Beiträge
3.935
Likes
266
  • #31
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

Mische mich noch mal ein.
Schade, Suzanne.
Warum ist es so schlimm, dass deine Beiträge missverständlich ankommen ? So kommt es mir jedenfalls vor. Ich glaube Verärgert möchte es wirklich nur klären....
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #32
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

@Schreiberin

Findest Du es differenziert? Ich eher nicht. Er teilt Menschen in Gruppen ein und sagt, was sie falsch machen. Natürlich ist einiges von dem was er schreibt richtig. Aber für mich sind das Allgemeinplätze. Und meine Frage zu Beginn, wer nach seiner Aufzählung noch übrig bleibt, war durchaus ernst gemeint. Er lässt so viele Faktoren weg, die Menschen dazu bewegen, sich so oder so oder noch anders zu verhalten.
 
Beiträge
1.098
Likes
1
  • #33
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

Zitat von suzanne:
Dieses Kompliment gebe ich gern zurück.
Und verweise gleich auf:

Ich weiss nicht, was ich sonst noch schreiben soll, denn ich habe NICHT den Eindruck, dass K-S ein Problem hat, ABER ich empfand seinen heutigen Post sehr verächtlich, was ich nicht einzuordnen vermochte. Das war mein Ausgangspunkt. Ein möglicher Weg der Erklärung war ein sorgenvoller.
Aha. Er hat KEIN Problem, Aber deshalb ist eine Option zur Interpretation seines kritischen (und zu kritisierenden...) Beitrags, dass man sich dennoch um ihn Sorgen machen muss.

Und ich glaube, ich ziehe mich hier komplett zurück.
Und das teilst Du uns jetzt mit, weil?
 
Beiträge
1.098
Likes
1
  • #35
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

Zitat von delfin 1988:
Findest Du es differenziert? Ich eher nicht. Er teilt Menschen in Gruppen ein und sagt, was sie falsch machen. Natürlich ist einiges von dem was er schreibt richtig. Aber für mich sind das Allgemeinplätze. Und meine Frage zu Beginn, wer nach seiner Aufzählung noch übrig bleibt, war durchaus ernst gemeint. Er lässt so viele Faktoren weg, die Menschen dazu bewegen, sich so oder so oder noch anders zu verhalten.
Naja, die (ich nenn sie jetzt mal verkürzt so) Standard-Jammer-Beiträge haben ja doch schon recht oft differenziertere Diskussionen ausgelöst. Und an denen sind dann ja auch Leute beteiligt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
266
Likes
16
  • #36
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

(Antwort auf #28)
Liebe Schreiberin, das musst Du nicht schade finden. Ich habe offenbar einfach genug vom Forum.

Du schreibst zB
Zitat von Schreiberin:
Hallo Suzanne
In Punkt 12 äußerst du eher Unverständnis, warum der TE so schreibt, wirkst eher "Kopfschüttelnd" und erwähnst fehlende Geduld. Unter 17 schreibst du dann etwas von Sorge, weil der TE plötzlich zynisch wäre. Wie Verärgert fand ich deinen Wechsel da auch etwas verwirrend. Nicht böse gemeint.
ME war meine Frage/Bemerkung an den TE schon in Post #12 «Dass alle Dir zustimmen und sagen: «Ja, Wahnsinn! Finde ich auch! Alles fette Voll-Honks hier!!!» durchaus zynisch zu verstehen. Doch will ich gar nicht zynisch sein! Im RL hätte ich um solche Äusserung doch eher einen möglichst grossen Bogen gezogen. Was mich jedoch wirklich ärgert sind dann sogenannte «Nachfragen» wie von Verärgert. Was hat sie damit zu tun? Wie kann sie die Frage, die ich an Kiss-Slowly stelle, beantworten? Das läuft auf ein lächerliches Ping-Pong hinaus und das ist und wird mir zu blöd. Das meine ich nicht negativ bezogen auf Verärgert, sondern auf mich.

Solche Diskussionen interessieren mich nicht. Sie sind nicht erkenntnis-generierend, sondern zielen auf Gewinn und Verlust ab. Sieg oder Niederlage. Das interessiert mich aber nicht.

Ich war eine lange Zeit hier aktiv und interessiert. Aber ich schätze, das liegt jetzt mal hinter mir.

Ich wünsche Euch allen viel Spass und alles Gute!
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #37
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

Zitat von delfin 1988:
@Schreiberin

Findest Du es differenziert? Ich eher nicht. Er teilt Menschen in Gruppen ein und sagt, was sie falsch machen. Natürlich ist einiges von dem was er schreibt richtig. Aber für mich sind das Allgemeinplätze. Und meine Frage zu Beginn, wer nach seiner Aufzählung noch übrig bleibt, war durchaus ernst gemeint. Er lässt so viele Faktoren weg, die Menschen dazu bewegen, sich so oder so oder noch anders zu verhalten.
Ja , finde ich. Er teilt eigentlich genau nicht ALLE Menschen in Gruppen ein, sondern gibt Beispiele, wo andere das tun. Das ist ein ziemlicher Unterschied. Ich lese es wirklich total anders.

Die Faktoren, die du nennst, die er weglässt - die würden mich interessieren.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #38
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

@Verärgert

Ja, zum Beispiel.
 
Beiträge
84
Likes
0
  • #40
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

Zitat von Schreiberin:
@Isabella und Delfin
Über die Motivation des TE lässt sich sicher spekulieren, aber noch besser klappt sicher nachfragen.

Was macht euch aggressiv an seinen Aussagen ? Ich finde, er hat dermaßen differenziert geschrieben, in seiner Ausführlichkeit, dass es mir eher schwer fällt, irgendwas anzumerken außer "stimmt".
Aggression würd ich das nicht nennen, von meiner Seite her wars eher Sarkasmus. Diffrenziert liest sich für mich anders. Ziemlich anders. Nein, ganz anders. Vor allem von jemandem, der sich selbst als Häuptling Differenz betrachtet. Da würde ich doch ein bisschen mehr Differenziertheit zur eigenen Meinung erwarten.

Warum der gute Mann es nötig findet, uns minderbemittelten seine Überlegenheit vor den Latz zu knallen, weiss ich nicht. Huga huga.

Aber wenn man sich auf einmal nur noch von Dummen umringt sieht, ist man entweder Albert Einstein oder __________________ (füllt die Lücke mit was auch immer Euch einfällt).
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #41
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

@Schreiberin

zum Beispiel diese beiden Absätze:

"Anderes Beispiel: ein User beklagt sein hartes Schicksal in Sachen Beziehung. Er wurde schon ein paar mal verlassen ... Oh wie schlimm! Ist bestimmt nur ihm passiert. Meine Güte: hartes Schicksal ist, wenn man die Hand seiner Freundin halten muss, während sie stirbt und dich anfleht etwas dagegen zu tun, was du aber gar nicht kannst. Das ist mir passiert. Aber ich klage nicht darüber. Auch nicht, dass ich schon verlassen wurde. So etwas nennt man Leben.

Meines war sehr schicksalsbehaftet. Ich habe viele Menschen verloren, war ganz am Boden und jahrelang schwer krank, doch mir geht es heute trotzdem gut. Macht was daraus! Kriegt den Arsch hoch. Ihr seid jung und gesund also geht ins Leben und klagt nicht andauernd!"

kiss_slowly setzt sich als absolut, und die anderen, deren Leben und Schicksale er nicht einmal ansatzweise kennt, sind jung und gesund und sollen nicht dauernd klagen. Das ist nicht differenziert, das ist ein Stückweit Selbstbeweihräucherung.
Oder im ersten Absatz der hier kopierten, der Mann, der mehrfach verlassen wurde. Weiß kiss_slowly, warum der sich so bescheiden damit fühlt und unglücklich? Hat es kiss_slowly je interessiert? Weiß kiss_slowly, ob nicht auch dieser Mann schon einmal einen geliebten Menschen verloren hat?
Je mehr ich drüber nachdenke, umso undifferenzierter finde ich kiss_slowlys Aussagen.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #42
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

@Suzanne
Ich muss ein bisschen grinsen. Verärgert hat so eine Art Fragen zu stellen, wo ich auch anfangs dachte - will die mich ärgern ??? Aber ich merkte dann - nee, die fragt einfach nur.
:))))

Und auch, wenn deine Frage an KS ging - ist ja nun mal kein geheimer Briefkasten hier...

Kann das sein, dass es dich zunehmend nervt, wenn dich hier jemand missversteht ? Dass dir das mündlich nicht so oft passiert und dass es hier nervig ist, immer wieder richtigstellen zu müssen - so nach dem Motto : eine Aussage und dann fünf Richtigstellungen ?
Das könnte ich gut verstehen, dass das nervt. Vielleicht aber auch nur ein Schuss ins Blaue von mir...

Vielleicht kannst du es auch ein bisschen so sehen, dass das Nachfragen ein Hinweis auf Interesse ist : da will dich jemand verstehen und verspricht sich einen Gewinn davon, sich mit dir auszutauschen.... Nicht jede Nachfrage ist ein Angriff.
Ich lasse hier manchmal was ab, wo ich lange dran gebastelt habe und dann - keine Sau sagt was dazu... auch nicht so prickelnd :))))
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #43
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

"Ich lasse hier manchmal was ab, wo ich lange dran gebastelt habe und dann - keine Sau sagt was dazu... auch nicht so prickelnd :)))) "

Hihi :)) Ist mir auch schon öfter passiert.
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #44
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

Ich weiss nicht, ob ich hier schon mal was abgelassen habe und niemand hat sich drum geschert, keine Ahnung. Kann sein. Das wäre mir auch egal. Der Punkt ist: Ich kann Euren Punkt verstehen. Da kann man dann fast drüber lachen.

Aber, wenn Heike jeden Post «auf ihre Art» kommentieren muss und sich neuerdings auch Verärgert dazu berufen fühlt, dann kann ich mich nicht selbst-ironisch thematisch hinterfragen (und dadurch tatsächlich wertvolle Erkenntnisse herausziehen – wie so oft schon geschehen: Danke!), sondern ich gewinne den Eindruck, dass es hier um einen «Krieg» zwischen zwei? welchen?? Fronten geht. Und das ist mir nun mal zu blöd.

Weder kann ich mich raushalten aus solchen Dynamiken, noch kann ich mich ausreichend abgrenzen.

Ich gebe zu, da scheitere ich (momentan) und gebe mich derzeit geschlagen.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #45
AW: Was ich schon immer mal sagen wollte ...

@delfin
Ich verstehe, was du meinst. Ja, könnte man so auffassen. Vielleicht ist es so was wie die absolute Gegenposition zu den "Jammerern" : die einen suhlen sich extrem, die anderen gehören extrem zu den "Augen zu und durch"- Leuten. Meine Tendenz ist eher die zweite. Vielleicht komme ich deshalb mit seinen Aussagen klar.

Und, wie oft hier - sicher projizieren wir auch mal wieder kräftig. Vor meinem inneren Auge und nach meiner Erinnerung seiner Beiträge ist mein "Bild" von KS nicht, dass er durchweg unsensibel mit Leuten umgehen würde, denen es heftig schlecht geht. Was in so einem Forum natürlich auch immer sehr subjektiv ist.

Warum erhält eine Frau, die beim Fremdgehen schwanger wird hier mal viel liebevolle Unterstützung - ein Typ, den "die Frauen alle fertigmachen" aber nervt ab irgendeinem Punkt nur noch oder landet nur auf der Mitleidsschiene, wenn er Glück hat. Das sind hier ja manchmal sehr feingliedrige Prozesse ... Ich hatte den Eindruck, KS meint bei den Jammerern und Klagenden am ehesten die, die auch wirklich vielschichtige Anregungen und Tipps in keinster Weise annehmen oder null Bereitschaft zeigen, über ihren Standpunkt nachzudenken....