Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

An die hier versammelten Männer:

Ihr seid Single und mit einer Singlefrau hat sich eine Affäre entwickelt. Sie hat sich verliebt, aber Ihr euch nicht. Was empfindet Ihr für diese Affärenfrau? Warum könnt Ihr mit ihr nur eine Affäre haben? Habt Ihr schon einmal erlebt, dass sich doch eine engere Bindung daraus entwickelt hat?
 
Beiträge
176
Likes
0
  • #2
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

liebe Muschelsucherin,
eigentlich sagt doch das von Dir gewählte Wort "Affäre" schon alles aus. (wobei ich das Wort "Affärefrau" schauerlich finde).
Wenn beide Singles sind, würde ja nichts dagegen sprechen, dass sich beide wiedersehen.
Wenn Du jetzt mit "Affäre" noch einen "One-night-stand" meinst, ist die Sache noch klarer:
Dem Herrn ging es schlichtweg um Sex. Und die Dame (ich spreche mal in der dritten Person, weil Du auch nicht "ich" gesagt hast), tut sehr gut daran, sich den Gedanken aus dem Kopf zu schlagen, dass "etwas Engeres" daraus wird.
Eine engere und wertvolle Beziehung kann nur aus einer Gleíchberechtigung auf Augenhöhe entstehen. Wenn der eine liebt und der andere nicht, entsteht Leid daraus.
Wenn der Herr sich noch einmal bei der Dame meldet, um sie wieder zu sehen, dann gibt es einen einzigen Grund: der Sex war schön und ist für ihn nun leicht zu haben.
Die Dame aber kann nur versuchen, bei der Erinnerung an die "Affäre" das Positive mitzunehmen, aber bitte, bitte, nicht auf eine Wende zu einer harmonischen gleichberechtigten Partnerschaft hoffen.
beste Grüße
GrauerWolf m/61
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #3
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

hallo Muschelsucherin,
bin zwar kein mann, kann dir aber aus erfahrung folgendes berichten: ein mann schafft das, eine frau zu MÖGEN, zu begehren, sogar in einer form zu respektieren, oder wertzuschätzen, ohne, sie zu LIEBEN.
ich persönlich kann es schwer zuordnen, ist aber so.
habe schon zur kenntniss nehmen müssen :-/
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #4
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

Zitat von Muschelsucherin:
An die hier versammelten Männer:

Ihr seid Single und mit einer Singlefrau hat sich eine Affäre entwickelt. Sie hat sich verliebt, aber Ihr euch nicht. Was empfindet Ihr für diese Affärenfrau? Warum könnt Ihr mit ihr nur eine Affäre haben? Habt Ihr schon einmal erlebt, dass sich doch eine engere Bindung daraus entwickelt hat?
sag ihm doch einfach, daß du mehr willst.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #5
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

Zitat von Muschelsucherin:
Habt Ihr schon einmal erlebt, dass sich doch eine engere Bindung daraus entwickelt hat?
Das habe ich im Freundeskreis einmal erlebt, die beiden sind jetzt seit 8 Jahren zusammen.
Aber das ist,fürchte ich, die Ausnahme.

Ich denke, es ist oft so, dass Menschen etwas nur wertschätzen, wenn sie sich dafür auch anstrengen müssen.

Ich bin mir auch nicht sicher, inwieweit da Gedanken mitspielen "wenn sie das mit mir macht, wird sie es mit jedem anderen auch tun". Ist zwar eigentlich Blödsinn, aber wahrscheinlich kann man(n) das nicht ganz abstellen.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #6
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

@ Muschelsucherin: interessantes Phänomen!
Wenn einer oder beide verheiratet/gebunden ist/sind, ist die Sache von vornherein klar(er): es ist dann nur eine Affäre möglich.
Aber wenn beide Single sind, stellt sich diese Frage tatsächlich.

Aus meinen Erfahrungen mit Männern, die nur Kumpels sind sowie durch Aussagen von damaligen Partnern kann ich nur sagen: die Singlemänner, die von einer Singlefrau nur eine Affäre wollen, sind nur an Sex interessiert, eventuell auch noch an ein paar After-Sex-Kuscheleinheiten oder einer gewissen Selbstbestätigung. Ich muss Grauer Wolf da leider recht geben.

Wobei sich dieses "nur Sex wollen" mitunter anders ANFÜHLEN kann: der Mann macht Komplimente und vielleicht sogar Geschenke, schreibt vielleicht sogar rührende SMSsen und will einen alsbald wiedersehen. Aber, auch hier muss ich Grauer Wolf zustimmen: das sind Anbahnungstaktiken, um die Frau ins Bett zu kriegen bzw. sie "bei der Stange zu halten".

Sicherlich ist das nicht immer so berechnend, wie es jetzt klingt. Der Mann wird sicherlich auch beschwingt zum Date gehen und die Sache dann als das, was sie für ihn ist, wertschätzen: als guten Sex nämlich. Es gibt sogar Affärenpartner, die wollen sich dann von ihrer Affäre Kuscheleinheiten abholen, zusammen übernachten und aufwachen - all das ist bei einem Mann aber kein sicheres Zeichen für Verliebtsein. Er will dann einfach nur in den Arm genommen werden und körperliche Wärme spüren.

Da ja nichts im Leben unmöglich ist, wäre auch denkbar, dass sich seine Gefühle doch in Richtung Verliebtheit entwickeln könnten, wenn die Affäre mit der Frau exorbitant gut ist und sie ihn langanhaltend durch besonderen Liebreiz beeindruckt. Aber das wäre mir persönlich viel zu vage und unwahrscheinlich und ich wäre mir viel zu schade dafür, hingehalten zu werden und heimlich zu leiden, um ihm dann die charmante, fröhliche Geliebte vorzuspielen, in der vagen Hoffnung, dass sich IRGENDWANN (in Monaten, Jahren) eventuell etwas ändern wird...
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #7
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

Und umgekehrt?

Ich kenne eine Situation, in der ER mehr möchte, SIE aber nur eine "Affäre" aufrecht erhalten will.

Ich kann mir das kaum auf Dauer vorstellen, das läuft bei denen aber so und zwar seit Monaten.

Eure Einschätzungen würden mich interessieren.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #8
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

Zitat von MännlichÜ40:
Und umgekehrt?

Ich kenne eine Situation, in der ER mehr möchte, SIE aber nur eine "Affäre" aufrecht erhalten will.

Ich kann mir das kaum auf Dauer vorstellen, das läuft bei denen aber so und zwar seit Monaten.

Eure Einschätzungen würden mich interessieren.
Beide sind Single?
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #9
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

ja, beide ungebunden (ob auch sie auch emontional frei vom jeweiligen Ex sind vermag ich aber nicht zu sagen)
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #10
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

@Männlich: in dem Fall würde ich vermuten:

Entweder ist sie tatsächlich gedanklich noch beim Ex. Oder:
Der Mann verfügt über etwas Bestimmtes nicht, was die Frau für eine Beziehung unerlässlich findet. Zum Beispiel: er ist ihr zu jung/zu alt, will keine Kinder (sie will aber welche), er ist ihr womöglich nicht solvent genug, zu geizig, teilt nicht ihre Interessen oder ist keiner, den sie als "gut genug" erachtet, um ihn als festen Partner in der Öffentlichkeit/ihrem Freundeskreis/ ihrer Familie zu präsentieren....
 

Mrs

Beiträge
139
Likes
0
  • #11
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

Ich kenne das auch, das Frau eine Affäre hat mit einem Mann, den aber für eine Beziehung für ungeeignet hält. (Stichwort Kinder).
Und auch Frauen haben Affären aus rein sexuellen Motiven.
Das wird bei Männern sicher genauso sein.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #12
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

Zitat von Fenster_zum_Hof:
Der Mann verfügt über etwas Bestimmtes nicht, was die Frau für eine Beziehung unerlässlich findet. Zum Beispiel: er ist ihr zu jung/zu alt, will keine Kinder (sie will aber welche), er ist ihr womöglich nicht solvent genug, zu geizig, teilt nicht ihre Interessen oder ist keiner, den sie als "gut genug" erachtet, um ihn als festen Partner in der Öffentlichkeit/ihrem Freundeskreis/ ihrer Familie zu präsentieren....
Das ist dasselbe in Grün, da bleibt ja außer Sex nichts mehr übrig. Hört sich so rum nur besser an ;-)
 

FWE

Beiträge
1
Likes
0
  • #13
AW: Was empfinden Männer für ihre Affärenfrau?

hm. habe gerade eure Beiträge gelesen. sehr interessant. Ich habe vor gar nicht langer Zeit eine neue Erfahrung machen dürfen. Ich war vor einigen Jahren extremst von meiner Partnerin betrogen worden (haben ein gemeinsames Kind). Jahre später (letztes Jahr) lernte ich eine Frau kennen (hatte auch zwei Kinder) und ich dachte anfangs, dass ich mich eh nicht mehr verlieben würde, so dass sich mit dieser neuen Frau zwangsläufig nicht mehr entwickeln würde, als guter Sex bei gegenseitiger Sympathie. Sehr schnell allerdings entwickelte ich sehr starke Gefühle für sie (Sehnsucht, den ganzen Tag an sie denken), die ich aber nicht als Liebe deuten konnte (ging ich doch davon aus, dass ich nicht mehr lieben kann). Nach ca. 5 Monaten verließ sie mich, wahrscheinlich im Glauben, ich begehrte sie nur sexuell. Obwohl ich glaube, dass sie meine wachsende Liebe spürte, konnte sie sich nicht sicher sein. Aus der vermeintlichen Affärensituation ist für mich wahre Liebe erwachsen. so kann es auch gehen ;-)
habe mich wenigstens besser kennengelernt..