Beiträge
3.935
Likes
266
  • #79
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Fackel:
Nur knapp, da doch zu sehr OT: a) keine Analyse, aber so kommt Dein Text beim Lesen bei mir an. Vielleicht möchtest Du darüber nachdenken, oder auch nicht. b) Das Recht auf Freiheit für eigene Entscheidungen, das ich durch 'man soll, man muss, Menschen sind soundso'-Sprecher/innen eingeschränkt empfinde. Wer 'ich' spricht, spricht für sich, wer 'man' spricht, versucht sich zu überhöhen. c) Und schon wieder Vorschriften von Dir, was ich tun und lassen soll ... och nee.
Ich finde, das hast du gut umschrieben. Aber sie will nicht darüber nachdenken. Jedenfalls nicht hier. Das haben schon mehrere versucht anzustubsen, ohne Erfolg. Irgendwie faszinierend. Entschuldigung, war jetzt nicht wirklich böse gemeint, aber sicher volles Rohr OT.....
 
Beiträge
2.663
Likes
1.029
  • #80
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Schreiberin:
Ich finde, das hast du gut umschrieben. Aber sie will nicht darüber nachdenken. Jedenfalls nicht hier. Das haben schon mehrere versucht anzustubsen, ohne Erfolg. Irgendwie faszinierend. Entschuldigung, war jetzt nicht wirklich böse gemeint, aber sicher volles Rohr OT.....
:)...
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #81
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

@Löwenfrau und Mentalista

Zitat von Tim1987:
Wie sieht für Frau denn ein Mann aus?
Macho?
Eroberer?
Diener?
Zitat von Mentalista:
Von jedem ein bissel mit der richtigen Briese an der richtigen Stelle? Warum nicht?

Beim Sex kann er für mich sehr gerne der kleine Eroberer, ein kleiner Macho und auch ein Diener sein.

Er wünscht sich sicherlich auch eine Dienerin, kleine Hure und eine Frau, die mit ihm zusammen was neues erobert. Oder?
Aufgrund des letzten Satzes als Antwort auf die oben zitierte Frage habe ich verstanden, dass Mentalista sich einen Mann wünscht, der sich eine "kleine Hure" als Partnerin wünscht. Da ich die Vorstellung befremdlich finde, habe ich nachgefragt. Ich habe nichts unterstellt. Nun ist ja klar, dass es einfach missverständlich formuliert war.

Wie hast Du es denn gemeint, Mentalista?
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #82
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Da Mentalista gerade Thema ist.
Du bist sehr direkt in der Ansprache und Beurteilung, mich piekst das nicht. Es ist deine Art und deine Sicht der Dinge.
Ich habe auch festgestellt, dass wie du auf mein Posting zu meinen zwei letzten Dates geantwortet hast einfach sehr mental, kurz und bündig deine Meinung war. Ok.

Was ich noch erwähnen möchte. Ich selbst bin jemand der gerne und viel schreibt, habt ihr vielleicht bemerkt. Normalerweise schätze ich es, wenn man sich per Mail ein austauscht, ein wenig kennenlernt bevor man sich trifft und diese beiden letzteren Dates wollten kein langes Hin und Her mit Schreiben, dem einen liegt Schreiben gar nicht, das fand ich schnell heraus, der andere fragte sofort nach einem Treffen. Ok ich bin flexibel, musste ja nur bis nach Zürich fahren. Als der zweite mir dann beim Treffen sagte, er habe zu wenig Zeit um lange mit jemandem zu schreiben und er schliesslich nicht Stunden bei PS verbringen wolle, war die Art wie er es sagte schon sehr aufschlussreich. Ich hätte ihn mit meiner Ansage interessiert, darum wollte er mich kennenlernen. Es war eine angenehme Begegnung, ja ein netter Nachmittag den ich sonst zu Hause verbracht hätte und gab uns beiden die Gelegenheit zu bemerken, dass die Diskrepanzen zu gross sind. - Ich finde es interessant mit Menschen zusammen zu kommen, also ist das keine verlorene Zeit, was vielleicht der eine oder andere hier anmerken würde.
 
Beiträge
15.998
Likes
8.064
  • #83
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Schreiberin:
Ich finde, das hast du gut umschrieben. Aber sie will nicht darüber nachdenken. Jedenfalls nicht hier. Das haben schon mehrere versucht anzustubsen, ohne Erfolg. Irgendwie faszinierend. Entschuldigung, war jetzt nicht wirklich böse gemeint, aber sicher volles Rohr OT.....
Woher willst du wissen, dass ich hier nicht darüber nachdenken will? Die Frage ist doch eher für mich persönlich, ob ich darüber nachdenken MUSS? Von Anfang an hatten hier Einige im Forum ein "Problem" mit mir, andere komischer Weise nicht. Muss ich mich nach denen richten die meine Art zu schreiben, zu denken, zu leben, nicht verstehen? Nach wildfremden Menschen?

Wie schon geschrieben, wer mit meiner Art zu schreiben nicht zurecht kommt, kann gerne weiter gehen. Ich komme mit vielen Arten hier zu schreiben auch nicht klar, aber schreibe nicht jeden User daraufhin an und belehre ihn, so kommt es bei mir an, wie er richtig zu schreiben hätte. Ich würde ihn höchstens fragen, ob er/sie es so und so gemeint hat, bzw. ob ich seine Gedanken richtig verstanden habe. Den Unterschied zwischen Selbstbild und Frembild kennt ihr bestimmt, oder?

Dann noch für mich hämische Bemerkungen a´la "war nicht böse gemeint, aber volles Rohr...", eh, was soll das? Sind wir hier im Kindergarten?

Ich will zur Eingangsfrage zurückkehren. Danke.
 
Beiträge
15.998
Likes
8.064
  • #84
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von LunaLuna:
Ich habe nichts unterstellt. Nun ist ja klar, dass es einfach missverständlich formuliert war.

Wie hast Du es denn gemeint, Mentalista?
Ich kann zwar nicht nachvollziehen, wie du so was fragen kannst, es ist eine für mich unangemessene Frage, aber gut, ich gebe gerne eine Antwort.

Das mit der "kleinen Hure" war so gemeint, dass einige/nicht wenige Männer eine vielfältige Frau bzw. Partnerin sich wünschen die sich, was den Sex betrifft "wie eine kleine Hure" kleidet und verhält, aber natürlich ohne Kontakt zu anderen Männer, daneben eine klasse Mutter und Hausfrau und natürlich noch 100% Vollzeit arbeiten geht.

Ich hoffe, ich konnte mich verständlicher Weise ausdrücken und du hast jetzt richtig verstanden, was ich mit dieser Begrifflichkeit meine. Eigentlich dachte ich, dass die allgemein bekannt ist.

Jetzt verstanden?
 
Beiträge
15.998
Likes
8.064
  • #85
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Satjamira:
Da Mentalista gerade Thema ist.
Du bist sehr direkt in der Ansprache und Beurteilung, mich piekst das nicht. Es ist deine Art und deine Sicht der Dinge.
Ich habe auch festgestellt, dass wie du auf mein Posting zu meinen zwei letzten Dates geantwortet hast einfach sehr mental, kurz und bündig deine Meinung war. Ok.
Ganz ehrlich, haben andere Leute nichts anderes zu tun, als hier User zum "Thema" zu machen?

Ich finde es gut, dass du so tolerant bist und meine Art zu Schreiben einfach stehen lassen kannst.

Ich betone, ich wollte keinen beurteilen bzw. bewerten, wenn das so rüber kommt, ist es von mir nicht gewollt. Ich werde in Zukunft, falls ich hier überhaupt noch weiter schreibe, darauf achten, meine Wortwahl zu überdenken.

Andererseits, wer sich gleich immer die Schuhe anzieht, die man ihm angeblich hinstellt, sollte sich selber fragen... Muss ich mich ja auch ab und zu fragen .-).

HG Mentalista
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
183
Likes
0
  • #86
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Mentalista:
Das mit der "kleinen Hure" war so gemeint, dass einige/nicht wenige Männer eine vielfältige Frau bzw. Partnerin sich wünschen die sich, was den Sex betrifft "wie eine kleine Hure" kleidet und verhält, aber natürlich ohne Kontakt zu anderen Männer, daneben eine klasse Mutter und Hausfrau und natürlich noch 100% Vollzeit arbeiten geht.
Na wieder ne Kiste .... zum Glück mag ich normal und natürlich gekleidete Frauen ... und das auch im Bett - ich gehöre wohl nicht zu den "nicht wenigen".

Hast du das wieder irgendwo gelesen?

Kleiner Zuatz ...

- ja sie soll eine klasse Mutter sein
- ja sie soll eine klasse Hausfrau sein
- ja sie soll Geld verdienen. Welche Zeit sie dafür aufwenden kann hängt von vielem ab.

All das - klasse Vater, klasse Hausmann und Geld verdienen mache und kann ich als Mann auch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #87
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Mentalista:
Von jedem ein bissel mit der richtigen Briese an der richtigen Stelle? Warum nicht?

Beim Sex kann er für mich sehr gerne der kleine Eroberer, ein kleiner Macho und auch ein Diener sein.

Er wünscht sich sicherlich auch eine Dienerin, kleine Hure und eine Frau, die mit ihm zusammen was neues erobert. Oder?
Zitat von Mentalista:
Das mit der "kleinen Hure" war so gemeint, dass einige/nicht wenige Männer eine vielfältige Frau bzw. Partnerin sich wünschen die sich, was den Sex betrifft "wie eine kleine Hure" kleidet und verhält, aber natürlich ohne Kontakt zu anderen Männer, daneben eine klasse Mutter und Hausfrau und natürlich noch 100% Vollzeit arbeiten geht.

Jetzt verstanden?
Ich spiel mal den Übersetzer.
Also, es gibt zwei Dreierreihen. Die eine ist Macho, Eroberer, Diener. Die andere ist kleine Hure, Eroberin, Dienerin.
Die "Briese" deute ich so: Von jedem eine kleine Prise mit ein bißchen Brise zur Beflügelung. Also ein bißchen wechselseitig bedienen, ein bißchen den anderen oder auch gemeinsam irgendwas erobern, und ein klein wenig darf/soll er den Macho mimen und sie die Hure. Natürlich ohne es wirklich zu sein.

Empfehlswert ist vermutlich, daß die Wünsche einigermaßen korrespondieren. Sprich: wenn frau sich vom Mann wünscht, ein bißchen den Macho zu mimen, daß der Mann dann selbst auch den Wunsch hat, ein bißchen den Macho zu mimen. Und wenn man sich von Frau wünscht, ein bißchen die Hure zu mimen, daß die Frau dann selbst auch den Wunsch hat, ein bißchen die Hure zu mimen.
In dem Zusammenhang versteh ich dann Lunas anteilnehmende Frage, ob Mentalista, die öfter an Männer gerät, die sich eine Kleinehurenmimin wünschen, selbst den entsprechenden Wunsch hat, eine kleine Hure zu mimen. Sonst wäre natürlich die Enttäuschung vorprogrammiert.
Natürlich muß auf diese persönliche Frage keine Antwort gegeben werden. Und vielleicht interessierte sie ohnehin auch niemanden. Aber das Thema dieser kurzen Auseinandersetzung war vermutlich ohnehin eher die Symmetriefrage und nicht so sehr Mentalistas private Wünsche.
Jetzt verstanden?
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #88
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Mentalista:
Woher willst du wissen, dass ich hier nicht darüber nachdenken will? Die Frage ist doch eher für mich persönlich, ob ich darüber nachdenken MUSS? Von Anfang an hatten hier Einige im Forum ein "Problem" mit mir, andere komischer Weise nicht. Muss ich mich nach denen richten die meine Art zu schreiben, zu denken, zu leben, nicht verstehen? Nach wildfremden Menschen?
Beim Kommunizieren geht es immer nicht nur um das WAS, sondern auch um das WIE. Das sorgt bei Parship und der Online-Suche für Gesprächsstoff und auch hier im Forum immer wieder. Das WIE immer auszulassen, halte ich für unmöglich.
In dem Sinne geht es nicht um "Probleme" machen oder sich anpassen müssen, sondern es sind einfach nur Rückmeldungen zu einem sehr markanten Schreibstil, der eben auch seine Wirkung auf andere hat und den Inhalt teilweise massiv überlagert. Mir ist nur aufgefallen, dass du Kommentare in diese Richtung hier sehr vehement zurückweist, als unsachlich und kindergartenmäßig abtust und dann darauf beharrst, der andere möge "zum Thema zurückkommen". Meiner Meinung nach gehört es zum Thema dazu. Und deshalb "darf" ich mich auch dazu äußern.

Dann noch für mich hämische Bemerkungen a´la "war nicht böse gemeint, aber volles Rohr...", eh, was soll das? Sind wir hier im Kindergarten?
Siehst du, DIESE Retourkutsche (hämisch, schadenfroh, etc.) kriege ich hier immer mal wieder um die Ohren gehauen. Für mich ist das nicht Kindergarten, sondern interessant, spannend, manchmal schockierend und auf jeden Fall nachdenkenswert. Aber nur weil das bei mir so ist, muss das ja für dich auch nicht so sein, dass du über deine Rückmeldungen nachdenken MUSST. Es ist aber von meiner Seite eben wirklich nicht böse gemeint, hämisch erst recht nicht. Ende "OT".
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #89
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Mentalista:
Das mit der "kleinen Hure" war so gemeint, dass einige/nicht wenige Männer eine vielfältige Frau bzw. Partnerin sich wünschen die sich, was den Sex betrifft "wie eine kleine Hure" kleidet und verhält, aber natürlich ohne Kontakt zu anderen Männer, daneben eine klasse Mutter und Hausfrau und natürlich noch 100% Vollzeit arbeiten geht.

Ich hoffe, ich konnte mich verständlicher Weise ausdrücken und du hast jetzt richtig verstanden, was ich mit dieser Begrifflichkeit meine. Eigentlich dachte ich, dass die allgemein bekannt ist.

Jetzt verstanden?
Nein. Ich weiß nicht, was eine "kleine Hure" ist.

Würde mein Partner mich loben, weil ich "wie eine kleine Hure" bin, wäre das ein Grund, die Beziehung ernsthaft zu überdenken. Ich bin keine Dienstleisterin für meinen Partner. Würde er mich als solches sehen wollen - eine Dienstleisterin, die nur für ihn da ist, würde mich das anwidern.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #90
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Hallo LunaLuna !
Es ist schwierig auszudrücken, ohne dass es gleich pervers klingt, aber ich glaube, Mentalista spielt da auf gewisse Stimmungen/Atmosphären an, die sich beim Sex ergeben - dass es mal eher romantisch oder kuschelig, aber eben auch mal leidenschaftlich oder "lasziv" zugehen kann - vielfältige Rollen dazu noch andere Rollen außerhalb des Betts.
Das hat nichts damit zu tun, sich grundsätzlich nuttig aufzuführen, so zu sein oder so behandelt zu werden....
LG