Havido

User
Beiträge
19
  • #1

was Frauen wollen

Hallo liebe Frauen,

ich diskutierte gestern mit meinem besten Kumpel darüber, was Frauen wollen.

Vielfach thematisiert und trotzdem ein Rätsel bisher für mich geblieben.

Wollt ihr einen typischen Mann der am Wochenende Fußball guckt mit seinen Freunden, der der Ansicht ist, dass Wellness was für verweichlichte Artgenossen ist und die Frau ihn am Wochenende bekochen sollte.

...oder doch der Mann, der euch die Taschen trägt beim Shoppen, mit euch in den neuen Film von Nicholas Sparks geht und euch abends die Füße massiert.

Okay, ich überzeichne die Extreme ein bisschen, hoffe aber, dass ihr wisst, worauf ich anspielen möchte? ;-)

Ich finde es als "moderner Mann" im Alter von 36 Jahren unfassbar schwierig Frauen die richtigen Signale zu senden ohne mich dabei zu verstellen. Es ist nicht so, dass ich mich einem der Extrembeispiele zuordnen könnte (mal abgesehen davon, dass Extreme ja selten beliebt sind), aber trotzdem wäre es mal interessant zu wissen, wie hier die Meinungstendenz so ist.
 
Beiträge
3.935
  • #2
AW: was Frauen wollen

Oje... Ich versuche es mal.

Es sollte ein Gewinn sein, mit ihm zusammen zu sein und darin sehe ich erstmal Eigenschaften, die ich genauso bei befreundeten Frauen wichtig finde :
- einigermaßen schlau (was nicht unbedingt angehäuftes Bücherwissen sein muss)
- ein aktiver Mensch, der Pläne und Ziele hat und die auch verfolgt
- ein Menschenfreund, der andere nicht benutzt, sondern Verständnis und Offenheit für andere ausstrahlt, ohne Dünkel , aber mit Einfühlungsvermögen,Optimismus, Humor...

Wenn das schon zu "gebacken" klingt : alles muss nicht in Perfektion vorhanden sein, aber in gewissen Anteilen schon.

Ob jetzt jemand zum Fußball geht oder zu Step-Aerobic, ob er handwerken kann oder zwei linke Hände hat, ob er bei Liebesfilmen mitweint oder lieber in TotalRecall geht - das ist mir alles wurscht, solange es nicht die oben genannten Anteile total verletzt. Wenn zum Beispiel einer viele als sehr "männlich" empfundene Anteile hat und damit aber so umgeht, dass er sein gesamtes Selbstbewusstsein daraus zieht und Frauen als Dummchen behandelt - dann ist es eben nicht weit genug her mit der Schlauheit...:)

So wie oben beschrieben sind vielleicht viele Männer - es gibt dann natürlich noch das, was einen zum Verlieben bringt. Da bin ich etwas eher festgelegt mit den männlichen Anteilen. Ich könnte nicht mit jemandem zusammen sein, der kleiner ist als ich oder extrem dünn. Und ich kann gar nicht in Wallung kommen, wenn jemand extrem die Schultern hängen lässt , mehr schlurft als geht und einen Händedruck hat wie ein Milchbrötchen...

Schade eigentlich, dass viele Männer anscheinend verunsichert sind, wie sie sich verhalten sollen. Ich finde es völlig okay, wenn sich jemand klassisch "männlich" verhält. Man sollte es nur nicht übertreiben oder per se daraus ableiten, man sei der Nabel der Welt.
Vielleicht kann ich es so auf den Punkt bringen : Männlich sein im Sinne von respektabler Persönlichkeit ist völlig okay und anstatt das zu übertreiben, bewusst auf Dinge achten wie Einfühlsamkeit und diesen ganzen sozielen Achtsamkeitskram, der oft den Frauen angehängt wird...
 
Beiträge
231
  • #3
AW: was Frauen wollen

@ Havido

kurze Antwort: es kommt auf die Frau an und natürlich auch auf den Mann, in diesem Fall auf Dich

längere Antwort: sei Du selbst, sei authentisch. Nur wer sich selbst liebt - übersetzt nach mir: sich so nimmt wie er bzw. sie ist - kann einen anderen Menschen lieben - heisst ihn / sie so nehmen wie er bzw. sie ist. Mit exakt dem tatsächlichen "Profil", den starken und weniger starken Seiten, allen Ecken und Kanten, der Vergangenheit und dem zugehörigen Umfeld (Beruf, Freunde, Familie usw.).

Nach meinem Verständnis bringst Du dann genau Dich als Person "rüber". Und Du wirst vermutlich genau die Frau "anziehen", die zu Dir und Deiner Art passt. Die Schwierigkeit dabei ist die Entscheidung wie weit und wann Du bereit bist Dich zu "öffnen", damit die andere Person eine echte Chance hat "Dein wahres Selbst" zu erkennen, zu mögen und damit zu lieben.

Folglich ist dieses Vorgehen nach meiner Logik nur möglich, wenn Du bereit bist die Verletzungen zu riskieren.


LG Jorge
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #4
AW: was Frauen wollen

Zitat von Havido:
Ich finde es als "moderner Mann" im Alter von 36 Jahren unfassbar schwierig Frauen die richtigen Signale zu senden ohne mich dabei zu verstellen.

Ich nehme deine Formulierung mal auf, auch wenn du sie aller Wahrscheinlichkeit gar nicht so wichtig genommen hast:
Möchtest du denn überhaupt "Signale senden"? Siehst du dich von vornherein in einer Situation des Abgechektwerdens? Möchtest du eine Frau, die auf Signale wartet, um dich dann einem Bild zuordnen zu können?
Sind sie dir selbst wichtig, diese Bilder? Irgendwie schon, vermute ich, sonst würdest du sie nicht anführen. Vielleicht sind sie dir ja wichig, um dich einordnen zu können.
Daß würde ich schon verstehen. Denn solche Bilder, Rollenangebote, die schwirren halt in der Luft.
Wenn sie dir wichtig sind, mußt du dich nicht verstellen und so tun, als genüge es, authentisch zu sein. Du kannst versuchen, dich der Klischees zu bemächtigen.
 

Havido

User
Beiträge
19
  • #5
AW: was Frauen wollen

Ich glaube, dass meine Aussage nicht nicht so richtig verstanden wurde.

Es ist eher allgemein zu betrachten: was wünscht sich die moderne Frau?

Ist die Modeerscheinung des androgynen Mannes beliebt oder überwiegt doch der Wunsch nach der "festen Schulter zum Anlehnen"?

Ihr kennt doch sicher auch die Erkenntnis, dass Frauen, je nachdem in welchem Stadium ihres Regelzykluses sie sich befinden auf unterschiedliche Männertypen ein Auge werfen.

Ich finde es einfach sehr interessant. Soll jetzt nicht bedeuten, dass ich (wenn es beliebt ist) die Vorliebe für schnulzige Liebesfilme entwickel und Tränen dabei verdrücke ;-)
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #9
AW: was Frauen wollen

Ich bezweifle, dass es "die moderne Frau" gibt. Also dass Du eine einigermaßen zufiredenstellende Antwort auf Deine Frage bekommst. Jeder Mensch ist anders.

Gib Dich doch einfach so, wie Du bist und fühle, welche Bedürfnisse die Frau hat, mit der Du zusammen sein willst. Vielleicht kannst Du darauf eingehen.
 

Havido

User
Beiträge
19
  • #10
AW: was Frauen wollen

Ich war auch nicht darauf aus, dass es eine allgemeingültige Antwort gibt. ;-)

Ihr habt natürlich Recht, dass es schwierig ist sowas zu pauschalisieren, trotzdem wollte ich den Versuch starten einen bunten Meinungsaustausch zu starten.
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #11
AW: was Frauen wollen

Hmmhm, Havido, das erste was mir dazu einfällt, ist der Mel Gibson Film, totaler Macho kann auf einmal alle Frauen im Kopf hören, verschafft sich zunächst dadurch einen Wettbewerbsvorteil, um am Ende doch zu erkennen, dass er das nicht etwas tun sollte, um eine Frau zu angeln, sondern das realisieren sollte, was ihm gut tut, mit der Partnerin, die ihm gut tut.

Ich sehe da nicht wirklich die Möglichkeit eine Umfrage zu starten, weil die Wünsche und Bedürfnisse bei Männlein und Weiblein sooooooo verschieden sind, dass eine Richtung nicht wirklich erkennbar wird.
Was ich romantisch und schön finde, findet die nächste Dame vielleicht eher praktisch und als Grundvoraussetzung, oder umgekehrt ....oder sie empfindet das als kompletten Abtörner, was weiss ich.
Abends Füsse massiert bekommen, klingt verdammt gut für mich, wenn das für dich aber schon ein Weich-Ei-Attribut ist, dann ist es wohl nichts für dich. Ist ja auch nur ein Beispiel, ich weiss. Im Grunde kann ich den Vorschreiber(Inne)n nur zustimmen: das ist nicht zu umreissen, weil es so individuell ist, wie auch die Männerwünsche an eine Partnerin.

Was sehe ich vorhin im Forum? Jemand der fragt, ob er zu früh in Parship ist, weil er noch in der Scheidung steckt und eigentlich nur eine lockerer Beziehung sucht. Ist das nun ein seltener Männerwunsch oder ein häufiger? Oder die Frauen, die sagen, dass sie als zu selbständig empfunden werden, weil sie sich ihr Leben gut auch ohne Mann eingerichtet haben? Ist das oft so, oder eher selten?

Und das sind doch nicht mal Extrembeispiele, Havido.

Was überlegst du wegen der Signale, die du senden willst? Überleg' doch erst mal für dich, wo du stehst, und was du wirklich möchtest und brauchst, um dich gut und ganz zu fühlen. Und wenn du das weisst, dann kannst du auch anders wahrnehmen, was alles so um dich herum ist. Du brauchst dir dann keine Gedanken um die Signale machen, du kannst dich dann mit den Inhalten beschäftigen, die wichtig für dich sind.

Vielleicht schon wieder sehr grundsätzlich, ich hoffe trotzdem weiterführend -
und ausserdem .. es ist Freitag und das Wochenende ist fast schon da ;o)
Lass es dir gut gehen No_Kitty
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #12
AW: was Frauen wollen

Also, was Frauen wollen?

Trauschein, Sparschwein, Eigenheim
Nicht mein Ding hab's probiert
Nordsee, Südsee, Neuschnee
Schon gesehen, nichts passiert
Aber schön war es doch
Doch wäre es schön
Wenn etwas passiert
Ich bin frustriert

Ich brauch 'ne Überdosis Glück
Ich will mein Schaukelpferd zurück
Schieß meine Sorgen auf den Mars
Das war's
Ich will ein Herz, das mich erträgt
Ich will 'nen Kuss, der mich belebt
Ich brauch 'ne Überdosis, Überdosis Glück

Jede Party, jeder Smarty
Jedes Gespräch ödet mich an
Jede neue Nummer bringt Kummer
Trotzdem brauch ich jetzt 'nen Mann
Ich streng mich doch an
Wie komm ich da ran
Ich tu was ich kann
Doch das dauert so lang

Ich brauch 'ne Überdosis Glück
Ich will mein Schaukelpferd zurück
Schieß meine Sorgen auf den Mars
Das war's
Ich will ein Herz, das mich erträgt
Ich will 'nen Kuss, der mich belebt
Ich brauch 'ne Überdosis, Überdosis Glück

Ich brauch jetzt Liebe ohne Ende
Offne Tür'n und keine Wände
Hab mein Herz jetzt zu verschenken
Ich will fliegen, nicht mehr denken
Ich brauch 'ne Überdosis Glück
Ich will nie mehr, nie mehr zurück
Ich brauch 'ne Überdosis, Überdosis Glück

Treffender geht's doch nicht, oder? :)
 
Beiträge
28
  • #13
Was Frauen wollen? Keine Ahnung. Deshalb sei der Mann in der Mitte

Wenn Du ein volltrunkener Scharfschütze bist, in Deinem Zielfernrohr drei Menschen statt einem siehst, nimm den in der Mitte. So ähnlich verhält es sich auch mit Frauen. Bist Du Dir nicht sicher, auf was für Typen sie steht, geh kein Risiko ein, gib nicht den Harten, nicht den Zarten, sei der Mann in der Mitte.

Das beginnt bereits beim Kennenlernen. Bau Blickkontakt auf, schau lässig, starr nicht grenzdebil. Erwidert sie Deinen Blickkontakt, greif an (ansonsten lass sie in Ruhe, sie steht nicht auf Dich). Drucks nicht herum, hau aber auch nicht zu sehr auf die Kacke, spar Dir sämtliche Anmachsprüche, ein einfaches „Hey“, langt. Sei ganz natürlich. Sei der Mann in der Mitte.

Lad sie zum Essen ein. Sei ein Gentleman, häng ihre Jacke auf, rück ihr den Stuhl zurecht, aber nicht unterwürfig, bleib lässig. Hör ihr zu, wirf kluge Dinge ein und bezahl die Rechnung. Wie? Am besten so: Sie wird hundert Pro einmal zur Toilette gehen wollen. Nun muss alles ganz schnell gehen: Bezahl und gib ein fettes Trinkgeld. Am Ende wird sie sich wundern, wenn Du sie hinausführen willst: „Müssen wir nicht noch bezahlen?“ – „Alles schon erledigt.“ Sie wird überrascht sein. Positiv. Aber komm ihr nicht mit: „Bezahlen? Mir GEHÖRT der Saftladen!“ Der Kellner wird Euch extra freundlich verabschieden („fettes Trinkgeld“). Das langt. Hau nicht auf Putz. Sei der Mann in der Mitte.

Und nun geht’s ins Bett. Spar Dir die Kuschelnummer für danach. Frag sie nicht dauernd, ob ihr dies oder jenes gefällt. Zumindest nicht so: „Ist es okay für dich? Mach ich es richtig?“ Stell höchstens rhetorische Fragen wie: „Naaa, gefällt es dir, du kleines Dr.....

Ab hier kein Text mehr er würde zensiert werden
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #14
Rosenstolz

@Else:
... ach es gibt so geile Texte bei Songs.

Vielleicht sollten die Musikbegeisterten unter uns ein paar Threads auf machen zu, was hört ihr bei
a) Liebeskummer
b) Liebesglück
c) Kuscheln
d) der Fahrt zum ersten Date
.
.
.
Ich habe mal jemanden getroffen, der genau zwei klassische Stücke hatte und die bei jeder Gelegenheit gehört hat. War mir zuwenig Abwechslung.....
Guck mal an... ich will z.B. nicht immer dasselbe hören... Umformuliert: überrasche mich positiv.

Hilft das weiter?
WW - wunderbares Wochenende - mit noch mal Nachschlag Sonnenschein, bin dann drausen und geniesse es ;o)
 
Beiträge
231
  • #15
Lebensgefühl

Auch von Rosenstolz ....

'Hast du alles probiert?
Hast du alles versucht?
Hast du alles getan?
Wenn nicht, fang an!

Hast du wirklich gelebt?
Hat deine Welt sich wirklich gedreht?
Hast du alles getan?
Wenn nicht, fang an!

Was willst du sagen?
Wen willst du fragen?
Was willst du erleben
und was willst du geben?
Wer gibt dir den Frieden
und was ist liegengeblieben?

Ich kann deinen Herzschlag hören
Keiner wird dich zerstören
Du bist am Leben
Du bist am Leben
Weil dein Herz noch Feuer fängt
Weil dein Herz die Liebe kennt
Du bist am Leben
Du bist am Keben

An was willst du glauben
oder glaubst du an dich?
Wie oft wirst du betrogen?
Wie oft belügst du dich?
Wieviel Türen wirst du öffnen?
Welches Schloss knackst du nie?
Wie oft kannst du widerstehen
und wann gehst du in die Knie?

Warum wirst du weinen
und wie oft bleibst du stumm?
Und für wen wirst du beten,
weisst du wirklich warum?
Und bei wem wirst du schlafen
und vor wem rennst du weg?

Ich kann deinen Herzschlag hören,
keiner wird dich zerstören
Du bist am Leben
Du bist am Leben
Weil dein Herz noch Feuer fängt
Weil dein Herz die Liebe kennt
Du bist am Leben
Du bist am Leben

oh oh oh...

Und hast du dich verlaufen,
ich bin da, bring dich nach haus'

Ich kann deinen Herzschlag hören
Keiner wird dich zerstören
Du bist am Leben
Du bist am Leben

oh oh oh...

Wir sind am Leben
Wir sind am Leben

Ich kann deinen Herzschlag hören
Keiner wird uns zerstören
Wir sind am Leben
Wir sind am Leben
Weil unser Herz Feuer fängt
Weil unser Herz Liebe kennt
Wir sind am Leben
Wir sind am Leben

oh oh oh...'

LG Jorge
 

Else

User
Beiträge
1.918
  • #16
AW: was Frauen wollen

@ No_Kitty und Jorge,
das mit dem Musikthread ist eine tolle Idee. Könnte hier sonst ja OT werden ;-).

Nun aber zurück zur Ausgangsfrage.
Das von mir eingestellte Lied "Überdosis Glück" ist eine durchaus ernst gemeinte Antwort auf die Frage, was Frauen wollen. Materiell haben wir "modernen Frauen" in der Regel ausgesorgt, können auch allein die Wohnung streichen, und haben viel ausprobiert. Was tatsächlich fehlt ist ein Gegenüber und "ein Herz, das mich erträgt, ... 'nen Kuss, der mich belebt", und wenn es ganz gut geht, dann auch noch das: "Liebe ohne Ende, offne Tür'n und keine Wände", aber das wäre schon so etwas wie Übermut oder Überdosis ....
Aber schön wär's schon ...
 
Beiträge
231
  • #17
AW: was Frauen wollen

Zitat von Else:
Das von mir eingestellte Lied "Überdosis Glück" ist eine durchaus ernst gemeinte Antwort auf die Frage, was Frauen wollen. ....
Aber schön wär's schon ...

Wieso nur Frauen, liebe Else, ich behaupte Männer auch. Und zu meinem Glück habe ich einen sehr großen Teil dieser Wünsche erfüllt bekommen.
 

Jason V.

User
Beiträge
4
  • #18
AW: was Frauen wollen

Was Frauen wollen? Ist doch ganz einfach!
-Vorsicht Zynismus!-
1. Er muß mind. 1,85m groß sein
2. Unter 1,85 geht gar nicht!
3. Friedensnobelpreis und olympische Goldmedaille sind natürlich pflicht.
4. Rocker mit Herz, der mich ins Xavier Naidoo Konzert begleitet.
5. Erwähnte ich schon, daß er groß sein muß?
6. Ich warte, bis sich George Clooney bei PS anmeldet!

Alles Blödsinn? Vielleicht - jedenfals kann ich die Prioritäten, die hier von den
meisten Frauen geäußert werden, im wirklichen Leben nicht nachvollziehen.
 

Raphaela

User
Beiträge
274
  • #19
AW: was Frauen wollen

M. E. haben Jorge und Gabriel hier wirklich sinnvolle Beiträge geschrieben, wenn sie auch aus ganz anderen (?) Richtungen kommen.
Die Ausgangsfrage selbst ist schon lobenswert, denn ich behaupte, dass der deutsche "Durchschnittsmann" (Gibt's den wirklich?) sich im Vordergrund mit seinem eigenem begrenzten (?) Wollen beschäftigt.
Jorge hat es eher feingeistig, Gabriel eher praktisch auf den Punkt gebracht. Jorge weiß, dass nur ein Mann mit gesundem Selbstwert eine gesunde Beziehung führen kann. Und gesunder Selbstwert bedeutet nicht, immer "stark" zu sein. Auch bei Gabriel zeigt sich ein gesunder Selbstwert mit einer gehörigen Portion Pragmatismus. Es ist fast schon genial, den "Mann in der Mitte" zu geben; überall wird nach Superlativen geschrien. Mann muss klug sein, um den "Mann in der Mitte" zu fühlen, der einer Frau die Basis liefert, je nach Gusto in eine bestimmte Richtung zu "eskalieren".

Letztlich will eine Frau so sein können, wie sie wirklich ist. Sich selbst zu verstellen oder irgendein künstliches Ideal "verwirklichen" zu wollen, ist hochradig anstrengend und führt naturgemäß zu Frust.

Auf die Lust und auf die Liebe!
 

Havido

User
Beiträge
19
  • #20
AW: was Frauen wollen

Zitat von Raphaela:
Jorge hat es eher feingeistig, Gabriel eher praktisch auf den Punkt gebracht. Jorge weiß, dass nur ein Mann mit gesundem Selbstwert eine gesunde Beziehung führen kann. Und gesunder Selbstwert bedeutet nicht, immer "stark" zu sein. Auch bei Gabriel zeigt sich ein gesunder Selbstwert mit einer gehörigen Portion Pragmatismus. Es ist fast schon genial, den "Mann in der Mitte" zu geben; überall wird nach Superlativen geschrien. Mann muss klug sein, um den "Mann in der Mitte" zu fühlen, der einer Frau die Basis liefert, je nach Gusto in eine bestimmte Richtung zu "eskalieren".

Letztlich will eine Frau so sein können, wie sie wirklich ist. Sich selbst zu verstellen oder irgendein künstliches Ideal "verwirklichen" zu wollen, ist hochradig anstrengend und führt naturgemäß zu Frust.

Auf die Lust und auf die Liebe!

Gabriel hat in der Tat eher pragmatische Ansätze, aber im Kern werden sie beide Recht haben. Warum nicht auch mal ganz objektiv an das Thema herangehen. Dein Impuls Gabriel, ist da schon ganz hilfreich!

"Auf die Lust und auf die Liebe." ...keep it simple :)
 

123

User
Beiträge
153
  • #21
AW: was Frauen wollen

eigentlich wollen wir doch nur einen mann , der uns fair behandelt und uns zeigt, daß wir ihm wichtig sind ohne daß er klammert
 

123

User
Beiträge
153
  • #23
AW: was Frauen wollen

suchst du eien klammeraffen?
 

123

User
Beiträge
153
  • #25
AW: was Frauen wollen

die gelistetetn punkte sind die basis, die oft fehlt. es nützt dir kein gutes aussehen oder charme wenn es am nötigen respekt und aufeinander eingehe fehlt.
 
Beiträge
28
  • #26
AW: was Frauen wollen

Zitat von Raphaela:
M. E. haben Jorge und Gabriel hier wirklich sinnvolle Beiträge geschrieben, wenn sie auch aus ganz anderen (?) Richtungen kommen.
Die Ausgangsfrage selbst ist schon lobenswert, denn ich behaupte, dass der deutsche "Durchschnittsmann" (Gibt's den wirklich?) sich im Vordergrund mit seinem eigenem begrenzten (?) Wollen beschäftigt.
Jorge hat es eher feingeistig, Gabriel eher praktisch auf den Punkt gebracht. Jorge weiß, dass nur ein Mann mit gesundem Selbstwert eine gesunde Beziehung führen kann. Und gesunder Selbstwert bedeutet nicht, immer "stark" zu sein. Auch bei Gabriel zeigt sich ein gesunder Selbstwert mit einer gehörigen Portion Pragmatismus. Es ist fast schon genial, den "Mann in der Mitte" zu geben; überall wird nach Superlativen geschrien. Mann muss klug sein, um den "Mann in der Mitte" zu fühlen, der einer Frau die Basis liefert, je nach Gusto in eine bestimmte Richtung zu "eskalieren".

Letztlich will eine Frau so sein können, wie sie wirklich ist. Sich selbst zu verstellen oder irgendein künstliches Ideal "verwirklichen" zu wollen, ist hochradig anstrengend und führt naturgemäß zu Frust.

Auf die Lust und auf die Liebe!

Raphaela ich liebe Dich
 

blupp

User
Beiträge
2
  • #28
AW: was Frauen wollen

lieber spät als nie... oh, mich hat es ziemlich genervt diese komentare zu lesen. vor allem weil ich die anfangsfrage ganz interessant finde. wer kennt es nicht mit freunden oder freundinnen am stammtisch zu sitzen und eben solche sachen zu diskutieren. natürlich kann man am ausdruck der modernen frau herumdiskutieren, und dass alle frauen anders sind ist wohl auch dem diskussionsöffner bekannt. doch geht es hierbei wohl darum, dass durch die zeit das klare rollenverständnis verloren gegangen ist. die zeiten waren so, dass von mann wie auch frau klar erwartet wurde, wie sie sich bei der "paarungsgeschichte" zu verhalten haben. die rolle der frau hat sich wohl stärker verändert, oder die veränderungen wurden lauter diskutiert.
wie auch immer, ich denke es ist für die herren der schöpfung mit unsereinem geschlecht bestimmt nicht sehr einfach. denn eben wie der verlauf der dinge es so mitbringt, möchten die guten frauen der heutigen zeit gerne alles zugleich und gleichzeitig nichts. irgendwie soll man freiheiten haben, unabhängig sein, bestätigt werden darin, wie unabhängig und stark frau ist. und dennoch, genau dann, wenn es unsere laune zulässt wollen wir verwöhnt werden, soll uns die tür aufgehalten werden(gestern noch konnt ich das allein zu a... ;-)) etc.
schön gesagt wurde schon, letztendlich wollen wir (aus meiner sicht, damit das wir nicht für die allgemeinheit zählt) doch einfach uns selbst sein können. und zwar in jedem moment so wie es gerade jetzt sein soll. und dafür braucht man wahrhaftig einen vielseitigen mann. der heute morgen noch der macho, am mittag der einfühlsame und am abende der verführer ist... tendenziell glaube ich steuern wir eher vom zu soften weg, denn das wirkt einengend... da steht der macho wohl noch besser da. letztendlich will man sich anlehnen können aber nicht zu sehr minderwertig sich dabei vorkommen...
doch letztendlich, sobald die schmetterlinge den bauch erobert haben, spielt sowieso alles keine rolle mehr.
 

Havido

User
Beiträge
19
  • #29
AW: was Frauen wollen

Zitat von blupp:
lieber spät als nie... oh, mich hat es ziemlich genervt diese komentare zu lesen. vor allem weil ich die anfangsfrage ganz interessant finde. wer kennt es nicht mit freunden oder freundinnen am stammtisch zu sitzen und eben solche sachen zu diskutieren. natürlich kann man am ausdruck der modernen frau herumdiskutieren, und dass alle frauen anders sind ist wohl auch dem diskussionsöffner bekannt. doch geht es hierbei wohl darum, dass durch die zeit das klare rollenverständnis verloren gegangen ist. die zeiten waren so, dass von mann wie auch frau klar erwartet wurde, wie sie sich bei der "paarungsgeschichte" zu verhalten haben. die rolle der frau hat sich wohl stärker verändert, oder die veränderungen wurden lauter diskutiert.
wie auch immer, ich denke es ist für die herren der schöpfung mit unsereinem geschlecht bestimmt nicht sehr einfach. denn eben wie der verlauf der dinge es so mitbringt, möchten die guten frauen der heutigen zeit gerne alles zugleich und gleichzeitig nichts. irgendwie soll man freiheiten haben, unabhängig sein, bestätigt werden darin, wie unabhängig und stark frau ist. und dennoch, genau dann, wenn es unsere laune zulässt wollen wir verwöhnt werden, soll uns die tür aufgehalten werden(gestern noch konnt ich das allein zu a... ;-)) etc.
schön gesagt wurde schon, letztendlich wollen wir (aus meiner sicht, damit das wir nicht für die allgemeinheit zählt) doch einfach uns selbst sein können. und zwar in jedem moment so wie es gerade jetzt sein soll. und dafür braucht man wahrhaftig einen vielseitigen mann. der heute morgen noch der macho, am mittag der einfühlsame und am abende der verführer ist... tendenziell glaube ich steuern wir eher vom zu soften weg, denn das wirkt einengend... da steht der macho wohl noch besser da. letztendlich will man sich anlehnen können aber nicht zu sehr minderwertig sich dabei vorkommen...
doch letztendlich, sobald die schmetterlinge den bauch erobert haben, spielt sowieso alles keine rolle mehr.

...endlich eine Antwort, die meine Fragestellung richtig interpretiert und sich nicht in Kleinigkeiten verstrickt hat. :)

Die Rolle der Frau innerhalb der Gesellschaft hat sich in den letzten fünfzig Jahren wohl grundlegend verändert und die Ausgangslage für eine Beziehung ist mit der damaligen kaum zu vergleichen.
Nicht umsonst gibt es immer wieder Veröffentlichungen von Studien, dass der Trend schon lange weg gegangen ist vom "Chefartz und seiner Krankenschwester" und zur ebenbürtigen Partnerin tendiert. Eben weil Frauen in der heutigen Zeit auch Chefärztinnen werden und sich gleichgesinnte Partner auf gleicher Augenhöhe suchen und wünschen.

Damit ist nicht gesagt, dass ich das eine Konzept besser als das andere finde. Wissenschaftlich weisen die letzten Jahre jedoch auf diesen Trend hin.
 

Huginn

User
Beiträge
3
  • #30
AW: was Frauen wollen

Was wollen Frauen?

Die Frage sollte eigentlich lauten. Was will Mann? Denn dann kann er sich eine Frau nach seinen Bedürfnissen suchen.

Wenn Mann z.B. Fußball liebt. Dann sollte er sich keine Frau suchen die Fußball hasst.