Loner

User
Beiträge
286
Naja heißt Wohl zurück zu Parchip wo Ich leider keinerlei Antworten bekomme oder Höchstens die tut mir leid aber.. Parchip Meldung
 
G

Gast

Gast
Zitat von Pit Brett:
Na, dann hätt er's vielleicht so machen sollen:
«Guten Morgen -- verzeihen Sie, aber glauben Sie an die Liebe auf den ersten Blick? Oder soll ich an der nächsten Haltestelle nochmal einsteigen?»

:)
Endlich wirds konstruktiv hier!
Wobei - eigentlich hat es der echte Kerl und Held selten mit Humor. Das Witzboldische ist dem Antihelden oder Kompagnon überlassen. Dem Beta also.
 

Loner

User
Beiträge
286
Jedenfalls wars Schön wird wohl leider nie wieder passieren. Vielleicht sollte Ich mich wirklich überwinden und mal in einen Nachtclub oder eine Bar gehen
 

SienceEddy

User
Beiträge
3
Ja und wie kommt man jetzt von "Nett" zu "begehrt"? Ganz einfach. Nimm Urlaub oder einen anderen Bus für eine Weile, wenn es geht. Sag es ihr vorher nicht. Mach Dich rar! Solltest Du Sie zwischendurch per Zufall sehen und Sie sich nach Dir erkundigen, kann das ein Zeichen für Interesse sein. Dann bleib nett aber desinteressiert. Hacke diese Frau für dich erst einmal ab. Dies ist die einzige Möglichkeit Sie zu gewinnen. Denn was man nicht mehr haben kann ist attraktiv! Bei Frauen ist dies sehr ausgeprägt. Ich habe dies selbst als Ratschlag bekommen und es hat funktioniert. Dies machst Du solange bis Sie Dir Ihre Telefonnummer gibt. Und dann wartest Du ein wenig. Fahr dann ruhig mit dem Bus weiter. mach das Gleiche mit Ihr! Bleib nett. Wenn Sie fragt warum Du nicht angerufen hast, dann sagst Du dass Du einfach zu viel zutun hattest. Hierbei ist schwindeln erlaubt! In diesem Moment kannst du sagen: wenn Du willst können wir ja mal einen Kaffee zusammen trinken. Das ist unverfänglich und ein Anfang. Plaudere ja nicht zu viel über dich aus, sonst wirst Du uninteressant! Lass Dir alles aus der Nase ziehen! Auf ganz intime Fragen würde ich immer- nicht ausreichend- antworten!
Sollte das alles nichts nützen, dann freue Dich. Denn dann hast Du wahrscheinlich eine der wenigen treuen Frauen entdeckt und respektiere Sie! Eine Freundin mit der man nichts hat, kann in Beziehungs- und Frauenfragen Gold wert sein.
Alles Gute
 

Loner

User
Beiträge
286
Zitat von SienceEddy:
Ja und wie kommt man jetzt von "Nett" zu "begehrt"? Ganz einfach. Nimm Urlaub oder einen anderen Bus für eine Weile, wenn es geht. Sag es ihr vorher nicht. Mach Dich rar! Solltest Du Sie zwischendurch per Zufall sehen und Sie sich nach Dir erkundigen, kann das ein Zeichen für Interesse sein. Dann bleib nett aber desinteressiert. Hacke diese Frau für dich erst einmal ab. Dies ist die einzige Möglichkeit Sie zu gewinnen. Denn was man nicht mehr haben kann ist attraktiv! Bei Frauen ist dies sehr ausgeprägt. Ich habe dies selbst als Ratschlag bekommen und es hat funktioniert. Dies machst Du solange bis Sie Dir Ihre Telefonnummer gibt. Und dann wartest Du ein wenig. Fahr dann ruhig mit dem Bus weiter. mach das Gleiche mit Ihr! Bleib nett. Wenn Sie fragt warum Du nicht angerufen hast, dann sagst Du dass Du einfach zu viel zutun hattest. Hierbei ist schwindeln erlaubt! In diesem Moment kannst du sagen: wenn Du willst können wir ja mal einen Kaffee zusammen trinken. Das ist unverfänglich und ein Anfang. Plaudere ja nicht zu viel über dich aus, sonst wirst Du uninteressant! Lass Dir alles aus der Nase ziehen! Auf ganz intime Fragen würde ich immer- nicht ausreichend- antworten!
Sollte das alles nichts nützen, dann freue Dich. Denn dann hast Du wahrscheinlich eine der wenigen treuen Frauen entdeckt und respektiere Sie! Eine Freundin mit der man nichts hat, kann in Beziehungs- und Frauenfragen Gold wert sein.
Alles Gute

Ich Denke das Ich Sie wohl nichmehr sehen werde. Sie jetzt komplett anders Fährt
 

Loner

User
Beiträge
286
Ich muß immernoch ständig an Sie denken es wird wohl noch dauern bis es besser wird
 
P

Philippa

Gast
Hallo Loner

Ja, die Gefühle sind, wie sie sind.

Ich erzähle dir eine Geschichte:
Ich habe mal vor langer Zeit in der Schule mit einem Jungen immer wieder Blicke gewechselt. Zu Beginn hatte ich eigentlich in seine Richtung geschaut, weil ich mich in seinen Banknachbarn verknallt hatte. Der hatte aber gar nichts davon gemerkt und nie zu mir hingesehen. Irgendwie kam es dann dazu, dass der Banknachbar und ich immer häufiger die Augen voneinander suchten, statt dem Unterricht zu folgen. Die ganze Klasse redete wohl über uns, aber ich dachte mir nichts dabei. Ich fand es einfach schön, tief in seine Augen zu sehen. Erst als ein Klassenkamerade mich fragte, weshalb wir denn nie miteinander sprechen würden, es sei doch offensichtlich, dass wir ineinander verliebt wären, änderte sich etwas. Ich erschrak, dachte mir: Das stimmt doch gar nicht, ich bin nicht in ihn verliebt! Und - weil ich extrem schüchtern war - getraute ich mich nicht mehr, zu ihm hinzuschauen. Kurz danach kam er ans Gymnasium und ich begann eine Lehre. Wir sahen uns lange nicht mehr, aber ich konnte ihn nicht mehr aus meinem Kopf bekommen und war untröstlich. Ich quälte mich mindestens ein Jahr lang. Irgendwann begegnete ich ihm zufällig, wir sprachen ein paar Worte, und der ganze Zauber war vorbei. Wie dumm ich mich fühlte!
 

Loner

User
Beiträge
286
Zitat von Philippa:
Hallo Loner

Ja, die Gefühle sind, wie sie sind.

Ich erzähle dir eine Geschichte:
Ich habe mal vor langer Zeit in der Schule mit einem Jungen immer wieder Blicke gewechselt. Zu Beginn hatte ich eigentlich in seine Richtung geschaut, weil ich mich in seinen Banknachbarn verknallt hatte. Der hatte aber gar nichts davon gemerkt und nie zu mir hingesehen. Irgendwie kam es dann dazu, dass der Banknachbar und ich immer häufiger die Augen voneinander suchten, statt dem Unterricht zu folgen. Die ganze Klasse redete wohl über uns, aber ich dachte mir nichts dabei. Ich fand es einfach schön, tief in seine Augen zu sehen. Erst als ein Klassenkamerade mich fragte, weshalb wir denn nie miteinander sprechen würden, es sei doch offensichtlich, dass wir ineinander verliebt wären, änderte sich etwas. Ich erschrak, dachte mir: Das stimmt doch gar nicht, ich bin nicht in ihn verliebt! Und - weil ich extrem schüchtern war - getraute ich mich nicht mehr, zu ihm hinzuschauen. Kurz danach kam er ans Gymnasium und ich begann eine Lehre. Wir sahen uns lange nicht mehr, aber ich konnte ihn nicht mehr aus meinem Kopf bekommen und war untröstlich. Ich quälte mich mindestens ein Jahr lang. Irgendwann begegnete ich ihm zufällig, wir sprachen ein paar Worte, und der ganze Zauber war vorbei. Wie dumm ich mich fühlte!

Ja es ist Schwer wenn man Gefühle entwickelt hat diese zu Vergessen und auch die Person zu vergessen es tut sehr weh an die Person zu Denken. Wahrscheinlich wird es irgendwann besser, ich weiß ja Selbst das es nicht sein sollte und wohl nie eine Zukunft hatte aber Wenn Ich an Ihr Lächeln Denke, wie nett Sie war und wieviel Freude Ich hatte bloß in ihrer Nähe zu sein macht mich das Sehr Traurig und Ich sehne mich danach zurück
 
P

Philippa

Gast
Das kann ich verstehen, Loner. Aber glaub mir, es geht vorbei, und das Leben bringt neue Chancen.
 
P

Philippa

Gast
Zitat von Loner:

Ja, Hoffnung ist etwas vom Wichtigsten. Verlier sie nie. Und Mut, aufrichtig zu sein und deinen eigenen Weg zu suchen und zu gehen.

Loner, ich möchte dir danken. Du hast mir diese alte Geschichte, die ich dir erzählt habe, wieder in Erinnerung gerufen, und dank ihr habe ich etwas für mich sehr Bedeutsames verstanden. Danke!

Schlaf gut!
 
  • Like
Reactions: Loner

Loner

User
Beiträge
286
Zitat von Philippa:
Ja, Hoffnung ist etwas vom Wichtigsten. Verlier sie nie. Und Mut, aufrichtig zu sein und deinen eigenen Weg zu suchen und zu gehen.

Loner, ich möchte dir danken. Du hast mir diese alte Geschichte, die ich dir erzählt habe, wieder in Erinnerung gerufen, und dank ihr habe ich etwas für mich sehr Bedeutsames verstanden. Danke!

Schlaf gut!

Gern geschehen dir auch eine Gute Nacht und Schlaf gut
 
G

Gast

Gast
Philippa, ich möchte mich auch bedanken. Für so vieles von Dir, das mich nachdenklich gemacht, berührt hat und das Anregung war. Danke!