Beiträge
4
Likes
0
  • #1

Was will er genau von mir

Hallo

Ich stecke zur Zeit in einer ziemlich komplizierten Situation und weiss ehrlich gesagt nicht weiter. Deshalb hab ich mich entschlossen, das Ganze hier mal zu schreiben und bin gespannt auf eure Meinung.

Im August 2013 habe ich einen Mann kennen gelernt. Er ist 3 Jahre älter als ich. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Haben uns auch jede Woche sicherlich 3 mal getroffen und jedesmal bis spät in die Nacht gequatscht.
Irgendwann war es dann auch so, dass ich bei ihm übernachtet habe.

Wir trafen uns am Wochenende und alles schien sich prächtig zu entwickeln. Inzwischen ist die Situation aber so:

Wir treffen und eigentlich immer einmal unter der Woche (meist Mittwochs) und verbringen meist den Samstagabend und eigentlich immer den Sonntag zusammen.
Seine Freunde kenne ich eigentlich von Anfang an. Ich wurde immer mitgenommen und das war nie ein Problem.

Er sagt von sich aus auch, dass er mich sehr gerne hat. Es ist mit Sicherheit mehr als nur Freundschaft. Aber die Gefühle reichen nicht für eine Beziehung. Er liebe mich nicht. Und er wolle keine Beziehung. Er wisse nicht ob er jemals wieder etwas mehr für eine Frau empfinden werde. Man muss dazu sagen, dass seine beiden letzten Beziehungen ihn sehr verletzt haben (Das kann ich auch nachvollziehen, ich kenne die beiden Geschichten)

Jedenfalls will er unter keinen Umständen eine Beziehung. Und er betont, dass wir beide single sind. Im gleichen Atemzug aber will er mich auf keinen Fall verlieren. Wenn ich bei ihm bin, kümmert er sich rührend um mich und auch sonst. Aber das Thema Beziehung ist für ihn ein rotes Tuch.

Ich selbst sehe das aber etwas anders. Wir sehen uns regelmäßig, wenn wir irgendwo eingeladen sind, tauchen wir zu zweit auf, ich bin am Wochenende meist bei ihm (oder er bei mir), wir tauschen uns über unseren Arbeitsalltag aus...für mich ist das eigentlich schon eine Beziehung. Auch haben uns schon viele seiner und meiner Freunde angesprochen, ob wir zusammen seien. Wir würden uns so verhalten.

Auch gibt es weder für ihn noch für mich einen anderen Mann / eine andere Frau. Wir sind uns also sozusagen treu.

Ich habe ihn auch schon darauf angesprochen, was er meine, was sich ändern würde, wenn wir offiziell eine Beziehung führen würden. Er meinte, dass wir dann noch mehr zusammen machen würden, das sei der einzige Unterschied.

Im Augenblick steck ich einfach ein bisschen in einem Gefühlschaos. Ich warte jetzt schon fast ein Jahr auf ihn und gebe ihm weiss Gott alle Freiheiten und Zeit. Aber von ihm kommt nix. Ja ich weiss Gefühle kann man nicht erzwingen. Ich frag mich einfach nur ob es noch Sinn macht, da weiter Gefühle und Zeit zu investieren oder ob ich ihn sausen lassen soll.

Mein Verstand sagt mich, ich solls sein lassen. Es sei sinnlos. Mein Herz hängt aber sehr an ihm.

Was meint ihr dazu?
 
Beiträge
53
Likes
0
  • #2
AW: Was will er genau von mir

Aus deiner Beschreibung heraus würde ich sagen, dass ihr schon eine Beziehung führt auch wenn es "offiziell" nicht so genannt wird, somit gibt es aus meiner Sicht kein Problem.

Er verbindet "Beziehung" mit "Schmerz" und wenn ihr jetzt offiziell eine Beziehung führen würdet, ist bestimmt ein kleine Stimme im Hinterkopf die ihm vor Schmerzen warnt.....

Somit ist mir nicht ganz klar warum du damit ein Problem hast?!
 
Beiträge
177
Likes
0
  • #3
AW: Was will er genau von mir

Sehe das wie mein Vorredner.
Nach Deiner Beschreibung führt Ihr eine Beziehung.
Wie man/Ihr das nennt, ist doch völlig schnurz.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #4
AW: Was will er genau von mir

Zitat von Lola_Montez:
Hallo

Ich stecke zur Zeit in einer ziemlich komplizierten Situation und weiss ehrlich gesagt nicht weiter. Deshalb hab ich mich entschlossen, das Ganze hier mal zu schreiben und bin gespannt auf eure Meinung.

Im August 2013 habe ich einen Mann kennen gelernt. Er ist 3 Jahre älter als ich. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Haben uns auch jede Woche sicherlich 3 mal getroffen und jedesmal bis spät in die Nacht gequatscht.
Irgendwann war es dann auch so, dass ich bei ihm übernachtet habe.

Wir trafen uns am Wochenende und alles schien sich prächtig zu entwickeln. Inzwischen ist die Situation aber so:

Wir treffen und eigentlich immer einmal unter der Woche (meist Mittwochs) und verbringen meist den Samstagabend und eigentlich immer den Sonntag zusammen.
Seine Freunde kenne ich eigentlich von Anfang an. Ich wurde immer mitgenommen und das war nie ein Problem.

Er sagt von sich aus auch, dass er mich sehr gerne hat. Es ist mit Sicherheit mehr als nur Freundschaft. Aber die Gefühle reichen nicht für eine Beziehung. Er liebe mich nicht. Und er wolle keine Beziehung. Er wisse nicht ob er jemals wieder etwas mehr für eine Frau empfinden werde. Man muss dazu sagen, dass seine beiden letzten Beziehungen ihn sehr verletzt haben (Das kann ich auch nachvollziehen, ich kenne die beiden Geschichten)

Jedenfalls will er unter keinen Umständen eine Beziehung. Und er betont, dass wir beide single sind. Im gleichen Atemzug aber will er mich auf keinen Fall verlieren. Wenn ich bei ihm bin, kümmert er sich rührend um mich und auch sonst. Aber das Thema Beziehung ist für ihn ein rotes Tuch.

Ich selbst sehe das aber etwas anders. Wir sehen uns regelmäßig, wenn wir irgendwo eingeladen sind, tauchen wir zu zweit auf, ich bin am Wochenende meist bei ihm (oder er bei mir), wir tauschen uns über unseren Arbeitsalltag aus...für mich ist das eigentlich schon eine Beziehung. Auch haben uns schon viele seiner und meiner Freunde angesprochen, ob wir zusammen seien. Wir würden uns so verhalten.

Auch gibt es weder für ihn noch für mich einen anderen Mann / eine andere Frau. Wir sind uns also sozusagen treu.

Ich habe ihn auch schon darauf angesprochen, was er meine, was sich ändern würde, wenn wir offiziell eine Beziehung führen würden. Er meinte, dass wir dann noch mehr zusammen machen würden, das sei der einzige Unterschied.

Im Augenblick steck ich einfach ein bisschen in einem Gefühlschaos. Ich warte jetzt schon fast ein Jahr auf ihn und gebe ihm weiss Gott alle Freiheiten und Zeit. Aber von ihm kommt nix. Ja ich weiss Gefühle kann man nicht erzwingen. Ich frag mich einfach nur ob es noch Sinn macht, da weiter Gefühle und Zeit zu investieren oder ob ich ihn sausen lassen soll.

Mein Verstand sagt mich, ich solls sein lassen. Es sei sinnlos. Mein Herz hängt aber sehr an ihm.

Was meint ihr dazu?
Ich folge Deinem Verstand. Ich wuerde diese Sache auch als sinnlos bezeichnen. M.M.n. rennst Du einem Wunschtraum hinterher und das seit einem Jahr! Du hoffst, dass er sich aendert, aber das wird er nicht tun. Fuer mich ist es mehr als eindeutig, dass dieser Mann sich nicht fest binden will. Jedenfalls nicht mit Dir, denn sonst haette er es schon getan. Sorry, das klingt hart, aber Du musst der Tatsache ins Auge sehen.

Er hat Dir schon ganz klar gesagt, dass er keine Beziehung will. Diese Worte sagen doch alles. Das wird sich auch in einem Jahr nicht aendern! Er muss sich auch gar nicht fest binden, sondern kann seine "Freiheit" geniessen und mit Dir "Spass" haben wann immer er will. Wenn er Lust hat und eine Begleitung / einen Zeitverteib braucht, weiss er an wen er sich wenden muss. Aus dieser Ecke wirst Du wohl kaum wieder rauskommen. Du wartest auf etwas, das niemals mit diesem Mann eintreffen wird.

Ich denke auch, dass es eigentlich keine Rolle spielt, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat. Irgendwann hat man auch die verarbeitet. Sie treten in den Hintergrund, wenn man die Richtige / den Richtigen getroffen hat und dann "vergisst" / verdraengt man schlechte Erfahrungen mitunter auch ziemlich schnell.

Sei vorsichtig und achte auf Dich. Was willst Du? Eine feste Beziehung? Dann agiere dementsprechend und verschwende Deine Zeit nicht fuer einen Mann, der keine Beziehung will.
Du koenntest Dir z.B. ein Ultimatum setzen. Wenn sich bis dahin nichts geaendert hat, dann zieh einen Schlussstrich, wenn Du nicht ewig auf einen Mann warten willst, der mit Dir keine echte Beziehung fuehren und keine gemeinsame Zukunft aufbauen will.

Wie soll ein anderer Mann auch in Dein Leben kommen, wenn Du Deine Energie nur in diesen Mann steckst, der keine Beziehung mit Dir will? Andere Maenner werden Dir derzeit gar nicht auffallen, weil Du nur an diesen Mann denkst.

Seit einem Jahr hoffst und versuchst Du schon, das Herz dieses Mannes zu erobern. Du hast es versucht, aber es hat nicht geklappt. Das tut weh, aber Du weisst eigentlich, dass alle weiteren Versuche sinnlos sind.

Ich wuensche Dir viel Kraft, in diesem Fall Deinem Verstand zu folgen.
 
Beiträge
50
Likes
0
  • #6
AW: Was will er genau von mir

Zitat von Lola_Montez:
Er liebe mich nicht. Und er wolle keine Beziehung. Er wisse nicht ob er jemals wieder etwas mehr für eine Frau empfinden werde. Man muss dazu sagen, dass seine beiden letzten Beziehungen ihn sehr verletzt haben (Das kann ich auch nachvollziehen, ich kenne die beiden Geschichten)
Er liebt Dich nicht, Du ihn wohl schon...und nach einem Jahr glaube ich nicht daran das sich das ändern wird. Vielleicht bist Du ein schöner unverbindlicher Zeitvertreib für ihn?
Seine beiden letzten Beziehungen und die daraus resultierenden Verletzungen sind in erster Linie sein Problem die er aufarbeiten muss!
Kann sein das er nicht in der Lage ist eine Beziehung zu führen, ich habe ein Problem damit wenn man Dinge nicht beim Namen nennen kann....das hat für mich ein "geschmäckle"

Ich kenne das nur zu gut, ich habe für mich gelernt das ich damit nicht umgehen kann!
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #7
AW: Was will er genau von mir

Zitat von Quantenspringer:
Aus deiner Beschreibung heraus würde ich sagen, dass ihr schon eine Beziehung führt auch wenn es "offiziell" nicht so genannt wird, somit gibt es aus meiner Sicht kein Problem.

Er verbindet "Beziehung" mit "Schmerz" und wenn ihr jetzt offiziell eine Beziehung führen würdet, ist bestimmt ein kleine Stimme im Hinterkopf die ihm vor Schmerzen warnt.....

Somit ist mir nicht ganz klar warum du damit ein Problem hast?!
Zitat von fadf:
Sehe das wie mein Vorredner.
Nach Deiner Beschreibung führt Ihr eine Beziehung.
Wie man/Ihr das nennt, ist doch völlig schnurz.
Theoretisch gebe ich euch beiden recht. Ja es ist egal wie man das Kind beim Namen nennt. Und doch stört es mich immer wieder aufs Neue, dass wir eben NICHT zusammen sind, sondern irgend so was wie ne "Freundschaft Plus" haben. Aber warum es mich stört weiss ich ehrlich gesagt auch nicht. Was mich wiederum etwas durcheinander bringt. Grundsätzlich habe ich bei ihm alles, was ich mir in einer "normalen Beziehung" wünsche. Er ist grundsätzlich auch der Typ Mann, mit dem ich mir vorstellen könnte alt zu werden. Und es ist ja auch nicht, dass er mich irgendwie vor seinen Freunden geheim hält. Und doch stoss ich immer wieder an meine Grenzen und störe mich daran, dass er den Schritt in eine Beziehung nicht machen will. Warum mich das auch immer stört. Es tut es.

Zitat von anaj:
Ich folge Deinem Verstand. Ich wuerde diese Sache auch als sinnlos bezeichnen. M.M.n. rennst Du einem Wunschtraum hinterher und das seit einem Jahr! Du hoffst, dass er sich aendert, aber das wird er nicht tun. Fuer mich ist es mehr als eindeutig, dass dieser Mann sich nicht fest binden will. Jedenfalls nicht mit Dir, denn sonst haette er es schon getan. Sorry, das klingt hart, aber Du musst der Tatsache ins Auge sehen.

Er hat Dir schon ganz klar gesagt, dass er keine Beziehung will. Diese Worte sagen doch alles. Das wird sich auch in einem Jahr nicht aendern! Er muss sich auch gar nicht fest binden, sondern kann seine "Freiheit" geniessen und mit Dir "Spass" haben wann immer er will. Wenn er Lust hat und eine Begleitung / einen Zeitverteib braucht, weiss er an wen er sich wenden muss. Aus dieser Ecke wirst Du wohl kaum wieder rauskommen. Du wartest auf etwas, das niemals mit diesem Mann eintreffen wird.

Ich denke auch, dass es eigentlich keine Rolle spielt, dass er schlechte Erfahrungen gemacht hat. Irgendwann hat man auch die verarbeitet. Sie treten in den Hintergrund, wenn man die Richtige / den Richtigen getroffen hat und dann "vergisst" / verdraengt man schlechte Erfahrungen mitunter auch ziemlich schnell.

Sei vorsichtig und achte auf Dich. Was willst Du? Eine feste Beziehung? Dann agiere dementsprechend und verschwende Deine Zeit nicht fuer einen Mann, der keine Beziehung will.
Du koenntest Dir z.B. ein Ultimatum setzen. Wenn sich bis dahin nichts geaendert hat, dann zieh einen Schlussstrich, wenn Du nicht ewig auf einen Mann warten willst, der mit Dir keine echte Beziehung fuehren und keine gemeinsame Zukunft aufbauen will.

Wie soll ein anderer Mann auch in Dein Leben kommen, wenn Du Deine Energie nur in diesen Mann steckst, der keine Beziehung mit Dir will? Andere Maenner werden Dir derzeit gar nicht auffallen, weil Du nur an diesen Mann denkst.

Seit einem Jahr hoffst und versuchst Du schon, das Herz dieses Mannes zu erobern. Du hast es versucht, aber es hat nicht geklappt. Das tut weh, aber Du weisst eigentlich, dass alle weiteren Versuche sinnlos sind.

Ich wuensche Dir viel Kraft, in diesem Fall Deinem Verstand zu folgen.
Meine eine Seite (ich glaub ist die Vernünftigere) sieht es genau so, mein Herz sagt was komplett anderes.
Und das mit dem Zeitvertreib. Ich weiss nicht ob ich das so 1:1 auf ihn ummünzen kann. Wenn ich keine Zeit hab für ihn, dann ist das so. Er reagiert weder genervt noch eingeschnappt auf eine Absage meiner Seits. Und wenn ich dann mal frag, ob er Zeit hat, dann richtet er sich immer irgendwie, dass wir uns zumindest einige Stunden sehen. Einzige Bedingung die er stellt, Freitagabend ist Jungsabend und da hab ich nix zu suchen und Samstagnachmittag möchte er einem Hobby nachgehen. Ist für mich aber auch so in Ordnung. Ich muss ihn ja nicht 24 Stunden um mich haben.

Es gibt halt einfach Dinge die für ihn und für seinen Willen da was aufzubauen sprechen und es gibt Dinge die dagegen sprechen. Und ich weiss im Moment echt nicht welche Seite überwiegt.
 
Beiträge
1.118
Likes
236
  • #8
AW: Was will er genau von mir

Ich denke, er weiß vermutlich nicht wirklich was er will...
Du schon - du suchst eine feste Beziehung.

Ich würde an deiner Stelle auf Abstand gehen.

Nur so wird er vielleicht aufwachen, merken, dass Du doch "mehr" für ihn bist und er Dich vielleicht nicht verlieren will... Und reagiert dementsprechend.

Oder du merkst, dass Du selbst aufwachen musst und entweder mit der aktuellen Situation deinen Frieden schließt und es so annimmst, weil Du gut damit leben kannst...

Oder - dass er vielleicht der richtige Mann für Dich war - für diese Zeitspanne - aber dass ihr nicht die gleichen Ziele & Träume habt und deshalb eure Wege sich trennen müssen.

Das ist schmerzhaft.

Aber nötig, wenn Du nicht auf Deine Wünsche, Bedürfnisse & Träume verzichten willst.

Wenn Du Deine Sehnsüchte unterdrückst, kann es sein, Du wachst in drei Jahren auf - mit dem Unterschied, dass Du Dir vorwerfen wirst, Deine Zeit "verschwendet" zu haben...

Ich kann mir vorstellen, wie schwierig es ist, Dich zu entscheiden...
Ich wünsche Dir viel Kraft, Deinen Weg zu gehen...

LG

Blanche
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #9
AW: Was will er genau von mir

Zitat von Lola_Montez:
Meine eine Seite (ich glaub ist die Vernünftigere) sieht es genau so, mein Herz sagt was komplett anderes.
Und das mit dem Zeitvertreib. Ich weiss nicht ob ich das so 1:1 auf ihn ummünzen kann. Wenn ich keine Zeit hab für ihn, dann ist das so. Er reagiert weder genervt noch eingeschnappt auf eine Absage meiner Seits. Und wenn ich dann mal frag, ob er Zeit hat, dann richtet er sich immer irgendwie, dass wir uns zumindest einige Stunden sehen. Einzige Bedingung die er stellt, Freitagabend ist Jungsabend und da hab ich nix zu suchen und Samstagnachmittag möchte er einem Hobby nachgehen. Ist für mich aber auch so in Ordnung. Ich muss ihn ja nicht 24 Stunden um mich haben.
Warum soll er auch beleidigt sein, wenn Du mal keine Zeit hast?! Es ist doch eine unverbindliche Bekanntschaft.

Eine Bedingung hast Du aber noch vergessen: es soll keine Beziehung sein.

Zitat von Lola_Montez:
Es gibt halt einfach Dinge die für ihn und für seinen Willen da was aufzubauen sprechen und es gibt Dinge die dagegen sprechen. Und ich weiss im Moment echt nicht welche Seite überwiegt.
Was spricht denn dafuer? Dass Du seine Freunde kennst?! Das kann auch ganz andere Gruende haben. Das muss nicht bedeuten, dass er mit Dir eine Zukunft aufbauen muss.

Was moechtest Du hier und jetzt? Ab und zu Spass oder eine Beziehung mit Verbindlichkeit und Zukunftsperspektive? Moechtest Du mit ihm auch ueber gemeinsame Ziele (nicht nur Freizeitaktivitaeten) sprechen und gemeinsame Plaene fuer die Zukunft (als Paar) machen? Moechtest Du eine Familie - vielleicht nicht jetzt, sondern irgendwann? Stellst Du Dir so eine Beziehung vor?
 
Beiträge
42
Likes
0
  • #10
AW: Was will er genau von mir

Liebe Lola,

es ist immer schwer, jemandem einen Rat zu geben, da doch jeder die Dinge subjektiv betrachten wird. Vielleicht hilft es dir, eine Entscheidung für dich zu finden, wenn du die Situation einmal anders herum betrachtest, also aus Sicht deines Freundes, indem du dich in ihn hinein versetzt und deine Gedanken dazu für dich selbst anwendest.

Stell dir vor, du würdest dich verhalten wie er. Welches Gefühl hättest du für einen Mann, würdest du das tun? Würdest du diesen Mann lieben? Was geht dir bei dieser Vorstellung durch den Kopf? Wäre es angenehm für dich, ohne Verpflichtung? Aber dennoch ist jemand da, mit dem du Zeit verbringst und der dir vertraut genug ist, mit ihm zu schlafen? Jemand, dem du klar ansagst, dass das genau die Form des Miteinander ist, die du im Moment haben willst? Dem du das auch kommunizieren wirst, wenn er mehr will? Würdest du deine vergangenen Erlebnisse auch benutzen, um deutlich zu machen, was du nicht willst? Wie würdest du dich fühlen, wenn sich dieser Mann, den du nicht liebst, zurückziehen würde, dir diese Form des Miteinander entzöge, weil er sich eine Partnerschaft wünscht, die von gegenseitiger Liebe geprägt ist? Würdest du erkennen, dass er ein Zeitvertreib für dich war? Hättest du das Gefühl, dass dieser Mann sich nicht länger mit einem für ihn unbefriedigenden Zusammensein abgeben will, sondern sich eine für ihn “wertvolle“ Partnerin suchen wird?

Ich bin sicher, du findest deine Antwort wenn dir klar ist, was DU willst ohne dies auf deinen Freund zu projizieren, der einen anderen Weg gewählt hat.
 
Beiträge
15.677
Likes
7.912
  • #11
AW: Was will er genau von mir

Zitat von MoltoVivace:
Liebe Lola,

es ist immer schwer, jemandem einen Rat zu geben, da doch jeder die Dinge subjektiv betrachten wird. Vielleicht hilft es dir, eine Entscheidung für dich zu finden, wenn du die Situation einmal anders herum betrachtest, also aus Sicht deines Freundes, indem du dich in ihn hinein versetzt und deine Gedanken dazu für dich selbst anwendest.

Stell dir vor, du würdest dich verhalten wie er. Welches Gefühl hättest du für einen Mann, würdest du das tun? Würdest du diesen Mann lieben? Was geht dir bei dieser Vorstellung durch den Kopf? Wäre es angenehm für dich, ohne Verpflichtung? Aber dennoch ist jemand da, mit dem du Zeit verbringst und der dir vertraut genug ist, mit ihm zu schlafen? Jemand, dem du klar ansagst, dass das genau die Form des Miteinander ist, die du im Moment haben willst? Dem du das auch kommunizieren wirst, wenn er mehr will? Würdest du deine vergangenen Erlebnisse auch benutzen, um deutlich zu machen, was du nicht willst? Wie würdest du dich fühlen, wenn sich dieser Mann, den du nicht liebst, zurückziehen würde, dir diese Form des Miteinander entzöge, weil er sich eine Partnerschaft wünscht, die von gegenseitiger Liebe geprägt ist? Würdest du erkennen, dass er ein Zeitvertreib für dich war? Hättest du das Gefühl, dass dieser Mann sich nicht länger mit einem für ihn unbefriedigenden Zusammensein abgeben will, sondern sich eine für ihn “wertvolle“ Partnerin suchen wird?

Ich bin sicher, du findest deine Antwort wenn dir klar ist, was DU willst ohne dies auf deinen Freund zu projizieren, der einen anderen Weg gewählt hat.
Sehr schöner Beitrag!
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #12
AW: Was will er genau von mir

Ich danke euch für eure Meinungen.
Ich muss jedem Beitrag bis zu einem gewissen Punkt recht geben.
Er hat mir zwar schon mal gesagt, dass er mich nicht verlieren möchte. Und auch das was wir bis jetzt haben, nicht aufgeben möchte. Aber ich denke ihr habt recht. Ich bin vielleicht irgend einem Wunsch nachgerannt, in der Hoffnung, dass es irgendwann doch noch klappen wird.
Sinn macht das nicht denke ich.
Ich bin bis anhin einfach mit der Einstellung "ich bin ja eh Single und kann machen was ich will, warum also nicht sowas geniessen bis der Richtige kommt" an die Sache ran gegangen.

Aber ich denke, der Richtige wird nie kommen, solange ER in meinem Leben ist.

Es ist einfach nicht so leicht einen Schlussstrich zu ziehen, da er mir sehr viel bedeutet. Leider muss ich sagen.

Aber ich werd mir wohl mal ne Auszeit nehmen und mir einige Gedanken machen. Mal sehen.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #13
AW: Was will er genau von mir

Zitat von Lola_Montez:
Aber ich werd mir wohl mal ne Auszeit nehmen und mir einige Gedanken machen.
Das mach mal wirklich! Vielleicht merkt er dann, dass Du ihm doch mehr bedeutest, als er sich zugestehen möchte. Merkt er es nicht, war seinerseits sowieso keine Liebe vorhanden.

Jeder von uns hat schon Enttäuschungen erlebt. Seine Argumentation, sich deswegen nicht binden zu wollen, finde ich eher unglaubhaft. Gegen echte Liebe ist nämlich kein Kraut gewachsen - und gerade die hilft, die Verletzungen zu vergessen!

Es ist Dir nachzufühlen, wie schwer es fällt, den Mann loszulassen, den Du liebst. Aber wenn es nicht auf Gegenseitigkeit beruht, wovon hier wohl auszugehen ist, hast Du keine Perspektive.

Als "Freundin plus" läufst Du zudem Gefahr, dass er sich irgendwann anderweitig verliebt und Dich dann fallen lässt... Das ist dann noch viel schlimmer.