Beiträge
202
Likes
0
  • #1

warum müßen manchen so feige sein?!

Hallo,
es ist, die ewige frage des interesses-und ich weiß auch schon, ich bekomme den rat, das buch zu kaufen, "er steht einfach nicht auf dich"..doch..
nach dem 1. -scheinbar-gelungenen date sagt ER auf anhieb, dass es sehr schön war, und dass er gern hätte, dass wir uns wieder treffen. ich willige natürlich ein, bitte ihn ausdrücklich dazu , dass er sich bei mir meldet-er sagt ja.
seitdem (einer woche) nicht mehr gehört/gelesen..
er ist am selben+nächsten abend auf PS gegangen, was er normal nicht mehr tut (ist kein mitglied mehr)-vielleicht, um zu sehen, ob ich online gewesen war?
sonst funkstille.
ich finde ihn total unhöfflich, ich mag nicht, wenn man mir was vormacht, was nicht ist. oder, ist er so extrem schüchtern? kann das sein?
ich mag es nicht, im ungewissen zu sein, weil ich der meinung war, dass es gut gelaufen war. egal, was seine meinung/absicht ist, ich glaube, nachdem wir einen abend gemeinsam verbracht haben, und ich auf ihn eine gute halbe stunde gewartet habe (er hat sich unangekündigt verspätet), ich glaube, dass ich verdiene, dass man mir sagt, wie die situation ist, und nicht einfach aus der welt löscht. solange dieses thema nicht abgeschloßen ist, beschäftigt es mich, will aber nicht diejenige sein müßen, die ihm einen abschied schickt.
warum müßen manchen so feige sein?!
w/46
 
Beiträge
25
Likes
0
  • #2
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Selbstverständlich ist die Vorgehensweise inakzeptabel, insbesondere, da er ein 2. Date ins Spiel gebracht hatte, anders wäre es gewesen, wenn es nicht von ihm gekommen wäre. Dann hätte man sagen können, dass er einfach zu unsicher war und darum einem 2. Date zugestimmt hat, obwohl er sich selbst nicht sicher war. Und selbst in diesem Falle hätte er noch nach eins / zwei Tagen höflich absagen können. Ich würde Unsicherheit ausschließen, obwohl ich dies nur eingeschränkt beurteilen kann, weil ich die Person nicht kenne. Oder wollte er nur testen wie er angekommen ist, also eine Art Selbstbestätigung? Ohne Ankündigung eine halbe Stunde zu spät kommen, lässt aber schon tief blicken, dass er eher oberflächlich o.ä. ist.

Ich bin eine Person, die immer am selben Abend oder spätestens am nächsten Tag noch eine Nachricht schickt, egal, wie es gelaufen ist, mindestens um mich nochmal zu bedanken (hatte mit den Dates bis jetzt immer Glück). Ich finde dies als Mindestmaß der Höflichkeit. Auf der anderen Seite habe ich auch die „Macke“, von mir aus nie auf ein 2. Date nach einem 1. Date anzusprechen, weil ich genau weiß, dass ich die Person doch unter unnötigen Zugzwang bringen würde. Die meisten Menschen brauchen auch einige Zeit um sich über die Gefühle im Klaren zu werden, darum dann die Nachricht von mir, dies eröffnet dann die Wege, wenn beide auf derselben Wellenlänge sind.
 
Beiträge
45
Likes
0
  • #3
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Das frage ich mich auch? Mir ist es nach 3 Monaten passiert.Er hat sich aus dem Staub gemacht,mich belogen ,ignoriert und nach ein paar Tagen habe ich gemerkt,dass ich schon
ersetzt worden bin! Sei froh,dass er nicht länger nicht mit dir gespielt hat!
 
Beiträge
14
Likes
0
  • #4
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Ich weiß ja, dass hier manche immer gleich los schreien (zum Teil durchaus berechtigt), wenn man manche Verhaltensweisen nur auf Männer münzt. Aber mal ehrlich: gibt es auch Frauen die sich SO feige verhalten!? Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen, aber vielleicht bin ich auch zu naiv...hab das auch schon mehrfach von den Herren erlebt:-/ Super Masche...und so gar nicht verletzend****ironieaus***
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #5
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

@Hamburgerin

Ich gehe davon aus, dass diese Feigheit/miserable Umgangsform beide Geschlechter betrifft.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #6
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Frauen können auch ziemlich feige sein.
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #7
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

ja klar, Freitag, es war doch nicht die frage, wer mehr und wer nicht, klar, dass ich als frau nur männer anschreibe, daher nur erfahrung mit männern habe, und du, dasselbe mit frauen..
ich habe diesen thread geöffnet, um eure reaktion zu bekommen, ob ich es bin, die spinnt, die sich zuviel erwartet, oder, ob es wirklich ein komisches verhalten ist.
weil ich mich fragte, wie soll ich mich verhalten, falls er sich nach einer woche meldet, und es normal findet.
mittlerweile habe ich es herausgefunden, mir ist klar, dass dieses verhalten unakzeptable ist, und ich versuche nicht mehr zu verstehen, was er damit bezweckt. es sind leute, die angst vor der nähe haben, und die flucht ergreifen, wenn eine sache konkret wird. auf die gefühle des anderen tragen sie keine verantwortung.
sicherlich männer sowie frauen.
schönen sonnigen tag :)
 
Beiträge
3.081
Likes
2.059
  • #8
Ach ihr Mädels,

zwei Bemerkungen hätte ich dazu.

(1) Das mir der Feigheit ist so neu nicht. Aus Marcel Prousts Verlorener Zeit hat sich mir ein Satz gewaltig eingeprägt. Der kleine Bub soll irgendetwas bestätigen, und er kneift, «an Feigheit bereits ein Mann». Das steckt irgendwie in vielen von uns. Müßt Ihr einkalkulieren.

(2) Manche hätten ja gern einen Partner und suchen deshalb auch. Aber eigentlich ist in ihrem Leben gar kein Platz dafür. Deshalb wird immerfort was Neues angefangen, und sobald es auch nur die geringste Mühe bereitet, wird es lästig. Dann macht man sich aus dem Staub.

Dass die beiden Bemerkungen ganz subjektiv sind, versteht sich hoffentlich von selbst.
 
M

marlene_geloescht

  • #9
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von vialavita:
Hallo,
ich mag es nicht, im ungewissen zu sein, weil ich der meinung war, dass es gut gelaufen war. egal, was seine meinung/absicht ist, ich glaube, nachdem wir einen abend gemeinsam verbracht haben, und ich auf ihn eine gute halbe stunde gewartet habe (er hat sich unangekündigt verspätet), ich glaube, dass ich verdiene, dass man mir sagt, wie die situation ist, und nicht einfach aus der welt löscht. solange dieses thema nicht abgeschloßen ist, beschäftigt es mich, will aber nicht diejenige sein müßen, die ihm einen abschied schickt.
warum müßen manchen so feige sein?!
w/46

Wenn es dich immer noch beschäftigt wichtig ist: Ruf ihn an!
Nur so kannst du Gewissheit erlangen. Dann merkst du auch, wie er drauf ist, er Ausreden parat hat oder ob er sich sogar freut.... was auch immer.
Auch wenn er sich bei dir melden wollte und frau dann normalerweise nicht hinterhertelefoniert: Egal, jetzt kannst du eh nichts mehr kaputt machen, aber wenigstens dein Fragekarusell im Kopf abstellen.
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #10
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

hallo Marlene,
gerade heute habe ich mich dazu entschieden, und ihm eine mail geschickt. jetzt ist es für mich abgeschloßen, ich habe so einen rücksichtlosen nicht notwendig.
mit PS oder kontaktbörsen muss man lernen, nach knopfdruck loszulassen. ist eine gute lehre
sg
w/46
 
M

marlene_geloescht

  • #11
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Hallo vialavita,
das finde ich gut! Lass uns mal wissen, ob eine Reaktion kam!
vg von w/40
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #12
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Hallo, mir gibt das Verhalten von manchen männlichen Exemplaren auch große Rätsel auf. Sehr nette Kontakte, es wird stundenlang telefoniert, es entwickelt sich ein sehr großes Vertrauen und es kommt zum 1.Date. Gesprächsstoff ist auch weiterhin vorhanden und man genießt die Stunden. Nach ca. 5 Stunden klingt der Abend aus....aber...im Detail werden keine neuen Pläne geschmiedet. Neues kurzes und spontanes Date folgt....und dann ?...Funkstille ca. 3 Tage.
Es folgen Mails hin und her...und wieder Funkstille. Ich kann sein Verhalten in keinster Weise nachvollziehen. Was will er eigentlich. Kann er sein Desinteresse nicht in kurze Worte fassen und mir eine Mail schreiben. Er ist hin und wieder online, aber keine Signale kommen in meine Richtung. Möchte ihn auch nicht anschreiben...also abwarten. Nur das ist doch keine Basis für eine Bekanttschaft. Könnte ihr Männer nicht ehrlich sein und über euren Schatten springen. Auch wenn es für manche schmerzhaft ist, aber es ist der bessere Weg. Verhalten wie im Teenager-Alter ;-))
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #13
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Guten Abend!

Nach einer Woche Ship-Reise möchte ich auch mal was schreiben ...

ich weigere mich, zu akzeptieren, dass Männer pauschal feiger sind, als Frauen.

Ich glaube, dass Frauen weniger Abfuhren bekommen als Männer. (Liege ich da völlig falsch?), und vielleicht Männer daher empfindlicher sind bei allem, was eine Abfuhr erleichtern könnte

Es ist egal, ob der Mann "gefragt" oder "ungefragt" sagt, es war schön. Es reicht, dass er "peinliche Stille" bzw. die "peinliche Abschiedssituation" vereinfachen will; und je nach Webmuster des Einzelnen, wird er nichts sagen (was ja gegen jede Höflichkeit ist; "oh was für ein wundervoller Abend") oder eben höflich (und vielleicht sogar spontan überzeugt) loben, was war.
Der "Reifeteil" kommt dann, wenn manN eine Nacht drüber geschlafen hat oder zwei. Ups, Oh Schreck, naja, ... was auch immer.
Mir geht es sogar manchmal so, dass nach einer wirklich besonders schönen Begegnung ich mich fast erschrocken zurückziehe: "Nur nicht verletzbar machen - vorsichtig sein".

Soviel zu mir und meinen Projektionen.

Darf ich einen Tip versuchen?

Egal, was ER sagt. Wieso sagt SIE nicht so etwas wie ...:
(ER .... so toll was es blablabla .... wiedersehen blablabla .... Liebe heiraten ewig blablabla was auch immer)
Sie: (Zustimmung, Ablehnung, was auch immer, aber wenn sie ihn Wiedersehen will...:)
Bitte melde Dich wieder bei mir .... ich möchte Dich ..... (was auch immer).

Es könnte hilfreich sein, ihm ganz klar zu kommunizieren, dass der Ball in SEINER Wiese liegt ....; Es könnte hilfreich sein, sich ganz klar darüber zu sein, dass EIN Treffen überhaupt nichts bedeutet. Es ist ein treffen mehr nicht. Klar kann es da Schmetterlinge geben, aber wer will denn wirklich jemanden, der sich bitten lässt? Wer hat D A S verdient?
Nach einer Woche ein nachstupser ... "lebst Du noch?", und dann Haken dran.

Nicht "jetzt bin ich Dir aber böse" - Haken dran, sondern eher wie mit asiatischem Zucker-Schoko-Gebäck, welches IRRSINNIG verführerisch aussieht, aber wie Plastik schmeckt:
Ups, reingefallen, weiter im Text: DER NÄCHSTE BITTE.

Dasgilt NATÜRLICH nicht für mich, denn wenn ich mich nicht melde, dann hat das immer GUTE GRÜNDE ... ups ... oder ?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #14
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
9
Likes
0
  • #15
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

...okay, ich werde über meinen Schatten springen und mal nachfragen...wie es so weiter gehen soll. Nur die "nichtssagenden" SMS die Woche über sind doch nur ein "Hinhalten". Um mir Klarheit zu verschaffen werde ich jetzt mal in die Offensive gehen. Und wenn dann kommt ein Haken an die ganze Angelegenheit....wäre nicht der erste ;-)
 
Beiträge
202
Likes
0
  • #16
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

ich habe ihm auch ein mail geschickt. keine antwort.
aber es war gut, es hat mir geholfen, loszulassen.
ich finde, wenn ein mensch nicht einmal die aufrichtigkeit hat, auf anfrage sein verhalten zu begründen..wenn es ihm so was von egal ist, wie anderen ihn erleben, und, dass er beim anderen, doch ein problem verursacht hat..dann ist er sicherlich nicht vertrauenswürdig.

und nur zu zum nächsten :)
schöne grüße w/46
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #17
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

...dann werde ich mal ein paar Zeilen verfassen...und ich denke ich bekomme Null Antwort.
Das Schlimme an der ganzen Sache ist, dass es nach langer Zeit mal wieder ein Mann ist, der meinen Vorstellungen entspricht. Mein Problem ist einfach, dass ich wohl Angst vor einer Enttäuschung habe.
 
Beiträge
444
Likes
1
  • #18
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von cecilia:
...dann werde ich mal ein paar Zeilen verfassen...und ich denke ich bekomme Null Antwort.
Das Schlimme an der ganzen Sache ist, dass es nach langer Zeit mal wieder ein Mann ist, der meinen Vorstellungen entspricht. Mein Problem ist einfach, dass ich wohl Angst vor einer Enttäuschung habe.

Naja, aber: Augen zu und durch!
Es bringt ja nichts, die Sache zu verschleppen - hol Dir Klarheit und dann kannst Du Dich entweder freuen (weil er auf ein Zeichen von DIR gewartet hat oder irgendein anderer für Dich neutraler oder positiver Grund vorliegt) oder aber abschließen. Durch das Hinauszögern gewinnst Du NICHTS.
Im Gegenteil: sollte er auf ein Zeichen von DIR warten, weil er sich unsicher ist, ob Du ihn wiedersehen willst, dann hast Du etwas zu verlieren, wenn Du Dich nicht meldest.

Du wirst ganz sicher nichts damit falsch schreiben, wenn Du nett schreibst, dass Du ihn gern wiedersehen würdest. Und verprellen kannst Du ihn damit auch nicht.
 
Beiträge
46
Likes
0
  • #19
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Ich bin jetzt schon seit ca. 1,5 Jahren bei PS und meine Erfahrung ist zu diesem Thema immer die Gleiche - allerdings muss man dabei PS-Kontakte (nur online) und Date-Kontakte (reale Kontakte nach einem Date) unterscheiden.

Bei PS-Kontakten ist es bei mir bei 95% der Frauen so, dass ich bei Desinteresse plötzlich nichts mehr von meinem Gegenüber höre. Noch etwas weiter aufdifferenziert:
Die 1. Nachricht von mir bei einem neuen Kontakt wird erst gar nicht geöffnet und gelesen, eine Nachricht an einen neuen Kontakt wird geöffnet und dann aber nicht antwortet oder eben man tauscht sich bei bestehendem Kontakt aus und dann kommt plötzlich nichts mehr vom Gegenüber. In letzterem Fall beende ich dann immer selbst den Kontakt nach 2-3 Wochen.

Kommt es zu einem realen Date ist das etwas anders. Hier ist es so, dass man sich nach einem Date eigentlich immer zu einem 2. Date lose verabredet (ganz egal wie es gelaufen ist - vermutlich aus Höflichkeit, was zunächst ja auch ok ist). Passt es dann aus Sicht des Gegenübers nicht, werden tatsächlich ansetzte 2. Dates immer wieder kurzfristig verschoben. Akzeptiert man dann diese Verschiebungen immer wieder, kommt irgendwann die explizite Beendigung des Kontakts.

Ich glaube, dass das nicht immer etwas mit feige sein zu tun hat, sondern oft auch mit dem Wunsch den Gegenüber nicht zu verletzen oder auch dem fehlenden Willen noch etwas Aufwand für eine Absage zu betreiben (man hat ja sonst nix mehr davon). Ob das jetzt so richtig ist, ist eine andere Frage.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #20
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Hallo,
bei mir ist es eigentlich ähnlich verlaufen: Sehr nettes erstes Treffen und auf jeden Fall gegenseitige Sympathie. Ich habe ihm gesagt, dass ich es gut fand und mich über ein weiteres Treffen freuen würde. Somit war der "Ball" auf seiner Seite. Dann kam nach mehreren Tage keine Anwort. Ich dachte, ich kann nicht abschliessen, ohne klar zu wissen, was jetzt ist: also nochmal ne unverfängliche sms geschrieben - > was kam zurück: eigentlich was nettes, dass er sich auch freuen würde, mich wieder zu sehen, aber gerade keine zeit hat. jetzt sind schon 2 wochen vergangen.....ohne nachricht.
irgendwie habe ich das empfinden, dass man bei parship so nett sein sollte und klar formulieren sollte, wenn man keine lust mehr hat, den anderen zu sehen. letztendlich melden sich die meisten hier doch schon an, weil sie ernsthaft auf der suche sind - das erfordert ganz schön viel mut - insofern ist es schön, wenn man den anderen auch fair behandelt.
ich verstehe die männer nicht........ vielleicht sollte man es dann halt doch wie Sherrie Schneider halten ("the rules""): mache als Frau nie den ersten Schritt, sonst wirst du unattraktiv.
kann sich mal ein mann dazu äussern?
merci
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #21
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von nachttrunk:
ich verstehe die männer nicht........ vielleicht sollte man es dann halt doch wie Sherrie Schneider halten ("the rules""): mache als Frau nie den ersten Schritt, sonst wirst du unattraktiv.
kann sich mal ein mann dazu äussern?
merci
sicherlich ist es nicht verkehrt wenn eine frau etwas interesse zeigt. abschreckend sind aber hemmungslose frauen die penetrant mit der tür ins haus fallen und mich überrollen wollen.
 
M

Minze

  • #22
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von Freitag:
sicherlich ist es nicht verkehrt wenn eine frau etwas interesse zeigt. abschreckend sind aber hemmungslose frauen die penetrant mit der tür ins haus fallen und mich überrollen wollen.

Das gilt aber beidseitig. Ich wollte auch als Frau nicht überrollt werden. Meine bescheidenen Erfahrungen beruhen auf ausgewogener Wechselseitigkeit und auch ich befinde mich altersbezogen in der Mitte der Wiindelphasen, also ähnliche Generation. Wie kommt ihr zu euren Extremerfahrungen? Ich kenne solche nicht.
 
Beiträge
57
Likes
0
  • #23
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von vialavita:
ich habe ihm auch ein mail geschickt. keine antwort.
schöne grüße w/46

Wenn er nicht mehr Mitglied ist, KANN er nicht mehr antworten. Ich habe die Aktion "jetzt Parship kostenlos testen" mitgemacht und konnte bereits die zweite Mail einer Frau nicht mehr öffnen, ohne beizutreten (also Abo zu buchen). Die ist natürlich jetzt auch enttäuscht, zumal ihre email auch noch als gelesen angezeigt wird. Konnte ich aber nicht.
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #24
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Liebes Forum,
mir ist es jetzt 2 mal passiert, dass nach dem 2 Date, vielen sms und einigen Telefonaten Funkstille herrschte.
In beiden Fällen hatte aber auch ich das Gefühl, dass es nicht so gut passt.
Was für mich aber entäuschend war, keine Reaktion auf meine sms. Ich habe nur eine geschickt. Im anderen Fall habe ich angerufen. Das Telefonat wurde unter Vorwand von der anderen Seite nach 2 Sätzen abgebrochen.
Alles noch nicht so dramatisch.Ich habe dann 1 Woche gewartet und dann von mir aus den Kontakt endgültig abgebrochen. Also Absage geschickt.
Wenn es nicht passt, ist es gut und richtig den Kontakt abzubrechen. Aber das WIE ist ausschlaggebend.
Ich habe dann in beiden Fällen Kritik über das WIE geäußert und das auch im Netz ein vernünftiger und höflicher Umgang selbstverständlich sein sollte. Bekam natürlich von den beiden Herren keine Antwort.
Mein Fazit daraus: Wie gut , dass nichts daraus geworden ist. Will keinen Partner, der so mit Frauen / Menschen umgeht.
Denke aber auch, dieses Verhalten findet man bei beiden Geschlechtern. Ist keine typische, männliche Verhaltensweise.
LG
Tine54
 
Beiträge
8
Likes
0
  • #25
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Ich finde es sehr interessant zu lesen, dass ich nicht allein auf der Welt bin mit diesem Problem. Es ist sehr interessant zu lesen, was meine VorgängerINNEN bisher geschrieben haben und ich stimme sehr vielen Dingen zu, denn ich mache mir auch seit geraumer Zeit Gedanken über das Problem der Ignoranz, Missachtung, Unhöflichkeit, der Verabschiedung.

Jemand vor mir hatte erwähnt, dass der oder diejenige den anderen bei der Verabschiedung nicht verletzten möchte und deswegen zu einem weiteren Treffen zusagt. Bei mir ist es vor einigen Tagen noch krasser gekommen. Ich habe 3 Stunden mit einer (wie ich dachte) tollen Frau verbracht und bei der Verabschiedung kam sie mir zuvor, denn sie hat von sich aus wortwörtlich gesagt, dass sie auf jeden Fall ein weiteres Treffen wünscht. Eigentlich müsste so eine Aussage doch in unseren den Ohren wunderbar klingen, oder? Was wünscht man(n) sich mehr?
Nach dem Treffen (am nächsten Tag) wurden dann noch der Kontakt über Facebook geknüpft und es sah sehr vielversprechend aus. Es sieht immer vielversprechend aus. 2 Tage nach dem Treffen haben wir SMS geschrieben und uns für Sonntag verabredet, die zeit war noch nicht klar. Ich hatte ihr in den dazwischen liegenden Tagen noch eine SMS geschrieben wie sehr ich mich auf das zweite Treffen freue. Das macht doch so, um dem anderen zu zeigen, dass es einem wichtig ist. Aber es kam keine Rückmeldung von ihr. Von da an war mir im Prinzip klar, worauf es hinausläuft. Ich habe bisher so viele "falsche" Absagen in etlichen Variationen erhalten, da sagt mir mein Bauchgefühl sofort, was los ist.
Auch hier hatte ich wieder Recht. Ich habe einen Tag vorher eine SMS bekommen mit "tut mir Leid mir ist etwas dazwischen gekommen".
Warum wird nicht klar gesagt, was Sache ist? Warum? ich verstehe es genauso wenig wie die anderen Leidtragenden Personen vor mir. Ich habe dann noch geantwortet und auf die Wahrheit bestanden (ich wusste eh was los war). Ich bin also sympathisch, aber mehr als Freundschaft empfindet sie nicht, sagte sie. Ja, warum kann man das nicht gleich sagen?

Da viel mir ein anderer Beitrag auf. Es könnte tatsächlich so sein, dass sich nach ein oder zwei Tagen ein anderes Gefühl bezüglich des vergangenenen Treffens einstellt. Bei mir war das interessanter Weise nie der Fall. Wenn ich eine Frau toll finde, dann will ich sie auch ein zweites Mal treffen. Frauen scheinen da anfänglich sehr beflügelt zu reagieren, kommen dann aber "auf den Boden der Tatsachen" zurück und wollen im schlechten Fall nichts mehr von einem. Ich glaube, es wird immer so weitergehen. Das scheint in der heutigen Zeit modern zu sein, die Wahrheit eben nicht am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht zu äußern. Damit müssen wir uns abfinden.
Es ist sehr schwierig die eigene Nachricht nicht als Beschwerdenachricht zu verfassen, aber diese indirekten Verhaltensmuster gehen mir echt dermaßen auf die Nerven. :)
Es geht wie gesagt nur um die Art der Verabschiedung und das weitere Verbleiben untereinander.
Warum Frau oder Mann den anderen nun doch nicht mehr sehen möchte, was man im Treffen falsch gemacht hat, was vielleicht gerade NICHT gemacht, aber hätte machen sollen, das ist ja ein ganz anders Thema. Allerdings führt dieses Thema letztenendes immer zu einer Verabschiedung...entweder mit oder ohne Wiedersehen.
Ich frage mich deswegen natürlich auch, was ich bei meinen zahlreichen Treffen bisher immer falsch gemacht habe. Gesagt bekommt man es hinterher eh nicht, aber wie gesagt, das ist ein anderes Thema.
Wenn die Menschen wüssten, dass es viel verletzender ist, wenn man erst eine Zusage und dann durch eine "Rätsel-Nachricht" doch eine Absage bekommt............

Tip der Woche: Bei der Verabschiedung gern über ein weiteres Treffen sprechen, wenn man selber die andere Person wieder sehen möchte. Wenn sie das auch will (oder zuumindest sagt, dass sie es will), dann ihr es überlassen, sich zu melden und sich nicht den Kopf machen. In der Zwischenzeit weiterhin bei Parship aktiv sein und den nächsten Kontakt aufbauen.
 
W

Wasserfee

  • #26
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Was Karsten berichtet, kommt mir bekannt vor. Ich denke, dass ich während meiner "langjährigen" PS-Zeit durchaus auch so gehandelt habe wie die Frauen, von denen hier die Rede ist. Ich habe mich nicht getraut, offen zu sagen, was Sache ist, sondern meinen Mund gehalten. Einem zweiten Treffen zugestimmt. Dann wieder den Mund gehalten - nicht, weil ich den Mann schrecklich fand oder er etwas falsch gemacht hat. Nein, mein Bauch hat eben nicht eindeutig "ja" gesagt. Dazu hätte er möglicherweise mehr Zeit gebraucht oder vielleicht wäre es auch nie zu einem "ja" gekommen.

Im RL treffe ich Menschen für gewöhnlich häufiger, da kann sich so etwas auf natürliche Weise entwickeln. Beim Online-Dating muss alles so schnell gehen, auch das Entscheiden. Das liegt mir nicht. Lange Rede: Ich habe irgendwann gemerkt, dass es für alle Beteiligten, mich eingeschlossen, ungünstig ist nicht offen über alles zu sprechen. Darum tue ich das heute, auch wenn es mir manchmal verdammt schwerfällt und ich damit eventuell jemanden verletzen könnte.

Und ich wünsche mir, die Männer würden genauso offen sein - einige sind es zum Glück. Offen heißt dann in dem Falle auch entgegenkommend. Wenn du, Karsten, dir deiner Gefühle sicher sein kannst, dann sag das doch! Bitte die Frau aber, sollte sie sich ihrer Sache nicht so sicher sein wie du, dir das ganz offen und ehrlich zu sagen - wenn's sein muss auch 'ne halbe Stunde vorm dritten Date. Mich entlastet solch ein Entgegenkommen ungemein.
 
D

daisy

  • #27
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Also ich muss jetzt hier mal ein wenig die Männer "in Schutz" nehmen.

Ich glaube, einige sind hier so gefrustet, weil sie eine ziemlich hohe Erwartungshaltung haben, wenn ein Date gut gelaufen ist. Es wäre wahrscheinlich besser, die ganze Sache wesentlich unverbindlicher zu sehen und sich klar zu machen, dass Männer doch auch nur Menschen sind, die Angst haben verletzt oder zurück gewiesen zu werden.

Ich sehe kein Problem darin, als Frau den Schritt zu wagen, den Mann noch mal von sich aus zu kontaktieren - denn vielleicht weiß er ja auch nicht, wie er's anstellen soll. Also kann ich mir doch nur Gewissheit schaffen, wenn man auf den anderen zugeht.

Ich bin eine Verfechterin, der Jagd-Methode, und finde, dass sich das Häschen dann auch mal zeigen sollte, wenn es gejagt werden möchte. ;)
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #28
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von vialavita:
weil ich mich fragte, wie soll ich mich verhalten, falls er sich nach einer woche meldet, und es normal findet.
Falt ihn zusammen und mach ihm deutlich, dass DU das NICHT normal findest. Da er ein bisschen Erziehung nötig hat, hat er die erste Meßlatte schon gerissen. Wenn er lernfähig ist, kannst Du es ja nochmal mit ihm probieren, wenn er patzig reagiert, ist er der falsche.

Auch Du darfst Ansprüche haben. Und Höflichkeit gehört dazu.

Schließlich willst Du irgendwann mal gleichberechtigte Partnerin in einer Beziehung werden und nicht bei Bedarf aufgepustet und danach wieder in die Schublade gestopft werden.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #29
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von vhe:

Allein diese Ausdrucksweise, den Partner 'zusammenfalten' ... @vhe, Du hast vielleicht Umgangsformen, *schauder*.

Vergiss' nicht, Dich dann bei vhe für diesen reifen Vorschlag zu beklagen, weil 'er' nach dessen Befolgung 'Servus' sagt.
 

vhe

Beiträge
549
Likes
27
  • #30
AW: warum müßen manchen so feige sein?!

Zitat von Fackel:
Allein diese Ausdrucksweise, den Partner 'zusammenfalten' ... @vhe, Du hast vielleicht Umgangsformen, *schauder*.
Hey, das Wort hab ich von einer Kollegin gelernt...

Zitat von Fackel:
Vergiss' nicht, Dich dann bei vhe für diesen reifen Vorschlag zu beklagen, weil 'er' nach dessen Befolgung 'Servus' sagt.
Ich denk, wenn jemand, wie in vialavitas Beispiel, nach einer Woche Pause ohne weitere Erklärung ("und es normal findet") einfach so weitermachen will, ist es nicht meine Reife, die dann zur Diskussion stehen sollte.

Zu einer Beziehung gehört nunmal Respekt. Zumindest für mich.