L

Löwefrau_geloescht

  • #46
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Spielbank:
Ich zitier hier mal meinen eigenen Post, wer hätte das gedacht....

Nach nun 2 Monaten Beziehung, die ich dank PS hatte und die u.A. wegen "zu nett" für mich völlig unvorbereitet beendet wurde muss ich leider bestätigen das "nett" meist der männliche Beziehungskiller ist, zumindest bei Frauen die fest im Leben stehen und eigentlich keinen Partner brauchen um zu (über)leben.

Ich kann nur alle Männer eindringlichst davor warnen zu nett zu sein wenn man nicht grade auf eine traumatisierte, altlastgeschädigte oder kontaktscheue Frau trifft und diese auch wirklich will.

Die Art von Frau nach der sich wohl die meisten Männer sehnen will nicht " nett " behandelt werden. Schade, aber war, mir wurde das nun in sehr direkter Art und Weise vorgehalten.

Traurige Welt.....
Soso, eine Frau hat Dich abserviert mit netten Worten. Und nun will keine Frau mehr einen netten Mann.

Also, wenn ich mal einen Mann mit netten Worten abserviert habe, dann nur weil ich nett sein wollte. Weil ich vielleicht wusste, dass er die Wahrheit nicht verträgt.
Ich mochte einem Mann, nicht sagen, dass er schlecht im Bett ist...oder seine Art und Weise wie er bestimmte Dinge gemacht hat, mich zum Kollaps trieben.
Ich mochte ihm nicht sagen, dass ich ihn nicht mehr liebte, weil ich mit bestimmten Dingen nicht klar kam.
Also war ich nett......
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #47
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Spielbank:
....muss ich leider bestätigen das "nett" meist der männliche Beziehungskiller ist, zumindest bei Frauen die fest im Leben stehen und eigentlich keinen Partner brauchen um zu (über)leben.

Ich kann nur alle Männer eindringlichst davor warnen zu nett zu sein wenn man nicht grade auf eine traumatisierte, altlastgeschädigte oder kontaktscheue Frau trifft und diese auch wirklich will.

Die Art von Frau nach der sich wohl die meisten Männer sehnen will nicht " nett " behandelt werden. Schade, aber war, mir wurde das nun in sehr direkter Art und Weise vorgehalten.

Traurige Welt.....
Ich weiss nicht welche Frauen Du meinst, die fest im Leben stehen und keinen netten Mann suchen. Aber als Frau, die mitten im Leben steht und einen Partner nicht zum Ueberleben braucht, muss ich Dir doch ganz energisch widersprechen, denn ich suche einen netten Mann. Ich moechte nicht schlecht behandelt werden und auch keinen Arsch an meiner Seite haben.
Dennoch reicht nett allein nicht aus, denn nett finde ich viele Maenner, aber dennoch verliebe ich mich nicht in alle, die ich nett finde. Dazu gehoert einfach mehr. Es muss einfach passen und funken. Die Gefuehle muessen einfach da sein. Aber nur mit netten Maennern moechte ich eine Beziehung haben. Bisher waren all meine Beziehungsmaenner auch nett.

Ich finde es aber immer wieder sehr schade und langsam auch echt beunruhigend, dass hier im Forum immer wieder erwaehnt und dazu geraten wird, dass man nicht zu nett zu den Frauen sein soll (es sei denn man spielt gerade Rollenspiele). Soll ich jetzt auch sagen, dass ich leider immer nett zu meinen Partner gewesen bin und ab jetzt nie mehr nett sein werde, sondern nur die Zicke raushaengen lassen werde? Das bin aber nicht ich. Wenn mir jemand am Herzen liegt, dann moechte ich das auch nicht aendern oder verstecken muessen, aber ich erwarte dann auch, dass man mich auch nett behandelt (und deshalb moechte ich auch mit einem Mann zusammen sein, der nett ist).

Nett heisst auch nicht langweilig. Aber leider wird der Spruch "Du bist nett, aber...." oft benutzt, wenn man jemandem eine Absage erteilt. Aber doch nur, weil man die andere Person nicht zu sehr verletzen will.

Leider wird "nett" bei der Erteilung von Absagen etwas "missbraucht". Aber ist so eine verpackte Absage nicht trotzdem besser als wenn man nur sagen wuerde "Ich will nicht mit Dir zusammen sein, weil Du mir zu klein / zu dick / zu duenn / zu ungebildet bist"? Da wuerde ich schon lieber hoeren "Du bist nett, aber leider passt es nicht ....!"

Ich moechte noch anmerken, dass ich nie zu einem Mann sagen wuerde, dass er nett ist, wenn ich es nicht wirklich denken wuerden.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #48
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Spielbank:
... Die Art von Frau nach der sich wohl die meisten Männer sehnen will nicht " nett " behandelt werden. Schade, aber war, mir wurde das nun in sehr direkter Art und Weise vorgehalten. .....
Hallo Spielbank,

nach welcher "Art von Frau" sehnen sich denn Deiner Meinung nach die meisten Männer?

Und was heißt denn "nett" behandelt werden?

Menschen sind ja vielschichtig. Wir lesen ja auch hier immer wieder wie unterschiedlich Wünsche und No-Gos beschrieben werden. Ich weiß zum Beispiel für mich, dass manche Männer (und das sind nicht so viele) total auf meinen Typ abfahren, andere (die Mehrzahl) gar nicht.

Und wir lesen genauso, wie sich Frauen eben nicht "nett" behandelt fühlen.... es sich aber wünschen würden. Da scheint es also unterschiedliche Wahrnehmungen von "nett" zugeben?

Ich verstehe Deinen Frust und Deine Trauer. Vielleicht kannst Du daraus den einen oder anderen Ansatz für die Zukunft für Dich gewinnen?

LG
Carlo
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #49
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

@ anaj und Löwefrau

Mir ist "nett" sein bei Männern (genauso wie bei Frauen) sehr wichtig; also höflich, zuvorkommend, liebevoll, umsichtig, geduldig, freundlich, gentlemanlike, ... - vernünftig ... schließlich will ich gut behandelt werden.

Damit ich mich aber in einen Mann verlieben kann, muß er schon ein wenig Feuer haben: Witz, Charme, Standing, Energie... und eben ab und zu UNVERNÜNFTIG sein! - Gerade weil ich eine gestandene Frau bin, die nicht nur nett sondern auch reizend ist ... ;-)

LG
Carlo
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #50
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von carlo:
@ anaj und Löwefrau

Mir ist "nett" sein bei Männern (genauso wie bei Frauen) sehr wichtig; also höflich, zuvorkommend, liebevoll, umsichtig, geduldig, freundlich, gentlemanlike, ... - vernünftig ... schließlich will ich gut behandelt werden.

Damit ich mich aber in einen Mann verlieben kann, muß er schon ein wenig Feuer haben: Witz, Charme, Standing, Energie... und eben ab und zu UNVERNÜNFTIG sein! - Gerade weil ich eine gestandene Frau bin, die nicht nur nett sondern auch reizend ist ... ;-)

LG
Carlo
So sehe ich das ja auch, deshalb meinte ich, dass nett nicht gleich lagweilig ist.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #51
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

@ anaj

Prima. Ich hatte Deinen Beitrag so nicht verstanden. Wie bringen wir das nun den Männern bei? :-DD

Carlo
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #52
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von carlo:
@ anaj

Prima. Ich hatte Deinen Beitrag so nicht verstanden. Wie bringen wir das nun den Männern bei? :-DD

Carlo
Eigentlich wäre die logische Konsequenz für die Frauen, nicht mehr absage-nett zu sein, sondern unverblümt zu sagen : du bist mir zu farblos, du redest mir zu sehr nach dem Mund, du hast zu vielen Dingen keinen eigenen Standpunkt, du hast zu wenig Interesse an Diskussion und Auseinandersetzung, du hast kaum Interessen, über die wir uns intensiv auseinandersetzen können - solche Dinge verbergen sich oft hinter "zu nett".

Na dann mal los. Wenn das der neue Trend wäre, gibt es hier demnächst zehn neue Threads im Stile von "Warum sind DIE FRAUEN" nur alle so brutal?"... ;-)
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #53
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Hi Schreiberin,

ich hab noch ein paar für das nächste Dutzend Threads:
- Du kleidest dich zu phantasielos
- Du bist mir zu wenig selbstreflektiert
- Du bist mir zu moralisch (wenn es um andere geht...)
- Du hast zu wenig Phantasie
- Du bist zu wenig experimentierfreudig
- Du hast zu viel Angst vor Emotionen
- Du hast zu wenig Humor

....

Jetzt könnt ihr Euch auf mich/uns stürzen :-DD

Carlo
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #55
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Prinz_im_Kuhstall_gelöscht:
War immer wieder mal ein Thema und immer wieder ist der gleiche Schluss raus gekommen.

Nein, Frauen wollen keinen netten Kerl, sowas geht mit der weiblichen Logik von Männlichkeit nicht überein.

Du musst dich beim Ersten Date etwas verstellen und dann bei jedem weiteren Treffen etwas freundlicher werden. Der erste Eindruck zählt, später kannst du DU sein.
Für keine Frau der Welt, würde ich mich beim ersten Date verstellen - nur um dann im späteren Verlauf mein wahres Ich hervorzunehmen.. wohin sollte das führen?

Die Chemie zeigt sich ganz zu Beginn, ja da sind wir uns wohl alle einig...
Aber wieso verstellen? Verstehe ich nicht, geht es doch nur um eine Eroberung?
Es geht doch nur wenn es auf Gegenseitigkeit beruht und das ist es, was es heute so schwierig macht einen tollen Partner zu finden.
Viele (jüngere) Frauen sind durch die Medialisierung und Sexualisierung verwirrt und glauben im Bad-Boy das zu finden, was als Ideal gilt. Viele Männer lassen sich eben durch diese weibliche Verunsicherung ebenfalls anstecken und beginnen sich dann zu verstellen.. und werden Bad-Boys, obwohl sie im inneren vielleicht sehr liebenswürdige und einfühlsame Partner (mit Charme, mit Witz und allem was es halt effektiv braucht für eine Zeit zusammen) wären - aber auch die Männer werden durch die grosse Masse (und z.B. auch die Pornografie) massiv beeinflusst..

Just my 2 cents..

Beste Grüsse
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
241
Likes
1
  • #56
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Stellt man sich die Männer auf einer geraden Linie vor, bei der das eine Extrem der "Bad-Boy" ist und das andere der "Softie", bin ich der Meinung das durch die gesellschaftliche Entwicklung in den letzten Jahrzehnten sehr viele Männer zu weit in Richtung "Softie" gedriftet sind.
Wir haben uns durch die Medien, etc. einreden lassen das der "Softie" der Richtige sei und der starke Mann wurde verteufelt.
Blöd nur das die Frauen meist keinen "Softie" wollen - sondern eben einen richtigen Mann, der irgendwo zwischen den Extremen liegt.


Bei den Frauen ist etwas ähnliches in dieser Zeit passiert. Die Weiblichkeit wird marginalisiert - das "einzig Wahre" sei die starke, erfolgreiche Karriere-Frau. So liest man dann in Foren verstörte Beiträge von Frauen die doch erfolgreich sind, einen tollen Beruf, eine schöne Wohnung und wahnsinnig spannende Hobbys haben, das Alphabet rückwärts auf Kisuaheli aufsagen können und dabei mit der linken Hand 15 übereinander gestapelte Gummibärchen balancieren können - aber irgendwie Probleme bei der Partnersuche haben.

Dabei liegt es häufig einfach daran das sie Eigenschaften vorhalten, die sie laut der Medienmeinung zu einer "tollen Frau" machen und dabei nicht realisieren das diese Dinge für einen Mann nur am Rande bei einer Frau interessant sind.


Das mich niemand falsch versteht: Ich plädiere hier nicht für ein Rückkehren zu alten Zeiten oder dem Zurückdrehen von Entwicklungen. Für meinen Teil wäre ich zufrieden wenn die "Meinungsmacher" in den Medien einfach mal aufhören würden uns tagtäglich damit vollzuschwallen was sie meinen wie Mann / Frau leben müssten und wir stattdessen so leben können wie wir es wirklich wollen!
 
Beiträge
1.118
Likes
2
  • #57
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von carlo:
@ anaj und Löwefrau

Mir ist "nett" sein bei Männern (genauso wie bei Frauen) sehr wichtig; also höflich, zuvorkommend, liebevoll, umsichtig, geduldig, freundlich, gentlemanlike, ... - vernünftig ... schließlich will ich gut behandelt werden.

Damit ich mich aber in einen Mann verlieben kann, muß er schon ein wenig Feuer haben: Witz, Charme, Standing, Energie... und eben ab und zu UNVERNÜNFTIG sein! - Gerade weil ich eine gestandene Frau bin, die nicht nur nett sondern auch reizend ist ... ;-)

LG
Carlo
Hallo liebe Forumsleute, ich gehe mit diesem Statement einig, dass "nett" einiges beinhalten kann, doch dass alles erfüllt würde erscheint mir eine zu hohe Erwartung. Ich will auch nicht immer vernünftig sein und geduldig ist auch für mich nicht immer so einfach.
Nett sein wollen ist nochmals ein Unterschied. Mir wäre "ehrlich" lieber . Manchmal hat auch mit Beziehungs(un)fähigkeit zu tun, wenn man zu nett sein will, man scheut Auseinandersetzungen, man scheut das Risiko den anderen vor den Kopf zu stossen, dabei könnte das manchmal ja auch hilfreich sein um das eigene Verhalten zu überdenken. Deswegen muss man sich ja nicht gleich verbiegen.
Meine kürzliche Erfahrung für diejenigen die es interessiert:
Ich habe inzwischen zwei "nette" Männer von PS getroffen. Mit dem ersten verstand ich mich beim ersten Date total gut, sodass er mich nach dem ersten Date im SMS "Schatz" nannte, beim zweiten Treffen haben wir uns geküsst (was sehr schön war) und er wollte mit mir schlafen (mir war das zu schnell) . Am selben Abend sagte ich ihm, dass ich ein paar Tage später Geburtstag habe. Ich hörte nichts von ihm und fragte mich darum wie gross sein Interesse an mir ist. Ich habe ihn also an meinem Geburtstag per SMS angeschrieben, ob ich heute noch einen Geburtstagskuss bekäme (wir wohnen nur 10 km auseinander), hatte er mit einem Kollegen bereits etwas abgemacht und keine Zeit . Danach hat er sich nicht mehr gemeldet und als ich darüber in einer Mail schrieb, dass sein Verhalten nicht von Interesse zeugt, hat er mich sofort angerufen um mich am selben Abend zum Nachtessen zu treffen. Das war nett (grins) jedoch ziemlich distanziert und danach hörte ich nichts mehr von ihm. Weder die Frage, wann ich genau aus den Ferien zurück sein würde, noch eine Antwort auf meine Mail die ich ihm zu seinem kürzlichen Geburtstag schrieb. Da er nicht den Mut hatte, mir zu sagen oder zu schreiben was los ist, habe ich ihn verabschiedet, mit der Begründung, sein Verhalten sei für mich nicht nachvollziehbar. Für mich ist es erledigt obwohl ich emotional doch ein wenig bewegt war und dachte, vielleicht könnte sich etwas Schönes daraus entwickeln.
Das zweite Date mit dem nächsten Mann war auch "nett", wir verbrachten einen schönen Nachmittag miteinander, doch hier habe ich verstanden, dass er noch mit seiner jetzigen Partnerin zusammenwohnt (Wohngemeinschaft nennt er es). Also jemand der noch nicht wirklich bereit ist für eine Beziehung.
Letztes Jahr habe ich mich nach 3 Monaten von Parship verabschiedet. Jetzt lasse ich es mal für ein Jahr laufen.
Es ist schon ziemlich aufschlussreich zu lesen wie es einigen von euch dabei ergeht. Danke
 
Beiträge
15.994
Likes
8.057
  • #58
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Satjamira:
Ich habe inzwischen zwei "nette" Männer von PS getroffen. Mit dem ersten verstand ich mich beim ersten Date total gut, sodass er mich nach dem ersten Date im SMS "Schatz" nannte, beim zweiten Treffen haben wir uns geküsst (was sehr schön war) und er wollte mit mir schlafen (mir war das zu schnell) . Am selben Abend sagte ich ihm, dass ich ein paar Tage später Geburtstag habe. Ich hörte nichts von ihm und fragte mich darum wie gross sein Interesse an mir ist. Ich habe ihn also an meinem Geburtstag per SMS angeschrieben, ob ich heute noch einen Geburtstagskuss bekäme (wir wohnen nur 10 km auseinander), hatte er mit einem Kollegen bereits etwas abgemacht und keine Zeit.
Erstes Date= danach SMS=Schatz -> geht gar nicht. Da hätte es ein zweites Date bei mir nicht mehr gegeben!

Er meldet sich nicht zum Geburtstag und Frau bettelt noch nach einem Geburtstagskuss= geht gar nicht und Tschüss!

Warum verhält Frau sich so?


Das zweite Date mit dem nächsten Mann war auch "nett", wir verbrachten einen schönen Nachmittag miteinander, doch hier habe ich verstanden, dass er noch mit seiner jetzigen Partnerin zusammenwohnt (Wohngemeinschaft nennt er es). Also jemand der noch nicht wirklich bereit ist für eine Beziehung.
Klärt/checkt man nicht vorher ab, bevor man ein Date ausmacht, wie und mit wem der Andere wohnt?

Ich frage anscheinend zu viel....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #59
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von Mentalista:
Klärt/checkt man nicht vorher ab, bevor man ein Date ausmacht, wie und mit wem der Andere wohnt?
Auf die Idee wäre ich nie gekommen - habe auch nie gemacht und wurde nach meiner Erinnerung auch nicht danach gefragt.

Ich habe selbst 1/2 Jahr lang mit meiner ehemligen Beziehung als WG zusammengewohnt, was nichts mit "nicht frei sein" zu tun hatte. Wir waren einander sehr verbunden, und das Wohnen klappte gut. Auf Dauer wäre es für mich allerdings nicht wünschenswert gewesen.
 
Beiträge
15.994
Likes
8.057
  • #60
AW: Warum sucht keine Frau einen "netten" Kerl

Zitat von LunaLuna:
Auf die Idee wäre ich nie gekommen - habe auch nie gemacht und wurde nach meiner Erinnerung auch nicht danach gefragt.
Tja..., ich lass mir vorher immer was erzählen, komischer Weise erzählen die Männer oft von alleine sehr viel, manchmal zuviel und fragen mich kaum was zu meiner "Vorgeschichte". Da werde ich schon stutzig, wenn jemand wenig fragt.

Ich denke, hier fehlt anscheinend Übung und Infos, wie man richtig datet und worauf man vorher achten sollte, was wichtig ist und was nicht.