Beiträge
295
  • #94
"Transformationssingle", ich vergaß:)
 
  • Like
Reactions: Bastille

liegestuhl

User
Beiträge
1.934
  • #95

ICQ

User
Beiträge
2.745
  • #99
Wir verlieben uns nicht aus rationalen Erwägungen heraus.
Ebensowenig verlieben wir uns nicht nicht aus rationalen Gründen.

Vorbehalte der Art, zu jung, zu alt, zu dick, zu dünn, zu klein, zu groß etc. haben die meisten Leute. Welche das jeweils in welcher Kombination sind ist jedoch individuell verschieden und braucht auch nicht begründet werden. Jeder hat das Recht 'Nein' zu sagen.

Gleichwohl hat jeder so seine Gründe. Doch hat derjenige wirklich rational abgewogen und erst dann entschieden?
Bei näherer Betrachtung zeigt sich meist, dass die vorgebrachten Gründe eine unbewusst getroffene Entscheidung nachträglich rationalisieren sollen. Zum Teil wird auch versucht, die Argumentation durch Generalisierung zu verstärken.

"Du bist einfach nicht mein Typ", plus eventuell: "Ich finde dich zu ... ." sollte als Ansage eigentlich ausreichen.

Meist reicht es dem Gegenüber leider nicht und man befindet sich früher oder später in einer unbehaglichen Lage, weil einem die rationalen Argumente ausgehen, man aber nicht sagen will, dass einem der Gedanke, mit diesem Menschen sein (Liebes)Leben zu verbringen, unangenehm ist.
 
  • Like
Reactions: Megara

Voldemort

User
Beiträge
2.595
  • #102
Es geht hier um @Syni, @Voldemort !
Sie schreibt hier viel und ohne Humor und hat keinen Erfolg. So kommt sie nie unter die Haube. :cool:
@Syni hat dafür aber Herz und Hirn. Die findet schon noch ihr Deckelchen, geehrter @liegestuhl 😁 Bei anderen bin ich da leider nicht so optimistisch, geehrter @liegestuhl. Mir scheint eh, wir haben sehr unterschiedliche Ansichten von Humor. Du hast jedenfalls auch keinen. 😎
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SinginSister, Ekirlu, Erin und 2 Andere

Soischhalt

User
Beiträge
3
  • #110
Ich kann das nur wie folgt beantworten:
Von 80% der Damen bekommt man nicht mal eine Antwort. Ignorieren komplett. Gibt doch genug Angebot, haben sie nicht nötig. Prinzessinnen.

Von den restlichen ca 20% wird man zur Hälfte direkt verabschiedet. Kommentarlos. Mit den übrigen kann man was anfangen, sobald man die mit dem Begriff "Augenhöhe" aussortiert hat. Die meinen nicht Augenhöhe, sondern dass es nach ihrem Kopf laufen muss. Alles.

Mit dem Rest kann man vernünftig umgehen, hatte 3 nette Dates, hat 2x nicht gefunkt, war trotzdem nett. Bei 3. gefunkt, die Dame möchte aber weiterhin ihr Singleleben führen, sobald aber Kinder, Eltern, die vielen Freundinnrn und sonstige Anwärter, alle 2 Wochen für 1 Stunde keine Zeit haben, wäre ich ganz nett. Das war mir dann etwas zu wenig.

Gefühlt wollen viele Singles bleiben mit gelegentlichem Beischlaf. Eine wirkliche, richtige, vollumfänglich Beziehung wird von den wenigsten gesucht. Schade eigentlich.
 
  • Like
Reactions: Mr.Matchbox, Icepilot, liegestuhl und ein anderer User

Klaus123

User
Beiträge
1.093
  • #111
Frau wird auf der Staße aggressiv angeblökt. Mit "Puppe!", "Schnecke!", "Süße!", "Drecksfotze!"
Die ersten drei Bezeichnungen finden ihren Ursprung wohl in den Schlagern der 60er... somit werden sie wahrscheinlich auch von Teilen der Gesellschaft, die diesem Genre nicht abgeneigt sind, auch nicht sonderlich negativ ausgelegt werden - ja gar vielleicht als Kompliment gewertet werden.
Das vierte ist wohl eher dem Deutschrap zuzuordnen. Das Wort wird auch wohl von Damen, die eher dieser Musikrichtung frönen nicht sonderlich negativ ausgelegt werden.
Anblöken würd ich mich aber auch nicht gerne lassen wollen. Würde es mich wohl immer einen Griff in meine Tasche machen lassen, um dem Schaf ein Salatblatt zu geben.
Denn während es kaut, kann es nicht blöken.

Alle anderen, die das in den flaschen Hals bekommen, müssen nicht verzweifeln. Sie sind entweder zu jung, oder zu alt, oder stehen eben auf klassische Musik (oder so...), um es als Kompliment aufzufassen. Thats it.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.391
  • #113
  • Like
Reactions: Mr.Matchbox, Soischhalt and liegestuhl

Bastille

User
Beiträge
3.312
  • #115
Nicht nur das, sie hat sogar extra einen Männer-Bashing-Thread aufgemacht. Wenn ich das gemacht hätte, hoho, aber da wäre was los ... ja, ja, immer die Sache mit dem Zweierlei-Maas und immer schön den Mund halten, damit man selber nicht zum Ziel wird.
Der Thread ist doch nur dazu gedacht, die aktuell inflationär vorkommenden Frauen-Bashing-Threads zu persiflieren. 😉 Ich fands ganz witzig.
 
  • Like
Reactions: SinginSister, Ekirlu, ICQ und 3 Andere

Klaus123

User
Beiträge
1.093
  • #116
Das kann ich mir nicht vorstellen.
O.K. ich bin wohl zu alt.
Vermutlich. Oder halt kein richtiger Fan dieses Genres.
Was hälst du persönlich von "Puppe", "Schnecke", "Süße"?
Ist doch Standardrepertoire von Bill Ramsey.

Schon lange her, dass ich das mal gehört habe - sinngemäß sollte demnach eine gute Frau in der Gesellschaft eine Königin und im Bett eine Schlampe sein. Gut OK, das ist nun etwas abwertend. Aber irgendwie gilt das doch auch in vertauschten Rollen?
Hab bis dato noch keine Frau (nach langer Beziehung) kennengelernt, der die Liebhabereigenschaften nicht (zumindest) wichtig gewesen wären.

Vielleicht sollte man einfach "Schlampe" und "Liebhaber" den gleichen Status zuerkennen.
 

sy-alexa

User
Beiträge
279
  • #117
Jetzt ist mir auch klar, warum so viele Damen jeglichen Alters einen möglichst männlichen Vierbeiner mindestens in Form eines “Taschenfiffies” halten, also einen Hund und keinen “Hoppelhasen”. Herrchens Frauchen hebt zum “Pinkeln” genüsslich sein Beinchen. Dann kommt die große “Ration”, dabei nestelt Herrchens Frauchen schon die verpönte “Plastiktüte” aus der übersichtlichen Schatulle, um die Grünfläche gleich anschließend zu säubern. Nach dieser ausführlichen “Joggingrunde” ist auch schon bald “Schlafenszeit” und man geht gemeinsam “zu Bett”…🛌

Damit ist alles widerlegt und Männer meinen es verdammt ernst, ich würde mir erst Gedanken machen, wenn niemand mehr hinter mir her pfeift…🧜‍♀️
 

Megara

User
Beiträge
15.332
  • #118
Vermutlich. Oder halt kein richtiger Fan dieses Genres.
Was hälst du persönlich von "Puppe", "Schnecke", "Süße"?
Ist doch Standardrepertoire von Bill Ramsey.
Das F Wort finden auch meine Töchter nicht angemessen.
Bill Ramsey haben meine Eltern gehört.
Puppe, Schnecke, Süsse von Fremden .
Nicht so meins, später vielleicht mal scherzhaft ?
Schon lange her, dass ich das mal gehört habe - sinngemäß sollte demnach eine gute Frau in der Gesellschaft eine Königin und im Bett eine Schlampe sein. Gut OK, das ist nun etwas abwertend. Aber irgendwie gilt das doch auch in vertauschten Rollen?
Hab bis dato noch keine Frau (nach langer Beziehung) kennengelernt, der die Liebhabereigenschaften nicht (zumindest) wichtig gewesen wären.
Dieser Bezug jetzt 😆 Fehlt nur noch das Hure-Madonna Prinzip;)

Klar muss der Mann ein guter Liebhaber sein und die Frau sollte ihn diesbezüglich auch überzeugen.

Meinetwegen Bitch und Lover
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 25040

Gast
  • #119
Der Unterschied wäre wohl gewesen, dass du mehrfach wiederholt in unterschiedlichen Zusammenhängen bereits deutlich gemacht hast, wie ernsthaft und überzeugt du deine generelle Männerabwertung und -verachtung betreibst (unter Berücksichtigung deiner oft runtergebeteten besonderen Ausnahmen) und du einen solchen Strang nicht als Parodie/ Persiflage aufgezogen hättest.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mr.Matchbox, Magneto73 and Deleted member 7532