D

Deleted member 21128

  • #528
@WolkeVier - ich befürchte, seine Bemerkung ist nicht mal als Beleidigung gemeint. Viel trauriger (und das meine ich völlig ernst), es ist schlicht sein (unverrückbares) Weltbild. Er kann wahrscheinlich nicht anders wahrnehmen.
Ah, nö, ich hab’s auch nicht als Beleidigung verstanden. Ich hab deswegen aufgegeben, weil es mir so sinnlos erscheint. Da wo er ist, kann ich ihm einfach nicht begegnen.
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #529
Ist das gesellschaftliche Entrüstung? Wenn nicht, was müht ihr euch ab? Wenn wunderts wenn Liebe nur noch morsches Machtwerk ist, wenn Rückhalt lediglich aus Gesellschaft und wegbrechenden Partnern besteht; welche sich natürlich noch voll flügge geben, also bodenstehend sowie selbstständig zuammenkrachend und es nicht einmal mehr für nötig befinden irgendwas von diesem ganzen Beziehungschaos rechtlich salonfähig zu machen. Es hat sich ja nichts geändert, es werden einfach Leutchen hin und hergeschoben aufgrund geistiger Abtrennung und Liebesverlust.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #531
Oh, es war sowohl wie auch, gleich das ganze Packet.:p Wer gibt sich in der heutigen Gier schon mit weniger zufrieden.
Ihr müsst jetzt zusammenhalten, dann gehts munter weiter in diesen harten Zeiten wo so ein Bengel derbe drauf ist.
Auf dem Niveau müssen wir wirklich nicht diskutieren.
Ja aber dann musst du erstmal vor Ort sein, damit du es dem Kind auch wirksam unter 4 Augen sagen kannst.
"was ich dir schon immer mal sagen wollte!!!!"
Das weiss sie doch in Kurzform schon, deswegen hasst sie mich. Ich liebe sie aber immer noch und es hätte mich auch nicht an der Liebe gehindert, leider.
Bin ich die einzige hier, die bei einigen Posts nur noch Fragezeichen sieht? :eek:o_O
Aber nein, die Liste der Sympathisanten mit ähnlicher Veranlagung wie du z.B. Beziehungen aufgrund Liebesmangel hochgehen lassen und sich voll erfahren fühlen, diese Liste ist gross. Das alles noch ohne Beanspruchung oder Nutzung "fremder Unterstützung" weil man ja so ein toller Hecht ist der dennoch auf einem Teller landet, irgendwann.

Ja ne, Liebe ist Liebe, das muss man einfach im Herzen haben; das ist sehr beschränkt repetitiv erlernbar und auch keine eiskalte Berechnung, naja... heutzutage immer öfters ja schon.

 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
278
Likes
327
  • #532
Ist das gesellschaftliche Entrüstung? Wenn nicht, was müht ihr euch ab? Wenn wunderts wenn Liebe nur noch morsches Machtwerk ist, wenn Rückhalt lediglich aus Gesellschaft und wegbrechenden Partnern besteht; welche sich natürlich noch voll flügge geben, also bodenstehend sowie selbstständig zuammenkrachend und es nicht einmal mehr für nötig befinden irgendwas von diesem ganzen Beziehungschaos rechtlich salonfähig zu machen. Es hat sich ja nichts geändert, es werden einfach Leutchen hin und hergeschoben aufgrund geistiger Abtrennung und Liebesverlust.
Ich finde, du machst es dir zu einfach. Dass Partnerschaften auseinander gehen, kann sehr viele Gründe haben. Nicht selten ist es auch für Kinder besser, wenn sich ihre Eltern trennen, aber für die Kinder noch gemeinsam da sind. Sich ein Kind zu wünschen, ist ein (Liebes- und Fürsorge-)Vertrag mit dem Kind auf mindestens 18 Jahre. So sehe ich das.

Der rechtliche Status in "Patchworkfamilien" ist nicht einfach, aber das bedeutet ja nicht, dass du Zuschauer in deiner eigenen Familie bist. Ich kann verstehen, dass dich das Thema umtreibt. In der Realität delegieren Elternteile Verantwortung an ihre Partner bei Bedarf. Und sich über ein gemeinsames Vorgehen bzgl. der Kinder auszutauschen, sollte doch auch bei den leiblichen Kindern normal sein.

Trotzdem ist es eine Herausforderung für alle Beteiligten. Das will ich gar nicht klein reden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.652
Likes
1.018
  • #533
Mir fällt gerade die Geschichte ein, die mir letztens ein Bekannter erzählt hat. Er hat im KHS einen Mann miterlebt, der vor kurzem von einem Bali-Urlaub zurück kam und dort 3 Tage lang die Erleuchtung hatte und nun alles in einem ganz anderen Licht sieht. Allerdings ist er mit dem dortigen Hasch nicht ganz gut zurechtgekommen und hatte 3 Wochen einen Filmriß.
Warum fällt mir das ausgerechnet jetzt ein?:eek:
 
Beiträge
15.248
Likes
7.670
  • #534
Ja, ja, ich weiß.... ist ein unglaublich anspruchsvolles Konzept und hatten wir hier ja schon ein paar Mal:
Dinge, die dir Mühe bereiten, können anderen Menschen völlig mühelos von der Hand gehen; und Dinge, die für dich ganz leicht sind, können für andere Menschen schwer sein.
Ist wirklich so.
In der Hinsicht hast du recht, aber das war nicht, was ich meinte. Dann danke ich dir für die Zeit, die du dir genommen hast, um zu antworten.
 
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #537
Aber nein, die Liste der Sympathisanten mit ähnlicher Veranlagung wie du z.B. Beziehungen aufgrund Liebesmangel hochgehen lassen und sich voll erfahren fühlen, diese Liste ist gross. Das alles noch ohne Beanspruchung oder Nutzung "fremder Unterstützung" weil man ja so ein toller Hecht ist der dennoch auf einem Teller landet, irgendwann.

Ja ne, Liebe ist Liebe, das muss man einfach im Herzen haben; das ist sehr beschränkt repetitiv erlernbar und auch keine eiskalte Berechnung, naja... heutzutage immer öfters ja schon.
@Xeshra, du kennst mich nicht. Du kennst meine Situation nicht. Du weißt überhaupt nichts von mir.
Außerdem verstehe ich deine Texte echt nicht. Schon allein dieser Text von dir. WAS willst du mir damit sagen??? :eek: Du schreibst irgendwas von Liebesmangel, fremde Unterstützung usw. Hä?? Was hat das mit mir zu tun und mit meiner Aussage, dass ich nur noch Fragezeichen sehe, wenn ich deine Texte lese?
Vielleicht ist das dein wirkliches Problem: Ausschweifungen, endlos alles durchkauen, kein Ende finden, Monologe halten und wenn jemand nicht deiner Meinung ist ewig lange, unverständliche Texte ohne Punkt und Komma schreiben.
 
Beiträge
15.248
Likes
7.670
  • #538
@Xeshra, du kennst mich nicht. Du kennst meine Situation nicht. Du weißt überhaupt nichts von mir.
Außerdem verstehe ich deine Texte echt nicht. Schon allein dieser Text von dir. WAS willst du mir damit sagen??? :eek: Du schreibst irgendwas von Liebesmangel, fremde Unterstützung usw. Hä?? Was hat das mit mir zu tun und mit meiner Aussage, dass ich nur noch Fragezeichen sehe, wenn ich deine Texte lese?
Vielleicht ist das dein wirkliches Problem: Ausschweifungen, endlos alles durchkauen, kein Ende finden, Monologe halten und wenn jemand nicht deiner Meinung ist ewig lange, unverständliche Texte ohne Punkt und Komma schreiben.
Wie ich dir schon mal schrieb, empfehle ich auch hier, dass es manchmal sinnvoller ist, sich an das Sprichtwort bei einigen Foristen zu halten. Reden/schreiben ist silber, schweigen ist Gold. ;)
 
Beiträge
6.850
Likes
10.871
  • #540
Wie ich dir schon mal schrieb, empfehle ich auch hier, dass es manchmal sinnvoller ist, sich an das Sprichtwort bei einigen Foristen zu halten. Reden/schreiben ist silber, schweigen ist Gold. ;)
Ich mag Silber lieber als Gold. ;)
Und warum nicht? Wenn mir was auf den Keks geht, kann ich das auch mal kundtun. Und grundsätzlich gebe ich dir Recht, dass es manchmal sinnvoller ist auf einiges nicht zu Antworten. Aber immer nur sinnvoll handeln? Wo bleibt der Spaß, der Austausch? Ich habe in meinem Leben oft genug die Klappe gehalten und mich angepasst. Das mache ich nicht mehr. Wenn ich das Bedürfnis habe, meinen Senf dazuzugeben, dann mache ich das. Die Konsequenzen muss ich dann ausbaden. Und hier im Forum? Pfffhh, das Schlimmste was passieren kann ist, dass ich als Antwort wieder einen Text bekomme den ich nicht verstehe, nicht verstehen will, einfach nicht lese oder schlicht beantworte. :);)
 
Zuletzt bearbeitet: