Beiträge
4.669
Likes
357
  • #361
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Marvin:
Woow - wieder nicht angekommen. Ich geb auf :)-
Die Frage war:
Also was, so ganz pragmatisch und praktisch, heißt, daß du "auf deinen Durchschnitt gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt" bist?
Es heißt ja nicht, daß du 6 Würfe von einem Korbwurf entfernt bist. Was dann?
Und inwiefern bist du dem nächsten Korbwurf durch den Fehlwurf näher gekommen?
Probiers doch mal. Ich glaub, jetzt ist genau der Punkt, wo du was einsehen könntest.
Hab Mut!
Guck mal, Marvin, du hast es jetzt, nach Seiten der Ausflüchte, mal gewagt, eine Umschreibung zu geben. Sie war, daß du nach einem Fehlwurf auf deinen Durchschnitt gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt bist.
Nachdem das aber nicht meint, daß du nach einem Fehlwurf noch 6 Würfe von einem Korb entfernt bist, ist die schlichte und einfache Frage: was heißt es dann?

Jetzt ist die Chance einzusehen, daß es schlicht und einfach gar nichts heißt. Ich glaub, du bist nah dran an dieser Einsicht.
Oder doch nicht?
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #362
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Heike:
Die Frage war:

Probiers doch mal. Ich glaub, jetzt ist genau der Punkt, wo du was einsehen könntest.
Hab Mut!
Guck mal, Marvin, du hast es jetzt, nach Seiten der Ausflüchte, mal gewagt, eine Umschreibung zu geben. Sie war, daß du nach einem Fehlwurf auf deinen Durchschnitt gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt bist.
Nachdem das aber nicht meint, daß du nach einem Fehlwurf noch 6 Würfe von einem Korb entfernt bist, ist die schlichte und einfache Frage: was heißt es dann?

Jetzt ist die Chance einzusehen, daß es schlicht und einfach gar nichts heißt. Ich glaub, du bist nah dran an dieser Einsicht.
Oder doch nicht?
Das geht total an dem vorbei, worum es mir mit dem Betrag ging. Ich habe meine Punkt gemacht. Bei einem Aufsatz würde ich jetzt sagen: am Thema vorbei ... oder eine Sicht die vollkommen irrelevant zum Verständnis des Betrags ist.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #363
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Nettmann:
Stimme zu! Polygamie wäre mir zu stressig. Abgesehen davon ist es viel zu schön, sich immer besser aufeinander einstellen zu können.

Nettmann
Ich lieg lieber befriedigt am Boden - da kann mir der Stress nichts mehr anhaben :)-
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #365
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Marvin:
Das geht total an dem vorbei, worum es mir mit dem Betrag ging. Ich habe meine Punkt gemacht. Bei einem Aufsatz würde ich jetzt sagen: am Thema vorbei ... oder eine Sicht die vollkommen irrelevant zum Verständnis des Betrags ist.
Du hast eine Formulierung verwendet, an zentraler Stelle, und ich frage einfach, was sie bedeutet. Nämlich die Formulierung "Ich stelle mich auf - mache einen Wurf - dann bin ich auf _meinen_Durchschnitt_gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt".

Ich weiß nicht, was es heißt, "auf_meinen_Durchschnitt_gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt" zu sein. Ich weiß nur, was es heißt "noch 6 Würfe von einem Korb entfernt zu sein". Das meinst du aber nicht. Was dann?
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #366
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Marvin:
Ich lieg lieber befriedigt am Boden - da kann mir der Stress nichts mehr anhaben :)-
Du glaubst also, andere Wege zur Befriedigung gibt es nicht? ;-)
Kann ich nicht bestätigen.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Bei Dating mit Wahrscheinlichkeitsrechnung zu arbeiten ist vielleicht in der Richtung ok, dass mehr Versuche generell die Wahrscheinlichkeit erhöhen. Aber wie das in der Wahrscheinlichkeitsrechung so ist: Eine Erhöhung der Wahrscheinlichkeit besagt in keiner Weise, dass sich nach x Versuchen ein Erfolg einstellt, nur weil es lt. Wahrscheinlichkeitsrechnung nun "dran wäre".

Nettmann
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #367
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Heike:
Du hast eine Formulierung verwendet, an zentraler Stelle, und ich frage einfach, was sie bedeutet. Nämlich die Formulierung "Ich stelle mich auf - mache einen Wurf - dann bin ich auf _meinen_Durchschnitt_gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt".

Ich weiß nicht, was es heißt, "auf_meinen_Durchschnitt_gerechnet noch 6 Würfe von einem Korb entfernt" zu sein. Ich weiß nur, was es heißt "noch 6 Würfe von einem Korb entfernt zu sein". Das meinst du aber nicht. Was dann?

Ich glaub diese Art Humor verstehe ich nicht. Ich brauch doch nicht schon wieder neue Frauen Versteher Bücher - noch mehr???

Schon mal Basketball gespielt?
Korb nach 14,2,7,5 Würfen (4 Korbe bei 28 Würfen)

14 2 7 5 (Summe = 28 Würfe)

28/4 = 7 (arithmetische mittel (summe aller werte geteilt durch die anzahl)) auch Druchschnitt genannt

Lax könnte man sagen der hat auf 7 Würfe einen Korb gemacht (Mittelwert).
Lax könnte man sagen jeder Fehlschlag führt ihn näher an nächsten Korb.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #370
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Marvin:
Schon mal Basketball gespielt?
Korb nach 14,2,7,5 Würfen (4 Korbe bei 28 Würfen)

14 2 7 5 (Summe = 28 Würfe)

28/4 = 7 (arithmetische mittel (summe aller werte geteilt durch die anzahl)) auch Druchschnitt genannt

Lax könnte man sagen der hat auf 7 Würfe einen Korb gemacht (Mittelwert).
Ja.

Zitat von Marvin:
Lax könnte man sagen jeder Fehlschlag führt ihn näher an nächsten Korb.
In bezug auf vergangene Ereignisse: in einem bestimmten Sinne (einem anderen als dem zuvor von dir genannten hinsichtlich des MIttelwerts): ja.
In bezug auf künftige Ereignisse (unser Thema!): nein.

Es geht übrigens nicht um einen Sprachfehler oder Sprachungenauigkeiten, sondern um einen Denkfehler.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #371
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Heike:
Ja.


In bezug auf vergangene Ereignisse: in einem bestimmten Sinne (einem anderen als dem zuvor von dir genannten hinsichtlich des MIttelwerts): ja.
In bezug auf künftige Ereignisse (unser Thema!): nein.

Es geht übrigens nicht um einen Sprachfehler oder Sprachungenauigkeiten, sondern um einen Denkfehler.
Interaktionen (Typ im Buchladen, Basket Ball Typ) erzeugen keine statistisch unabhängigen Ereignisse - wie die Würfel (1:6 bei jedem Wurf). Das sich das nach dem Würfel Model verhält - kommt bei mir nicht vor. Ich freue mich das es funktioniert (Beweis) - das passenden formale Model (noch einen Beweis) brauch ich nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #372
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Marvin:
Interaktionen (Typ im Buchladen, Basket Ball Typ) erzeugen keine statistisch unabhängigen Ereignisse - wie die Würfel (1:6 bei jedem Wurf). Das sich das nach dem Würfel Model verhält - kommt bei mir nicht vor. Ich freue mich das es funktioniert (Beweis) - das passenden formale Model (noch einen Beweis) brauch ich nicht.
Du hattest das Basketbeispiel ganz nach dem Muster des Würfelwurfs aufgezogen. Siehe wenige Posts oben.
Wenn man bei einem Fehlwurf was lernt und dadurch die Wahrscheinlichkeit, beim nächsten Mal zu treffen, etwas steigert, ists was anderes. Mit Interaktion hat das nichts zu tun.
Und wenn du bei jedem Aufreißmißerfolg was lernst und es beim nächsten Mal etwas besser machst, wäre das auch was anderes. Auch das kam in deinem Beispiel nicht vor.
Wenn es nicht vorkommt, verhält es sich genauso wie mit dem Würfel. (Anders als in LunaLunas Beispiel, in dem die Menge der Käsefondueablehnenden als fix angenommen werden konnte.)
Jeder deiner Ausflüchte mißlingt.
Wenn du dich freust, daß "es" funktioniert ("Beweis"), freust du dich genauso wie ein Roulettespieler, der glaubt, ein Gewinnsystem zu haben, und der sich bei einem Gewinn nicht nur über seinen Gewinn freut, sondern darüber, daß sein System funktioniert und dann mit seinem System prahlt. Und natürlich dann auch meint: ja, die Wahrscheinlichkeitsrechnung sage zwar, daß es da kein System gebe, aber das ist eben bloße Theorie. In der Praxis gebe es ein System, das habe er gerade bewiesen, denn er habe ja auf Rot gesetzt und Rot ist gekommen! Und wenn er mal falsch gesetzt hat, dann ist das ganz im Einklang mit seinem System, nämlich nur ein kleiner Schritt zum Erfolg.
Je nachdem, wie irrational und abergläubisch dieser "System"spieler ist, wird es einem nicht gelingen, ihn aufzuklären.
Vielleicht siehst du die Parallele. Wenn nicht, ists hoffnungslos.
Ändert aber natürlich nichts daran, daß du jemand finden kannst. Murks ist ja nicht, jemanden kennenzulernen, sondern nur so ziemlich alles, was du hier auf den letzten Seiten geschrieben hast. Wenn du jemanden kennenlernen wirst, dann nicht wegen "es", sondern trotz "es". Realität ist gnädig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
824
Likes
0
  • #373
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Heike:
Du hattest das Basketbeispiel ganz nach dem Muster des Würfelwurfs aufgezogen. Siehe wenige Posts oben.
Wenn man bei einem Fehlwurf was lernt und dadurch die Wahrscheinlichkeit, beim nächsten Mal zu treffen, etwas steigert, ists was anderes. Mit Interaktion hat das nichts zu tun.
Und wenn du bei jedem Aufreißmißerfolg was lernst und es beim nächsten Mal etwas besser machst, wäre das auch was anderes. Auch das kam in deinem Beispiel nicht vor.
Wenn es nicht vorkommt, verhält es sich genauso wie mit dem Würfel. (Anders als in LunaLunas Beispiel, in dem die Menge der Käsefondueablehnenden als fix angenommen werden konnte.)
Jeder deiner Ausflüchte mißlingt.
Es ging von begin am um 'Interaktion' im weitesten Sinn.Das die nicht dem Würfel Model folgt ist Selbstverständlich. Der Typ wird gute und schlechte Tage habe - nur auf lange Sicht hat auch das wieder einen Mittelwert. Nur sind wir schon wieder bei irrelevanten Details.

Bleib bei deiner Ansicht das nach jedem Schritt die selbe Ausgangssituation besteht. Dann ist er nach jedem Schritt genauso weit wie vorher - kommt dem Ziel nie näher. Das stimmt jetzt nicht mit der Beobachtung überein (Zenon Paradoxon Style) - aber hey - wenn es dir gefällt - die Gedanken sind frei.

Und meine Reaktion auf 'Märchen' war total emotional. Im Namen der Religion sind mehr Menschen umgekommen als durch die Weltkriege. Das ist der Grund warum ich auf 'Märchen' dieser Art ganz besonders allergisch reagiere. Ich würde mal was über die Verfolgungen im Mittelalter einlesen oder wie Religion die Entwicklung der Kultur gebremst hat, die Weiterentwicklung und Verbreitung von Wissen.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #374
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Marvin:
Es ging von begin am um 'Interaktion' im weitesten Sinn.Das die nicht dem Würfel Model folgt ist Selbstverständlich. Der Typ wird gute und schlechte Tage habe - nur auf lange Sicht hat auch das wieder einen Mittelwert. Nur sind wir schon wieder bei irrelevanten Details.
Ah, wieder ein neue Ausfluchtversuch. Also, "gute und schlechte" Tage haben weder was mit Interaktion zu tun (auch nicht "im weitesten Sinn"). Noch sorgen sie dafür, daß der Werfer mit einem Mißerfolg einem Erfolg näher kommt. Auch die guten und schlechten Tage haben nichts mit dem zu tun, wovon du die ganze Zeit gesprochen hast und weiter sprichst.

Etwas anderes wäre, wie schon mehrmals geschrieben, wenn er aus einem Mißerfolg etwas für die nächsten VErsuche lernen würde. Aber das meinst du ja eben nicht, wie schon mehrfach geklärt.

Bleib bei deiner Ansicht das nach jedem Schritt die selbe Ausgangssituation besteht. Dann ist er nach jedem Schritt genauso weit wie vorher - kommt dem Ziel nie näher.
Ja, mit einem Mißerfolg kommt er, wenn er nichts dazu lernt, dem Erfolg nicht näher. Das heißt nicht, daß er nicht einmal einen Korbwurf hinkriegt, ein Mädchen aufreißt oder eine 6 würfelt. Nur hat das nichts damit zu tun, daß der Mißerfolg ihn dem ERfolg näher bringt.

Das stimmt jetzt nicht mit der Beobachtung überein (Zenon Paradoxon Style) - aber hey - wenn es dir gefällt - die Gedanken sind frei.
Was du beobachtest, ist, daß jemand einen Korbwurf hinkriegt, ein Mädchen aufreißt, eine 6 würfelt. Du hast vielleicht auch beobachtet, daß die Zeit vergeht und dem Erfolg Mißerfolge vorangegangen sind. Du hast ganz sicherlich nicht beobachtet, daß das Wegräumen von Mißerfolgen zum Erfolg geführt hat. Und du hast immer noch nicht begriffen, daß du das nicht begreifst.
Mit Zenon hat das übrigens nichts zu tun. Auch da wäre wieder: weshalb so eine prahlerische Geste (ui, Zenon Paradoxon Style, der hats drauf der Junge!), wenn du es doch einfach möchtest.

Ich schere mal kurz aus der Sachthematik aus und schreibe ein Absätzchen zu deinem Auftritts Style hier: Von dir kommen vergleichsweise sehr sehr viele Selbstaussagen, was für einer du so bist und wie du Dinge tust: Beispielsweise: Mich überzeugen nur wissenschaftliche Beweise, sonst nichts. Ich bin ja so der rationale Typ, ich glaube keine Märchen. Ich bin der totale Praktiker und Pragmatiker. Ich wills nicht kompliziert, sondern bin fürs Einfache. ...
Und was du dann konkret zeigst, ist so ziemlich das volle Gegenteil.
Wenn du bei all diesen Fehlwürfen was lernen möchtest, um die Wahrscheinlichkeit, weniger Bullshit zu reden zu erhöhen und mehr Gedankentreffer zu landen, könntest du dich mal fragen, weshalb das so ist, weshalb du so sehr auf diese Selbstbilder angewiesen bist und weshalb es dir so schwer fällt, zu erkennen, wie unstimmig sie sind.
Aber du kannst auch einfach sagen "next" und das weiter so machen. Der Unterschied des Forenverhaltens zu dem diskutierten Thema ist ja ohnehin, daß der Frauenaufreißer im Buchladen und der Korbwerfer wenigstens noch zu unterscheiden wissen, wann etwas ein mißglückter Versuch war und wann ein Treffer. In deiner Deutung scheint der Mißerfolg schon etwas schwerer aushaltbar zu sein und deswegen ein Märchen erzählt werden zu müssen: der Mißerfolg ist eigentlich ein Erfolg, denn er bringt einen ja dem Erfolg näher. Und gänzlich abstrus wird es beim Punkt Einsicht: da scheint dir bei der Thematik jeglicher Sinn für den Unterschied von mißglückt und erfolgreich abzugehen. Wenn diese Strategie für dich erfolgreich ist, schlage ich vor, daß du sie auch beim Aufreißen verwendest: Wenn eine Frau "nein" sagt, dann höre doch einfach "ja". Wenn sie dir keine Telefonnummer gibt, dann denke dir einfach eine aus und stelle dir vor (Wahrnehmung), sie hätte sie dir gegeben. Dann brauchts gar keine Reihe von Versuchen, sondern dann ist jeder Versuch ein Treffer! Und wenn man das geschafft hat, hat man wohl das beste aller Systeme!
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #375
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Lieber ModeratorInnenteam,

ich habe eine technische Frage: kann ich meine persönliche Forumsansicht so einstellen, dass Beiträge, die das Wort "Liegestütz(e)" enthalten, automatisch ausgeblendet werden? Gibt es eine solche optische Piiiiieep-Funktion? Das wäre wirklich eine schöne Erfindung.

Danke!
LunaLuna

P.S.: Ich habe bald Geburtstag.