Beiträge
1.608
Likes
7
  • #61
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Abby:
Stimmt! Ich hatte es auch schon mal geschrieben, Frauen wollen Sex wenn sie total entspannt und un-gestresst sind - Männer brauchen Sex manchmal als "Stress-abbau".
Wenn mir mein Partner dann auch noch "vorwirft", dass wir keinen Sex haben ist die Kuh eh übern Berg. Äh, ich meine wenn ich drüber diskutieren muss ob oder ob nicht, wie soll sich dann noch Spannung und Erotik aufbauen?
ja, aber merkt ihr denn nicht, das DER Schuss nach hinten losgeht? Meine Partnerin hat mich auf Sexentzug gesetzt, was für mich gleich Liebesentzug war, mich damit so tief gekränkt, bis sie mir egal war ...
 
Beiträge
316
Likes
1
  • #62
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von iceage:
ja, aber merkt ihr denn nicht, das DER Schuss nach hinten losgeht? Meine Partnerin hat mich auf Sexentzug gesetzt, was für mich gleich Liebesentzug war, mich damit so tief gekränkt, bis sie mir egal war ...
Natürlich geht der Schuss nach hinten los, das ist doch das Fatale. Ich bin damals aus dem Teufelskreis auch nicht mehr rausgekommen. Ich war maulig weil unbefriedigt und betrogen und verletzt - er hat nur gemault, dass ich keine Lust mehr auf ihn habe und keiner konnte nachgeben und den Kopf ausschalten. Er war enttäuscht, weil ich ihn nicht mehr als Mann "bewundert" habe - ich war enttäuscht, weil er sich`s woanders geholt hat.........

Warum hat dich deine Partnerin auf Sexentzug gesetzt, wenn ich fragen darf?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #63
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von iceage:
ja, aber merkt ihr denn nicht, das DER Schuss nach hinten losgeht? Meine Partnerin hat mich auf Sexentzug gesetzt, was für mich gleich Liebesentzug war, mich damit so tief gekränkt, bis sie mir egal war ...
Kapier ich nicht. Das kommt ja nicht alles total parallel und Knall auf Fall. Erst immer wieder gefühlsmäßiger Frust und dann nach und nach Auswirkungen in Richtung weniger Sexlust. Setzt man sich gemeinsam auf der Gefühlsebene auseinander, muss es gar nicht so weit kommen. Und läuft es gefühlsmäßig besser, stellt sich auch automatisch wieder Sexbedürfnis ein - nicht im Sinne von "Belohnung", sondern einfach als emotionale Reaktion.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #64
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von iceage:
ja, aber merkt ihr denn nicht, das DER Schuss nach hinten losgeht? Meine Partnerin hat mich auf Sexentzug gesetzt, was für mich gleich Liebesentzug war, mich damit so tief gekränkt, bis sie mir egal war ...
Fragen sich Maenner das auch? Also die Maenner, die genau diese Waffe gegen ihre Partnerin einsetzen?
Ich war jung, hatte Lust, habe oft den Anfang gemacht, aber wenn man immer wieder zurueck gewiesen wird, dann stirbt man innerlich auch irgendwann ab, irgendwann hat man dann auch keine Lust mehr. Man will schliesslich nicht betteln!!!
Ich habe es noch ziemlich lange ausgehalten, aber noch einmal wuerde ich es nicht zulsassen, dass ein Mann mich so bestraft, mich so behandelt! Denn fuer mich ist Sexentzug auch Liebesentzug, denn wenn ich ihn mag / liebe, dann moechte ich auch mit ihm zusammen sein - ob kuscheln oder mehr, ob kurz vor der Arbeit oder mal irgendwann irgendwo....

Ich habe nie verstanden, warum Freundinnen Sexentzug ganz bewusst als Strategie oder Strafe benutzt haben. Vielleicht war es so, weil ich es am eigenen Leib erfahren habe wie sich das anfuehlt. Aber wenn es schon soweit gekommen ist, dass man Sex als Strafe einsetzt, dann ist die Beziehung in meinen Augen nicht mehr zu retten. Heute wuerde ich sofort die entsprechenden Konsequenzen ziehen. Ich wuerde nicht mehr warten oder hoffen. Und genau deshalb lege ich grossen Wert darauf, von meinem Partner finanziell unabhaengig zu sein / zu bleiben.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #65
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Schreiberin:
Kapier ich nicht. Das kommt ja nicht alles total parallel und Knall auf Fall. Erst immer wieder gefühlsmäßiger Frust und dann nach und nach Auswirkungen in Richtung weniger Sexlust.
Ja, aber genau das hat Iceage m.M.n. doch gemeint! Es war nicht einfach "nur" Sexentzug, sondern auch oder vor allem Liebesentzug (bzw. Ausdruck davon, dass es mit der Liebe nicht mehr weit her ist.) Wenn ich jetzt böse wäre, könnte ich fragen, ob -- wenn der eine innerlich sowieso schon gekündigt hat -- man dann überhaupt noch von Betrug reden kann, wenn der andere es sich dann woanders holt. Aber ich bin ja nicht böse ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.100
Likes
6.615
  • #67
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Schreiberin:
Auch wenn "IHR MÄNNER" euch das kaum vorstellen könnt : bei "uns Frauen" sind Gefühle und Sexbedürfnis oft wie mit Patex verbunden : ist das Gefühlsleben beeinträchtigt, geht auch das Sexbedürfnis zurück. (...)
Das wage ich - entschieden ! - zu bezweifeln !

Ich kenne auch von Frauen durchaus Aussagen wie "Ich werd' rollig ! Ich hatte so und so lange keinen Sex mehr !" - und jetzt erzähl' mir nicht, daß sich in dieser Äußerung Gefühle verbergen ... !
 
Beiträge
316
Likes
1
  • #68
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Traumichnich:
Das wage ich - entschieden ! - zu bezweifeln !

Ich kenne auch von Frauen durchaus Aussagen wie "Ich werd' rollig ! Ich hatte so und so lange keinen Sex mehr !" - und jetzt erzähl' mir nicht, daß sich in dieser Äußerung Gefühle verbergen ... !
Ja, das soll`s auch bei uns Frauen geben ; )
Wenn ich aber in einer Beziehung bin, d.h. ich hab nur den einen (Sex) Partner, und der dann/oder wir dann die Liebe, die Achtsamkeit, die Gefühle "schlecht" behandelt, dann stirbt eben auch das Bedürfnis mit DIESEM Partner Sex zu haben.
Beispiel: Mein Ex-Mann kam oft nach Hause und konnte die Chef-Nummer nicht abstreifen, d.h. er hat mich rumkommandiert, mich wegen Kleinigkeiten heftig kritisiert, kurz: oft den A***** raushängen lassen und dann abends im Bett (ich drücks jetzt mal herb aus) Grapsch-grapsch einmal oben einmal unten und los jetzt Sex..........ähem-nö...da hatte ich keinen Bock drauf.
Auch wenn ich wirklich rollig gewesen wäre, lieber gar nicht als so.

Wenn ich in keiner Beziehung bin und das Bedürfnis auf Sex habe, tja, dann tu ich mir entweder selbst was Gutes oder ich mach mich auf die Suche nach einem ONS ; ), was aber oft genug den faden Beigeschmack eines ONS eben hat und halt leider auch die Gefühle fehlen......
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #69
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Abby:
Natürlich geht der Schuss nach hinten los, das ist doch das Fatale. Ich bin damals aus dem Teufelskreis auch nicht mehr rausgekommen. Ich war maulig weil unbefriedigt und betrogen und verletzt - er hat nur gemault, dass ich keine Lust mehr auf ihn habe und keiner konnte nachgeben und den Kopf ausschalten. Er war enttäuscht, weil ich ihn nicht mehr als Mann "bewundert" habe - ich war enttäuscht, weil er sich`s woanders geholt hat.........

Warum hat dich deine Partnerin auf Sexentzug gesetzt, wenn ich fragen darf?
Ich bin halt nicht fremd gegangen, sondern habe mich total in mich zurückgezogen, was am Ergebnis nichts ändert.

Tja, warum hat mich meine Partnerin auf Sexentzug gesetzt? Hmmm??? Denke, das geht hier von den Themen quer durch's Forum. Sie einfach mit 2 Kindern (Abstand 1 Jahr) und dem Haushalt (Haus) total überfordert und hat sich von mir in Stich gelassen gefühlt. Sie wollte auch nie einen Karrieremann. Ja, und den ganzen Tag im Stress öffnet Frau auch nicht gerade für Zärtlichkeiten am Abend. Das ich nicht fremdgehe, das hat sie schon richtig eingeschätzt, aber das ich es nicht zulasse eine Beziehung ohne Liebe zu führen, da hat sie mich massiv unterschätzt. In anderen Threads habe ich schon ganz schlimme Dinge geschrieben, die mir damals widerfahren sind. Irgendwie hat sie sich selbst aus einer liebevollen Beziehung genommen oder wurde halt vom System rausgezogen und hat es leider nicht mehr geschafft die Liebe zu mir aufzubauen ...
 
Beiträge
316
Likes
1
  • #70
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von iceage:
......... und hat sich von mir in Stich gelassen gefühlt. Sie wollte auch nie einen Karrieremann. Ja, und den ganzen Tag im Stress öffnet Frau auch nicht gerade für Zärtlichkeiten am Abend
.............................................................................................Irgendwie hat sie sich selbst aus einer liebevollen Beziehung genommen oder wurde halt vom System rausgezogen und hat es leider nicht mehr geschafft die Liebe zu mir aufzubauen ...
Ein Jammer, dass wir im "ersten Leben" irgendwie alle das Gleiche erlebt haben.....
zu jung, zu unerfahren, zu überfordert würde ich jetzt im Nachhinein sagen. Schade. Wer weiß, wofür es gut war?
Die Erkenntnis, dass es wichtig ist an der Liebe "dran zubleiben".
Das Wissen, dass man hin und wieder die verrosteten Antennen putzen muss.
Der Glaube, dass eine echte Liebe ein wahres Geschenk ist.
Ich denke, dass ich aus meinen Fehlern was gelernt habe und ich weiß inzwischen auch, was mir wichtig ist.
Klar hat man im ersten Lebensabschnitt andere Prioritäten, Haus, Kinder, Karriere.....
Schade, dass der eine oder andere Partner dann dabei "verloren" geht.
Nutzen wir die Gelegenheit bei einer zweiten Chance uns wieder auf eine Zweisamkeit mit Liebe, Hingabe, Freundschaft und Vertrauen einzulassen.....

und um beim Thema zu bleiben: den Sex auch mit anderer Gewichtigkeit zu bewerten...mit zunehmendem Alter ; )) kann man das auch entspannter und verständnisvoller angehen oder eben mit viel Spaß und Humor (neulich haben wir "Hütchenspiel" gemacht mit so ner hellblauen Pille....... : )))) - er hat verloren!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #71
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Andre:
Die Frage ist, *warum* er dich zurückgewiesen hat.
Leider werde ich das nie erfahren koennen.... was eigentlich sehr schade ist, denn ich wuerde gern seine Ansicht dazu wissen. Es wuerde helfen, die Sache zu verstehen.

Ich habe allerdings meine eigene Theorie entwickelt: ich war erfolgreicher als er, er hat sich mehrfach Geld von mir geborgt (ich habe es aber gern gemacht, weil man sich nun mal unterstuetzt und habe es ihm nie zum Vorwurf gemacht, dennoch hatte er spater ein Problem damit), ich zeigte Initiative (auch im Bett und das fand er bei Frauen nicht gut, weil es sich in seinen Augen fuer eine Frau nicht gehoerte), ich wollte mehr und abwechslungsreicheren Sex ...... mit all dem ist er wohl nicht wirklich klar gekommen oder es passte einfach nicht und ich habe es lange Zeit nicht wahrhaben wollen, habe meine Beduerfnisse und Wuensche zurueck gesteckt und mich ihm angepasst.

Es war zumindest sehr lehrreich! Seitdem bin ich fest davon ueberzeugt, dass es sich nicht lohnt, eine Beziehung weiterzufuehren oder dafuer zu laenge zu kaempfen, wenn es im Bett nicht oder nicht mehr stimmt.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #72
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Andre:
Ja, aber genau das hat Iceage m.M.n. doch gemeint! Es war nicht einfach "nur" Sexentzug, sondern auch oder vor allem Liebesentzug (bzw. Ausdruck davon, dass es mit der Liebe nicht mehr weit her ist.) Wenn ich jetzt böse wäre, könnte ich fragen, ob -- wenn der eine innerlich sowieso schon gekündigt hat -- man dann überhaupt noch von Betrug reden kann, wenn der andere es sich dann woanders holt. Aber ich bin ja nicht böse ;-)
Nein, ich meine ÜBERHAUPT nicht das, was Iceage gemeint hat !!!
Wenn ich sage, Gefühl und Sexbedürfnis sind für mich eine Einheit, dann bedeutet das, dass es sich quasi automatisch entwickelt und nicht als bewusste Entscheidung. Wenn die Beziehung kränkelt und ich enttäuscht, traurig, wütend oder was auch immer bin, dann fehlt mir die positive emotionale Basis und ich KANN und WILL keinen Sex haben. Ich hätte dann das Gefühl, mich zu prostituieren : Sex ohne emotionale Basis - ist es das, was ein Mann will ???
Manche Männer machen es sich wirklich enfach : sie will keinen Sex, also ist sie "zickig", benutzt es als Druckmittel, "setzt ihn auf Sexentzug". Anstatt alarmiert zu sein, dass die grundlegende Harmonie als Paar gerade verloren geht.

Bevor meine lange Beziehung zu Ende war, habe ich innerlich gekündigt, meinen jahrelangen EXTREMEN Einsatz eingestellt und ihn auch nicht mehr angefasst - ich konnte es einfach nicht. Wenn er dann auch mal mit einer Initiative um die Ecke gekommen wäre, sich um die Beziehung zu kümmern, wäre noch ALLES möglich gewesen. Es passierte - NICHTS. Als ich mich dann ein halbes Jahr später endgültig getrennt habe, fiel er aus allen Wolken - ich hätte ja "von jetzt auf gleich alles hingeschmissen" und er wäre völlig unvorbereitet. Was soll man da noch sagen ?

Und noch mal, auch wenn ich mit den Großbuchstaben in meinem letzten Beitrag auf Überspitzung und leichte Ironie hindeuten wollte : Männer können da eher trennen - wir haben große Probleme - na und ? Wir können doch trotzdem Sex haben ?
Für mich ein Unding.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #73
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Schreiberin:
Manche Männer machen es sich wirklich enfach : sie will keinen Sex, also ist sie "zickig", benutzt es als Druckmittel, "setzt ihn auf Sexentzug". Anstatt alarmiert zu sein, dass die grundlegende Harmonie als Paar gerade verloren geht.
Frau hat keinen Bock auf Sex - also soll sich Mann gefälligst überlegen, was bei Frau nicht stimmt, und Maßnahmen einleiten, dass die wieder Lust hat!

Aber das ist es ja, was ich auch sage! Frau verlangt von Mann Einfühlungsvermögen und macht sich nicht den geringsten Gedanken, dass sie soeben diesen vor den Kopf gestoßen hat. Jetzt wiederholen sich diese Szenen in der Regel auch noch und nach dem xten Mal kommt auch noch die deppate Antwort: willst du vielleicht, dass ich mich prostituiere? - geht's noch? Man(n) fühlt sich echt sch..ße, wenn du wiederholt abgewiesen wirst! Zeigt ja die Meinung der Frau über ihren Mann - und sie wundert sich dann auch noch, dass er das Handtuch wirft, und sich komplett von einer Frau abwendet, die DAS von ihm denkt - soll sie sich doch zum T.........

andere Mütter haben Töchter, die zumindest nett zu mir sind ...
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #74
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von iceage:
Frau hat keinen Bock auf Sex - also soll sich Mann gefälligst überlegen, was bei Frau nicht stimmt, und Maßnahmen einleiten, dass die wieder Lust hat!

Aber das ist es ja, was ich auch sage! Frau verlangt von Mann Einfühlungsvermögen und macht sich nicht den geringsten Gedanken, dass sie soeben diesen vor den Kopf gestoßen hat. Jetzt wiederholen sich diese Szenen in der Regel auch noch und nach dem xten Mal kommt auch noch die deppate Antwort: willst du vielleicht, dass ich mich prostituiere? - geht's noch? Man(n) fühlt sich echt sch..ße, wenn du wiederholt abgewiesen wirst! Zeigt ja die Meinung der Frau über ihren Mann - und sie wundert sich dann auch noch, dass er das Handtuch wirft, und sich komplett von einer Frau abwendet, die DAS von ihm denkt - soll sie sich doch zum T.........

andere Mütter haben Töchter, die zumindest nett zu mir sind ...
Hallo Iceage - ICH bin es, nicht deine Frau !
Wer sagt denn was von "gefälligst", wer sagt was von "um die Frau kümmern" und wer sagt was von ich hätte zu IHM gesagt , ich wolle mich nicht prostituieren ? Er wäre ganz nett, wenn du mal geanu guckst, WER hier WAS schreibt.
Wenn es so gewesen wäre, wie du mich interpretierst, würde ich dir ja zustimmen, aber anscheinend bist du bei bestimmten Fragestellungen etwas betriebsblind. Ich will dich auch deshalb gar nicht anmachen - anscheinend hast du ja einiges einstecken müssen.
Es scheint dann aber wenig Sinn zu haben zu erwarten, dass du das, was ich geschrieben habe, ohne Scheuklappen liest und ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust dazu, mich hier für Dinge rechtfertigen zu müssen, die du mir unterstellst oder auch meine sämtlichen Beziehungsdetails hier ausbreiten zu müssen. Wenn zweimal erklären nicht reicht, dann geht es eben nicht.
Nichts für ungut.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #75
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Ich habe schon genau gelesen! Und, ich habe bewusst mein Beispiel gebracht! Auch, wenn du es nicht siehst, gibt es zwischen deinem Beispiel und meinem ein System! Es bleibt dem Leser über festzustellen, ob doch oder nicht. Schon alleine den Gedanken, ob sich ein Mann in einer Beziehung Sex mit seiner Partnerin wünscht, wenn diese Emotional nicht dazu bereit ist, finde ich mekwürdig.

Ich (meine Situation) möchte mit meiner geliebten Partnerin Sex haben. Wenn diese jetzt 1x, 2x, 3x oder was weiß ich wie oft nicht möglich ist, aber nicht aus Ablehnung des Partners passiert, dann ist das voll o.k., wenn aber der Grund der Partner selbst ist, dann erwarte ich, dass diese den Mund auf macht und mit mir spricht und mich nicht dauernd anrennen lässt.