Beiträge
13
Likes
10
  • #1

Was war das denn bitte?! Vom Himmel in die Hölle...

Liebe Gemeinde :)
Ich bin wieder da. Leider. Ein missglückter Versuch endete nach 6 Monaten und zurück bleiben erstmal nur Schmerz und Enttäuschung. Aber der Reihe nach:

Wir haben uns online auf einer anderen Plattform kennengelernt. Anfangs sehr nett gechattet und waren uns eigentlich beide einig: Wir sollten den Kontakt aufgrund der Entfernung von 500 km nicht weiter verfolgen. Wir haben beide kleine Kinder (er 2, ich 1) im Kindergarten- und Vorschulalter. Bei ihm kommt erschwerend hinzu, dass seine Kinder leider einige hundert Kilometer entfernt wohnen und ihm zudem der Kontakt von seiner Ex seit einiger Zeit verwehrt wurde. Nicht die besten Vorzeichen also. Dennoch kam es zu einem Telefonat. Ein Telefonat, das irgendwie alles veränderte. Wir waren beide total geflasht, haben gleich mehr als 2 Stunden miteinander gesprochen und konnten es nicht erwarten, uns wieder zu hören. So ging es dann bis auf ganz wenige Ausnahmen jeden Abend. Stundenlange Gespräche, zum Teil bis in die Morgenstunden. Einfach nur toll. Das erste Date fand nach 4 Wochen statt, wir haben uns in der Mitte getroffen. Was soll ich sagen: Für mich war es sofort klar, dass es passt und für ihn wohl auch.

Ich war nach dem ersten Date kaum eine halbe Stunde im Auto, war er schon wieder am Telefon. Wir haben dann sogar zweimal täglich telefoniert, morgens hat er mich kurz angerufen und abends ich ihn. Über Monate. Dazwischen Dates in der Mitte sowie es unsere Berufe und die familiäre Situation zuließ. Er hat übrigens auch extrem schnell sein Profil von der Plattform runter genommen, was mich wirklich gefreut hat. Es gab für mich nichts, aber auch wirklich gar nichts zu deuteln. Dann hat er einen neuen Job angetreten, der fast wie die Jungrau zum Kind zu ihm kam - er wäre ein Idiot gewesen, hätte er diese Chance nicht ergriffen.

Und dann brach der Dezember an. Wir wussten beide voneinander, dass wir zwischen Weihnachten und Neujahr beide 2 Wochen frei haben werden, aber irgendwie wurde das Thema eines Treffens nicht andiskutiert. Bei mir mangelt es manchmal ein wenig an selbstbewusstem Auftreten und ich habe das Thema von Telefonat zu Telefonat verschoben oder gehofft, dass er es dann schon ansprechen werde. Nichts. Dann hatte ich ihm zum "Halbjahrestag" unseres ersten Telefonats eine kleine, selbstgemachte Überraschung zukommen lassen - auf die er nullkommanichts reagierte. Und dann habe ich ihn per WA gefragt, ob mir das irgendetwas sagen müsse: Keine Reaktion auf die Überraschung (total untypisch für ihn) und keinerlei Treffen in der Zeit, in der wir beide ja frei hatten. Und dann kam der Schlag:

Er hat die Beziehung in 4 Sätzen per WhatsApp bendet. Per WhatsApp - ein gestandener Mann (wir gehören nicht mehr zu den Allerjüngsten)!!

Wow. Ich habe dann versucht, ihn anzurufen. Nicht abgenommen. Bis dahin aber wie gewohnt jeden Abend telefoniert und am Abend zuvor noch "Gute Nacht" per WA mit Küsschen und Herzen (wie jeden Abend). Zum Nikolaustag hat er mir per Post noch eine Überraschung geschickt. Und dann das! Vollkommen unerwartet. Mir hat es so richtig den Boden unter den Füßen weggezogen. UNGLAUBLICH!!!

Ich habe dann gnädigerweise noch eine zweite WA erhalten, in der er mir erklärte, dass er wieder Kontakt zu seinen Kindern habe (auch, dass er mich in so eine wichtige Entwicklung nicht einbezogen hat, hat mich echt enttäuscht) und er zudem wisse, dass jetzt häufigere Dienstreisen für ihn anstünden. Die Entfernung sei einfach zu groß. "Glaube mir, ich bin auch traurig." Ah ja.

Liebe Männer da draußen: Gibt es dafür irgendeine logische Erklärung? Dass er zu feige war, um persönlich Schluss zu machen ist mir soweit klar. Aber mittlerweile glaube ich, dass die Entfernung nur als Grund vorgeschoben war und die Gefühle bei ihm doch nicht ausreichten, um die Fernbeziehung aufrecht zu erhalten. Aber das zuzugeben hat er sich wohl gar nicht getraut.

Nun wandle ich, mal wieder, durch das Tal der Tränen. Es ist unglaublich - und ich dachte, ich hätte mit den Herren schon alles erlebt. Mitnichten. :(:(
 
Beiträge
110
Likes
72
  • #2
Liebe Starlight75,
ich denke, ihr habt nicht offen miteinander kommuniziert: du musst direkt deine Wünsche formulieren (Weihnachten) und auch nicht indirekt über WhatsApp danach fragen, was seine fehlende Reaktion dir sagen soll. WhatsApp und Telefonate ersetzen keine direkte Kommunikation oder direktes Miteinander...leider ist das so.
Auch ich habe nach 12 Monaten glücklicher gemeinsamer Zeit gerade das Ende meiner Wochenendbeziehung erleben müssen-es tut sehr weh, aber er will/kann an der Distanz nichts ändern, auch keinen Schritt tun, und ohne Perspektive auf mehr Nähe und ein gemeinsames Leben auch mit meinen Kindern, sehe ich keine Entwicklung. In der Trennungsphase hat er es übrigens auch nicht geschafft, die 50 min zu mir zu fahren.
Die Erklärung, die du dir selbst gibst, tut weh, aber du kannst daran nichts ändern.
Ich wünsche dir die Kraft, die du jetzt brauchst...! Irgendwann kannst du wieder nach vorne sehen...!
 
D

Deleted member 21128

  • #3
Liebe Männer da draußen: Gibt es dafür irgendeine logische Erklärung?
Liebe Starlight75, wahrscheinlich einige, aber die einzig zutreffende könnte dir nur er geben.
Aber mittlerweile glaube ich, dass die Entfernung nur als Grund vorgeschoben war und die Gefühle bei ihm doch nicht ausreichten, um die Fernbeziehung aufrecht zu erhalten.
Ist das nicht irgendwie das gleiche? Zu wenig Gefühl für die Entfernung oder zu viel Entfernung für das Gefühl ...
Da gibt es bestimmt einiges zu verarbeiten für dich, aber quäl dich nicht mit der Suche nach Antworten, die du nie erhalten wirst.
Es tut mir sehr leid für dich und ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du die Feiertage in angenehmer Gesellschaft verbringen wirst und dich einfach gut ablenken kannst!
 
Beiträge
8.079
Likes
7.870
  • #4
Mir hat es so richtig den Boden unter den Füßen weggezogen. UNGLAUBLICH!!!
Tut mir leid für Dich. Das ließ sich alles so gut an. Und endete so unwürdig....

Ich denke, dass sich seine rosarote Brille der Anfangszeit entfärbt hat. Und nun eben auch wieder Realismus eingezogen ist, was Wertungen verändert. Seine Verliebtheit hat sich nicht in Liebe wandeln können. Vielleicht eben auch wegen der großen Entfernung, die wirkliche Nähe schwer zulässt. Und dann kommen eben noch die anderweitigen äußeren Umstände dazu.

Nun wandle ich, mal wieder, durch das Tal der Tränen.
Da musst Du nun leider durch. Ich hoffe, Du hast Familie und Freunde, die Dich ein wenig auffangen können. Kopf hoch, das Leben geht weiter, auch wenns grad humpelt....o_O
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2
Likes
3
  • #5
Hallo Starlight75,
ich hatte mich bei Parship angemeldet. Nach einer Dreiviertelstunde die erste Nachricht, 2 Tage später das erste Date, es hat sofort gepaßt! Wir waren ab da einfach zusammen, jeden Tag telefoniert, einige Tage Urlaub zusammen, Pläne...
Und dann nach 5 Wochen der Anruf: seine Gefühle reichen nicht für eine dauerhafte Beziehung...
Da begannen die schlimmsten Wochen meines Lebens...,ich hatte ihn so wahnsinnig gerne, seine Stimme, die Optik-ich wußte nicht, wie ich rauskommen sollte. Das war am 17. September...Ich bin ganz gut drüber weg, aber manchmal tut es einfach noch weh...Auch deine Geschichte ist wirklich schlecht nachvollziehbar. Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft und ich wünsche dir, daß du das Vertrauen wiederfindest, dich auf etwas Neues einzulassen.Ich wünsche uns beiden, daß wir beim nächsten mal vielleicht etwas "genauer" hinschauen!
 
D

Deleted member 25128

  • #6
@Starlight75 da hast du wirklich eine ganz böse Erfahrung gemacht. Sein ganzes Verhalten zeigt schon klar, dass es für ihn nie ernst gemeint war. Ich bin ja überzeugt, dass wahre Liebe keine Entfernung kennt.

Ich hoffe das du schnell damit abschließen kannst und den Mann deiner Träume begegnen wirst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
193
Likes
171
  • #8
@Starlight75 Ich bin ja überzeugt, dass wahre Liebe keine Entfernung kennt.

Ja, das stimmt.. wenn man zb verheiratet ist, oder eine eine Partnerin schon lange kennt. Ich habe auch Erfahrung mit Fernbeziehungen gemacht, leider. Zurück zu “Wahre Liebe kennt keine Entfernung“
Meistens verlieben wir uns doch weil wir liebe gerade suchen. Wir lernen dann jemanden kennen, der mehr oder weniger ähnliche Ansichten und Interessen hat. Je höher die Übereinstimmung, je mehr denke n wir „ das ist der eine, das ist Schicksal „
Wobei ich mit Schicksal und vorbestimmung als Atheist meine Probleme habe. Nüchtern betrachtet wohl eher nicht. Von daher würde man rein mathematisch diese Person auch zigmal in seiner Stadt finden. Aber wir reden uns bei dem ersten Kontakt der nett ist und vielleicht ähnlich Hobbys teilt, das muss er sein!! Mumpitz, eine Fernbeziehng ist erschöpfend und aufreibend. Und sofern nicht schon eine innige Beziehung im Vorfeld besteht, und dann ein Partner berufsbedingt vielleich die Stadt Wechseln muss, macht es auch nur dann für mich Sinn, allerdings auch nur eine Zeitang. Man sollte sein Suchraster hier von Anfang an auf eine realistische Entfernung festlegen. Trotz allem ist sein Verhalten selbstverständlich nicht Gentelmanlike
 
Beiträge
13.213
Likes
6.590
  • #9
Ich habe dann gnädigerweise noch eine zweite WA erhalten, in der er mir erklärte, dass er wieder Kontakt zu seinen Kindern habe (auch, dass er mich in so eine wichtige Entwicklung nicht einbezogen hat, hat mich echt enttäuscht) und er zudem wisse, dass jetzt häufigere Dienstreisen für ihn anstünden. Die Entfernung sei einfach zu groß. "Glaube mir, ich bin auch traurig." Ah ja.

Gibt es dafür irgendeine logische Erklärung?
das würde ich ihm einfach mal glauben, sonst ist ja alles kaputt :(

Dass er zu feige war, um persönlich Schluss zu machen ist mir soweit klar.
Ich würde auf "emotional und funktional total überfordert sein" tippen, aber ich finde es, so wie @lisalustig, als einen unwürdigen Abschluss. Es klingt wie Prioritäten setzen und dabei nicht allzu viel spüren wollen. Also nicht Feigheit, sondern ev. Angst umgestimmt zu werden und keine Ahnung davon "wie es jetzt mit Kind und Kegel klappen" könnte. Am Boden der Tatsachen entschieden, leider ohne Abschluss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14.256
Likes
11.879
  • #10
Es hat für ihn einfach nicht 100% gepasst und er hat es beendet. Über die Art und Weise des Schlussmachens kann man sicherlich streiten aber ich glaub, da gibts keine perfekte Vorgehensweise.
Über die Gründe wirst du hier nichts erfahren. Das passiert leider ab und an, geht aber vorbei.
 
Beiträge
151
Likes
297
  • #12
Hinfallen und wieder aufstehen lernen wir mit den ersten Schritten, aber sorry, wenn uns so etwas zu häufig passiert, müssen wir uns nicht wundern, dass es so viele kaputte Herzen gibt die nicht mehr aufstehen mögen. Herzen sind eben keine aufgeschlagenen Knie mehr. Ja genau, so ein Arsch ... Fühl dich umarmt
 
Beiträge
12
Likes
2
  • #13
Liebe Starlight,
er ist es NICHT wert, dass Du ihm jeglich Tränen hinterher weinst. Schaue jetzt nach vorn und vergiss den Typen so schnell wie möglich. Ich bin in der Zwischenzeit (heute hatte ich fast was Ähnliches erlebt) zur Erkenntnis gekommen, dass es einfach keine "gestandenen Männer" mehr gibt. Da muss man schon im Heuhaufen suchen, bis der "RICHTIGE" sich findet. Ich möchte die "richtigen" Männer hier nicht verärgern, aber die Mehrzahl von ihnen ist es einfach nicht wert, dass man Tränen vergießt. LG
 
D

Deleted member 25128

  • #14
Liebe Starlight,
er ist es NICHT wert, dass Du ihm jeglich Tränen hinterher weinst. Schaue jetzt nach vorn und vergiss den Typen so schnell wie möglich. Ich bin in der Zwischenzeit (heute hatte ich fast was Ähnliches erlebt) zur Erkenntnis gekommen, dass es einfach keine "gestandenen Männer" mehr gibt. Da muss man schon im Heuhaufen suchen, bis der "RICHTIGE" sich findet. Ich möchte die "richtigen" Männer hier nicht verärgern, aber die Mehrzahl von ihnen ist es einfach nicht wert, dass man Tränen vergießt. LG
Doch es gibt sie, mehr als nur im Heuhaufen. Du musst sie nur erkennen, frag @WolkeVier
 
D

Deleted member 21128

  • #15
Wenn du auf "Zitieren" klickst (entweder bei einem markierten Bereich eines Posts oder beim ganzen Post rechts unten), dann kannst du direkt darunter im Textfeld antworten. :)