Beiträge
23
Likes
20
  • #1

Was hilft wirklich gegen Cellulite?

Mich würden eure Erfahrungen mit dem Thema Cellulite interessieren. Leider bin ich selbst betroffen und fühle mich damit ziemlich unwohl. Über den Winter habe ich leider ein paar Kilo zugenommen und das Erscheinungsbild ist schlimmer denn je. Natürlich bin ich schon dabei abzunehmen, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das besonders viel bringt. Leider.

Bei uns ist das Wetter schon sommerlich und viele laufen schon in Röcken rum. Ich nicht, weil ich mich damit momentan unwohl fühlen würde. Bis es wirklich Sommer ist, habe ich noch ein bisschen Zeit. Die würde ich gerne nutzen, um was gegen meine Dellen zu unternehmen. Dass sie nicht ganz weg gehen, ist schon klar. Ich würde mich aber auch schon über ein besseres Erscheinungsbild freuen. Habt ihr Tipps, was ich machen kann? Was hat euch wirklich geholfen?
 
Beiträge
1.473
Likes
982
  • #3
Es gibt lange, weite Röcke. Manche haben echt Probleme. :rolleyes:
 
Beiträge
308
Likes
148
  • #4
Mich würden eure Erfahrungen mit dem Thema Cellulite interessieren. Leider bin ich selbst betroffen und fühle mich damit ziemlich unwohl. Über den Winter habe ich leider ein paar Kilo zugenommen und das Erscheinungsbild ist schlimmer denn je. Natürlich bin ich schon dabei abzunehmen, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das besonders viel bringt. Leider.

Bei uns ist das Wetter schon sommerlich und viele laufen schon in Röcken rum. Ich nicht, weil ich mich damit momentan unwohl fühlen würde. Bis es wirklich Sommer ist, habe ich noch ein bisschen Zeit. Die würde ich gerne nutzen, um was gegen meine Dellen zu unternehmen. Dass sie nicht ganz weg gehen, ist schon klar. Ich würde mich aber auch schon über ein besseres Erscheinungsbild freuen. Habt ihr Tipps, was ich machen kann? Was hat euch wirklich geholfen?
Sollten die beim Dickerwerden nicht durch die Dehnung weggehen?
Ansonsten empfehle ich Sex mit viel geknetet werden :)
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #5
Ja, z.B. die welche scheinbar ewig single bleiben, es eigentlich gar nicht möchten. Da würde ich über Cellulite ablachen, so unbedeutend.
 
D

Deleted member 20013

  • #6
Ein Y-Chromosom.
 
  • Like
Reactions: MissTonka, IPv6, Rise&Shine und 2 Andere
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #7
Tja, Frauen sind auch nicht per se einfach schöner als Männer, bei Gewebeschwächen sind sie sogar deutlich anfälliger, das wirkt sich dann körperlich negativ aus. Ich denke sogar, Schönheit hat mit dem Geschlecht gar nichts zu tun. Kenne genug Männer die ich schöner finde als die meisten Frauen, aber dennoch stehe ich deutlich aufs Feminine, das liegt in meiner Natur.

Zu manchen Männern passen auch ziemlich feminine, bunte und figurbetonte Kleidung, hingegen nicht alle Frauen sind dafür prädestiniert. Auch wenn ich mehrheitlich für meinen gewagten Unisexlook Schelte und Abneigung kassieren muss, es ist einfach ausserhalb der Norm. Ich würde sogar sagen, die meisten Frauen sind männlicher angezogen als ich, das finde ich zwar nicht attraktiv aber das wird kaum verstanden. Frauen dürfen hier anscheinend fast alles, Männer kaum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.758
Likes
3.713
  • #8
Mich würden eure Erfahrungen mit dem Thema Cellulite interessieren. Leider bin ich selbst betroffen und fühle mich damit ziemlich unwohl. Über den Winter habe ich leider ein paar Kilo zugenommen und das Erscheinungsbild ist schlimmer denn je. Natürlich bin ich schon dabei abzunehmen, aber ich habe nicht das Gefühl, dass das besonders viel bringt. Leider.

Bei uns ist das Wetter schon sommerlich und viele laufen schon in Röcken rum. Ich nicht, weil ich mich damit momentan unwohl fühlen würde. Bis es wirklich Sommer ist, habe ich noch ein bisschen Zeit. Die würde ich gerne nutzen, um was gegen meine Dellen zu unternehmen. Dass sie nicht ganz weg gehen, ist schon klar. Ich würde mich aber auch schon über ein besseres Erscheinungsbild freuen. Habt ihr Tipps, was ich machen kann? Was hat euch wirklich geholfen?
Hallo @plesiosaurus,
ich habe damit keine Erfahrungen, aber schau dir doch mal bei Wikipedia "Cellulite" unter "Behandlungen" die Tipps an oder google das Thema im Internet weiter. Sport wie Schwimmen hilft da sicher auch, allein der Wasserdruck und die Beinbewegungen massieren die betroffenen Stellen und du verbrennst Fett... auch durch entsprechende Ernährung ;)
Ich wünsche dir viel Erfolg und einen unbeschwerten Sommer!
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
Beiträge
3.042
Likes
1.993
  • #9
Ich bin kein Mediziner, schon gar keiner für beauty issues, und überhaupt ein naturwissenschaftlicher Laie. Aber gerade heute habe ich über Faszien gelesen, die seien in aller Munde. Leuchtet mir auch (nochmal: laienhaft) ein, dass ein Training gut sein könnte gegen Dellen aller Art, so lange sie nicht am oder im Kopf sind. Google also nach Cellulite und Faszien, vielleicht tut sich da was auf. Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
234
Likes
69
  • #10
Vorab, ich finde die meisten Kommentare hier wenig hilfreich bis geschmacklos.

Viel kannst du nicht tun, wenn du nicht schon immer sportlich unterwegs warst und darüber hinaus ein gutes Körpergefühl hast. Ich als Frau (mit Gardemaßen ohne “Dellen” und Single) kenne viele tolle Frauen, die mit einer bestimmten Lässigkeit durchs Leben gehen und auch Partner haben. Sie entsprechen keineswegs auch nur irgendeinem Schönheitsideal, verfügen aber über eine Art von Personalty, die erfrischend ansteckend wirkt. Und dann denke bitte auch an unsere BK…….M, schlimmer geht nicht, oder? Da offenbaren sich Eigenschaften wie schwerfällig, temperamentlos, träge, die mit der körperlichen “Constitution” einhergehen.

Es spricht nichts gegen Kleid oder Rock, kniebedeckt geht immer. Ansonsten gibt es durchaus “männliche eher schlichterere Kandidaten”, denen reicht als Anregung eine schwarze Strumpfhose…geht auch, den Herren ist das darunter nicht wichtig…
 
  • Like
Reactions: HrMahlzahn and Megara
Beiträge
545
Likes
374
  • #11
Fuer mehr Infos kann ich folgende Webseite anbieten:
https://www.prevention.com/fitness/workouts/a20428427/6-moves-that-target-cellulite/
Das Training der Beine ueberrascht mich nicht. Man kann das Abbauen der ‘soften Stellen’ nicht direkt anpeilen, d.h. im Kaloriendifizit steuert der Organismus das Verbrennen der “gespeicherten Kalorien” (in diesen soften Stellen) und wo dann quasi “angezapft” wird. Mehr (oder groessere) Muskeln verbrennen mehr Kalorien. Fuer, oder besser GEGEN, meinen Bauchspeck mache ich auch quasi normal meine Kniebeuge und kein erhoehtes Bauchmuskeltraining.

Fuer ein Kaloriendifizit braucht man Disziplin. Mir hilft dabei die App “MyFitnessPal” (muesste auch als “Kalorienzaehler” zu finden sein), die ich seit fuenf Jahren benutze. Man kann damit auch bei Produkten den Barcode einscannen und hat alle Angaben (Proteine, Fett, Kohlenhydrate) sofort in der App.
Hier mal die Url: https://www.myfitnesspal.com/

Die zuvor genannten Faszienrollen, bzw nur eine davon, benutze ich zum Dehnen nach den Kniebeugen. Da ich keine Faszienrollen verkaufe, faellt meine Einschaetzung zu dieser oft beschriebenen "Cellulitis-Wunderwaffe" auch entsprechend nuechtern aus...
 
Beiträge
12.439
Likes
10.477
  • #13
Grundsätzlich zielt ein Faszientraining auf die Dehnung der feineren Strukturen im Muskelgewebe ab (bei z.B. Verspannungen/Muskelkater und/oder aber auch im zweiten Heilungsstadium von leichten Zerrungen oder Hämatomen).
Cellulite ist jedoch eher eine Art Fetteinlagerung in sogenannten Depots.
All sinnvoller erachte ich ein kontrolliertes (auf keinen Fall übermäßiges) Muskelaufbautraining (Straffung des Gewebes insgesamt) in den betroffenen Bereichen, kombiniert mit einem guten Cardio-Training (Fettverbrennung).

Das Tragen von High-Heels sollte komplett vermieden werden, da dies den Lymphfluss stark reduziert. Also besser flache Schuhe tragen.
Alkohol und Nikotin sind (wie so häufig) auch absolut kontraindiziert.
Auch in puncto Ernährung sollte auf die "üblichen Verdächtigen" (Zucker, Fett, Salz) bestmöglich verzichtet werden. Und viel trinken für eine verbesserte Flüssigkeitszufuhr.
 
Beiträge
828
Likes
1.236
  • #16
Oder einfach Licht aus im Schlafzimmer ;)
 
  • Like
Reactions: viiva, Rise&Shine and fleurdelis*
F

fleurdelis*

  • #17
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond and Rise&Shine
Beiträge
178
Likes
233
  • #18
Auch in puncto Ernährung sollte auf die "üblichen Verdächtigen" (Zucker, Fett, Salz) bestmöglich verzichtet werden.
Man braucht eine gewisse Energiezufuhr, ohne die funktioniert unser Körper nicht. Energie können wir im Wesentlichen auf zwei Arten bekommen: durch Kohlenhydrate und durch Fette. Kohlenhydrate lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen (und bei Mangel auch schnell abfallen), Fette halten diesen Pegel deutlich kontinuierlicher. Es gibt Theorien zu Low-Carb/High-Fat-Ernährungen, bei denen Menschen ihre Fettdepots durch diese Ernähung und Sport abgebaut haben. (Weiter möchte ich das an dieser Stelle nicht ausführen, es gibt genug Literatur zu diesem Thema, auch im Internet.)

Keine Energie zuführen ist jedenfalls sehr schlecht - weil der Körper baut dann ab, aber er fängt nicht bei den Fettdepots an, sondern bei den Muskeln. Und dadurch wird das Erscheinungsbild noch schlimmer.
 
  • Like
Reactions: Mentalista, koerschgen and viiva
Beiträge
11
Likes
6
  • #19
Also ehrlich wenn jemand das als Problem wahr nimmt, dann lasst ihn doch auch - warum nicht. Jeder hat ja seine eigenen Ansprüche an sich selbst und kann mit mnachem besser umgehen und mit manchem schlechter.
Es gibt sicherlich Möglichkeiten wie man das auch etwas bekämpfen kann, aber Wunder sollte man sich keine erwarten.
 
Beiträge
8.188
Likes
6.880
  • #20
Patientinnen mit Anorexia nervosa sind eigenartigerweise nie von Cellulite betroffen. Vielleicht liegt darin ein Ansatz zur Heilung.:D
Die Medizin sieht es gar nicht als Erkrankung, sondern als Variätät der Fettverteilung. Wenn also das Schönheitsideal sich ändert, verlangen vielleicht alle Frauen nach Orangenhaut.;)
Ich denke sowieso, dass das ein alleiniges Problem der Frauen ist. Wenn ich als Mann eine Frau liebe, ist es mir doch egal, ob sie ein paar Dellen mehr oder weniger am Hintern hat. Dellen im Hirn sind wichtiger.
 
  • Like
Reactions: himbeermond, Vergnügt and SternVonRio
Beiträge
545
Likes
374
  • #21
(...)
Es gibt sicherlich Möglichkeiten wie man das auch etwas bekämpfen kann, aber Wunder sollte man sich keine erwarten.
Ein fairer Kommentar, dem mir jedoch etwas die Motivation fehlt.

Patientinnen mit Anorexia nervosa sind eigenartigerweise nie von Cellulite betroffen. Vielleicht liegt darin ein Ansatz zur Heilung.:D
Die Medizin sieht es gar nicht als Erkrankung, sondern als Variätät der Fettverteilung. Wenn also das Schönheitsideal sich ändert, verlangen vielleicht alle Frauen nach Orangenhaut.;)
Ich denke sowieso, dass das ein alleiniges Problem der Frauen ist. Wenn ich als Mann eine Frau liebe, ist es mir doch egal, ob sie ein paar Dellen mehr oder weniger am Hintern hat. Dellen im Hirn sind wichtiger.
Man kann nicht komplett ausschliessen, dass der letzte Satz unter Umstaenden das Posting erklaert.

Mir gefaellt es, wenn meine Partnerin ein neues "Projekt" zum Thema Ernaehrung vorschlaegt, zum Beispiel "fuenf Wochen Alkohol Abstinenz" oder fuer etwas 'Definition' trainiert. Sie moechte mir gefallen und das ist doch ein schoener Liebesbeweis, oder?
 
  • Like
Reactions: GenerationX
Beiträge
12.439
Likes
10.477
  • #23
Wenn ich als Mann eine Frau liebe, ist es mir doch egal, ob sie ein paar Dellen mehr oder weniger am Hintern hat. Dellen im Hirn sind wichtiger.
Klingt gut, ist aber auch leichter gesagt als getan. Ich weiß ja nicht, ob du schon mal eine Frau, die du gerade erst kennengerlent hast, mit extremer Bindegewebsschwäche und enorm vielen Falten an Busen, Bauch, Beinen und Po nackt gesehen hast. Wohlgemerkt, ich schreibe hier nicht von einer Entwicklung während einer langjährigen Beziehung.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20013
D

Deleted member 7532

  • #25
Klingt gut, ist aber auch leichter gesagt als getan. Ich weiß ja nicht, ob du schon mal eine Frau, die du gerade erst kennengerlent hast, mit extremer Bindegewebsschwäche und enorm vielen Falten an Busen, Bauch, Beinen und Po nackt gesehen hast. Wohlgemerkt, ich schreibe hier nicht von einer Entwicklung während einer langjährigen Beziehung.
Da kannst aber außer Operation gar nichts dagegen machen. Insofern doch gelassener Umgang damit.
 
Beiträge
11
Likes
6
  • #28
Haha - Vitamin C! Ja C für complicated eher.
Also ich denke es kommt immer auf das Ausmaß denn an, mit welchem man das hat, gibt ja solche und solche Fälle. Und wer sich jetzt keine über Nacht wunder erwartet, dem sei angeraten ein bisschen mehr sport in den Alltag einzubauen und vor allem gezielte Übungen, etwas cremen zum durchbluten und celluvite nehmen und versuchen dauerhaft die ernährung umzustellen - dann werden die dellen zumindest weniger.
Und ja ich denke auch, insgesamt sich halt mit dem Körper auch auseinandersetzen und nicht immer nur Probleme sehen, sondern begreifen dass Sport und gute Ernährung uns als ganzes guttun. Dem gesamten Organismus und auch den eigenen Launen. Wer kennts nicht, man ist oft nach dem Sport viel ausgeglichener.
 
Beiträge
1.443
Likes
1.484
  • #29
"Ich habe keine Cellulite, das ist ein Hagelschaden!":D:D
 
  • Like
Reactions: Fraunette
Beiträge
828
Likes
1.236
  • #30
Also ich empfinde die Diskussion als etwas zu oberflächlich. Meine letzte LAP (LebensAbschnittsPartnerin) war in Ihrer Jugend der eigenen Aussage nach enorm übergewichtig, hat aber mittels strenger Diät und viel Sport extrem abgenommen. Natürlich führte dies zu einem gewissen Überschuss an Haut und Gewebe, den man auch sah. Auch der Bereich um das Dekolleté litt ziemlich unter der natürlichen Erdanziehungskraft. Aber hat mich das gestört? Nein, denn ich habe diesen Menschen genau so kennen und lieben gelernt und selbst wenn mein Schönheitsideal ein anderes ist, waren mir die inneren Werte doch um einiges wichtiger.

Gehalten hat es trotzdem nicht, aber das ist eine ganz andere Geschichte :eek:
 
  • Like
Reactions: Magneto73, aberbittemitsahne and GenerationX