ICQ

User
Beiträge
2.582
  • #211
@pointsman
Ich denke ich kann deinen Standpunkt nachvollziehen. Wahrscheinlich liegen unsere Ansichten nicht sehr weit auseinander.
Für mich wäre Fremdgehen übrigens nach wie vor kein direkter Trennungsgrund. Zumindest nicht wenn es zu der Einsicht führt dass man nun aber wirklich etwas für die Beziehung tun muss. Mit mir kann man wirklich über alles reden. Ich hätte beispielsweise den Anspruch dass dies dann auch getan wird statt jahrelang damit hinterm Berg zu halten.
 
  • Like
Reactions: aberbittemitsahne
D

Deleted member 23883

Gast
  • #215
Ich denke im Moment oft daran zurück, wie es war, als man mit Mitte Ende 20 eine Beziehung eingegangen ist. Man war beiderseitig unbelastet, offen und ehrlich und hat nicht aus alten Verletztheiten heraus ueble Spiele gespielt. Ich sehne mich nach diesen Zeiten zurück. Ich bin 44 Jahre alt und gebe mich immer noch dem Menschen, für den ich viel empfinde, voll und ganz hin. Aber das wird in meiner Altersgruppe bzw älter mit einem Schlag ins Gesicht quittiert: Macht man nicht, selber schuld, wenn man dann aufläuft, wie kann man nur so naiv sein. Das ist nicht meine Welt und ich verweigere mich! Ich vertraue immer noch und ich liebe immer noch ohne Argwohn. Wenn jemand trotzdem meint, seine Verletztheiten an mir ausagieren zu müssen, so kann ich nur sagen: was für ein trauriges Leben musst du führen, ohne jedes Vertrauen, immer auf der Flucht. Nein. So will ich nicht leben. Und es ist schön zu sehen, dass es auch Männer gibt, die so wie ich denken, fühlen und handeln.
 
  • Like
Reactions: Morgenrot, ICQ and pointsman
D

Deleted member 23883

Gast
  • #216
Damit ist für mich alles gesagt, was es hier zu sagen gibt. Euch allen viel Glück bei der Partnersuche und ich wünsche euch die Liebe eures Lebens. Eine Liebe, die euch nimmt, wie ihr seid, die immer ehrlich zu euch ist und in der ihr euch erkannt und geborgen fühlt. Ihr müsst nicht die Welt retten, nur euch selbst. Und das ist oftmals schon schwer genug.
Ich weiß, ich habe mich hier schon verabschiedet, aber seht es mir nach, ich bin halt eine kleine Dramaqueen :oops:
Doch nun habe auch ich meine Lektion schmerzhaft lernen müssen und damit ist es gut hier für mich. Ich wandere wieder ins Feenland und suche nach dem Einhorn. ;)
 
  • Like
Reactions: Morgenrot, Vergnügt, Rise&Shine und ein anderer User

pointsman

User
Beiträge
162
  • #217
@Lou Salome Du kannst es nur weiter versuchen und wenn das Geschriebene dich ermutigen kann, dann ist es gut. Die objektiv schlechte Situation der einen Partner suchenden Frauen > 50 Jahre wird deinen Soulmate nicht interessieren. Suche ihn. Entspannt, gelassen. Garantie gibt es sowieso keine.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt
D

Deleted member 23883

Gast
  • #218
@pointsman Ich bin 44Jahre alt, also nicht über 50 Jahre. Und selbst wenn : warum sollte ich mich als Frau in diesem Alter entwertet fühlen? Ich bin doch kein Joghurt über dem Verfallsdatum. Und selbst der würde noch so manchen Mann gut tun.
Das ist übrigens eines der Dinge, weshalb ich hier aus dem Forum gehe: ja, ich habe noch 6 Jahre, aber irgendwann bin auch ich über 50. Und ich finde es, ehrlich gesagt, zum Kotzen, dass man als Frau in diesem Alter Stigmata angeheftet bekommt, als würde man die Pest übertragen. Geht's noch?
 
  • Like
Reactions: Morgenrot, Vergnügt, lisalustig und 6 Andere

LC85

User
Beiträge
1.017
  • #219
@Lou Salome, aber deswegen musst du doch nicht gehen. Ist doch egal, wer was sagt. Ich finde dich sehr sympathisch und wünsche dir viel Glück. Es ist auch für mich (34) nicht einfach einen passenden Partner zu finden. In meinem Alter heiraten alle und kriegen Kinder. Also auch nicht besser ;). Und @Datinglusche meint, für mich ist eh zu spät um eigene Kinder zu kriegen. Juckt mich auch nicht :D. Wie @himbeermond zu mir so schön sagte - unverhofft kommt oft. Und das glaube ich auch ;)
 
  • Like
Reactions: Morgenrot, Vergnügt, himbeermond und ein anderer User

pointsman

User
Beiträge
162
  • #220
@Lou Salome Meine Frau ist ein Jahr jünger als du und sie ist - auch objektiv - eine Wucht. In diesem Alter ist es für Frauen noch günstiger, trotzem rate ich von "Kompromissen", die eine absehbar endliche Beziehung bedeuten, ab. Meine besten Wünsche.
 
  • Like
Reactions: Morgenrot, LC85 and Deleted member 23883
D

Deleted member 23883

Gast
  • #221
@LC85 :34 ist das perfekte Alter! Lass dir bloß nichts anderes einreden. Ich habe den Zeitpunkt leider verpasst, doch du bist mittendrin.
Danke, ich finde dich auch sympathisch, doch es hat für mich auch persönliche Gründe, das Forum zu verlassen.
 
  • Like
Reactions: LC85

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #222
Man war beiderseitig unbelastet, offen und ehrlich und hat nicht aus alten Verletztheiten heraus ueble Spiele gespielt. Ich sehne mich nach diesen Zeiten zurück. Ich bin 44 Jahre alt und gebe mich immer noch dem Menschen, für den ich viel empfinde, voll und ganz hin.
Ich denke dass wir zu einem Grossteil innerlich am Zerbröckeln sind. Zu viel Fokus auf "das Äussere" und stark materialistische Wissenschaften welche stets jede Theorie infolge Innovation wirtschaftlich nutzbar machen wollen. Der Mensch ist in diesem ganzen System auch nichts anderes als ein Wirtschaftsobjekt. Irgendwann fängt er an diese Nutzniesserdenkerei auf engste Beziehungen abzuwälzen, bereits stark der Fall. Der Partner ist hier irgendwann auch nur noch austauschbares "Handelsobjekt" welches man quasi wie auf dem Viehmarkt aussuchen und danach lieb haben kann. Zumindest solange es wirtschaftlich nutzbar ist d.h. den angemessenen Gegenwert bieten kann.

Dabei spielt es im Kern keine Rolle ob es in Natura oder auf Partnerbörsen gemacht wird. Allerdings verlagert sich der Fokus auf Börsen umso mehr aufs Äussere, denn man hat ja schier endlos Auswahl und ständig kommt noch was "besseres" hinzu. Dadurch entsteht dann auch die Traumpartner-Mentalität bei der dann wirklich nur noch Traumpartner wirklich gewinnen können; das sind etwa 20%, der Rest kann praktisch einpacken.
Vielleicht wäre der Designermensch wo man nach Gen-Standardisierung die passenden Attraktivitätsmasse herstellt bald sehr gefragt für die "Liebe". Das Design holt man sich mithilfe Insemination ab und der Partner zum temporär liebhaben kann man sich danach noch irgendwo abholen, wenns dann nicht mehr passt hat man noch das Designerkind. Es wird es bestimmt einfacher haben im Leben, zumindest kurzfristig denn langfristig wird diese Liebe auch nur noch körperlich befriedigen d.h. durch Samen/Eizellenspende wo man danach ein Anlitz anbeten kann.

So entsteht für mich keine Liebe mehr, das ist komplett lieblos. Ich hatte gar die bisher einzige Frau der ich meine Liebe gebeichtet hatte als Blinddate angetroffen. Leider hat sie mir das Herz gebrochen aber zumindest konnte ich mich nach langer Zeit wieder öffnen für eine neue Liebe. Klar ist jedoch dass ich weiterhin auch Blinddates akzeptiere, ich hatte damit keinen tieferen Erfolg als mit blosser Anlitz-Anbeterei.

Entweder ich lerne einen Menschen richtig kennen und dadurch lieben oder ich lasse es mit der Liebe gleich bleiben. Dieser ganze Wischiwaschi der heutzutage so populär geworden ist liegt mir definitiv nicht.
 

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #223
Und [USER=22408]@Datinglusche meint, für mich ist eh zu spät um eigene Kinder zu kriegen. Juckt mich auch nicht :D. Wie @himbeermond zu mir so schön sagte - unverhofft kommt oft. Und das glaube ich auch ;)[/USER]
Mit 34? Ach was, geht noch wunderbar! Klar ist es nicht mehr eine "Blitzzeugung" wie mit 24 aber solange man mit 34 nicht sexuell verklemmt ist liegen da die Chancen noch ganz gut. Erst ab 40 wird es definitiv mühsam... selbst wenn es in Einzelfällen bis 50 geht, ab 40 wird es definitiv zum Roulette.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #224
@pointsman
Für mich wäre Fremdgehen übrigens nach wie vor kein direkter Trennungsgrund.
Ich finde es enorm egoistisch, man möchte ja nur nicht über die vernachlässigten Bedürfnisse reden weil man sich primär vom ersten Partner noch einen Nutzen erhofft aber die fehlenden Bedürfnisse holt man sich woanders. Man könnte auch einfach reinen Tisch machen und dann den neuen Partner "vernaschen", weil ohne Vertrauen keine wirkliche Liebe mehr. Ein Partner ist für mich ein Vertrauter, ohne Anvertrauen auch kein Vertrauen.
 

Victor

User
Beiträge
464
  • #228
Ich denke dass wir zu einem Grossteil innerlich am Zerbröckeln sind. Zu viel Fokus auf "das Äussere" und stark materialistische Wissenschaften welche stets jede Theorie infolge Innovation wirtschaftlich nutzbar machen wollen
Ich denke eher dass Du selber innerlich am zerbröckeln bist, weil Du in der Welt da draussen keinen Halt mehr für die Moral findest, auf die Du Deine Innere Welt aufgebaut hast.

Du schnürst Dir selber ein verdammt enges moralisches Korsett und ärgerst einafch nur, weil kein anderer sich das antun will. Frag Dich lieber warum du das selber brauchst ehe Du da andere Leute reinstopfen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fafner

IMHO

User
Beiträge
14.444
  • #231

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #232
Du schnürst Dir selber ein verdammt enges moralisches Korsett und ärgerst einafch nur, weil kein anderer sich das antun will. Frag Dich lieber warum du das selber brauchst ehe Du da andere Leute reinstopfen willst.
Ich frag mich eher warum ihr das Gegebene braucht, weil nur um eine handvoll Leute wie mich in diese prächtige Tragweite dieses omnivalenten Korsetts reinzustopfen ist irgendwie zuviel der Ehre für eine handvoll Leute wie mich.
 
Zuletzt bearbeitet: