Beiträge
8.721
Likes
5.866
  • #436
Ja und am Badesee war so ein nerviger Typ mit ner Bass-Box, der ober-super-nervige Musik gespielt hat. Das hättest du sein können. My best Song of the Day: Radiosprecherin von 2012: Diese Droge kennt keine Grenzen... dann seltsamer Techno-Beat und ein Mann der ruft "Crystal, Crystal, Crystal" und alle nicken mit :rolleyes:
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #437
@Xeshra
War das Platonische denn eher "zufällig" oder suchst du eine Art von dieser Beziehungsform?
Wolltest du dich damit arrangieren langfristig? Hatte den Eindruck, dass du schon auch nach körperlicher Nähe suchst?
Das war rein zufällig von ihr ausgehend. Ich habe es akzeptiert und an glücklicher Fügung festgehalten, für das was kommen mag.

Ich habe nie danach gesucht sondern sehe Partnerschaft als etwas ganzes an, ich möchte von Haarspitze bis Graue Zellen alles haben. Ich ziehe jedoch solche Leute gerne an da ich 36 J Single-Dasein "absolviert" habe ohne sexuelle Kontakte zu suchen. Da gehen sie offenbar davon aus dass ich keine oder kaum körperliche Nähe brauche. Das ist jedoch falsch, denn bisher war ich einfach nicht bereit für Beziehung, da ich meine eigene (auch körperliche) starke Nähe aushalten und verarbeiten musste.

Ich habe absolut keine Mühe um 12h gemeinsam im Bettchen zu liegen und zu knuddeln/schmusen, solange ich sie liebe versteht sich (selbsterklärend). Allerdings nicht jeden einzelnen Tag sondern momentan fühle ich mich mit mindestens 1 Woche Freiraum, nur für mich, im Monat am wohlsten.

Die meisten "stark-Langzeit-Singles" haben Mühe mit starkem Kontakt oder überhaupt Kontakt. Bei mir trifft das nicht zu da ich geistig vollkommen frei bin, der Körper muss gehorchen. Wenn ich liebe dann liebe ich, ganz egal wie stark und egal wie lange ich single war, da mein Geist mich nicht limitiert. Allerdings fühl ich mich am wohlsten mit etwas "Luft" dazwischen, da ich ein komplizierter Mensch bin und etwa 1 Woche im Monat "mich selbst finden" möchte ohne starke äussere Einflüsse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.721
Likes
5.866
  • #438
Das war rein zufällig von ihr ausgehend. Ich habe es akzeptiert und an glücklicher Fügung festgehalten für das was kommen mag.
Ja körperliche Nähe entwickelt sich dann auch meist automatisch irgendwann. Manchmal dauert es länger, manchmal geht es ganz schnell.
Die Frage ist ja, wie lange du ohne diese Art von Nähe auskommen kannst? Wie wichtig dir das ist?
Frag den @DrBean , der hat Alkohol, Hunde und T-Bones, dem ist five gegen Wille recht. Aber das muss ja nicht für dich zutreffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.721
Likes
5.866
  • #440
(...) , da ich meine eigene starke Nähe aushalten und verarbeiten musste.
Die Stärke deiner Mutter?
Ist natürlich jetzt recht plump gefragt. Man verzeihe mir meine Direktheit. Immerhin schreibst du dir viel mir ihr und sie bestimmt auch recht öhmm... dominant. Vielleicht musst du unabhängiger agieren? Letztlich ist es ja dein Leben.

Ich habe absolut keine Mühe um 12h gemeinsam im Bettchen zu liegen und zu knuddeln/schmusen, solange ich sie liebe versteht sich (selbsterklärend).
Es ist für eine Paarbeziehung durch aus wünschenswert, wenn man es schafft, gemeinsam ins Bett zu gehen. Meist verschludert sich das mit den Ehejahren. Man kann auch statt vor dem TV zu hängen, zumindest 2 Tage in der Woche vereinbaren, wo man gemeinsam früh zu Bett geht. Und dort ein bisschen Zeit verbringt.
 
Beiträge
8.721
Likes
5.866
  • #443
@Dr. Bean Lustig war auch die lilia-haar-farbene Oma die mit dem Sound-Boxen-Typ mit Goldkettchen unterwegs war. Sowas gibts nur in Berlin. :D Da kann der Pott nicht mithalten :p

... ohne WItz... ich hab mich so undenlich weg-gelacht... das war unglaublich...

der "Crystal, Crystal"-Beat ist schon Legende und running Gag
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #445
Die Stärke deiner Mutter?
Ist natürlich jetzt recht plump gefragt. Man verzeihe mir meine Direktheit. Immerhin schreibst du dir viel mir ihr und sie bestimmt auch recht öhmm... dominant. Vielleicht musst du unabhängiger agieren? Letztlich ist es ja dein Leben.
Du hast ja keine Ahnung was ich ihr schon angetan habe nur damit ich vollkommen unabhängig bleibe; denn es ist natürlich klar dass sie sich um mich besorgt. Teils höre ich auch bis zu 2 Wochen auf zu mailen, beziehungsweise beantworte keine Mails, da ich nur noch auf mich selbst fokussieren möchte. Ich nehme jedoch gerne ihren Rat in Anspruch, eine Entscheidungsgewalt hat sie jedoch keine.
Es ist für eine Paarbeziehung durch aus wünschenswert, wenn man es schafft, gemeinsam ins Bett zu gehen.
Aber sicher, wieso sollte das nicht gehen? Ich liebe ja alles an Ihr, neben mir umso mehr.
Ja körperliche Nähe entwickelt sich dann auch meist automatisch irgendwann. Manchmal dauert es länger, manchmal geht es ganz schnell.
Die Frage ist ja, wie lange du ohne diese Art von Nähe auskommen kannst? Wie wichtig dir das ist?
Wenn ich sie wirklich liebe dann halte ich fast alles aus, hauptsache sie isst mit mir Abendessen und ist glücklich dabei. Ich denke auch dass sich fast alles noch entwickeln kann; ich kann mich bei Liebe auf fast alles einstellen und es darf auch langsam gehen. Besser langsam jedoch beständig als schnell aber unbeständig.

Tja, die erste gemeinsame Nacht im Bettchen, das vergesse ich nicht mehr. Da hatte sie auch endlich nicht die Haare zurückgebunden sondern es rumwuseln lassen, darauf steh ich so, affenscharf gewesen.

 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #446
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #447
Naja, man wird schlauer: Ich werde schriftlich festhalten dass ich kein Ultimatum wünsche, das ist nicht nur unhöflich, viel tiefer als das. Ich habe noch keinen Menschen der eingeladen wurde jemals ausgeladen, da ich zu meinen Einladungen stehe mit vollem Rückgrat und voller Kontrolle. Man muss effektiv erleben was andere machen damit man überhaupt auf solche Sachen kommt. Jedoch, bis zum Vorfall war sie dermassen herzlich und freudig drauf, inklusiver "herzlicher Einladung" nach 2 vorhergehenden Dates; da kam nicht einmal den Hauch von einem Verdacht auf eine solche urplötzlich abbrechende Machart auf. Sehr spezieller Fall wo man sieht dass man im Leben nichts berechnen kann, reines Wunschdenken.

Übrigens, während dem Zeitraum des Dates hat meine Mutti nichts zu melden noch habe ich etwas zu melden, denn dieser Moment ist nur für uns da, ohne jede andere Gewalt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #448
Ich weiss gar nicht wieso überhaupt jemand was zu melden hat, wenn ich Date mache dann mache ich Date, fertig. Sollte noch der liebe Gott mich daran hindern dann werde ich auch den lieben Gott wegstellen und abmelden. Wer nicht dazu fähig ist soll mich nicht (mehr) daten, Danke.
Manchmal - oder sogar recht oft - verstehen wir
das andere Geschlecht nicht. Und denken uns:
Meine Fotos / Profil sind gut - wieso springt ER /SIE nicht an?
Erst tolle tiefsinnige Briefe - dann nix mehr.
Herzliche persönliche Telefonate mit Funken - dann Stille.
1, 2, 3, 4 wunderbare Dates - dann plötzlicher Abbruch.

Keine Erklärung, dumme Erklärung.
Blockieren, Sperren - bei PS oder sonstwo, Handy, WhattsApp.

WARUM - WIESO - WESHALB . . . :(
Das hat nur etwas mit Ehrlichkeit zu zun, die ist fast nie da. Sie haben ganz einfach kein Interesse mehr "da besseres gefunden" oder "nicht den Traumpartner gefunden". Es ist einfacher nichts zu sagen als etwas klar zu definieren, es vermeidet Eintrag in "Hassliste". Sofern sie jedoch sperren dann ist Fall sowieso klar: Kein Interesse. Hier noch etwas erwarten wollen ist fehl am Platz. Krass finde ich natürlich wenn es bis zu 4 Dates für solche Entscheide braucht, ich hätte es spätestens beim zweiten Date mitgeteilt. Ab dem Dritten Date bleiben wird Freunde, auch ohne "Partnergarantie", wenn nicht wirds kein drittes Date geben, da bin ich klipp und klar mit Transparenz.

Meine Politik:
1. Date vollkommen frei, Abbruch kein Problem.
2. Date ernsthafter jedoch immer noch offen, Abbruch möglich.
3. Date kommt nur noch bei Freundschaftsinteressen zustande, im erweiterten Rahmen könnte auch Partnerschaft eintreten.

Ich spiele nicht mit Leuten rum sondern weiss stets was ich will und mache es auch gut klar. Für mich ist das wichtig, für Andere offensichtlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #449
Jedesmal wenn mich eine Frau hinterrücks enttäuscht geht mir etwas Menschengüte verloren und der Gesellschaftshass steigt an; deswegen mache ich da, typisch Mann, klare Regeln damit man weiss woran man ist und stets auch friedlich auseinandergehen kann. Es ist nämlich nicht alles nur Zufall, man kann sehr vieles stark beeinflussen, auch die Liebesfähigkeit kann oft erlernt werden. Man muss stets gewillt sein ab einem Punkt sich auf etwas einlassen zu wollen, anders kommt man hier kaum weiter.

Egal welche Differenzen da sind, man sollte sicher nicht in Hass und Missgunst auseinandergehen, sowas möchte ich nie mehr haben.

Wie schon erwähnt, die Liebe zur Gesellschaft/Mitmenschen könnte nur eine (mit mir) gütige Frau wieder herstellen, es wäre für mich das kostbarste Geschenk: Vielleicht werde ich es eines Tages bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
993
Likes
582
  • #450
Wie schon erwähnt, die Liebe zur Gesellschaft/Mitmenschen könnte nur eine (mit mir) gütige Frau wieder herstellen, es wäre für mich das kostbarste Geschenk: Vielleicht werde ich es eines Tages bekommen.
Ja, offenbar brauchst du eine Frau mit Helfersyndrom.
Aber kaum hast du eine an der Angel, treibst du sie wieder von dir weg, weil du mit einer Frau mit Helfersyndrom nicht umgehen kannst.
Aber keine Sorge, das ist ganz normales Sichselbstimwegstehen. Brauchst halt nur jemand, der dich vor dir selbst rettet. Wie die meisten hier.