Gulliver

User
Beiträge
498
  • #1

Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Ich kopiere meinen Beitrag #31 aus "schmollende Männer ü30" hierher, weil er nicht in den anderen Thread passte und vorschnell von mir dort eingetragen wurde.

**********
Zitat von PEA209:
... Sex ist nämlich doch für beide Seiten super ;-)
Womit Du völlig recht hast. De facto ist "sexuelle Befriedigung" ja Ego-Sache, genau so wie essen, atmen, trinken usw. Sogar in einer Beziehung wäre es tatsächlich völlig egal, wo sich jemand sein EGO-Gefühl befriedigt. Ich achte ja auch nicht akribisch drauf, dass meine Partnerin ja nichts trinkt außerhalb meiner Anwesenheit. Mit welchem Recht kontrolliere ich ihre Sexualität?

Mir ist der sexuelle Lebenswandel meiner Partnerin trotzdem außerordentlich wichtig und beinahe das wichtigste Beziehungsdetail. Warum eigentlich? Ich bin selbstverständlich meiner Partnerin treu und sie mir auch (nehme ich an). Warum?

Keine befriedigende Antwort in meinem Hirn
Gulliver

Änderung:
Ich sehe gerade dass das, was ich schrieb ja nichts mit dem Thema zu tun hat. Sorry, war etwas flott mit meinen Gedanken. Im Wesentlichen hätte ich ein Problem mit Frauen, die sich in der Disco für einen ONS aufreißen lassen oder selbst aktiv aufreißen.
Das "Warum" bezog sich genau darauf :).
**********

Ja Warum?
Weil ich dämlich bin, weltfremd, rücksichtslos usw. Für sie war der Punkt so wichtig, dass sie es ganz oben in ihr Profil schrieb. Für mich ist es genau so wichtig.

Was ist mir am Sex Anderer sooo wichtig, dass sofort alles
zusammenbricht, wenn es da zu "eigenen Entscheidungen" kommt?

Ist das Wichtigste in einer Beziehung der "sexuelle Allein-Anspruch"
und alles Andere ordnet sich irgendwie im Umfeld ein?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.337
  • #2
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Darauf gibt es wohl wie meist keine allgemeingültige Antwort. Die einen kommen gut damit klar, wenn der Partner und sie über das Liebesgefühl verbunden sind, sich aber sexuell Freiheit gewähren, für die anderen stirbt das Liebesgefühl genau dadurch oder bekommt doch zumindest einen gewaltigen Knacks. Für mich gesprochen, bedeutet Sex in meiner Beziehung weit mehr als die Möglichkeit zur beiderseitigen Triebabfuhr. Sex ist Höchstmaß an auch seelischer Intimität, auch die Zeit danach. Für mich wärs genau aus diesem Grund aus, würde mein Freund Sex außer mit mir noch mit anderen teilen.
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #3
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Sexuelle Befriedigung oder befriedigt sein, setze ich gleich mit essen und trinken, denn das kannst du ja auch ohne Gegenüber und füllt etwas, was gerade leer ist, also ein Bedürfnis ist. Vielleicht meint mancher es sei lebensnotwenig. Sexuelle Befriedigung ist nicht überlebensnotwendig.. es kann dem Stressabbau dienen, der Bestätigung u.v.m.

Sexualität mit jemandem, sei es in einer Beziehung oder auch ohne tiefergehenden Alltag ist Austausch, ist Verbindung, nicht nur von zwei Körpern, sondern emotional, physisch, seelisch und auch energetisch. Egal ob es wahrgenommen wird oder nicht.

Wenn mein Liebespartner mit einer anderen Frau schläft spüre ich das. Nachdem ich bei meinem Exmann die Augen verschlossen hielt und meinem Gefühl nicht traute, habe ich gelernt, dass es mir auf allen Ebenen etwas ausmacht, mich tangiert, wenn mein Partner mit einer anderen Frau schläft. Es ist als würde ich in deren Spähre eindringen oder die andere Frau in unsere. Es ist nicht die Eifersucht die quälen würde, obwohl, ganz gefeiht bin ich da sicher auch nicht, sondern es fühlt sich für mich wie ein Verrat an, der schmerzt. Die sexuellen Bedürfnisse müssen in einer Beziehung klar artikuliert werden, damit man sich damit auseinandersetzen kann. Vielleicht könnte man dann auch Untreue akzeptieren??
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #4
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Ich habe mich aus der Ehe verabschiedet, weil "Sie" langzeitig untreu war. Unser Sex war alles andere als gut und realistisch betrachtet gar nicht mehr existent. Bei der jetzigen Partnerin lief es etwa genauso. Er wurde ihr untreu und sie hat sich getrennt. Vielleicht erkenne ich ja jetzt, nach 15 Jahren, was in meiner Ex vorging. Bis jetzt war sie nur die "Schl...." für mich. Allerdings hat sie auch nicht aktiv zu einer Verbesserung beigetragen und sogar genau das Gegenteil vermittelt. Eh alles ok :).

Wahrscheinlich trennte ich mich damals, weil die Liebe weg war und das "Fremdgehen" nur ein Auslöser. In meiner jetzigen Beziehung würde ich, aus heutiger Sicht, alles versuchen es zu retten, wenn ihr so ein Lapsus passieren täte.
Was sie natürlich nicht vorher erfahren wird :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #5
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Was ist genau deine Fragestellung?

Zitat von Gulliver:
Ist das Wichtigste in einer Beziehung der "sexuelle Allein-Anspruch"
und alles Andere ordnet sich irgendwie im Umfeld ein?
Wenn dir das das wichtigste ist, kann es so sein.

Zitat von Gulliver:
Im Wesentlichen hätte ich ein Problem mit Frauen, die sich in der Disco für einen ONS aufreißen lassen oder selbst aktiv aufreißen.
Warum hättest du denn damit ein Problem? Wenn du darauf die Antwort hast, reicht das doch für dich. Ich weiß ja nicht, warum du damit ein Problem hast ;)

Meine Vermutung wäre: Sex und die-one-and-only-Liebe ist bei dir zwingend verknüpft.
Und du kannst dir nicht vorstellen, dass andere das anders sehen.
(was mich ja ein bisschen verwundert, angesichts des florierenden „ältesten Gewerbes der Welt“)
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #6
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von Satjamira:
Die sexuellen Bedürfnisse müssen in einer Beziehung klar artikuliert werden, damit man sich damit auseinandersetzen kann. Vielleicht könnte man dann auch Untreue akzeptieren??
Interessante Worte, danke!
Genau das ist ein bisserl ein Problem gewesen für meine jetzige Partnerin. Aber sie lernt dieses "artikulieren" gerade und ich empfinde das als sehr positiv. Sie verliert die Scheu, das Thema auch in Worte zu fassen. Ich bin da auch nicht gar so sattelfest :)
 
G

Gast

Gast
  • #7
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von Gulliver:
Ich habe mich aus der Ehe verabschiedet, weil "Sie" langzeitig untreu war. Unser Sex war alles andere als gut und realistisch betrachtet gar nicht mehr existent.
Achso, es ging um Fremdgehen. Kommt öfter vor, dass Ursache, Wirkung und Symptome verwechselt werden.
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #8
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von tina*:
Warum "sexuelle Treue so wichtig ist in Beziehungen".
Es interessiert mich sehr wohl, wie andere Menschen über das Thema denken. Genau so, wie es mich interessiert, warum der Eine beim Daten erfolgreich ist und der andere nicht. Ist ja letztendlich auch nur deren Sache und muss niemanden interessieren, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #9
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Danke, das war mir nicht klar.

Du wolltest nicht hinterfragen, warum dir das wichtig ist, sondern nur die ansprechen, die deine Meinung teilen.
Da war ich auf dem falschen Dampfer.
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #11
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Liebe ist es, wenn Treue Spaß macht! Liebe und Untreue ist für mich ein Widerspruch und deshalb empfinde ich es so dramatisch.

Untreue ist für mich auch der Bruch eines Versprechens - sich Treue zu versprechen bedeutet für mich nach innen und außen zu zeigen, dass sich zwei Personen zueinander bekennen - ohne wenn und aber, bedeutet sich fallen lassen zu dürfen, Vertrauen zu haben!

Möge es viele unterschiedliche Formen der Partnerschaft geben - zulässig ist alles, was beiden Spaß macht, aber das Verletzten eines Versprechens ist immer eine Art von Verrat gegenüber dem Partner.

Wenn ich eine klassische Beziehung eingehe, so darf der Partner davon ausgehen exklusiver Sexpartner zu sein ( =Treue ) - weicht meine Vorstellung davon ab, so kann ich das ja vorher klarstellen, wäre im Einvernehmen dann auch nicht untreu ...

... mal schauen, wieviele Partner - weibliche, wie männliche beim Beginn des nächsten Satzes noch vis a vis sitzen ;)
 
G

Gast

Gast
  • #12
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

@Gulliver
Mir sind das zu viele Themen auf einmal :)

-Mit welchem Recht kontrolliere ich ihre Sexualität?
- Warum eigentlich? Ich bin selbstverständlich meiner Partnerin treu und sie mir auch (nehme ich an). Warum?
- Im Wesentlichen hätte ich ein Problem mit Frauen, die sich in der Disco für einen ONS aufreißen lassen oder selbst aktiv aufreißen.
- Ich habe mich aus der Ehe verabschiedet, weil "Sie" langzeitig untreu war.
- Unser Sex war alles andere als gut und realistisch betrachtet gar nicht mehr existent.
- Vielleicht erkenne ich ja jetzt, nach 15 Jahren, was in meiner Ex vorging. Bis jetzt war sie nur die "Schl...." für mich.
- Allerdings hat sie auch nicht aktiv zu einer Verbesserung beigetragen und sogar genau das Gegenteil vermittelt.
- Wahrscheinlich trennte ich mich damals, weil die Liebe weg war und das "Fremdgehen" nur ein Auslöser.
- wenn ihr so ein Lapsus passieren täte.


Ich würde mich vielleicht darauf konzentrieren
- Was sie natürlich nicht vorher erfahren wird
- das Thema auch in Worte zu fassen. Ich bin da auch nicht gar so sattelfest :)

Aber so wird's so kuddelmuddelig.
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #13
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Ich sehe es ganz aehnlich wie Iceage.

Fuer mich ist (sexuelle) Treue eine Grundvoraussetzung und eine Selbstverstaendlichkeit in einer Beziehung. Untreue waere ein klarer Vertrauensbruch, der die Beziehung auf mehreren Ebenen zerstoert.

Ich moechte sexuelle Befriedigung in einer Beziehung mit meinem Partner er- und ausleben und nicht mit anderen Maennern hinter seinem Ruecken. Daher waere es mir wichtig, dass mein Partner aehnliche Vorstellungen von Beziehung und Treue hat.
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #14
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von tina*:
Ich glaube, dass Du Dich daran stößt, dass ich meine eigene Sicht zu sehr dargestellt habe. Mir ist Treue enorm wichtig. Mir geht es mehr um die Frage, ob ich zu starr denke. Bleibt das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper erhalten oder muss es zwangsweise in einer Beziehung, der Erwartungshaltung des Partners entsprechend, aufgegeben werden.
Wie denken andere darüber? Das wäre an sich die Frage :)
 
G

Gast

Gast
  • #15
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

@anaj
Das war aber nicht, was Iceage geschrieben hat.
Ich sehe es auch eher so wie Iceage *wink*
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #16
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von anaj:
Ich moechte sexuelle Befriedigung in einer Beziehung mit meinem Partner er- und ausleben und nicht mit anderen Maennern hinter seinem Ruecken. Daher waere es mir wichtig, dass mein Partner aehnliche Vorstellungen von Beziehung und Treue hat.
Du meinst ... Es befriedigt Dich mehr, sexuell Treue zu geben, statt Freiheit zu verlangen?
Mich befriedigt dieses "Treue geben" auch sehr stark.
Ob ich sie auch kriege, steht jedoch in den Sternen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #17
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von Gulliver:
Bleibt das Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper erhalten oder muss es zwangsweise in einer Beziehung, der Erwartungshaltung des Partners entsprechend, aufgegeben werden.
Zu 1: natürlich
Zu 2: muss? Zwangsweise? Beziehung? Erwartung?

Kommunikation ist das Zauberwort. Wenn zwei das Gleiche (egal welche Richtung) wollen, ist vieles möglich. Was nutzen da starre Konzepte?
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #18
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von tina*:
@anaj
Das war aber nicht, was Iceage geschrieben hat.
Ich sehe es auch eher so wie Iceage *wink*

Ich habe ihn so verstanden, dass Treue ihm wichtig ist und dass man es offen besprechen sollte, wenn man andere Beziehungsformen leben moechte.

Ich habe mich daraufhin nur auf Treue bezogen, weil ich andere Beziehungsformen nicht suche, und habe einfach noch einen weiteren Aspekt hinzugefuegt, warum mir Treue wichtig ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #20
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von tina*:
Kommunikation ist das Zauberwort. Wenn zwei das Gleiche (egal welche Richtung) wollen, ist vieles möglich. Was nutzen da starre Konzepte?
Können solche Themen im Vornhinein kommuniziert werden
oder beleidigt das die Partner/innen?
 
Beiträge
1.337
  • #21
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

@Gulliver

Bist Du akut oder latent eifersüchtig?
 
G

Gast

Gast
  • #23
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von Gulliver:
Können solche Themen im Vornhinein kommuniziert werden
oder beleidigt das die Partner/innen?

Ich finde deine Fragestellungen grade ein wenig irritierend.

Was meinst du mit „im Vornhinein“? Wenn die Partnerin noch keine Partnerin ist? Oder bevor du aktuell überlegst, fremdzugehen, weil du einen anderen Menschen anziehend findest? Oder wann?

Wahrscheinlich hängt es davon ab, wie „man“ mit dem Thema umgeht. Wie so oft - der Ton macht die Musik. Ich finde es, gerade wenn man nicht mehr 17 ist, relativ selbstverständlich, bevor ich eine Beziehung eingehe, mich über das Thema Beziehungskonzepte und eigene Vorstellungen dazu auszutauschen. Mit jemandem, der dann „beleidigt“ wäre, könnte ich wohl nicht so viel anfangen. Mit jemand, der meint, das „solche“ Themen Partnerinnen beleidigt, wohl auch nicht ;)
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #24
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von Gulliver:
Du meinst ... Es befriedigt Dich mehr, sexuell Treue zu geben, statt Freiheit zu verlangen? Mich befriedigt dieses "Treue geben" auch sehr stark.

Ich wuerde nicht gerade von Befriedigung sprechen. Mit dem Wort Befriedigung assoziiere ich eher sexuelle Beduerfnisse. Es waere wohl eher eine Art Zufriedenheit und Erfuellung. Ich fuehle mich in einer Beziehung, in der Treue gelebt wird, einfach wohler. Es macht mich also gluecklich, treu zu sein und einen treuen Partner zu haben.

Treue ist mir somit wichtiger als Freiheit, die ausserhalb der Beziehung ausgelebt wird. An der sexuellen Befriedigung in einer Partnerschaft kann man arbeiten, aber wer es mit der Treue nicht so genau nimmt, wird sich wohl nie aendern und das wuerde mir in einer Beziehung zu schaffen machen.

Ich denke, dass sich Treue und sexuelle Freiheit nicht ausschliessen muessen. Mit sexueller Freiheit meine ich nicht, dass man mehrere Sex-Partner gleichzeitig hat, sondern dass man sich in einer festen (klassischen) Partnerschaft gegenseitig sexuelle Wuensche erfuellt und gemeinsam experiementiert. Fuer mich waere es sogar befriedigender und erfuellender, die sexuelle Freiheit in einer Beziehung auszuleben.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #25
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Liebe ist wenn Treue Spaß macht.

Zitat von anaj:
Ich denke, dass sich Treue und sexuelle Freiheit nicht ausschliessen muessen. Mit sexueller Freiheit meine ich nicht, dass man mehrere Sex-Partner gleichzeitig hat, sondern dass man sich in einer festen (klassischen) Partnerschaft gegenseitig sexuelle Wuensche erfuellt und gemeinsam experiementiert. Fuer mich waere es sogar befriedigender und erfuellender, die sexuelle Freiheit in einer Beziehung auszuleben.

...und genau so macht Treue auch Spaß.
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #26
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von anaj:
Ich wuerde nicht gerade von Befriedigung sprechen. Mit dem Wort Befriedigung assoziiere ich eher sexuelle Beduerfnisse. Es waere wohl eher eine Art Zufriedenheit und Erfuellung. Ich fuehle mich in einer Beziehung, in der Treue gelebt wird, einfach wohler. Es macht mich also gluecklich, treu zu sein und einen treuen Partner zu haben.

Treue ist mir somit wichtiger als Freiheit, die ausserhalb der Beziehung ausgelebt wird. An der sexuellen Befriedigung in einer Partnerschaft kann man arbeiten, aber wer es mit der Treue nicht so genau nimmt, wird sich wohl nie aendern und das wuerde mir in einer Beziehung zu schaffen machen.

Ich denke, dass sich Treue und sexuelle Freiheit nicht ausschliessen muessen. Mit sexueller Freiheit meine ich nicht, dass man mehrere Sex-Partner gleichzeitig hat, sondern dass man sich in einer festen (klassischen) Partnerschaft gegenseitig sexuelle Wuensche erfuellt und gemeinsam experiementiert. Fuer mich waere es sogar befriedigender und erfuellender, die sexuelle Freiheit in einer Beziehung auszuleben.

Volle Zustimmung!

Nettmann
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.287
  • #27
Zitat von iceage:
Prima! Das beklatsche ich auch, als was-weiß-ich-wievielter. Es scheint mir nämlich einiges zu erklären, und ich werde darüber nachsinnen, ob die Erklärung trifft. Was übrigens nicht durchweg angenehm wäre für mich.

Da gab es eine lange (sehr lange) Ehe, in der ich immer wieder mal geschaut habe, «ob's noch geht.» Ging fast immer. Umgekehrt war mir die Fähigkeit abhanden gekommen, das Wort «Nein» auszusprechen.

Und jetzt? Andere Frauen interessieren mich insoweit gar nicht richtig. Flörten (mit ö, um der Unterstreichung zu entgehen) ja, immer gern. Aber sexuell? Irgendwie nicht. Könnte aber auch der natürliche Altersabbau sein …
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #28
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Natürlich ist "ein lebenlang" schon eine ganz schön lange Zeit ;) und Untreue ist nicht gleich Untreue. Mangelnde Kommunikation, Überlastung, sei es wegen Kinder, sei es wegen Beruf oder meistens sogar in Kombination, kann schon auch Auslöser für gefühlten Liebesentzug sein - die Folge man(n) oder Frau ist überempfänglich für Signale aus neuer Richtung und schon ist es passiert.

Ganz schlimme Situation, weil letztendlich niemand und Beide dafür verantwortlich (nicht Schuld) sind und selbst, wenn Beide wieder in eine gemeinsame Zukunft zurückfinden, nichts wird mehr so sein wird wie davor ...
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #30
AW: Warum ist sexuelle Treue so wichtig?

Zitat von Gulliver:
[...]De facto ist "sexuelle Befriedigung" ja Ego-Sache, genau so wie essen, atmen, trinken usw. [...]

Ich atme mit allen gemeinsam die gleiche Luft. Wenn ich Hunger habe, geh ich auf Futtersuche und esse mit wem auch immer an einem Tisch. Wenn ich Durst hab, besorg ich mir was zum Trinken, da ist's mir auch egal, wer mit mir gemeinsam trinkt. Einen ONS mit jedem kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, folglich geht's wohl um mehr als die bloße Befriedigung eines augenblicklichen Bedürfnisses. Ist jedenfalls meine Erfahrung.