Beiträge
1.666
Likes
4
  • #31
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von Ratlos:
Darf ich fragen welchen Status Du bei Figur angegeben hast und ob Du Ganzkörperfotos im Profil hast?

Ich bin wirklich beeindruckt, selbst bin ich seit Oktober angemeldet und hatte noch kein einziges Date, obwohl ich pro Woche im Schnitt so 5 bis 6 Herren selbst aktiv anschreibe. Lebe in einer Großstadt, kinderlos und 43 Jahre alt.
Ich weiß nicht, ob Du mich meinst mit der Frage, antworte aber, da ich ja konkrete Zahlen genannt hatte.

Ich habe vermutlich "schlank" angegeben, und ich hatte weder ein Ganzkörper- noch sonst irgend ein Foto im Profil.

Ich wiederum kann das Problem, das hier immer wieder angesprochen wird, dass man überhaupt keine Dates hat, gar nicht begreifen. Ich werde gefragt oder frage danach. Vielleicht liegt es daran, dass man sich mit mir verabreden muss, wenn man wissen will, wie ich aussehe. ;-)))
 
Beiträge
26
Likes
0
  • #32
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von LunaLuna:
Ich weiß nicht, ob Du mich meinst mit der Frage, antworte aber, da ich ja konkrete Zahlen genannt hatte.
Nein ich meinte Emily, also die Threaderöffnerin.

Zitat von LunaLuna:
Ich habe vermutlich "schlank" angegeben, und ich hatte weder ein Ganzkörper- noch sonst irgend ein Foto im Profil.

Ich wiederum kann das Problem, das hier immer wieder angesprochen wird, dass man überhaupt keine Dates hat, gar nicht begreifen. Ich werde gefragt oder frage danach. Vielleicht liegt es daran, dass man sich mit mir verabreden muss, wenn man wissen will, wie ich aussehe. ;-)))
Das hatte ich auch eine zeitlang versucht, das war mir dann aber zu viel Mühe, die Herren davon zu überzeugen, dass ich keine hässliche alte Hexe bin.

Ich denke, ich habe schon so ziemliche alle Varianten durch, na ja heute lasse ich mal professionelle Fotos von mir machen, evtl. hilft das ja weiter!

Bzw. mit dem Nachfragen......wenn sich niemand mit dir unterhält, wenn sollte ich da fragen? :)
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #33
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von Ratlos:
Ja, denn ich bin hoffnungsloser Optimist und noch dazu im Vertrieb tätig! So schnell gebe ich nicht auf!

Gestern hatte ich ein sehr angenehmes Date, wir wollen uns wieder sehen!

Und ja, der gute Mann wäre sicher bei 99 % der Damen sofort gekickt worden........bei seiner Art und Weise zu schreiben. Grauenhaft! Ich dachte immer: "Was will der von mir? Deutsch ist nie und nimmer seine Muttersprache."

Aber mit Größe 44/42 darf Frau ja keine Ansprüche haben, also habe ich ihn getroffen und es war ein sehr, sehr angenehmer Nachmittag, wir haben uns super verstanden, die gleiche Art von Humor, konnten viel miteinander lachen, sehr eloquent! Hat halt nur eine etwas verquere Art zu schreiben.

Hallo Ratlos,
ich bin entsetzt, wenn du schreibst eine Frau darf nur aufgrund ihrer Kleidergröße keine Ansprüche haben. Du reduzierst dich damit selber auf einen schlechten Menschen, der du ganz sicher nicht bist... sorry. Geht gar nicht. Unter der Voraussetzung einen Mann zu treffen, kann nicht gut gehen und das was du zu deinem Date schreibst hört sich eher nach enem Mitleidstreffen an... Es gibt halt Leute, die haben ein paar Pfund mehr, es gibt Leute, die können nicht so gut schreiben (auch wenns ihre Muttersprache ist)... das sollte alles egal sein, wenn man jemanden liebt, macht man das sicher nicht von solchen Dingen abhängig. Aber Internet fördert es, dass man diesen Menschen keine Chance gibt... Wenigstens hast du ihn getroffen und dich überraschen lassen... das ist doch schonmal ein guter Weg.

LG Anida
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #34
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von Morgentau:
Ich kann diese ewige Figurproblematik nicht ganz nachvollziehen. Ich bin selber etwas rundlicher, der Typ Frau mit richtig Hintern und Oberschenkel,allerdings keinen dicken Bauch. Ich ziehe mich meinem Typ entsprechend dezent aber weiblich an, versuche den Po zu kaschieren, habe eine weibliche Frisur, bin gepflegt und schminke mich dezent.
Bei 1,70 Meter wiege ich 85 Kilo, trage um die Hüften Kleidergröße 44 manchmal sogar 46, Oberkörper meist 42.
Noch kein einziges Mal habe ich einen blöden Kommentar gehört, die Männer sehen uns doch viel gnädiger an als wir uns selber, wenn wir nur eine fröhliche Ausstrahlung haben, unsere Weiblichkeit betonen, vielleicht nicht gerade einen roten Kurzhaarschnitt haben ;-)) einfach gerne Frau sind, man sich gut unterhalten kann, gemeinsame Themen findet....

Ich hatte hier nach ein paar Wochen einen Parter gefunden, leider hat unsere Beziehung nur ein Jahr gehalten. Aber bei den Dates die ich zuvor und über eine andere Plattform hatte, habe ich auch viel positive Rückmeldung erhalten.
Ich bin fest überzeugt davon, dass die meisten Männer definitiv nicht nur nach der Figur gehen, sonst hätte ich garantiert keine Chancen. Ein offener Blick, ein herzliches Lächeln,etwas von sich preis geben ohne gleich die ganze Lebensgeschichte runterzuleiern, dem Mann auch die Möglichkeit geben, einen zu erobern... ich denke, das ist ein guter Weg. Die Männer sehen doch auch nicht alle wie Götter aus und wissen das auch. ;-)
Hallo Morgentau,
die Einstellung von Dir finde ich super. Ich glaube, dass es ganz wichtig ist, dass man als Frau mit seiner Figur selber zufrieden ist und sie akzeptiert wie sie ist. Dann strahlt man das auch aus und es stört niemanden bzw. wenige...
LG Anida
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #35
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

@ freitag
Vielleicht gab es hier ein Missverständnis.
Ich halte mich durchaus nicht für unwiderstehlich, sonst hätte ich diesen thread nicht eröffnet, sondern ich bin aufgrund meiner Erfahrungen zutiefst verunsichert. Das hat absolut überhaupt nichts mit meinem Beruf zu tun, denn im Job werde ich ja überwiegend nach meinen erlernten und zwischenmenschlichen Fähigkeiten bewertet. Ich hatte das mit dem SUV (ist ein schönes Auto, sicherlich geschmacksunterworfen) erwähnt, weil ich es für möglich halte, dass es Männer gibt, die sich von einem relativ teuren Auto eingeschüchtert fühlen könnten, wenn sie selbst nicht so eines fahren. Es gibt schließlich auch genügend Männer, die es nicht mögen, wenn die Frau mehr verdient als sie. Und genau aus diesem Grund halte ich mich sehr zurück, wenn es um die Kontaktaufnahme nach einem ersten Date geht - ich möchte die Männer "Männer"/Jäger sein lassen. Schon die SMS war nach dem letzten Treffeneigentlich zu viel, finde ich. Mit meinem beruflichen Verhalten hat das private ja wenig zu tun. Ich habe bei meinen Treffen, bei denen ich witzigerweise ausschließlich in Restaurants zum Essen war, kein einziges Mal die Rechnung auch nur gesehen.Da gab es nie auch nur das geringste Zögern auf Seiten der Herren. Vielleicht liegt es am Alter der Männer, mit denen ich mich treffe, keiner war unter 45, und der dementsprechenden Erziehung. Heute ist es unter jüngeren Leuten sicherlich auch üblich, sich die Rechnungen zu teilen.
Ich habe natürlich in meinem Profl nicht erwähnt, dass ich finde, jünger auszusehen, das wäre albern. Ich höre das öfter und habe es gerne geglaubt :)
Nee, ich halte mich einfach der Kategorie "schwer vermittelbar" zugehörig und glaube inzwischen nach den vielen Kommentaren hier, die mir sehr weitergeholfen haben, dass es eine etwas unglückliche Mischung aus allem ist, was bei mir bisher nicht zum Erfolg geführt hat. Ich bin nicht mit einer Idealfgur gesegnet, wodurch ich mich zumindest als interessante Kurzbeziehung qualifizieren würde, gehe aber auch nicht als pflegeleicht durch und wirke möglicherweise sogar einschüchternd und zu emanzipiert und anspruchsvoll. Die Männer, mit denen ich mich getroffen habe, können aus vielen Interessentinnen wählen und haben ein viel weiteres Spektrum als ich, sowohl in Bezug auf den Bildungshintergrund als auch auf das Alter. Wenn nicht von Anfang an alles "perfekt" scheint, wird schnell weitergeblättert. Ist wohl leider so.



Zitat von Freitag:
so oft lese ich hier wie jung sich die leute fühlen und wie jung sie ihr aussehen halten.
ich habe in meinem ganzen leben erst sehr wenige menschen getroffen die tatsächlich viel jünger aussehen als sie sind.

kommt hinzu noch die denke in jeder hinsicht unwiederstehlich zu sein kann leicht ein falscher eindruck entstehen. ich persönlich habe nichts gegen sogenannte karrierefrauen in führungspositionen. mich langweilt es aber enorm wenn sowas gesprächsthema wird. auch mag ich generell keine menschen die SUV oder ähnliches fahren.

zum thema sms lässt sich sagen, warum nicht einfach angerufen wird und ein dialog geführt wird als eine passive sms zu senden und tagelang auf antwort zu hoffen. das passt doch nicht zu einer führungskraft, oder?
 
Beiträge
2.958
Likes
1.883
  • #36
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Emily – das ist der Spirit of Ecstasy, die Kühlerfigut von RR, nicht wahr? Zufall oder nicht?

Ich melde mich zu Wort, weil ich über die gleichen Dinge gestolpert bin wie Freitag. Aber ich kann nicht wissen, nur für möglich halten. Und das halte ich für möglich, dass so ein SUV nicht wegen seines Preises abschreckt, sondern weil er eine ganz bestimmte Schicht repräsentiert. Und auch nur dort akzeptiert wird. Damit meine ich: Mit dem Audischlüssel klimpern, das iPhone auf den Tisch legen. Rimowa-Koffer. Eine «Führungsposition» haben und davon sprechen.

Solche «Accessoires» können sehr schnell polarisieren. Wer das für großen Mist hält, ungeachtet allen wirtschaftlichen Erfolgs, der damit kundgetan wird, wird von Dir eine klare Distanzierung von derartigen Äußerlichkeiten erwarten. Nicht unbedingt ausdrücklich, aber es muss sich aus dem Gespräch ergeben, dass Du nichts kannst für solchen Besitz. Dass er überhaupt nicht zu Dir passt.

Wer SUVs toll findet, wird erwarten, dass Du Zusatzpunkte erwirbst, die in diesen Kreisen zählen. Äußerlichkeiten vielleicht, also ein bestimmtes Aussehen. Oder im Gespräch Dinge hören wollen, die Dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen von anderen. Da müßtest Du wohl auf der materialistischen Ebene bleiben. Sonst wird tatsächlich weitergeblättert.

Aber ohne Distanzierung bei den einen oder Auftrumpfen bei den andern wirst Du nur lau sein und nur laue Reaktionen erwecken, so charmant Du auch sein magst.
 
Beiträge
2.958
Likes
1.883
  • #37
Emily – das ist der Spirit of Ecstasy, die Kühlerfigur von RR, nicht wahr? Zufall oder nicht?

Ich melde mich zu Wort, weil ich über die gleichen Dinge gestolpert bin wie Freitag. Aber ich kann nicht wissen, nur für möglich halten. Und das halte ich für möglich, dass so ein SUV nicht wegen seines Preises abschreckt, sondern weil er eine ganz bestimmte Schicht repräsentiert. Und auch nur dort akzeptiert wird. Damit meine ich: Mit dem Audischlüssel klimpern, das iPhone auf den Tisch legen. Rimowa-Koffer. Eine «Führungsposition» haben und davon sprechen.

Solche «Accessoires» können sehr schnell polarisieren. Wer das für großen Mist hält, ungeachtet allen wirtschaftlichen Erfolgs, der damit kundgetan wird, wird von Dir eine klare Distanzierung von derartigen Äußerlichkeiten erwarten. Nicht unbedingt ausdrücklich, aber es muss sich aus dem Gespräch ergeben, dass Du nichts kannst für solchen Besitz. Dass er überhaupt nicht zu Dir passt.

Wer SUVs toll findet, wird erwarten, dass Du Zusatzpunkte erwirbst, die in diesen Kreisen zählen. Äußerlichkeiten vielleicht, also ein bestimmtes Aussehen. Oder im Gespräch Dinge hören wollen, die Dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen von anderen. Da müßtest Du wohl auf der materialistischen Ebene bleiben. Sonst wird tatsächlich weitergeblättert.

Aber ohne Distanzierung bei den einen oder Auftrumpfen bei den andern wirst Du nur lau sein und nur laue Reaktionen erwecken, so charmant Du auch sein magst.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #38
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

@ Pit Brett:
ist das Leben ungerecht? The higher they climb....?
Zu emily: Emilia ist mein zweiter Vorname.
Ob teurer deutscher SUV, iphone oder "Führungsposition" - ich möchte mich von diesen Dingen nicht distanzieren, warum sollte ich? Ich trage sie allerdings nicht wie eine Trophäe vor mir her, das war missverständlich. Man redet ja über den Beruf, wenn man sich kennenlernt, ist ja ein wichtiger Teil des Lebens. Das Auto und das Handy sind es nicht und mein persönliches Vergnügen. Deshalb werden diese Dinge vor den Treffen nie erwähnt, warum auch. Mich hat noch nie jemand danach gefragt. Allerdings muss ich gestehen, dass ich wohl etwas erstaunt wäre, wenn ein Herr mit einem hochqualifizierten Job, ebenfalls in "Führungsposition" (auch da wird ja schon vorgefiltert) in einer alten Klapperkiste ankommen würde. Das würde eine Geisteshaltung bedingen, die mir sicherlich schon bei den Telefonaten aufgefallen wäre. Aber offenbar ist es für viele Männer immer noch wichtig, sich ein bisschen "überlegen" fühlen zu können, ohne dass ich das abwertend meine, und ein "fettes" Auto scheint immer noch Privileg der Männer zu sein. Auch wenn die gar keine Kinder kutschieren müssen.
Letzten Freitag dieses enttäuschende Chaos-Date, am Wochenende neuer Kontakt. So geht das meistens. Wieder Akademiker, Führungsposition. Nett. Lobt meine Fotos über den grünen Klee, findet mich "witzig und warmherzig" Habe ihm geschrieben, um MIssverständnissen vorzubeugen, dass ich nicht gertenschlank bin und streng genommen sicherlich ein paar Kilos abnehmen sollte. Er hat nach meiner Telefonnummer gefragt. Gestern nettes Telefonat. Date in 2 Wochen. Mal sehen, wie es jetzt wieder weitergeht.... Soll ich den Kleinwagen meiner Tochter ausleihen?





Zitat von Pit Brett:
Emily – das ist der Spirit of Ecstasy, die Kühlerfigur von RR, nicht wahr? Zufall oder nicht?

Ich melde mich zu Wort, weil ich über die gleichen Dinge gestolpert bin wie Freitag. Aber ich kann nicht wissen, nur für möglich halten. Und das halte ich für möglich, dass so ein SUV nicht wegen seines Preises abschreckt, sondern weil er eine ganz bestimmte Schicht repräsentiert. Und auch nur dort akzeptiert wird. Damit meine ich: Mit dem Audischlüssel klimpern, das iPhone auf den Tisch legen. Rimowa-Koffer. Eine «Führungsposition» haben und davon sprechen.

Solche «Accessoires» können sehr schnell polarisieren. Wer das für großen Mist hält, ungeachtet allen wirtschaftlichen Erfolgs, der damit kundgetan wird, wird von Dir eine klare Distanzierung von derartigen Äußerlichkeiten erwarten. Nicht unbedingt ausdrücklich, aber es muss sich aus dem Gespräch ergeben, dass Du nichts kannst für solchen Besitz. Dass er überhaupt nicht zu Dir passt.

Wer SUVs toll findet, wird erwarten, dass Du Zusatzpunkte erwirbst, die in diesen Kreisen zählen. Äußerlichkeiten vielleicht, also ein bestimmtes Aussehen. Oder im Gespräch Dinge hören wollen, die Dir einen Wettbewerbsvorteil verschaffen von anderen. Da müßtest Du wohl auf der materialistischen Ebene bleiben. Sonst wird tatsächlich weitergeblättert.

Aber ohne Distanzierung bei den einen oder Auftrumpfen bei den andern wirst Du nur lau sein und nur laue Reaktionen erwecken, so charmant Du auch sein magst.
 
Beiträge
172
Likes
0
  • #39
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Hallo zusammen,

jetzt bin ich hier über SUVs und mögliche Assoziationen gestolpert, die diese über ihre Fahrer(innen) wecken. Reichtum? ich weiß nicht so recht...
Vielleicht denken viele eher an hohen Spritverbrauch und entsprechende Umweltbelastung? Und jetzt soll mir keiner erzählen, dass Umweltbewusstsein nur etwas wäre, was sich in mittleren Einkommensschichten finden lässt und der Verweis auf diesen Aspekt ein Zeichen von Neid. Echt nicht, einen Q5 oder sowas könnte ich mir auch leisten, aber das viele Geld kann ich auch für Dinge ausgeben, die mich deutlich mehr erfreuen.

Viele Grüße

Ein Baier
 
Beiträge
2.958
Likes
1.883
  • #41
Emily,

ich fühle mich mißverstanden. Und doch auf der richtigen Spur. Du entgegnest «ich möchte mich von diesen Dingen nicht distanzieren, warum sollte ich?», aber erstens habe ich geschrieben, bei welchen Männern das sinnvoll sein könnte, und zweitens habe ich angedeutet, WARUM das sinnvoll sein könnte (andere auch). Es hat wohl mit den Welten zu tun, in denen man lebt. Es würde Dich überraschen, wenn «ein Herr mit einem hochqualifizierten Job, ebenfalls in "Führungsposition" … in einer alten Klapperkiste ankommen würde». Das hat in der Tat mit Geisteshaltungen zu tun.

Hier im Forum laufen einige Herren herum, die sich morgen früh einen Aston Martin kaufen könnten, ohne nach einer Finanzierung zu fragen – aber sie haben nicht mal ein Auto. Das scheint Dir völlig fremd zu sein. Und deshalb triffst Du immerfort auf Herren, denen das auch fremd ist. Dann mußt Du Dich aber entweder darauf einstellen, daß die Form den Inhalt toppt und dieses Spiel mitspielen. Wettbewerbsvorteile verschaffen, habe ich oben geschrieben. Was dort zählt – ich nix wissen.

Oder Du hältst Ausschau nach Männern, die ein gesundes Selbstbewußtsein mitbringen (soll heißen: Kein eingebildetes). Dann mußt Du aber damit rechnen, einer fremden Welt zu begegnen, die Dir erst mal merkwürdig vorkommt. Und durchhalten … außer natürlich, es wäre Dir total zuwider.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #42
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von Pit Brett:
Emily,

ich fühle mich mißverstanden. Und doch auf der richtigen Spur. Du entgegnest «ich möchte mich von diesen Dingen nicht distanzieren, warum sollte ich?», aber erstens habe ich geschrieben, bei welchen Männern das sinnvoll sein könnte, und zweitens habe ich angedeutet, WARUM das sinnvoll sein könnte (andere auch). Es hat wohl mit den Welten zu tun, in denen man lebt. Es würde Dich überraschen, wenn «ein Herr mit einem hochqualifizierten Job, ebenfalls in "Führungsposition" … in einer alten Klapperkiste ankommen würde». Das hat in der Tat mit Geisteshaltungen zu tun.

Hier im Forum laufen einige Herren herum, die sich morgen früh einen Aston Martin kaufen könnten, ohne nach einer Finanzierung zu fragen – aber sie haben nicht mal ein Auto. Das scheint Dir völlig fremd zu sein. Und deshalb triffst Du immerfort auf Herren, denen das auch fremd ist.
.
ich verstehe durchaus was du meinst.
understatement kann eine tugend sein.
auch soll es menschen geben die mit dem rad zum date kommen. oder zu fuss. oder mit absicht mit einem kleinwagen vorfahren. sei es nun um parkplatzprobleme zu vermeiden, je nach gegend kratzer am wagen zu vermeiden (sowas gibt es häufiger als man denkt, vandalismus an teuren autos aus neid) oder eben bewusst nicht eindruck schinden wollen.
ich persönlich denke, ein städter braucht keinen SUV. auch wüsste ich mit dem geld dafür jede menge modelle die ich einem SUV vorziehen würde. ein SUV verkörpert ein gewisses image. für mich bedeutet SUV ein neureiches angeberimage, komplexbehaftet, zumindest nichts positives. nicht jeder möchte einen partner der gerade dieses image pflegt.
 
Beiträge
306
Likes
0
  • #43
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von Freitag:
ich persönlich denke, ein städter braucht keinen SUV. auch wüsste ich mit dem geld dafür jede menge modelle die ich einem SUV vorziehen würde. ein SUV verkörpert ein gewisses image. für mich bedeutet SUV ein neureiches angeberimage, komplexbehaftet, zumindest nichts positives. nicht jeder möchte einen partner der gerade dieses image pflegt.
Eigentlich braucht ein Städter gar kein Auto... so in der Theorie (aber ich richte mich ja auch nicht nach dieser Theorie). :)

Aber bezüglich SUV: Anhand der Marke würde ich eventuell eine Einordnung vornehmen - aber die Bauart an sich ist doch gar nicht so relevant, oder? Viele finden ein SUV ja einfach auch deshalb toll, weil sie sich darin sicherer fühlen - man kann schön von oben auf die anderen draufschauen und es fühlt sich so sicher wie ein Panzer an. Zumindest wurde mir das so gesagt... ^^ Von daher ist das vielleicht gar kein so tolles Statussymbol, sondern es geht wirklich um die Funktionalität?! Nur eben nicht "Gelände" sondern "sicheres Fahrgefühl"?!

Allerdings habe ich auch gerade nochmals Emilys Beiträge gelesen - da scheint es ja wirklich um den Status zu gehen. :/ Also mir ist es absolut egal, wenn eine Frau ganz viel Geld hat und es in solche Dinge steckt. Aber nur so lange, wie sie selbst sagt: "Joa, das ist alles nett - aber wenn es weg ist, dann ist es halt weg... wen stört's?" Emily scheint ja wirklich wert auf solche Sachen zu legen und dann MUSS der Mann deutlich überlegen sein. Denn die logische Konsequenz ist, dass man viel Geld braucht, um diesen Stand beizubehalten bzw. noch mehr Geld, um der Inflation der wahrgenommenen Sättigung entgegenzuwirken. Das wäre etwas, wovor ich Angst hätte. vielleicht ist das in Wirklichkeit aber auch gar nicht der Fall. Eventuell könnte man das auch direkt thematisieren, wenn man sich sicher ist, dass es wirklich das Problem ist - andererseits könnte man damit vielleicht auch erst etwas zum Problem machen, was vorher gar keins war.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #44
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von agony:
Eigentlich braucht ein Städter gar kein Auto... so in der Theorie (aber ich richte mich ja auch nicht nach dieser Theorie). :)

Viele finden ein SUV ja einfach auch deshalb toll, weil sie sich darin sicherer fühlen - man kann schön von oben auf die anderen draufschauen und es fühlt sich so sicher wie ein Panzer an. Zumindest wurde mir das so gesagt... ^^ .
je nahc beruf und entfernungen braucht auch ein städter ein auto. ich hätte zb keine lust mit robe überm arm und 30 aktenordnern ubahn zu fahren umzingelt von hassan, aishe und ey alder :)

ein ganz wesentlicher grund für mich auf so ein auto zu verzichten wäre der preis für die vermeintliche sicherheit. nicht der monetäre sondern das erhebliche risiko, ein kind oder einen hund zu übersehen. ich denke nicht dass ein kind das überleben würde.
 
Beiträge
631
Likes
0
  • #45
AW: Was läuft falsch? - viele erste Dates, aber kein zweites

Zitat von agony:
Allerdings habe ich auch gerade nochmals Emilys Beiträge gelesen - da scheint es ja wirklich um den Status zu gehen. :/ Also mir ist es absolut egal, wenn eine Frau ganz viel Geld hat und es in solche Dinge steckt. Aber nur so lange, wie sie selbst sagt: "Joa, das ist alles nett - aber wenn es weg ist, dann ist es halt weg... wen stört's?" Emily scheint ja wirklich wert auf solche Sachen zu legen und dann MUSS der Mann deutlich überlegen sein. Denn die logische Konsequenz ist, dass man viel Geld braucht, um diesen Stand beizubehalten bzw. noch mehr Geld, um der Inflation der wahrgenommenen Sättigung entgegenzuwirken. Das wäre etwas, wovor ich Angst hätte.
Ein ähnlicher Eindruck entstand bei mir auch während des Lesens. Das eigene Auftreten transportiert ja immer auch eine Botschaft, mehr oder weniger bewusst.
Kommt die Dame dann im dicken Auto zum ersten Date, im entsprechenen Outfit, wird damit (zumindest gefühlt für den anderen) vielleicht auch ein Maßstab gesetzt. Den es zu halten gilt. Diese Erwartung wird zwar nicht offen ausgesprochen, aber sie wird auch nicht widerlegt. Könnte siganlisieren: "Das ist das, war ich erwarte." Nicht, was ich toll finde und wahnsinnig schätze, sondern: Was ich selbstverständlich erwarte. Vielleicht nicht beabsichtigt, aber wenn tatsächlich diese Message ankommt, könnt ich mir vorstellen, dass man(n) unter Druck gerät und lieber Reißaus nimmt.

Zitat von agony:
vielleicht ist das in Wirklichkeit aber auch gar nicht der Fall. Eventuell könnte man das auch direkt thematisieren, wenn man sich sicher ist, dass es wirklich das Problem ist - andererseits könnte man damit vielleicht auch erst etwas zum Problem machen, was vorher gar keins war.
Thematisieren? Könnte eine gute Idee sein, wenn man`s humorvoll rüberbringt; setzt dann aber auch wieder ein gutes Selbstbewusstsein voraus, das zu können.