Beiträge
6
Likes
1
  • #1

Was tun, wenn der Expartner noch im Haus mit wohnt?

Hallo,
ich bin ratlos, ich habe jemanden kennengelernt und wir hatten auch schon ein paar tolle Dates. Nun ist es so, dass wir beide noch unsere Expartner im Haus haben. Ausziehen und eigene Wohnung ist zu teuer. Da wir beide jeweils noch zahlen für das Haus. Und warten müssen, bis es verkauft ist.
Den neuen Partner mitbringen ins Haus ist natürlich für alle unangenehm.
Wir haben also beide die gleiche Situation.
Wir wissen jetzt nicht wohin... wenn wir mal Nächte miteinander verbringen wollen.
Leider bringt reden mit dem Ex auch nichts .
 
Beiträge
848
Likes
2.179
  • #5
Nun ist es so, dass wir beide noch unsere Expartner im Haus haben. Ausziehen und eigene Wohnung ist zu teuer.
Tja, Hotels kosten nunmal viel Geld.

Steckt doch eure beiden Expartner in das eine Haus, und ihr nehmt das andere, bis verkauft ist.
Ob nun zwei Getrennte, die mal zusammen waren und nix mehr miteinander haben, dort wohnen, oder die beiden Exen, wäre doch egal ... oder ... ;) ... ?
 
Zuletzt bearbeitet:
A

apfelstrudel

  • #6
Ausziehen und eigene Wohnung ist zu teuer. Da wir beide jeweils noch zahlen für das Haus. Und warten müssen, bis es verkauft ist.
wie lange wollts das haus denn schon verkaufen?
wie hoch sind die kreditraten?
ist es deinem ex nicht wert, dass er alleine ist, damit du ausziehst, dass er die raten weiterzahlt und du dann eben um den betrag x (dein anteil der rate x monate die noch gezahlt werden muss) weniger vom erlös bekommst?
also wenn ich nicht müßte, wär ich gestern schon weg....
wo ein wille ist, da ist ein weg.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
108
Likes
142
  • #7
Vielleicht mal Freunde fragen? Ich hab meiner Mama mal meine Wohnung für ein WE überlassen.

Oder vllt mal schaun ob es eine n der Umgebung die Möglichkeit für nen Gartenhaus oder ne Waldhütte gibt. Wobei es ja jetzt etwas kühler wird, wär aber besser als nix.

@fafner
Die Verhältnisse können noch so geklärt sein. Das Haus verkauft sich deshalb aber auch nicht. Das kann u.U. Jahre dauern.
 
Beiträge
108
Likes
142
  • #8
Vom Willen allein ist aber leider kein Geld verfügbar. Ich hab sowas Ähnliches selbst gehabt. Habe dann mit meinem Ex noch 9 Monate die Wohnung geteilt, weils zum Einen im Ballungsgebiet schwer bis unmöglich ist mit großem Hund ne einigermaßen bezahlbare Wohnung zu finden und wir beide nicht soooo viel Geld auf der hohen Kante hatten, dass sich einer nen Auszug von heut auf morgen hätte leisten können.

Nur weils der/die Ex ist, muss man sich ja nicht mega hassen. Kommt ja auch immer auf die Art bzw. den Grund der Trennung an. Geht auch ganz friedlich, da muss man nicht überstürzt alles hinter sich lassen.
 
A

apfelstrudel

  • #10
ich finds ja witzig, dass beide das gleiche problem haben.... :)

Nur weils der/die Ex ist, muss man sich ja nicht mega hassen. Kommt ja auch immer auf die Art bzw. den Grund der Trennung an. Geht auch ganz friedlich, da muss man nicht überstürzt alles hinter sich lassen.
ist ja aber nicht gesprächsbereit, der gute...
andererseits würd ich das auch nicht wollen, denk ich. jemanden in meinem haus wissen, der lieber, einfühlsamer, besser und größer ist, als ich es jemals war. und der die ex grad so richtig glücklich macht. da würd ich auch sagen, dass sie sich ein hotel suchen soll, oder eine brücke, ein waldstück, was auch immer.
 
Beiträge
2.287
Likes
1.383
  • #11
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #14
So Bella, was meinste denn zu unseren Ideen?:)