Beiträge
3.019
Likes
1.963
  • #211
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
68
Likes
1
  • #212
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Else:
Hat das nicht auch etwas mit einem gewissen Sicherheitsdenken zu tun?
Der Typ weiß bestenfalls meinen Vornamen, er kennt mich also nicht. D.h. bei Nicht-Gefallen muss ich, wenn ich ihn nicht in meine Wohnung mitnehme und er dann alles von mir wissen könnte, nicht fürchten, dass er mich wiederfindet.
Und in aus einer fremden Wohnung kann ich, sofern er keine Gewalt anwendet, jederzeit gehen. Aus einem Hotelzimmer übrigens auch. Aus meiner Wohnung krieg ich den ONS eventuell nicht so schnell raus wie ich möchte.
Wird einem doch auch von allen Seiten geraten: solche Dates immer im öffentlichen Raum und wenn es dann zu "mehr" kommt, nie in die eigene Wohnung gehen. Und besser auch nicht zu ihm.

Und zu der Frage nach den Stundenhotels: Du kannst in jedem Hotel ein Zimmer buchen, ohne dann dort zu übernachten. Das interessiert die nicht, so lange Du zahlst.

Zitat von Freitag:
man sieht vielelicht ein verschwitztes riechendes und ungeschminktes wesen in seinem bett. sie sieht nicht mehr aus wie die unterkühlte und daher reizvolle diva, die sie vorher war. sie ist nun ein weiches wesen, was sich an einen schmiegen will und ggf mehr will, heiraten, einziehen, die wohnung ändern will, mit ihm schuhe kaufen will. irgendsowas in der art passiert dann im kopf. bei manchen typen und bei manchen frauen.
Aber wenn diese beiden schon über 16 sind, sollte ihnen diese Metamorphose bekannt sein. Der Mensch macht selten ein bescheuerteres Gesicht, als beim "O"...

Wobei ein Mann, die nach dem ersten Sex gleich einziehen, heiraten und Wohnung umräumen will, bei mir auch den Fluchtreflex auslösen würde. Man kann sich Gefühle langsam entwickeln lassen und trotzdem schon mal ins Bett gehen. Das sind für mich(!) zwei Paar Stiefel.

Ich weiß aber, dass manche Frauen aus dem Sex schon irgendwas Festes oder eine Zusage ableiten. Das liegt aber wohl eher in der Erwartungshaltung der Weibchen...
 
Beiträge
4.202
Likes
12
  • #213
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von faraway:
Ob es noch Stundenhotels gibt, ist eine andere Frage. (-:
in hamburg und tokio gibt es die noch.leider habe ich noch nie eines von innen gesehen. dafür habe ich mal in einem hotel in amerika eine rasierklinge im bett gefunden. die nacht gab es dann umsonst :)
 
Beiträge
183
Likes
0
  • #214
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Heutzutage gibt es z. B. Tageszimmer ... und das sogar in 4 und 5 Sterne Hotels
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #215
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Freitag:
in hamburg und tokio gibt es die noch.leider habe ich noch nie eines von innen gesehen. dafür habe ich mal in einem hotel in amerika eine rasierklinge im bett gefunden. die nacht gab es dann umsonst :)
BINGO. Heut bin ich "lächerlich".
 
Beiträge
194
Likes
1
  • #216
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Das ist ja nun ein einigermaßen abgestandenes Thema - der Zeitfaktor ist schuld! Sex macht am Anfang Spaß und verliert mit der Zeit in einer Beziehung oft die Anziehungskraft. Das ist völlig normal und eher die Regel als die Ausnahme. Sex will (unbewusst) Abwechslung! (Es ist wie beim Essen - wenn man den hundertsten Tag Frikadellen gegessen hat, ist der Appetit bei Null angelangt...)
Deshalb hilft nur: Pausieren, Getrenntsein, ansonsten viel Fantasie, Überraschungen und sich möglichst selten in eingefahrenen Gleisen bewegen. Dass die Natur uns als monogame Wesen gedacht hat, halte ich immernoch für ein Märchen...
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #217
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Weib:
Das ist ja nun ein einigermaßen abgestandenes Thema - der Zeitfaktor ist schuld! Sex macht am Anfang Spaß und verliert mit der Zeit in einer Beziehung oft die Anziehungskraft. Das ist völlig normal und eher die Regel als die Ausnahme.
Ja, das liest man öfter, aber ist das jetzt wieder ein Allgemeinplatz oder gibt es Erfahrungswerte nach wie vielen Monaten oder Jahren normalerweise aus 2-3x pro Tag 2-3x pro Woche wird und ab wann daraus 1-2x pro Monat und daraus dann 3-4x pro Jahr wird und ab welcher Beziehungsdauer man mit 0x rechnen sollte?
Ich frage, weil ich das aus früheren mehrjährigen Beziehungen anders kenne.
 
Beiträge
79
Likes
0
  • #218
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Ratlos:
Auf Nachfrage, warum man denn eine Affäre sucht, bekomme ich immer wieder die gleiche Antwort: "Ich liebe meine Frau, will sie nicht verlassen, allerdings läuft es im Bett nicht mehr bzw. meine Frau/Partnerin hatte noch nie große Lust auf Sex!"

Nun meine Frage: "Warum wollen Frauen keinen Sex (mehr)?"
Zitat: Umfragen zeigen, dass nur 25 % der Frauen beim Geschlechtsverkehr normalerweise einen Orgasmus haben, und auch diese Frauen hierzu häufig klitorale Stimulation benötigen. Zudem haben etwa ein Drittel der Frauen selten oder nie einen Orgasmus. (http://de.wikipedia.org/wiki/Orgasmus vom 21.3.2013)

Antwort genug? Mann ist oft gnadenlos schlecht im Bett. Er denkt, seine männlichen Pornofilmfantasien wären ein Knaller für die Frau - wie es im Pornofilm eben gezeigt wird.

Frau sieht nach einer Zeit für sich keinen "Mehrwert" mehr an der Turnerei.
.
Und ganz wichtig der Anteil der Frau: Sie sagt ihm nicht, wie er´s richtig macht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1
Likes
0
  • #219
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

... Wenn ich keine Lust mehr auf meinen Partner habe und der Zustand laenger andauert, dann ist das bei mir ein Zeichen, dass wir echte Probleme in der Beziehung haben. Dann sagt mir mein Unterbewusstsein schon laengst, dass ich ihn auch so nicht mehr will, denn sonst suche ich immer die Naehe zu meinem Partner so oft es geht - ob kuscheln oder Sex - und geniesse es. ...

Wie lange erträgt man es, wenn s länger dauert?

Das hat sich so eingeschlichen... 15 Jahre bin ich mit ihr schon zusammen. Vor 11 Jahren geheiratet. Die ersten 10 Jahre waren wirklich schön - sind um die halbe Welt gezogen - irre viele Reisen gemacht, dann der gemeinsame Kinderwunsch. Unsere Tochter wird nun fünf und die Zeit des Ertragens wird auch länger...
Sex war nie unser Hauptelement! Einfach immer mal wieder schön - in der heissen Phase kurz vor der Hochzeit auch mal mehr :). Nun ist es irgendwie eingeschlafen wegen der drei K!
5mal im Jahr ist mir doch aber irgenwie zu wenig. Sie sagt ihr Kpof ist nicht frei, doch ich vermute auch andere, vielleicht sogar sehr persönliche Gründe - Ich weiß nicht ob sie mich noch riechen kann! Wie soll ich damit umgehen - komme irgendwie pyschisch nicht mehr an sie ran? Ich hab mich sehr zurückgezogen - ergreife einfach auch nicht mehr die Initiative, habe Zweifel, ob sie mich überhaupt noch will. Wie geh ich damit um?
Für mich eine Qual, abends im Bett nur nebeneinander dazuliegen ohne Küsschen gestresst und müde in den nächsten Tag zu schlafen - der totale Alltag ist wohl das schwierigste im Leben...Schatz wir müssen reden -ich bin so müde :(
Vor 1,5 Jahren habe ich ihr schon mal gesagt, dass ich an räunliche Trennung denke - da war schon nix mehr los mit kuscheln und mehr. Sie war gefasst. Ich habe dann auch einfach mehr Aufmerksamkeit gefordert, da es nicht nur Kind, Arbeit und Haushalt gibt, den wir uns schon auch teilen, aber ich will eben nicht dauerhaft das 5.Rad am Wagen sein. Mein Vorschlag zu einer Paartherapie hat sie tatsächlich leider abgelehnt - da hab ich keine Zeit für... Da ging bei mir schon langsam die rote Lampe an!
Nun bin ich kurz davor bei einem weiteren Gespräch ihr meinen Ehering zu geben und sie dann doch symbolisch auf unser evtl. bevorstehendes Ende hinzuweisen. Und doch nochmal ein Versuch mit der Paartherapie - wenn diese noch sinvoll ist!
Ich hab da so meine Zweifel - obs noch hilft, hab noch nicht ganz aufgegeben...
Angst vor dem Zerfall einer "heilen" Familie - das ist eigentlich mein Antrieb noch zu hoffen, denn unsere Tochter wird es nicht verstehen und wie wohl die meiste Kinder eine evtl. Trennung der Eltern auf sich selbst beziehen. Das ist für mich tatsächlich eine schlimme Vorstellung - es nicht geschafft zu haben alles unter einen Hut zu bringen...
Hilft hier Durchhalten für die perfekt Welt?

Wieviel Ego braucht man, um das zu überwinden und tatsächlich konsequenter Weise eine Trennung druchzuziehen - für die eigene Zufriedenheit? Angst vor Einsamkeit und auch völlig neu und anders die jetzt knappen Euros wo sind sie hin - für s Kind!

Was braucht man zum glücklich sein? Geht es auch dauerhaft mit unausgesprochenen Zweifeln? Ich weiss es gerade jetzt eben nicht!

Es gibt hier bestimmt die / den eine(n) oder andere(n), der das schon längst hinter sich hat oder auch genauso noch mit sich selbst rumzweifelt ... und es weiter erträgt!

Wer kann mir hier helfen?
 
Beiträge
183
Likes
0
  • #220
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Sonnenschein76:
Und ganz wichtig der Anteil der Frau: Sie sagt ihm nicht, wie er´s richtig macht.
Er kann ja auch fragen :). Nein - da gehören zwei dazu. Der Mann kann ja nicht alles wissen - aber bemerken das es so nicht "klappt". Wenn man offen miteinander darüber spricht, weiß was der andere mag und ihn öffnet lässt, Lust auf mehr macht schaut es schon anders aus.

Ein Tipp für den Mann von meiner Seite. Versuchen etwas das Massieren zu lernen. Frau kann dann schon einmal entspannen und abschalten ... Es gibt auch sehr gute Massageseminare für Paare.
 
Beiträge
68
Likes
1
  • #221
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von tänzer1:
Wieviel Ego braucht man, um das zu überwinden und tatsächlich konsequenter Weise eine Trennung druchzuziehen - für die eigene Zufriedenheit? Angst vor Einsamkeit und auch völlig neu und anders die jetzt knappen Euros wo sind sie hin - für s Kind!

Was braucht man zum glücklich sein? Geht es auch dauerhaft mit unausgesprochenen Zweifeln? Ich weiss es gerade jetzt eben nicht!

Es gibt hier bestimmt die / den eine(n) oder andere(n), der das schon längst hinter sich hat oder auch genauso noch mit sich selbst rumzweifelt ... und es weiter erträgt!

Wer kann mir hier helfen?
Ich habe es über 5 Jahre neben einem Komplettverweigerer ausgehalten - keine Berührung, keine Zärtlichkeit und dieses ekelige "Sex"-Ding schon gleich gar nicht. Brauchte er nicht, also kriegte ich es auch nicht.

Wenn dann Kinder da sind, ist eine Trennung umso schwerer. Immerhin hat er das Geld nach Hause gebracht und mich nicht geschlagen, da sollte ich doch glücklich sein, oder? Das bisschen Sex wird doch überbewertet.


Nein, wird es nicht, wenn es einem wichtig ist.

Und ich habe den Schritt zur Trennung keine Minute bereut (ist jetzt bald 10 Jahre her). Weil mit einem anderen Partner Sex so einfach sein kann. Und schön
 
W

winzling_geloescht

  • #222
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Sonnenschein76:
Dem widerspreche ich energisch, ich halte das schlichtweg für Nonsens.
.
Zitat von Sonnenschein76:
Und ganz wichtig der Anteil der Frau: Sie sagt ihm nicht, wie er´s richtig macht.
Ganz wichtig ist der Anteil beider. Wenn beide das Verlangen haben, sich und dem anderen im Miteinander und Füreinander etwas richtig Gutes zu tun, dann tragen beide auch die Verantwortung dafür, dass es gelingt.

Ich behaupte, eine Frau, die sich und ihren Körper kennt, weiß sehr gut, was zu tun ist, um zum Orgasmus zu kommen. Und ich finde auch, dass es an ihr liegt, ihrem Partner auf angenehme Art zu vermitteln, was und wie es für sie schön ist. Bei einem neuen Partner weiß ich als Frau ja auch nicht, wie er es mag und erwarte da den einen oder anderen kleinen Hinweis oder Fingerzeig. Man muss doch auch hier erst mal rausfinden, was dem anderen so guttut, was und wie es der/die andere mag. Und auch das klappt nur, wenn beide im Hier und Jetzt loslassen und ganz bei sich sein können, also ohne Gedanken an die Nachbarn und deren Zigarette danach auf unsere Kosten, ohne den Blick zur Uhr, ohne Schamgefühl, schlichtweg ohne Druck, irgendwas jetzt schaffen oder beweisen zu müssen.

Wer in Sachen Sex kommunikationsunfähig ist und die Kontrolle nicht abgeben kann, der macht es sich sehr leicht, indem er dem anderen, in diesem Fall halt sehr gern dem Mann, die Schuld dafür in die Schuhe schiebt. Das ist zwar am einfachsten, aber einfach mal nicht fair.
 
G

Gast

  • #223
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

@tänzer1:
Meine Hochachtung für Deine Leidensfähigkeit bzw. Ausdauer! Für mich grenzt das allerdings schon an Selbstaufgabe.
Ich stand vor fünf Jahren auch vor der Entscheidung, mich von meinem Mann zu trennen (der u.a. auch die Paartherapie verweigerte) und unseren Kindern die Trennung anzutun.
Meine damals noch kleinen Kinder (1,5 und 3 Jahre) machten mir die Entscheidung leicht: Sie reagierten auf meine unterbewussten Gefühle. Im Klartext: Ich war frustriert, traurig und "wollte weg". Meine Tochter spürte das und wollte mich "trösten". Mein Sohn spürte das und "klebte" noch mehr an mir (wahrscheinlich aus Angst, ich wolle ihn verlassen).
In diesem Moment war mir klar: Ich kann es nicht aushalten und habe die Trennung vollzogen.
Kinder sind wahnsinnig sensitiv für die unbewussten Signale/Gefühle der Erwachsenen/Eltern, können diese nicht sortieren oder zuordnen und beziehen sie in ihrer natürlichen Egozentrik auf sich. Das ist verwirrend. Und somit habe ich mich für den "klaren und greifbaren Schrecken" entschieden anstatt der unterschwelligen Angst und Verwirrung bei den Kindern mehr Raum zu geben.
Letzten Endes kannst Du es nicht vom Kopf her entscheiden. Versuche, auf Deinen Bauch zu hören.
Klar ist: Jedes Trennungskind bekommt dadurch einen Knacks. Ob die Welt dadurch zusammenbricht oder vielleicht eine neue Ordnung erhält, liegt in den Händen der Erwachsenen.
Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung!
 
Beiträge
897
Likes
5
  • #224
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

@tänzer1
.... oben rechts steht dein Name und daneben ist der Abmelden Button. Wenn du auf deinen Namen klickst, dann kannst du dir eine Frisur aussuchen ;-)

--

Ja, das Thema ist im Forum immer wieder aktuell. Geruch hat was mit den Hormonen zu tun. Verhütungsmittel verändern zudem den Körpergeruch. Es wäre schön, wenn deine Frau offen dafür wäre, sich Gedanken zu machen. Zwingen kannst du sie natürlich nicht. Das kann auch Angst sein. Vor was auch immer. Falsche Scham.
Bist du eifersüchtig auf Euer Kind? Eltern werden, Paar bleiben ist eine Aufgabe.

Schade, dass die schönen Jahre - und der hattet Ihr viele - so schnell verblassen können.

Ich wünsche Euch Achtsamkeit :)
 
Beiträge
68
Likes
1
  • #225
AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

Zitat von Servus:
Kinder sind wahnsinnig sensitiv für die unbewussten Signale/Gefühle der Erwachsenen/Eltern, können diese nicht sortieren oder zuordnen und beziehen sie in ihrer natürlichen Egozentrik auf sich.
Genau so ist es. Kinder spüren diese Unsicherheiten und den Groll, der sich in nicht funktionierenden Beziehungen aufbaut. Und sie verstehen es nicht.

Daher ist es oft gerade WEGEN der Kinder besser, eine saubere Trennung durchzuziehen, als die Beziehung irgendwie aufrecht zu erhalten, weil man doch den Kindern die Familie nicht nehmen will.

Die ist ihnen so auch genommen.

Klar ist: Jedes Trennungskind bekommt dadurch einen Knacks. Ob die Welt dadurch zusammenbricht oder vielleicht eine neue Ordnung erhält, liegt in den Händen der Erwachsenen.
Richtig. Man kann als Paar scheitern - man bleibt aber Eltern. Und diesen Job hat man auch nach der Trennung noch gemeinsam. Wenn ich lese, wie viele Paare da Rosenkriege führen wegen des Umgangs, Unterhalt und was weiß ich noch, dann könnte ich k****tzen. Da werden Kinder als Druckmittel benutzt, um dem Expartner ein reinzuwürgen, da werden Zahlungen willkürlich gekürzt oder Absprachen nicht eingehalten, Kinder nicht abgeholt oder nicht mitgegeben und was weiß ich.

Es geht auch anders. Wir leben das seit 7 Jahren und unsere Kinder haben mit beiden Eltern weiterhin einen guten Kontakt. Aber man muss halt auch mal selber zurücktreten und der Kinder wegen gute Miene zum bösen Spiel machen. Auch wenn man den anderen am liebsten vom Balkon schubsen würde :D. Dafür sind WIR ja eigentlich die Erwachsenen...