HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #31
S

Sandbank

Gast
  • #32
Hääh, Wat? Dat versteh ich jetzt nicht.
un was fürn Weib? bist du nicht selber eins
na , war das mit der Intelligenz nicht einer deiner "Tipps auf dem Weg zu ..." - oder hast du deinen Nachteintrag schon verdrängt :D
und ja, 'das Weib' war jetzt nicht nur für dich gedacht - klar bin ich ein 'Weib' ...und so hab ich mich präsentiert, darum gehts doch hier ;)
.... wie war das eigentlich mit der flachen Bank? :rolleyes::rolleyes::rolleyes::D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #33
na , war das mit der Intelligenz nicht einer deiner "Tipps auf dem Weg zu ..." - oder hast du deinen Nachteintrag schon verdrängt :D
und ja, 'das Weib' war jetzt nicht nur für dich gedacht - klar bin ich ein 'Weib' ...und so hab ich mich präsentiert, darum gehts doch hier ;)
.... wie war das eigentlich mit der flachen Bank? :rolleyes::rolleyes::rolleyes::D
Ach danke , jetzt hab ichs verstanden, Wenn man so viel schreibt, wenn die Pflegerin gerade mal um die Ecke ist, dann geht wegen der Artillerieverkalkung schon mal was verloren. Jetzt kann ich mich wieder dunkel erinnern, wie sich Weiber präsentieren, aber es hat schon lange niemand mehr einen Blähboy ins Heim geschmuggelt. Die sahen aber da drinn weniger nach Sandbank aus. Eher alpin.Andererseits solles auch Sandsteingebirge geben. Hihhihi. Jetzt kommt die Wärterin mit den dicken Dingern und der Warze auf der Nase. Schnell das Tablet unter die Windel schieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #35
Und ich sitz da und denk die ganze Zeit drüber nach:
Was ist ein Blähboy? :D:D:D
Hab mir einen jungen Mann mit Blähbauch vorgestellt. :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sandbank

Gast
  • #36
lol ...ganz ehrlich, ich hab auch 2x gelesen und dacht erst bei mir, na der Herr Mahlzahn....driftet er grad wieder etwas ab ;) er mag ja ekliges :D...

aber trotzdem, Ariadne, deshalb mußt du doch nicht gleich das vernichtendste aller Urteile von Einstein zum Wort des Tages erheben;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ariadne_CH

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #38
lol ...ganz ehrlich, ich hab auch 2x gelesen und dacht erst bei mir, na der Herr Mahlzahn....driftet er grad wieder etwas ab ;) er mag ja ekliges :D...

aber trotzdem, Ariadne, deshalb mußt du doch nicht gleich das vernichtendste aller Urteile von Einstein zum Wort des Tages erheben;)

Ah, danke. Ich dachte schon, ich bin die einzige mit einer langen Leitung. ;)
Ich habs gar nicht so gemeint, aber jetzt wo du den Zusammenhang erwähnst - das Zitat passt doch. :p:D
 
  • Like
Reactions: Sandbank

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #40
Dann ist das Silicon Valley wohl ein Sandsteingebrigetal? :D
 
S

Sandbank

Gast
  • #45
S

Sandbank

Gast
  • #47
klingt irgendwie wie der Wetterbericht für Montag in 3 Wochen:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

Philippa

Gast
  • #48
@Philippa : Nochmal, es geht nicht um ein Profil (vergl. # 20) !

Wenn überhaupt, dann darum, wie man auf ein Profil reagiert, jemanden anschreibt : Was macht ein Anschreiben, was mach die (Selbst-) Beschreibung eines Menschen so "besonders", daß es vom Adressaten nicht gleich weggeklickt wird ?
Also mich hat, wenn mich einer angeschrieben hat, immer sein Profil mindestens ebenso interessiert wie das Anschreiben. Und: Machst du in einem Anschreiben eine Selbstbeschreibung? Da würde ich eher ein Eingehen auf das Profil der Frau erwarten, resp. eine Erzählung, was es bei dir auslöst, was du dazu assoziierst, wo du Gesprächsstoff witterst. Mich hat es jeweils eher abgetörnt, wenn mir einer im Anschreiben eine Selbstbeschreibung geliefert hat, das hätte ich eigentlich im Profil erwartet.

Und woher nimmt man die der Beschreibung zu Grunde liegenden Informationen ?
Das verstehe ich jetzt nicht. Die Infos, was du so täglich machst oder auch einmalig erlebt hast, wie dein Umfeld aussieht, was in deinem Kopf vorgeht etc. hast du doch. Ich verstehe nicht, dass man sich fragen muss, woher die kommen!

Dass Frauen dermassen von Anfragen überschwemmt werden, habe ich selbst überhaupt nicht erlebt. Ich halte das ein wenig für ein Märchen. Oder wie alt bist du, Traumichnich?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #53
Ich vermute, dass die meisten das Profil nach dem Gesichtspunkt ausfüllen, "nur nicht angreifbar machen" und auf Teufel komm raus positiv rüber kommen. Ich habe versucht mit Hilfe der Fragen meine Persönlichkeit darzustellen, ohne abzuschrecken oder Schönmalerei zu betreiben. Das ist ziemlich knifflig gewesen und ich habe festgestellt, dass manche Dinge sich im Laufe der Zeit auch verändert haben... genau wie mein Gefühl als Single.
Vorallem war es mir wichtig, dass jedem Mann, der erwägt mich anzuschreiben klar ist, welcher Typ Frau ihn erwartet (grob umrissen). Sogar eine Schwäche habe ich erwähnt, die mit Sicherheit einige Männer abschreckt, aber mit denen bin ich dann sowieso nicht kompartibel. Die Resonanz ist sehr überschaubar, aber ICH bin so und werde mein Profil nicht an die Erwartungen der Männer anpassen.

Diesen Ansatz finde ich am vielversprechendsten.
Du bist ein Unikat und du suchst genau einen "Abnehmer" der zu dir passt.
Ob er überhaupt zur rechten Zeit am rechten Ort ist kannst du weder wissen noch beeinflussen. du kannst ihm nur die Chance geben dich zu finden.
So wie du dich für den passenden Kandidaten als vielversprechende Kandidatin zu erkennen gibst, gibst du allen anderne die Chance zu erkennen, dass ihr nicht zusammen passt.
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Rubena

Antilover

User
Beiträge
691
  • #54
Es wird ja immer wieder empfohlen, dafür zu sorgen, daß man bei der Partnersuche (tunlichst positiv) "aus der Masse heraussticht". Dabei werden auch gerne etwa folgende Fragen gestellt :
  • Was macht Dich interessant ?
  • Was macht neugierig auf Dich ?
  • Was macht Dich "besonders", hebt Dich aus der Masse heraus ?
Ich finde das sehr schwer zu beantworten, zumal für die eigene Person. Ich will mal so sagen : Wenn ich mich selbst beschreiben müßte, würde ich mich wahrscheinlich auch wegklicken ... ! :rolleyes: "Live und in Farbe" sieht das schon ganz anders aus. Es kann z. B. nicht jede/r ein/e Abenteurer/in sein, und was macht eine/n "Normalo" dann schon auf dem Papier "besonders" ... ? Abgesehen davon unterscheidet sich das Eigenbild mitunter doch erheblich vom Fremdbild, das andere von einem haben.

Die einzigen, die dieser Fragen eigentlich am besten beantworten könnten, wären die Expartner/innen - und die wird man nur höchst selten fragen wollen und/oder können.

Deshalb meine Frage : Wie habt Ihr dieses Problem gelöst
question.png
Mach dir keinen Kopf. Das können die Wenigsten. Nicht umsonst steht bei vielInnen (Nicht auf Parship!) "Weiß nicht, was ich über mich schreiben soll - Frag einfach, hihi." Natürlich in weniger korrekter Grammatik.

"Sei einfach du selbst" und so. Und liebe dein Profil - Es ist das Beste von allen für Dich und das ist gut so. ;D

Ich selber finde so Beratungen von Fremden und nach Erfahrungsgesichtspunkten immer strange und angepasst. Ich schreibe meins immer ex ärmelo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Antilover

User
Beiträge
691
  • #57
ich suche einen cool aussehenden Typen mit etwas was ihn für mich ganz besonders macht :) Aber dafür muß man sich leider auch so oft rechtfertigen. Abstriche an gewisse EQ Eigenschaften mache ich nicht. Und die weniger attraktiven haben auch oft genug schäbige Wesenszüge.
Was bringst du da in Zusammenhang?!

Wer stellt denn solche Fragen? Das ist schlimmer als ein Bewerbungsgespräch.
Mir "drohte" jetzt auch einer an, er wolle mit mich telefonieren und mich dann "löchern". Keine Lust.
Natürlich: Ohne absichtlich betont negative Interpretation wäre deine Reaktion auch nicht okay. Oberverdachtschöpfer-Syndrom.

Löchern ist doch ganz süß! ;) Höhö.
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #58
  • Like
Reactions: Mentalista

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #60
Richtig, er wollte nämlich schon wieder so gut wie nichts wissen :) Dann wollte er mich wiedersehen, ich sagte ja, er sagte, ich solle mich melden. Ich sagte, nein, er möge sich bitte melden. Was er seitdem nicht getan hat. Womit er bei mir wieder verloren hat.
Ich glaube, ich habe mein Leben lang in einem zwischenmenschlichen Paradies gelebt