D

Deleted member 22408

Gast
  • #32
Du sprachst von einem generellen Phänomen. Wenn es so generell wäre, müsste ich nicht lange danach suchen, zumal es pro Sendung 4 (?) Paare gibt. Des Weiteren sah ich mehrere der Situationen, die du beschrieben hast (ein Datpartner will weiter und ist völlig perplex, dass der Andere das nicht will (hat es nicht kommen sehen)) - nur dass ich nicht mit deiner daraus gezogenen Schlussfolgerung übereinstimme und es in meiner Wahrnehmung offensichtlich war, dass der nicht-wollende nicht will.
In der Schlussfolgerung müssen wir auch nicht übereinstimmen, geehrte 'Synergie'! Du bist eine Frau, ich ein Mann!

Aber etwas anderes finde ich auch nicht ganz so schlüssig: Wieso wollten fast alle Männer ein zweites Date? Ich persönlich fand etliche Frauen schrecklich und hätte gar kein zweites Date gewollt. Ich glaube nicht, dass man das nur mit den niedrigen Ansprüchen der betreffenden Männer erklären kann. Oder liegt es daran, dass ich aus der Perspektive des Zuschauers bei diesen Damen spüren konnte, dass etwas mit ihnen nicht stimmt?
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #33
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
U

Ursina60

Gast
  • #40
Ich denke, es gibt bei Männer und Frauen solche, die einfach nur ihren Marktwert testen. Hatte da schon einige Dates, wo es nach intensivem Gespräch, schlussendlich seinerseits zum Statement kam, dass er (noch) nicht für eine Beziehung bereit ist. Sei es aus zeitlichen Gründen, oder weil er noch zu sehr an der Ex hängt, oder, oder.
Bestimmt gibt es auch solche Männer und Frauen, die schlichtweg nach Hause gehen und den nächsten potentiellen Partner anklicken, rsp. beim Daten auf mehreren Hochzeiten tanzen. Das wäre mir zu anstrengend.

Die First Dates-Sendung schaue ich auch ab und an. Könnte sein, dass sich einige der Damen (und auch Herren) einfach mal im TV sehen möchten, sich irgendwelche Chancen auf Karriere (Sänger etc.) erhoffen und sich deshalb während des Dates so geben, dass man denkt, sie wären begeistert vom Gegenüber. Der eine, der mal da war, war letztes Jahr bei der Bachelorette Schweiz mit dabei, der ist einfach geil, möglichst viel im TV zu sein.

Meine (vielen) Dates über einige Jahre haben gezeigt, dass die Körpersprache und das Verhalten funktionierte. Kein Blickkontakt, verschränkte Arme, langweilige Gesprächsthemen etc. etc., da ging es dann auch nicht zum zweiten Date. Für mich kann ich sagen, dass ich ganz klar aussende, ob mir das Date zusagt oder eben nicht. Bestimmt ging da jeder Mann heim und wusste, dass es nichts bringt, wenn er sich nochmals meldet. Und dies rein von meiner Körpersprache her.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond

Ines Waage

User
Beiträge
58
  • #43
Wir leben in einer sehr narzisstischen Gesellschaft (Selfies allgegenwärtig), die Präsentation ("Verpackung") ist ungleich wichtiger als der Inhalt. Frauen sind keine "besseren" Menschen als Männer - oft wollen sie einfach nur gefallen, egal wem und mit welchen Methoden (Männer wollen eher beeindrucken, egal, wem - auch egal, mit welchen Mitteln). Sich zu zeigen, wie man/frau angeblich (!) ist, wird auch noch ver-marktet: Es gibt keine eindeutigen Signale mehr, weil alles der angestrebten Wirkung untergeordnet ist. Jedes Lächeln wird zur Selbstinszenierung, zur Show der konstru-ierten "Authentizität"; es gibt nichts mehr, das davon verschont bleibt, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Und diejenigen, die das praktizieren, landen oft in der Rubrik "wer will mich?" - wie im Tierheim. In eurer Generation ist das derart extrem ausge-prägt (ich bin 60 Jahre alt und wusste, nachdem ich selbstsicher genug wurde - auch kein leichter Weg-, was Signale bedeuten), dass ich wirklich froh bin, in einer anderen Zeit jung gewesen zu sein. Wir hatten es trotz allem (finanzieller Enge und schlechten Jobs und fehlendem Erbe) leichter, schöner und besser als ihr!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ursina60 and Deleted member 22408
F

fleurdelis*

Gast
  • #45
Wir leben in einer sehr narzisstischen Gesellschaft (Selfies allgegenwärtig)

Und diejenigen, die das praktizieren, landen oft in der Rubrik "wer will mich?" - wie im Tierheim.

Ui .... Da fällts mir schwer, dass das hier:

Wir hatten es trotz allem leichter, schöner und besser als ihr!

.... zu glauben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #48
Wieso wollten fast alle Männer ein zweites Date?
Ob das so ehrlich war, sei mal dahingestellt. Schließlich waren sie im Fernsehen. Guck einfach nicht so einen Quark....

Ein "das ist immer so" gibts nicht bei meinen Dates. Manchmal entwickelt es sich noch. Manchmal weiß ich gleich, nö, das wird nix. Da mache in dann lockeren Smalltalk und meist fällt er dann aus "allen Wolken", wenn ich ihn nicht wiedersehen will. Gleichwohl gibt es da keine intensiven Blicke oder gar Berührungen. Manchmal merke ich von seiner Seite, da ist nix und dann wird es ein richrtiges Gruseldate. Weil er sich eben oft keine Mühe gibt, mich das nicht merken zu lassen. Nix mehr sagt und Löcher in die Luft starrt. Frauen machen sowas eher selten, sind da "diplomatischer". Und deswegen gibt es wohl auch Fehlinterpretation von Männerseite.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Deleted member 7532
D

Deleted member 22408

Gast
  • #49
Du sagst es ;) -und wenn die neunmalkluge "Lusche" wirklich alles richtig machen würde, wäre er nicht mehr unter den "geehrten Dauersingles" :p.
Selbst wenn die 'neunmalkluge Lusche' alles (!) richtig macht, bringt es ja nichts, wenn sie beim Online-Dating von narzisstischen und hedonistischen Dauersingle-Damen umgeben ist, geehrte 'Mafalda'! Es ist sozusagen ein Teufelskreis. Der beziehungssuchende und beziehungsfähige Mann wird auf Dauer selbst zum Dauersingle, weil er fast ausschließlich geborene Dauersinglelinnen vorfindet.o_O
 
F

fleurdelis*

Gast
  • #50
Wieso, geehrte 'fleurdelis'? Unsere geehrte 'Ines Waage' hat in allen Punkten recht und sie widerspricht sich auch nicht, wenn man ihren Text genau liest!

Ja, der Text entspricht genau dem, wofür du so gerne eintrittst. Heute ist alles schlimm, heute ist alles narzisstisch .... heute gibt kein Mensch mehr anständige Signale (was nicht stimmt, aber egal) .... dafür war früher ja alles besser..... Der Vergleich mit dem Tierheim für Menschen die nicht mehr vermittelbar sind, klingt nicht sonderlich höflich. Wer mit Unhöflichkeit sich über andere erhebt und behauptet, früher war alles besser, vermittelt nicht was er ausdrücken will ..... Wer abwerten muss, sieht sich selbst als besser an. Genauso wie du, der du ständig an den Frauen rum krittelst, in welchem Bezug ist jemand, der ständig über andere meckert, besser als die, über die er meckert? .... o_O ... Ist jemand der ständig abwertet und über andere meckert nicht auch in der Definition narzisstisch, also im Grunde ein passendes Mitglied dieser Gesellschaft?...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

Gast
  • #52
Ja, der Text entspricht genau dem, wofür du so gerne eintrittst. Heute ist alles schlimm, heute ist alles narzisstisch .... heute gibt kein Mensch mehr anständige Signale (was nicht stimmt, aber egal) .... dafür war früher ja alles besser..... Der Vergleich mit dem Tierheim für Menschen die nicht mehr vermittelbar sind, klingt nicht sonderlich höflich. Wer mit Unhöflichkeit sich über andere erhebt und behauptet, früher war alles besser, vermittelt nicht was er ausdrücken will ..... Wer abwerten muss, sieht sich selbst als besser an. Genauso wie du, der du ständig an den Frauen rum krittelst, in welchem Bezug ist jemand, der ständig über andere meckert, besser als die, über die er meckert? .... o_O ... Ist jemand der ständig abwertet und über andere meckert nicht auch in der Definition narzisstisch, also im Grunde ein passendes Mitglied dieser Gesellschaft?...
Die Wahrheit ist nun mal nicht angenehm, geehrte 'fleurdelis'! Dass es diesbezüglich Realitätsverweigerer gibt, ist auch eine Wahrheit. Die belasse ich in ihrer rosaplüschenen, schönen Scheinwelt o_O
 
F

fleurdelis*

Gast
  • #53
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: lisalustig

Mafalda

User
Beiträge
522
  • #54
Selbst wenn die 'neunmalkluge Lusche' alles (!) richtig macht, bringt es ja nichts, wenn sie beim Online-Dating von narzisstischen und hedonistischen Dauersingle-Damen umgeben ist, geehrte 'Mafalda'! Es ist sozusagen ein Teufelskreis. Der beziehungssuchende und beziehungsfähige Mann wird auf Dauer selbst zum Dauersingle, weil er fast ausschließlich geborene Dauersinglelinnen vorfindet.o_O

Oder weil die Auswahl für die Männer zu gross ist, zumindest im Alterssegment der geehrten Lusche? (in das ich auch annähernd falle). Die beziehungssuchende und beziehungsfähige Frau ü50 steht vor dem Problem, dass Männer, die eine in etwa gleichaltrige Partnerin - und überhaupt eine Partnerin auf Augenhöhe - suchen, in der Minderzahl sind. Angebot und Nachfrage.
Mir hat mal einer fast wörtlich gesagt: unser Date war nett und lustig, aber ich sag's dir wie es ist: ich hab noch 6 weitere Dates pendent, dann schaun mer mal.
Es könnte ja immer was NOCH besseres kommen, also legt Mann sich auf gar keinen Fall fest.
Oder grast - wie mittlerweile auch die "Lusche" - eh lieber im altersmässig einiges jüngeren Segment.
 

entropie

User
Beiträge
333
  • #55
Oder weil die Auswahl für die Männer zu gross ist, zumindest im Alterssegment der geehrten Lusche? (in das ich auch annähernd falle). Die beziehungssuchende und beziehungsfähige Frau ü50 steht vor dem Problem, dass Männer, die eine in etwa gleichaltrige Partnerin - und überhaupt eine Partnerin auf Augenhöhe - suchen, in der Minderzahl sind. Angebot und Nachfrage.
Mir hat mal einer fast wörtlich gesagt: unser Date war nett und lustig, aber ich sag's dir wie es ist: ich hab noch 6 weitere Dates pendent, dann schaun mer mal.
Es könnte ja immer was NOCH besseres kommen, also legt Mann sich auf gar keinen Fall fest.
Oder grast - wie mittlerweile auch die "Lusche" - eh lieber im altersmässig einiges jüngeren Segment.

Was für mich absolut außerirdisch ist, ist immer diese Bezeichnung "es könnte jemand besseres kommen". Ich mein, niemand würde jemals sagen, dass ein Mensch besser ist als Jemand anderer, nur bei der Partnersuche.

Ich bin da viel liberaler aufgestellt, ich finde jede Frau hat etwas, wofür man sie vernaschen könnte, außer sie ist ne Schreckschraube. Ich wüsste gar nicht, nach welchen Kriterien ich "Was Besseres" beurteilen sollte, kann es mir aber vorstellen, wie Menschen es machen. Gefallen tut es mir nicht.
 
  • Like
Reactions: Fraunette, Wirdbesser and himbeermond

fafner

User
Beiträge
13.059
  • #56
Der beziehungssuchende und beziehungsfähige Mann wird auf Dauer selbst zum Dauersingle, weil er fast ausschließlich geborene Dauersinglelinnen vorfindet.
Quatsch. Du bist wohl einfach nicht attraktiv für beziehungssuchende und beziehungsfähige Frauen. :p
Es könnte ja immer was NOCH besseres kommen, also legt Mann sich auf gar keinen Fall fest.
Wer so denkt, ist ein geborener Dauersingle... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Mafalda
D

Deleted member 22408

Gast
  • #57
Oder weil die Auswahl für die Männer zu gross ist, zumindest im Alterssegment der geehrten Lusche? (in das ich auch annähernd falle).
Sehe ich nicht so, geehrte Mafalda! Die Quantität an Damen in meinem Alterssegment ist zuhauf zwar da, aber was nützt es, wenn davon 95% von ihnen nicht wirklich eine Beziehung suchen, was ich ja auch verstehen kann, wenn man z.B. über 30 Jahre eine verkorkste Ehe geführt hat und die Scheidung noch nicht allzulange her ist. Häufig geäußerte Worte wie "Ach ja, jetzt muss ich erstmal an mich denken, Ehe hat mich so eingeengt, brauche jetzt unbedingt viel Freiraum... blablabla..." sprechen da schon Bände. Was kann die Lusche für die verkorksten Ehen der Damen?

Die beziehungssuchende und beziehungsfähige Frau ü50 steht vor dem Problem, dass Männer, die eine in etwa gleichaltrige Partnerin - und überhaupt eine Partnerin auf Augenhöhe - suchen, in der Minderzahl sind. Angebot und Nachfrage.
Du sagst es, es gibt beziehungsunfähige Frauen ü50! Und die nehme ich in der Mehrzahl bei den Dating-Damen ü50 leider wahr. Und vielleicht haben deshalb viele Männer einfach keinen Bock mehr, in dieser Altersklasse dann noch zu suchen. Und wenn sie dann noch Chancen haben, bei den jüngeren Damen anzukommen (Angebot und Nachfrage), warum wundert Ihr Euch dann? Ich stelle mal die These auf, dass die meisten Männer in ihrem Alterssegment suchen würden, wenn die meisten ü50 Damen nicht so eine Bindungsangst hätten.

Mir hat mal einer fast wörtlich gesagt: unser Date war nett und lustig, aber ich sag's dir wie es ist: ich hab noch 6 weitere Dates pendent, dann schaun mer mal.
Ok, das geht gar nicht! Ich organisiere die Dates hintereinander, bzw. kontaktiere erst eine Dame, wenn der vorherige Kontakt komplett abgeschlossen ist. Wenn mich eine Dame überzeugt, lege ich mich schon fest, unabhängig davon, ob sich noch was "Besseres" ergeben könnte.
Unverbindliche Paralleldatingprofis gibt es aber nicht nur bei den Männern.

Oder grast - wie mittlerweile auch die "Lusche" - eh lieber im altersmässig einiges jüngeren Segment.
Ich will es mal so sagen: Der Markt gibt es für uns etwas ältere Männer mittlerweile her. Die Motivation für mich, jetzt auch im jüngeren Segment zu schauen, hat sich weniger daraus ergeben, dass ich die jüngeren Damen per se optisch attraktiver finde, sondern eher aus der o.g. Erfahrung heraus, die ich mit den ü50 Damen sehr oft gemacht habe. Und erstaunlicherweise kontaktieren mit mir auch jüngere Damen ohne Migrationshintergrund, falls hier jetzt jemand wieder ein Klischee äußern möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: