Beiträge
702
Likes
2
  • #1

was ist richtig, was ist falsch?

Das Thema paßt nicht richtig in dieses Forum, da es nicht nur um Mann geht, sondern allgemein um Menschen. Es fiel mir gerade aber ein, als ich in einem anderen Thema über die Ungeduld sprach.
Ich bin ein relativ klarer Mensch. Was mich von vielen anderen Menschen unterscheidet.
Ich habe eine Freundin, oder vielleicht besser Bekannte. Seit einiger Zeit ist das Verhältnis angespannt. Sie hat eine manchmal sehr unterkühlte Art und ich habe mich öfters über sie geärgert.
Wie dem auch sei, ich habe von ihr seid Anfang Dezember nichts mehr gehört. Sie meldete sich weder an Weihnachten noch Silvester. Ich tat es auch nicht.
Nun hatte sie Geburtstag. Ich habe hin und her überlegt, was mache ich.
Anrufen wollte ich nicht. Also habe ich eine Mail gesendet und ihr gratuliert. Mir war vorher eigentlich klar, so gut kenne ich sie, daß sie meistens zu arrogant ist zu antworten, und wenn, dann nur kurz "Danke" schreibt.
Ich wußte es, dennoch dachte ich, geh auf sie zu, ignoriere den Geburstag nicht.
Den rest kennt ihr. Sie hat nicht reagiert.
Nun frage ich mich, wie sehr soll ich mich zum narren machen? Hätte ich einfach gar nicht gratulieren sollen?#
Ich ärgere mich schon fast wieder, daß ich es getan habe.
 
Beiträge
444
Likes
0
  • #2
Ich kenne sowas auch - ich würde das Thema mit ihr entweder klar ansprechen und klären - oder die Freundschaft ruhen lassen/beenden.

Was gefällt Dir denn an ihr? Warum bist Du mit ihr befreundet? was verbindet Euch?
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #3
wie würdest Du denn das Thema ansprechen? Wir werden uns sicherlich nicht zufällig begegnen. Sie am Telefon damit zu überfallen halte ich auch für unangemessen. Wir haben seit 1 jahr nicht mehr telefoniert, sondern nur sehr wenige und sehr inhaltsarme Mails geschrieben.
Wir kennen uns 15 Jahre eher flüchtig, hatten bis vor 1 Jahr intensiven Kontakt, etwa 2 Jahre lang. Dann sagte sie sämtliche Vorschläge zu Treffen ab, es kamen keinen Gegenvorschläge, es war mir dann zu dumm, weiteres vorzuschlagen.
 
Beiträge
47
Likes
0
  • #4
Hi Andrea,

du solltest dich nicht ärgern, dass du ihr gratuliert hast. Wenn du mit dir selbst im Reinen bist, sollte es gar kein Problem sein. Mach dir darüber keine Gedanken. Nach 15 Jahren Kontakt, kann man ruhig zum Geburtstag gratulieren, auch wenn die Freundschaft nachlässt.

So wie du den Fall schilderst, würde ich gar nichts weiter machen und die Freundschaft einfach ruhen lassen. Sie möchte nämlich scheinbar keinen Kontakt mehr, sonst hätte sie entweder geantwortet oder einen Gegenvorschlag für die Absagen gemacht.

Ich kenne solche Fälle übrigens selbst, das Leben befindet sich immer im Wandel, manchmal passt es für eine oder beide Personen dann nicht mehr.
 
Beiträge
444
Likes
0
  • #5
@ Heiner: naja, auch wenn es in einer Freundschaft für einen "nicht mehr passt", kann man doch auf einen Geburtstagsgruß antworten!
@ Andrea: ich weiß nicht... ich würde dann eine Mail schreiben und fragen, warum sich die andere Person so zurückzieht. Manchmal liegt vielleicht ja auch nur ein Missverständnis zugrunde... Wobei ich das mit einer Freundin mal erlebt habe, da gab es einen Auslöser, eine ungute Situation, erst schrieb sie eine Mail und entschuldigte sich, dann schrieb ich eine und nahm die Entschuldigung an, wir haben uns nochmal getroffen, um das persönlich zu klären - aber das Gespräch plätscherte so an der OBerfläche, was ich schade fand - und danach Funkstille.

Manchmal muss man auch einfach loslassen können.
wobei ich schon finde, dass auch eine Freundschaft es wert ist, dass man sich bemüht und um sie kämpft. Es muss dann aber natürlich von beiden Seiten aus kommen.
 
Beiträge
24
Likes
0
  • #6
Ärgere Dich nicht

denn Du hast noch Interesse an ihr und ihr dies gezeigt. Das ist nichts Schlimmes. Dir tut die Ablehnung weh, das Unverständnis, warum sie Dich ablehnt.

Da sie sich allerdings von Dir zurück gezogen hat und kein Interesse mehr hat, hat sie Dir dies gezeigt. Du hast wohl einige ablehnende Ansagen von ihr ignoriert und deshalb reagiert sie gar nicht mehr. Sie scheut eine Auseinandersetzung, vielleicht auch, weil sie der Ansicht ist, alles ist geklärt und gesagt oder weil es ihr zu anstrengend ist. Und sie reagiert nicht mehr, damit Du sämtliche Kontaktaufnahmen endlich einstellst.

Mich wundert, warum Du so viel Energie in sie steckst. Was gibt Dir diese Frau? Tut sie Dir gut? Es muss etwas vorgefallen sein, dass sie den Kontakt ablehnt, was nicht Deine Schuld sein muss. Es hat zumindest die Chemie nicht gestimmt, was Du bestimmt vorher schon gemerkt hast. Manchmal ist es Neid, der bewirkt, dass man sich bei einer Person nicht wohl fühlt oder eine Person ist für einen zu negativ, zu verschieden. Aber das ist nicht Deine Baustelle sondern ihr Part.

M.E. solltest Du Dich mal mehr mit Dir beschäftigen. Was tut Dir gut? Wer macht Dich glücklich? Welche Charaktereigenschaften sollte Deine Freundin haben, was ist Dir wichtig? Du wirst schnell herausfinden, dass es Dir mehr um "nicht verlieren können", verletzte Eitelkeit ging als um die Freundschaft zu dieser Person. Denn sie hat Dir bestimmt nicht gut getan.

Lass sie los! Dann ist Platz für eine Person, die Deine Freundschaft auch verdient hat, die Dich schätzt und Dich glücklich macht..
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #7
ich habe nicht den Eindruck, als wenn ich viel Energie in sie stecke? So viel Raum nimmt sie bestimmt nicht in meinem Leben ein, da muß auch kein Platz geschaffen werden für andere. Ich frage mich nur, was ihr Verhalten soll. Nicht mehr, nicht weniger.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #8
Wie schon an anderer Stelle gesagt wurde: "Sie steht nicht auf dich."
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #9
ergänzlich

"sie steht nicht zu dir, aber in einer weise du zu ihr schon"..
und warum auch sollte freundschaft auf gegenseitigkeit beruhen?
ich finde es schön von dir, dass du dich für leute interessierst, es ist nicht abwertend, dass sie dein interesse nicht erwidert-oder doch erwidert, jedoch in einer form,die für dich noch nicht erkennbar ist..
steh einfach auf deine gefühle. du magst sie für das, was sie ist, und nicht deswegen, dass sie dich mag, oder? was steht an 1. stelle bei dir, unbedingt von anderen gemocht zu werden, egal, wer sie sind?--das glaube ich weniger von dir, liebe Andrea... :)
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #10
äh..hab mich vertippt (ihr wießt schon, deutsch ist nicht meine muttersprache ;-/ )
hab natürlich nach André richtig sagen wollen: "sie steht nicht AUF dich.."
désolée..
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #11
AW: was ist richtig, was ist falsch?

Hallo Andrea,

so, wie du dieses Verhältnis schilderst, würde ich es nicht als Freundschaft bezeichnen, sondern eher als Bekanntschaft (und nicht mal als besonders gute......). Flüchtige emails, kein Telefonat im letzten Jahr, Kontaktversuche abgewehrt - warum eigentlich noch Zeit investieren?
Ich würde an deiner Stelle noch warten bis zu deinem eigenen Geburtstag. Wenn Sie dir nicht gratuliert (also gar nicht, auch nicht per email), dann wäre der Fall für mich erledigt.
Verbringe deine freie Zeit lieber mit Menschen, die dich schätzen und mögen!
Wahre Feunde erkennst du eh' erst, wenn es dir mal nicht so gut geht. Ich habe lieber weniger, aber dafür echte Freunde.....

viele Grüße
Melissa
 
Beiträge
702
Likes
2
  • #12
AW: was ist richtig, was ist falsch?

Bis zu meinem Geburtstag dauert es noch sehr lange. Zum letzten hatte sie gratuliert.
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #13
AW: was ist richtig, was ist falsch?

Was für eine Gedankenflut ;-) ... ich kenne so was nur zu gut... aber ich habe mir angewöhnt zu fragen. Dann weiß ich wo ich dran bin. Es schaut halt erst mal jeder nur durch seine 'Brille'. So lichten sich die Nebel und ich habe wieder klare Sicht. Persönlich würde ich das überhaupt nicht nehmen. Wer weiß, was ihr für eine Laus über die Leber gelaufen ist.

Wenn mich das soooo beschäftigt, dann würde ich bei mir schauen, was da für Gefühle hoch kommen. Das muß/wird wohl gar nichts mit DER Situation an sich zu tun haben. Sie ist halt so ne Art 'Zeigerpflanze'.

Ist halt immer leichter gesagt, als getan ;-) Viel Erfolg! :)
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #14
AW: was ist richtig, was ist falsch?

Wenn mir ein Mensch in irgend einer Weise wichtig ist, dann schreibe ich zum Geburtstag, egal ob ich Antwort bekomme oder nicht. ICH will mit mir im reinen sein, mich im Spiegel anschauen können - ICH will es nicht sein, die die beleidigte Leberwurst spielt. ICH gehe offen auf meine Bekannten zu, auch wenn es mal Knatsch gegeben hat. Wenn es der Andere nicht tut, oder mich abweist, dann ist das in Ordnung, aber dann habe ich getan, was ich tun musste.

Also wenn es dich irgendwie beschäftigt, dann schreib ihr einfach eine mail und mach ihr deinen Standpunkt klar, frag sie was los ist und biete ihr ein Gespräch an. Wenn sie ablehnt, dann musst du dir nichts vorwerfen.
Wenn es aber so ist, dass du ihr nichts zu sagen hast, dass du eigentlich keinen Kontakt mehr möchtest, dann zieh das auch durch.
Ich hatte eine ehemals beste Freundin, die mich ziemlich bös hintergangen hat. Für mich war die Beziehung von einem Tag auf den Anderen vorbei und ich hatte bis heute noch keinen Bedarf, mit ihr zu sprechen, ich habe keinen Hass auf sie aber sie ist mir völlig egal und so hätte ich auch keinen Bedarf zu einer Aussprache. Bei anderen Menschen ist mir das sehr wichtig.
Also überleg einfach, wie wichtig es dir ist.