Beiträge
588
Likes
41
  • #91
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von SineNomine:
Spaß darf schon auch sein, sich die ganze Zeit sauertöpfisch in tiefgründigen Gesprächen zu ergehen wird auf Dauer auch irgendwann langweilig, fürchte ich. ;-)

Aber das ist nicht das "Wesen" einer Beziehung mit einer Partnerin oder einem Partner. Spaß haben, eine gute Zeit haben, kann ich auch gut mit Freunden und zur Not auch alleine.

Was eine Beziehung für mich ausmacht geht eher in die Richtung desen was Du schon schreibst:
-- Gespärche, Rat & Tat;
-- Einander den Rücken stärken oder, wenn es nötig ist, auch mal den Kopf waschen;
-- Verantwortung füreinander und das gemeinsame "Wir" übernehmen ohne den anderen um seine Eigenverantwortung zu berauben;
-- Fehler machen dürfen und Fehler zugestehen;
-- Aus zwei getrennten Leben ein gemeinsames aufzubauen, mit Rücksicht aufeinander und Kompromissen, aber ohne Selbstaufgabe;
-- Gemeinsamkeiten die verbinden, gemeinsame Grundwerte und Ziele;
-- Unterschiede, die bereichern statt zu trennen;
-- das passende Maß an Nähe, sowohl auf der geistig--emotionalen als auch auf der körperlichen Ebene;
--- Stabilität, Verlässlichkeit, das Wissen, das gute Gefühl das sich bestimmte Dinge nie ändern werden;
-- Dynamik, ein ständiges Sich--neu--erfinden um nicht von sich verändernden Lebensumständen irgendwann abgehängt worden zu sein;

und sicher noch tausend andere Dinge, Wichtiges und Notwendiges ebenso wie Kleinigkeiten, die zwar auf den ersten Blik nicht soo wichtig und nötig wirken, aber bei genauerem Hinsehen wie das Salz in der Suppe den Unterschied zwischen "fad" und "schmeckt himmlisch" ausmachen.

Ein gewisses Grundgerüst aus obiger "Wunschliste" muss von Anfang an gegeben sein, manches andere wächst aber auch erst mit der Zeit.
Juhu, ich kann meine holprigen Worte sparen und mich dem voll und ganz anschließen ;o)
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #92
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von tina*:
Ja, das hört sich stimmig an.
Hach ich freue mich ja schon so auf meine nächste Partnerschaft, die wird einfach toll sein, weil ich jetzt sooo viele Dinge {in der Theorie} weiß… ;)
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Theorie meist deutlich kleiner als in der Praxis. ;-)


Zitat von tina*:
Ist halt nur ein klitzekleiner Haken…wo und wie finde ich den passenden Wesenskern (wenn möglich mit etwas Mann drumherum)?
Tja, wenn's dazu ein Patentrezept gäbe und ich es kennen würde wäre ich vermutlich trotz meines gewöhnungsbedürftigen Schreibstils Bestsellerautor. :)
Im Grunde hilft nur, akrtiv nach dem passenden Deckel zu suchen, Situationen zu suchen in denen man ihn finden könnte und im Zweifel vielleicht wirklich zunächst auf den Kern, den Inhalt, zu achten und nicht zu sehr auf die Verpackung.


Zitat von tina*:
So einfach, wie du schriebstscheint das ja via Partnerböse nicht zu sein, [...]
Ich fürchte das ist weniger ein Problem des Mediums "Partnerbörse" und mehr eines der Menschen die es nutzen.

Das schöne ist aber: Wie /wir/, jeder für sich, es nutzt ist letztlich ganz uns überlassen. Ich kann eine Riesenliste mit No--Gos abarbeiten, inkl. "Falscher Anrede", "Weniger als drei Fragen in den ersten 5 Minuten" oder was auch sonst immer. Ich kann versuchen allen möglichen No--Gos aus dem Weg zu gehen, mich "rules"--konform zu verhalten. Oder ich bin einfach ich, schreibe "Hallo!" wenn mir danach ist, stelle die und nur die Fragen ide ich stellen mag und beantworte vieles für mich aus dem heraus was mein Gegenüber mir so verbal oder nonverbal mitteilt ohne dabei eine konkrete Frage zu beantworten, lasse mich auf den anderen ein und nehme mir die Zeit nach dem Wesen des Menschen der mir da gegenübersteht zu suchen. Und wenn meinem Gegenüber irgendetwas davon so gar nicht in den Kram passt, dann ist das halt so. Das macht im Zweifel weder mich noch sie zu einem schlechten oder auch nur weniger sympathischen Menschen, das bedeutet halt nur, dass es an irgendeinem der vielen Punkte an denen zwei Menschen für eine dauerhafte Beziehung zusammenpassen müssen klemmt, manchmal so sehr, dass daraus halt nichts werden kann. Nicht schön, aber auch kein Weltuntergang.

Früher oder später, da bin ich mir recht sicher, wird sich schon wieder jemand finden, der genau mich, mit allen Ecken und Kanten, gesucht hat und den ich, mit allen Ecken und Kanten, gesucht habe.
 
S

Sid_geloescht

  • #93
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von SineNomine:
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Theorie meist deutlich kleiner als in der Praxis. ;-)

Tja, wenn's dazu ein Patentrezept gäbe und ich es kennen würde wäre ich vermutlich trotz meines gewöhnungsbedürftigen Schreibstils Bestsellerautor. :)

Früher oder später, da bin ich mir recht sicher, wird sich schon wieder jemand finden, der genau mich, mit allen Ecken und Kanten, gesucht hat und den ich, mit allen Ecken und Kanten, gesucht habe.
Guten Abend.
Ich finde Deinen Schreibstil weder formal noch inhaltlich gewöhnungsbedürftig.
Eher erfreulich.
Das mit dem vielgelesenen Autor(oder-en?) bliebe aus meiner Sicht also noch offen.
Um Deine Sicherheit beneide ich Dich.
Sei gegrüßt,
Sid.
 
S

Sid_geloescht

  • #94
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von iceage:
genau - kann ein dumme Nuss Schuld haben, dass es für ein Hörnchen den Lebenszweck bedeutet - nur weil es so süss ist? ;)
Ich glaube nicht, daß das Objekt der Begierde für die Begierde Verantwortung trägt.
Die Beziehungsgestaltung der Nuss an sich ist möglicherweise allerdings von Zurückweisung rsp. Abweisung (harte Schale) sowie einem Drang zu rollen(weil rund) und damit immer wieder die Beziehung zu verlassen, geprägt.
In diesem Zusammenhang wäre es wohl hilfreich, wenn sich der Begehrende der Nuss, in diesem Fall das Eich, fragte, warum er sich denn so gerne die Zähne ausbeisst? Und das immer wieder verloren zu gehen drohende begehrt?
Also das hat jetzt mit dem Thema zu tun...
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #95
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von SineNomine:
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Theorie meist deutlich kleiner als in der Praxis. ;-)

Früher oder später, da bin ich mir recht sicher, wird sich schon wieder jemand finden, der genau mich, mit allen Ecken und Kanten, gesucht hat und den ich, mit allen Ecken und Kanten, gesucht habe.
Ecken und Kanten? Die hast Du aber bisher gut verborgen. Mir erscheinst Du immer sehr differenziert, lebensklug und ausdrucksfähig. Wäre für mich weder Ecke noch Kante.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #96
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

@SineNomine
Jetzt wäre dann wieder dein Einsatz mit der Podest-Bemerkung.... :))))))))
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #97
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von Else:
Ecken und Kanten? Die hast Du aber bisher gut verborgen. Mir erscheinst Du immer sehr differenziert, lebensklug und ausdrucksfähig. Wäre für mich weder Ecke noch Kante.
Ich habe es schon mal angedeutet: /Hier/ mag beispielsweise die Differenziertheit angebracht sein. In einer Partnerschaft erwartet man aber mitunter eher einfach nur Unterstützung anstatt sachliche Differenziertheit. /Hier/ mag es ganz nett sein, wenn jemand während einer Diskussion gleichzeitig auf der Metaebene herumturnt und, mal bewusst und mal unbewusst, die Diskussion als solche analysiert. Wenn Dein Partner Dir aber mit "Else, spar die Provokationsversuche, das klappt eh nicht" kommt ist das sicher mitunter eher wenig lustig. Kurz: Schon in dem bisschen was Du hier von mir zu sehen bekommst stecken genug Ecken und Kanten drin, und der große Rest, der Dir hier verborgen bleibt hat noch viel mehr davon zu bieten.

Das ist im Grunde auch nicht weiter schlimm, ich denke nicht, dass ich da mehr oder schlimmeres "zu bieten" habe als die meisten anderen Menschen, trotzdem muss jemand, der mit mir eine Beziehung führen will eben genau damit klarkommen, so wie ich mit den vielen Eigenheiten dieser Person klarkommen muss. Das Schöne dabei ist, dass wir bei der richtigen Person zumindest einen Teil dieser Ecken und Kanten auch lieben, wir verfluchen sie vielleicht manchmal, aber wir würden uns die Partnerin oder den Partner oft nicht ohne sie wünschen.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #99
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

@SineNomine
Entschuldigung, dass ich dazwischenquatsche, aber mal ganz ebenerdig, ohne Podest :
Du bist schon goldrichtig.

Es gibt auch Frauen, deren Bedarf an subjektiv-chaotischer Emotionalität auf Männerseite für Jahre gedeckt ist.... :)
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #100
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von SineNomine:
Ich habe es schon mal angedeutet: /Hier/ mag beispielsweise die Differenziertheit angebracht sein. In einer Partnerschaft erwartet man aber mitunter eher einfach nur Unterstützung anstatt sachliche Differenziertheit. /Hier/ mag es ganz nett sein, wenn jemand während einer Diskussion gleichzeitig auf der Metaebene herumturnt und, mal bewusst und mal unbewusst, die Diskussion als solche analysiert. Wenn Dein Partner Dir aber mit "Else, spar die Provokationsversuche, das klappt eh nicht" kommt ist das sicher mitunter eher wenig lustig. .
Was Dein "Else, spar die Provokationsversuche, das klappt eh nicht" wenig lustig macht, ist, dass es dabei nicht nur um eine Analyse meines theoretischen Kommunikationsverhaltens auf einer Metabene geht, sondern in Deiner Wortwahl nun wiederum eine Provokation stecken könnte. Denn zumindest Deine Wortwahl ist negativ konnotiert. Auf einen sachlich vorgebrachten Hinweis auf der Metaebene hätte ich nichts einzuwenden. Aber sachlich wolltest Du in dem Beispiel ja auch gar nicht sein.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #101
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von SineNomine:
Das ist im Grunde auch nicht weiter schlimm, ich denke nicht, dass ich da mehr oder schlimmeres "zu bieten" habe als die meisten anderen Menschen, trotzdem muss jemand, der mit mir eine Beziehung führen will eben genau damit klarkommen, so wie ich mit den vielen Eigenheiten dieser Person klarkommen muss. Das Schöne dabei ist, dass wir bei der richtigen Person zumindest einen Teil dieser Ecken und Kanten auch lieben, wir verfluchen sie vielleicht manchmal, aber wir würden uns die Partnerin oder den Partner oft nicht ohne sie wünschen.
Da bin ich ganz Deiner Meinung.
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #102
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von Schreiberin:
Davon bin ich überzeugt, sonst würde ich mich ja ändern wollen. :)


Zitat von Schreiberin:
Es gibt auch Frauen, deren Bedarf an subjektiv-chaotischer Emotionalität auf Männerseite für Jahre gedeckt ist.... :)
Das ist im Grunde exakt mein Punkt: Für irgendwen sind wir nicht trotz sondern gerade /wegen/ unserer Ecken und Kanten genau die richtigen Partner oder Partnerinnen, wir müssen halt nur den passenden Deckel zu uns finden. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #103
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von Sid:
Ich glaube nicht, daß das Objekt der Begierde für die Begierde Verantwortung trägt.
Die Beziehungsgestaltung der Nuss an sich ist möglicherweise allerdings von Zurückweisung rsp. Abweisung (harte Schale) sowie einem Drang zu rollen(weil rund) und damit immer wieder die Beziehung zu verlassen, geprägt.
In diesem Zusammenhang wäre es wohl hilfreich, wenn sich der Begehrende der Nuss, in diesem Fall das Eich, fragte, warum er sich denn so gerne die Zähne ausbeisst? Und das immer wieder verloren zu gehen drohende begehrt?
Also das hat jetzt mit dem Thema zu tun...
auch das ist einfach zu erklären und für mich vollkommen nachvollziehbar - er will es vernaschen und je mehr es sich entzieht, so größer das Verlangen :D
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #104
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von Else:
Was Dein "Else, spar die Provokationsversuche, das klappt eh nicht" wenig lustig macht, ist, dass es dabei nicht nur um eine Analyse meines theoretischen Kommunikationsverhaltens auf einer Metabene geht, sondern in Deiner Wortwahl nun wiederum eine Provokation stecken könnte.
Selbst deutlich weniger provokant formuliert wird das vom Gegenüber fast immer als eine Art Gegenprovokation oder gar Angrtiff verstanden. Die Provokation erfolgt ja in der Regel, um den sachlich(er) Argumentierenden ebenfalls auf die emotionale Ebene zu ziehen, schon die rein sachliche Feststellung, dass das nicht funktionieren wird, wie auch immer formuliert, wirkt in gewisser Weise bedrohlich und provokant, weil damit ein für gewöhnlich recht scharfes Schwert plötzlich ziemlich stumpf geworden ist.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #105
AW: Was bedeutet Beziehung haben?

Zitat von SineNomine:
Selbst deutlich weniger provokant formuliert wird das vom Gegenüber fast immer als eine Art Gegenprovokation oder gar Angrtiff verstanden. Die Provokation erfolgt ja in der Regel, um den sachlich(er) Argumentierenden ebenfalls auf die emotionale Ebene zu ziehen, schon die rein sachliche Feststellung, dass das nicht funktionieren wird, wie auch immer formuliert, wirkt in gewisser Weise bedrohlich und provokant, weil damit ein für gewöhnlich recht scharfes Schwert plötzlich ziemlich stumpf geworden ist.
Naja, ehrlich gesagt ist mir so ein Provokationsverhalten fremd. Man macht sich doch in der Regel nur lächerlich damit.
Sollte ich mich mal in Emotionen verfangen, wäre es doch ganz schön, jemand fummelt sachlich Gefühls- und Sachebene der Diskussion auseinander, damit beides getrennt voneinander angegangen werden kann. Vermutlich ist nach der Klärung der Sachebene auch die emotionale Seite befriedet.
Was ich allerdings schon erlebt habe, ist dass ein Partner mir in einer Diskussion (ich habe mich durch sein Verhalten unter Druck gesetzt g e f üh l t) versucht hat zu beweisen, dass ich gar keinen Grund hätte etwas zu fühlen. Da war dann bei mir Ende Gelände.