Beiträge
2.531
Likes
928
  • #1

Was man bei einem Date alles richtig(falsch) machen kann:

Bei manchen Dates ist schnell klar, dass Dein Gegenüber nicht als Partner in Frage kommt.
Schade ist es nur, wenn Du den Richtigen triffst und Du dann etwas falsch machst,
was Du später bereust.
Möglicherweise ist es schon mal positiv, sich so zu verhalten, dass das zweite Date zustande kommen kann!
Ich lerne einen Menschen neu kennen und zeige mein Interesse an ihm.
Ich höre zu und frage gegebenenfalls nach.
Ich kann gut entscheiden, was und wann ich etwas aus meinem Leben erzählen möchte.
Es gibt dabei kein Chema, keine Verpflichtung bei einem ersten Date.
Ich kann sicher Einiges dazu beitragen, dass es eine besondere Begegnung wird.
Falls Dir der etwas einfällt, was Du in Zukunft anders handhaben möchtest, was wäre das dann?
 
Beiträge
2.531
Likes
928
  • #2
Also jetzt, wo ich so drüber nachdenke, schafft Frau es im Idealfall,
seinem Gegenüber so zu begegnen, dass ER der Meinung ist, dass SIE
die Richtige ist.
 
Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #3
Ich bin unverbesserlicherer Romantiker und sage: So viel kann man mit dem Richtigen oder der Richtigen nicht falsch machen, es sei denn man hat ohnehin ein paar auffällige Persönlichkeitszüge. Herzklopfen vergibt viele kleine Sünden.

Ich glaube, meine Empfehlung wäre, nie wieder hin und her zu überlegen, wie man nach dem Essen ausdrückt, dass du sie oder ihn einladen möchtest. "Ich möchte dich gern einladen" ist okay. Wenn du nicht so recht weißt, wie das in unseren politisch korrekten Zeiten ankommt, frag notfalls "Wie wollen wir es machen, darf ich dich einladen oder teilen wir?" aber um Himmels Willen, konzentrier dich bevor du sagst "Es war schön - willst du dich einladen lassen?" :oops::D
 
Beiträge
205
Likes
477
  • #5
Ich hatte jetzt noch nicht viele Dates, die kann ich an einer Hand abzählen, insofern...o_O

Bei meinen Dates war es jedenfalls so, dass es entweder passte oder eben nicht.
Wenn da einzelne Patzer drin waren, waren sie interessant, brachten sie uns zum Lachen oder einem neuen Gesprächsthema, einem intensiven Austausch, etc.
Ich glaube, ich würde nichts anders machen. Und mir auch von den Datepartnern nichts anderes wünschen.
Alles supi :D
 
Beiträge
33
Likes
42
  • #7
So viel kann man mit dem Richtigen oder der Richtigen nicht falsch machen, es sei denn man hat ohnehin ein paar auffällige Persönlichkeitszüge. Herzklopfen vergibt viele kleine Sünden.
Korrekt. Wenn es die Richtige ist, kann sie nichts falsch machen oder es hat sogar einen gewissen Charme.

notfalls "Wie wollen wir es machen, darf ich dich einladen oder teilen wir?" aber um Himmels Willen, konzentrier dich bevor du sagst "Es war schön - willst du dich einladen lassen?" :oops::D
Ich bevorzuge Old School und nur pro forma die Frage „Darf ich das übernehmen?“ – mir wurde bisher nicht widersprochen. ;-)
 
Beiträge
33
Likes
42
  • #10
Hm, @Nomic, wie ginge es dann weiter im Idealfall bei Dir Deiner Richtigen?:)
Ganz ehrlich? Ich finde Warten überbewertet. ;-)

Wenn Mrs. Megaright auch interessiert ist und das merkt man(n) ja wohl, sollte wenigstens nach Hause bringen nach Date X und ein dezenter Zunächst–Abschieds-Kuss möglich sein. Damit das nicht falsch verstanden wird: drängeln oder gar bedrängen meine ich selbstverständlich nicht.

Sofern der Zunächst–Abschieds-Kuss eskaliert ist alles möglich, aber da sollte man(n) entspannt bleiben.
 
Beiträge
2.531
Likes
928
  • #11
Ach ja, die Eckpfeiler, nicht zu vergessen!
Es gibt nicht viele nette Männer.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MaryLu

  • #12
Ganz ehrlich? Ich finde Warten überbewertet. ;-)

Wenn Mrs. Megaright auch interessiert ist und das merkt man(n) ja wohl, sollte wenigstens nach Hause bringen nach Date X und ein dezenter Zunächst–Abschieds-Kuss möglich sein. Damit das nicht falsch verstanden wird: drängeln oder gar bedrängen meine ich selbstverständlich nicht.

Sofern der Zunächst–Abschieds-Kuss eskaliert ist alles möglich, aber da sollte man(n) entspannt bleiben.
Das sehe ich genau so :)