auch du ein paar Schritte auf ihn zugehst ;)
 
Beiträge
146
  • #8
AW: Was will er von mir?

Die Frage müsste wohl genau umgekehrt sein.

Denn aus deiner Schilderung ist es ganz klar dass er dich liebt und mit dir zusammen sein möchte,
während du die Sache irgendwie treiben lässt ohne dir viel dabei zu denken, deswegen: "Was willst du von ihm?"
 

Lilly29

User
Beiträge
219
  • #9
AW: Was will er von mir?

Zitat von nice:
Er wollte sich immer treffen, ich wollte das aber nie. Dann hatten wir ein paar Tage am gleichen Ort arbeitsmäßig zu tun. Am letzen Abend kam es dann zum Sex....

Du wolltest dich nie mit ihm treffen und dann hattet ihr gleich Sex? Scheint mir nicht sehr konsequent zu sein.
Ich schließe mich der Frage an: Was willst du von ihm?
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #10
AW: Was will er von mir?

Mich wundert es ein wenig, warum viele hier die Frage der Threadstarterin nicht verstanden haben. Für mich ist sie sehr klar formuliert: "Was will er von mir?" Sie macht sich also Sorgen (vermutlich auch zurecht), ob er es ernst mit ihr meint.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
AW: Was will er von mir?

Nice selbst hat geschrieben, was er von ihr will. Das ist nicht die Frage. Die Frage ist, was sie will. Beim Erstellen des Themas hat sie sich nur verschrieben, sie wollte eigentlich chreiben "Was will ich von ihm?"
Foristen, auf, sagts ihr!
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #12
AW: Was will er von mir?

Zitat von fuxxy1987:
Ich hoffe das ich dir etwas dabei geholfen habe :) Vielleicht bleib ich auch die einzige männliche Stimme hier ;) generell können Männer über sowas einfach nicht reden, weil sie entweder lieber mit den guten Stück denken als mitn Hirn oder einfach zu Stolz auf die Männlichkeit sind. Da ich aber ein sehr gefühlsvoller, offener, moderne, ehrlicher und direkter Mensch bin, fällt es mir ziemlich leicht über solche Dinge zu reden :)

Ich schweige lieber.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #13
AW: Was will er von mir?

Zitat von Rätsel:
Mich wundert es ein wenig, warum viele hier die Frage der Threadstarterin nicht verstanden haben. Für mich ist sie sehr klar formuliert: "Was will er von mir?" Sie macht sich also Sorgen (vermutlich auch zurecht), ob er es ernst mit ihr meint.

In dem Post steht: Er schreibt zu 90% sie an. Sie schreiben über alles mögliche, auch Probleme und Intimes und gehen recht vertraut und unverkrampft miteinander um. Sie haben Freunde mit und aneinander, wenn sie gemeinsam Zeit verbringen und auch der Sex hat ihn nicht verschreckt. Jetzt muss er für ein paar Monate weg und da er sie wohl vermissen wird, möchte er, dass sich trotzdem sehen. Sie schreibt, dass sie noch nicht so richtig Gelegenheit hatten einander kennenzulernen. Damit wären Heiratspläne wohl als verfrüht zu bezeichnen.
Dennoch kann man sagen, dass es eine gemeinsame Basis gibt, auf der sich noch einiges entwickeln kann. Spätere Heirat nicht ausgeschlossen. Ich an seiner Stelle, würde wollen, dass man sich wieder und wieder sieht, schöne Momente miteinander teil, einander besser kennen lernt und schauen, wo es hinführt.

Deshalb stellt sich an dieser Stelle weniger die Frage, was er will, oder ob er es Ernst meint, sondern was die TE will und wovor sie Angst hat. Denn scheinbar möchte sie irgend etwas ganz dringend vermeiden.