Heike

User
Beiträge
4.669
  • #31
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Die Börse ist eine sehr praktische Angelegenheit: Menschen bezahlen Geld und tun was. Theoretisch sind die Interpretationen dessen. Und wer meint, die Matchingpoints würden ohne weiteres Tun garantiert unter Millionen zu einem Selbst als Topf den passende Deckel zuführen, der hat ne rechteigenartige und falsche Theorie. Ich bin davon ausgegangen, daß das in dem Ausmaß niemand denkt.
Es geht darum, einen PUnkt, der offenbar einigen hier sehr sauer aufstößt, zu verbessern. Und das sind die Filter. Anstatt sich im tausendsten Thread darüber zu beschweren, daß Menschen filtern, ginge es darum, die Filter so umzugestalten, daß einige Kritikpunkte daran wegfallen. Beispielsweise eben die strikte Nochdrinnen/Schondraußen-Grenze.
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #32
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von maroni:
-->
Das ist dann doch der große Nachteil beim Onlinedating.

Diesen Nachteil generieren wir selber. Jeder mit seinem Filter. Die von Heike angedachte Fuzzy-logic ist gut, leider bereits patentiert und damit nicht gerade billig, soweit ich weiß
 
Zuletzt bearbeitet:

maroni

User
Beiträge
236
  • #33
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Löwefrau:
Diesen Nachteil generieren wir selber. Jeder mit seinem Filter. Die von Heike angedachte Fuzzy-logic ist gut, leider bereits patentiert und damit nicht gerade billig.

--> Stimmt schon, aber im RL kommen Filter wie im "Leben online" weniger zur Anwendung, weil wir Menschen kennen lernen können und nicht nur ein "Fotoalbum" anschauen ;-)
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #34
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von maroni:
--> Stimmt schon, aber im RL kommen Filter wie im "Leben online" weniger zur Anwendung, weil wir Menschen kennen lernen können und nicht nur ein "Fotoalbum" anschauen ;-)

Ja stimmt, aber beim bloßen schauen...aneinander vorbei gehen, kann sich keiner von Filtern frei sprechen.
An wievielen Männerne gehe ich am Tag vorbei. In der Stadt, in der Bahn.
Lass es 100 sein, einen echten Blick bekommen vielleicht ein oder zwei. Die anderen bleiben mir überhaupt nicht im Gedächtnis. Durch den Filter nicht durch gekommen......
Zu jung, zu alt, zu sonstwas...
So groß ist der Unterschied gar nicht...nur auf einer SB müssen wir unsere Filter benennen....einstellen....
Und das ist der Unterschied. Draußen passiert das automatisch...hier nicht. Hier werden wir unserer Eingrenzung bewusst....oder auch nicht!
Bzw....gehen die Klagen ja oft um die Filter der anderen. Warum bin ich zu dick, zu dünn, zu alt, zu jung .....ich bin doch ein Mensch und liebenswert.
 
  • Like
Reactions: Megara

maroni

User
Beiträge
236
  • #35
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Löwefrau:
Ja stimmt, aber beim bloßen schauen...aneinander vorbei gehen, kann sich keiner von Filtern frei sprechen.

100%ige Zustimmung.
Die Filter werden nur dann "aufgeweicht", wenn wir mit Menschen zu tun haben. Sei es in der Theatergruppe, beim Fortgehen, wo z.B. sich eine größere Gruppe trifft und die Möglichkeit bekommt, dem Gegenüber (oder mehreren) nicht nur kurz in die Augen zu blicken, sondern seine Stimme zu hören, seinen Ausdruck zu "verinnerlichen", seinen Geruch wahrzunehmen, bei weiteren Treffen INteressen auszutauschen und und und.
Klar filtern wir, ich liebe "Leute schauen" - es gibt so viele interessante Menschen. Aber auch hier ist der Filter nie so rigide wie in einer Onlinedating-Plattform.

Denn da verbieten in den allermeisten Fällen die "Vor-Filter" ein Treffen bzw. die Chance, das Gesicht auch kennen zu lernen. Das meine ich.

Muss aber auch sagen, dass diese öden Filter à la "Herzblatt"-Kategorien nie meins waren
(Wie sieht deine Traumfrau aus? - 1,75, blond, schlank, blaue Augen....)
 
Beiträge
3.935
  • #36
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Heike:
Die Börse ist eine sehr praktische Angelegenheit: Menschen bezahlen Geld und tun was. Theoretisch sind die Interpretationen dessen. Und wer meint, die Matchingpoints würden ohne weiteres Tun garantiert unter Millionen zu einem Selbst als Topf den passende Deckel zuführen, der hat ne rechteigenartige und falsche Theorie. Ich bin davon ausgegangen, daß das in dem Ausmaß niemand denkt.
Es geht darum, einen PUnkt, der offenbar einigen hier sehr sauer aufstößt, zu verbessern. Und das sind die Filter. Anstatt sich im tausendsten Thread darüber zu beschweren, daß Menschen filtern, ginge es darum, die Filter so umzugestalten, daß einige Kritikpunkte daran wegfallen. Beispielsweise eben die strikte Nochdrinnen/Schondraußen-Grenze.

Ich hätte da auch noch eine Idee in die gleiche Richtung, aber einfacher : eine Art "Toleranzzuschlag " geben. Dass heißt, wenn eine Frau z.B. 1,70 ist und am liebsten einen größeren Partner hätte, gibt sie nicht den Filter "185" ein, sondern eben z.B. "170" und schließt damit nicht kategorisch den ganzen möglichen Grenzbereich aus. Größe war auch bei mir der einzige Filter (okay, in GANZ Deutschland hab ich auch nicht gesucht), aber wenn mich jemand kleines angeschrieben hat, habe ich die Größe zwar registriert, aber nie deshalb gleich Absagen verteilt.

Das geht aber natürlich nur, wenn auch wirklich eine gewisse Offenheit da ist, über die eigenen Filter/Wünsche mal hinwegzusehen.

Ich hab's schon mal irgendwo gesagt : meiner Meinung nach ist das Problem nicht, grundsätzlich gewisse "Filter" zu haben, sondern eher der Umgang damit - sich auch mal kritisch fragen, warum einem das so wichtig ist, nicht zu verbissen damit umgehen, mit ständigem "Filterblick" andere abchecken, nicht meinen, man hätte da rationale Kriterien etc.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

nuit

User
Beiträge
859
  • #37
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Heike;59871[/QUOTE:
Ich glaub, auf diese Weise kannst du Antworten auch besser an dich heranlassen und leichter akzeptieren.

heike, dass du die akzeptanz betonst, gefällt mir.
klar ist es frustig, 170, wenn man absagen einstecken muss. noch dazu wenn sich mehrere davon auf einen punkt fokussieren (den man nicht ändern kann oder will). hinter der scheinbaren verständnislosigkeit vermute ich allerdings den wunsch nach begründungen, um sie dem gegenüber ausreden zu können. egal, was nun der grund ist (von gefällt mir einfach nicht bis zu aus rechtfertigungsbedürfnis herausgeholten tiefschürfenden evolutionären erklärungen) geht es letztendlich um das akzeptieren des "neins" des gegenübers und um den umgang mit dem eigenen frust. die erkenntnis, dass auch man selbst (unter anderem nach äußerlichkeiten) auswählt, so wie maroni geschrieben hat, und die konzentration auf die kontakte, die gut laufen, könnte ein guter ausgleich dafür sein.

noch was: vielleicht versuchst du, 170, dir auch mal umgekehrt vorzustellen, wie es wäre, wenn du es dir nicht leicht machst und einfach per rotem knopf verabschiedest, sondern eine nette absage mit begründung schreibst und die angeschriebene akzeptiert dein "nein" nicht bzw. stellt teile eurer privaten kommunikation ins internet. hm, wie würde dir das gefallen? ich finde es eine unart, die mir bereits im thread von chris12 (?) aufgefallen ist.

was die von euch angesprochene fuzzy-logik und die weichzeichnung der filter betrifft, nö danke. ich hab was gegen bevormundung und bin selbst verantwortlich, wie ich meine filter setze, da brauch und will ich keinen compi dafür.
 

170

User
Beiträge
18
  • #38
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von nuit:
noch was: vielleicht versuchst du, 170, dir auch mal umgekehrt vorzustellen, wie es wäre, wenn du es dir nicht leicht machst und einfach per rotem knopf verabschiedest, sondern eine nette absage mit begründung schreibst und die angeschriebene akzeptiert dein "nein" nicht bzw. stellt teile eurer privaten kommunikation ins internet. hm, wie würde dir das gefallen? ich finde es eine unart, die mir bereits im thread von chris12 (?) aufgefallen ist.
.

Ich habe ihr "nein" schon akzeptiert und mich bedankt für die nette Absage. Ich schreibe auch selber nette Absagen und habe auch Dank dafür gekriegt. Das ich mit das posten hier von Teile unsere private Kommunikation was falsches tut ist mir ehrlich gesagt nicht in den Sinn gekommen. Ein erhaltene privaten Brief auf Papir darf man auch veröffentlichen. Außerdem ist die nette Dame ja nicht identifizierbar. Siehe hat mir zwar ihre Klartext Name geschrieben, aber ich habe es durch XXXXX ersetzt. Eventuell liege ich falsch, aber schlechtes Gewissen habe ich im ersten Moment hier nicht. Ich werde aber in Zukunft dadrauf achten.

-170
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #39
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Schreiberin:
Ich hätte da auch noch eine Idee in die gleiche Richtung, aber einfacher : eine Art "Toleranzzuschlag " geben. Dass heißt, wenn eine Frau z.B. 1,70 ist und am liebsten einen größeren Partner hätte, gibt sie nicht den Filter "185" ein, sondern eben z.B. "170" und schließt damit nicht kategorisch den ganzen möglichen Grenzbereich aus

Glaubst Du wirklich, dass Frauen, die einen Partner suchen, wirklich keinen Toleranzzuschlag geben und ihren Filter nicht dementsprechend einstellen? Meiner war bei 175. Aber 175 soll auch 175 sein und nicht 169! Wenn einige Maenner aber staendig falsche Angaben machen, dann werden aus 175 sehr schnell wieder 185! Ich haette naemlich weder Lust noch Zeit, jeden treffen zu wollen, um zu sehen, ob er auch wirklich 175 ist!
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #40
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.935
  • #41
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von anaj:
Glaubst Du wirklich, dass Frauen, die einen Partner suchen, wirklich keinen Toleranzzuschlag geben und ihren Filter nicht dementsprechend einstellen? Meiner war bei 175. Aber 175 soll auch 175 sein und nicht 169! Wenn einige Maenner aber staendig falsche Angaben machen, dann werden aus 175 sehr schnell wieder 185! Ich haette naemlich weder Lust noch Zeit, jeden treffen zu wollen, um zu sehen, ob er auch wirklich 175 ist!

Was weiß ich.... Es klingt bei einigen so.
 

GLÜCKLICH

User
Beiträge
378
  • #42
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

mir ist Größe sehr wichtig. Damit meine ich absolut nicht die Körperlänge, die ist mir relativ egal. Ob der Mann an meiner Seite etwas kürzer oder länger ist als ich, was solls!
Größe ist nicht, einen Nachrichtenaustausch hier reinzukopieren und so beleidigt rüberzukommen! Wie weit geht denn der Balken bei der Rückzugstendenz?
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #43
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von GLÜCKLICH:
Größe ist nicht, einen Nachrichtenaustausch hier reinzukopieren und so beleidigt rüberzukommen! Wie weit geht denn der Balken bei der Rückzugstendenz?

Das war einer der wenigen Punkte, die ich mir bei den Partnervorschlägen etwas genauer angewchaut habe.
Denn ich empfinde Menschen, die schnell einschnappen als anstregend.
Sehr anstrengend.
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #44
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von 170:
Sagen wir ich stehe auf blonde. Wenn es die Filter geben würde könnte ich die so einstellen das ich keine Partnervorschläge kriegen würde mit schwarzhaarige Frauen. Würde ich die Filter so nutzen? Nein.

-170

Vielleicht nicht bei blond oder schwarz.
Werden wir etwas drastischer:
30kg Übergewicht? Wenn die Frau schwer übergewichtig ist?

Wenn es den Filter gäbe, alle stattlichen Frauen raus zu nehmen, würdest du ihn setzen?

es gibt - keine Antwort auf die Frage, warum ein Mensch dieses und jenes ablehnt - und etwas anderes bevorzugt.
Und auch, wenn Deine eigenen Filter sehr großzügig gesetzt sein mögen, du kannst nicht deinen eigenen Standard zum Maß der Dinge machen.

Den tipp mit dem reinversetzen in die 180große Frau finde ich etwas schwierig. Aber versuchs mal.
 

maroni

User
Beiträge
236
  • #45
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Löwefrau:
Vielleicht nicht bei blond oder schwarz.
Werden wir etwas drastischer:
30kg Übergewicht? Wenn die Frau schwer übergewichtig ist?

.

Ich bin überzeugt davon, dass jeder des anderen "No-go" respektieren muss, es bringt nix, wenn man "versucht zu verstehen", da wird man nicht fertig mit der "sinnlosen Sinnsuche".

Genauso wie ein 1,70-Mann akzeptieren muss (ich bin 1,72, auch nicht viel mehr also), dass eine 1,80-Frau einen um einiges kleineren Mann nicht anziehend findet, muss Frau verstehen, wenn so mancher Mann etwa keine schwergewichtige Frau haben will.

Es bringt nix, das jeweilig andere Geschlecht von womöglich verstecktem, noch nicht entdeckten und zu entdeckenden Liebreiz überzeugen zu müssen.
Das ist genauso sinnlos wie die verzweifelte Hoffnung, einen gewalttätigen Ehemann irgendwann mal besänftigen oder gar "zähmen" zu können. Lieber gleich den Liebevollen nehmen!

Wos net geht, geht net. Punkt.
 
  • Like
Reactions: Megara

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #46
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

... sie kommt dir als "entscheidend" vor, weil sie in absagen bei der virtuellen suche konkret als grund benannt wird und du dich getroffen fühlst. ob das im einzelfall tatsächlich der grund ist, sei noch dahingestellt. aber: körpergröße ist nun mal ein ablehnungsgrund, der (wie z.b. auch volle haarpracht) noch nicht unter die rubrik politically incorrect fällt (jedenfalls nicht, wenn von frauen verwendet ... bei männerwünschen nach körbchengröße d oder (sehr) schlank oder 10 jahre jünger wird das ja gelegentlich etwas anders kommentiert ... ;-) ).

orientiere dich lieber am rl - in meinem freundes-/bekanntenkreis gibt es zb. fünf paare, bei denen der weibliche part auffallend größer ist - in sehr unterschiedlichen altersgruppen und ohne, dass dies zuneigung und liebe abbruch tun würde.
 

maroni

User
Beiträge
236
  • #47
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von equinox:
körpergröße ist nun mal ein ablehnungsgrund, der (wie z.b. auch volle haarpracht) noch nicht unter die rubrik politically incorrect fällt (jedenfalls nicht, wenn von frauen verwendet ... bei männerwünschen nach körbchengröße d oder (sehr) schlank oder 10 jahre jünger wird das ja gelegentlich etwas anders kommentiert ... ;-) ).

--> Nett, dass den Vergleich auch mal jemand erwähnt.
Allzu oft werden die einen Vorlieben kritisiert, während die eigenen "völlig legitim" sind ;-))))
 
  • Like
Reactions: Megara and Saibot

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #48
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von maroni:
--> Nett, dass den Vergleich auch mal jemand erwähnt.
Allzu oft werden die einen Vorlieben kritisiert, während die eigenen "völlig legitim" sind ;-))))

Das machen wohl nicht alle, die hier im Forum schreiben. Manchen ist voellig klar, dass jeder Vorlieben hat und danach auswaehlt.
 

taube54

User
Beiträge
221
  • #49
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Ich bin 1,70 und habe bei meiner Sucheinstellung ab 1,71 angegeben. Auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass die angegebenen Größenangaben oft nicht stimmen, ähnlich wie das Alter. Das sind dann "gefühlte 1,75 mit gefühlten 60 Jahren" - die Wirklichkeit sind die knallharten Passdaten von 65 Jahren und 1,70 cm. Da werde ich dann sauer.
Ein Mann muss nicht viel größer sein, aber er sollte nicht kleiner sein. Klein und dünn, das geht dann schon überhaupt nicht, ich möchte keinen Mann, der nur die Hälfte von mir ist.

Aber das ist doch auch mein gutes Recht. Warum regt sich der FS da auf. Jeder Mensch hat seine Vorlieben. Wenn ein Mann eine sehr schlanke Frau sucht, dann sucht er sie eben. Ich bin eher in der normal bis 2 Pfund zu viel. Ich müsste mich jetzt auch aufregen, dass so viele Männer mich wegen der paar Pfund ablehnen - tu ich aber nicht.
 
  • Like
Reactions: Megara

maroni

User
Beiträge
236
  • #50
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Das Vorgaukeln falscher Tatsachen, egal ob Alter, Größe oder Figurangabe, oder gar das Verwenden falscher Bilder ist einfach nur dumm.

Spätestens beim ersten Date zeigt sich, dass man ganz wen anderen vor sich hat. Das kann nur schiefgehen und der "Betrüger" darf sich über ein abrupt beendetes Date nicht wundern.
 
  • Like
Reactions: Megara
Beiträge
202
  • #51
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Also vorweg.

Ich bin 1,78 und finde kleinere Männer erotisch und körperlich nicht anziehend - Punkt.
Unabhängig welche inneren Werte oder sozialen Background sie auch haben mögen.

Beruflich und privat kenne ich allerdings viele Männer Deiner Größenordung, die verheiratet oder schon lange fest liiert sind, manche sogar mehrmals.

Das Jammern kleinerer Männer, die keine Partnerin finden, halte ich für absolut unreal.
Sowie auch der Thread - mollig und chancenlos -, die Mollis, die ich kenne, sind alle durchweg in festen Händen.

Was ich sagen will ist, es gibt kein Pauschalmonopol auf - kleiner Mann - kommt nicht an.

Es liegt also niemals an Deiner Körpergröße, sondern an Deiner Ausstrahlung, an der musst Du arbeiten, dann klappt es auch bei der Partnerwahl.

Eine attraktive blonde Kollegin von mir stellte mir mal ihren neuen "Lover" vor.
Ich war geschockt, klein mit Halbglatze und einigen Pfunden zuviel.

Später sagte sie mir, dass optische sei ihr egal, er sei ein toller Typ und hätte für sie eine umwerfende Ausstrahlung - na dann - viel Glück
 
  • Like
Reactions: Rau1Duk3
Beiträge
1
  • #52
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Superbeitrag Heike!

Ich bin 183 cm und mag auch große Partnerinnen (ab 180 aufwärts).

Da ich selbstbewusst genug bin -genauso wie meine jeweiligen Partnerinnen - war die Größe nie ein Thema.

Es ist doch ganz einfach: entweder BEIDE akzeptieren den jeweiligen Größenunterschied, oder eben nicht. Keine Diskussion notwendig. Gestern habe ich einen wunderbaren Abend mit einer 193 cm großen Frau gehabt. Für sie und für mich war die "verkehrte" (lt. Gesellschaft) Perspektive überhaupt kein Problem. Hinterher haben wir uns verabschiedet, und gut is... ;-)

Lieben Gruß!
 

igelnase

User
Beiträge
2
  • #53
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Ich bin knapp 1,60 und unter 1,75 kommt mir nichts in Haus. Kleine Männer können so nett sein wie sie wollen, die Attraktivität ist für mich gleich null. Bei nem großen Mann fühl ich mich einfach irgendwie "beschützter". Ich denke genauso gibt es andersrum genug Männer, die aus dem gleichen Grund ne kleinere Frau bevorzugen. Das heisst aber nicht, dass das Gesetz ist -entscheidet jeder für sich selbst, wie bei allen optischen Aspekten... Daher ist die Fragestellung irgendwie seltsam..ist eben geschmackssache?
 

Novacita

User
Beiträge
265
  • #54
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Also erstens finde ich nix Abtörnender als Lügen über Alter und Größe. Habe ich auch mal erlebt - ich war megasauer, als dann ein viel kleinerer "Zwerg" vor mir stand als ich erwartet hatte! Hätte er seine richtige Größe angegeben, wäre die negative Überraschung ausgeblieben.
Auch mit dem Alter wird kräftig geschummelt. Das kann doch nur bedeuten, dass Mann (oder Frau) nicht zu sich steht, so wie er/ sie ist?
Ich finde, es gibt auch kleine Frauen, warum soll man denn als kleiner Mann keine Partnerin finden?
Ich selbst wollte auch keinen extrem kleineren Mann, das sind wahrscheinlich Dinge, die seit Urzeiten tief in uns angelegt sind - der Mann als Beschützer oder irgend sowas. Wenn man als Frau das Gefühl hat, man könnte den Mann "auf den Arm nehmen" oder es läuft der Sohn statt der Mann neben ihr - das ist zugegebenermaßen schon sehr gewöhnungsbedürftig.
Umgekehrt ist es genauso schräg, wenn ein sehr großer Mann eine sehr kleine Frau hat. Sicher - es geht alles und ist allein die Sache dieses Paares - aber es mutet von außen eben einfach lustig an, wie eine Erwachsenen-Kind-Beziehung und keine Beziehung auf "Augenhöhe" - rein äußerlich wohl gemerkt.
 

170

User
Beiträge
18
  • #55
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von GLÜCKLICH:
mir ist Größe sehr wichtig. Damit meine ich absolut nicht die Körperlänge, die ist mir relativ egal. Ob der Mann an meiner Seite etwas kürzer oder länger ist als ich, was solls!
Größe ist nicht, einen Nachrichtenaustausch hier reinzukopieren und so beleidigt rüberzukommen! Wie weit geht denn der Balken bei der Rückzugstendenz?

Ich bin nicht beleidigt. Es tut mir Leid wenn es so rüberkommt. Ich bin einfach interessiert.

-170
 

170

User
Beiträge
18
  • #56
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Löwefrau:
Vielleicht nicht bei blond oder schwarz.
Werden wir etwas drastischer:
30kg Übergewicht? Wenn die Frau schwer übergewichtig ist?

Wenn es den Filter gäbe, alle stattlichen Frauen raus zu nehmen, würdest du ihn setzen?

Dies Argumentation kann ich eher folgen. Ich gebe zu das ich, wenn es den Filter gäbe, ihn auch setzen würde. Und damit habe ich wohl auch einen Antwort. Danke!

-170
 

170

User
Beiträge
18
  • #58
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von equinox:
körpergröße ist nun mal ein ablehnungsgrund, der (wie z.b. auch volle haarpracht) noch nicht unter die rubrik politically incorrect fällt...

orientiere dich lieber am rl - in meinem freundes-/bekanntenkreis gibt es zb. fünf paare, bei denen der weibliche part auffallend größer ist - in sehr unterschiedlichen altersgruppen und ohne, dass dies zuneigung und liebe abbruch tun würde.

Ich halt nicht viel von political correctness. ;-)

Was ich wohl gelernt habe ist, ein bisschen was von wie stattliche Frauen mit viele Absagen sich fühlen muss. Und ich würde trotzdem weiter den Filter setzen wenn es ihn geben würde.

Ich hatte ja selber eine lange Zeit glückliche Ehe mit eine Frau 10 cm größer als ich. Und eben die Erfahrung, das Größe keine Rolle spielt. In der Konsequenz müsste ich natürlich auch wissen das der Gewicht eine Frau auch nicht Zuneigung und Liebe Abbruch tun würde. Und wenn ich gar keine Dates kriegen würde, würde ich natürliche meine theoretische stattlich-Filter lockern. Wenn ich aber genug Dates kriege, würde ich mein Filter nicht lockern. Also verstehe ich langsam die Frauen, die ihre Filter für Körpergröße so setzen, das ich rausgefiltert werde. Sie haben es einfach nicht nötig sich auch noch mit unterdurchschnittlich kleine Männer Kontakt zu haben. So wie ich es nicht nötig habe mit stark übergewichtige Frauen Kontakt zu haben. So gemein sind Menschen nun mal. Ich auch.

-170
 

170

User
Beiträge
18
  • #59
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Feuerschwalbe:
Es liegt also niemals an Deiner Körpergröße, sondern an Deiner Ausstrahlung, an der musst Du arbeiten, dann klappt es auch bei der Partnerwahl.

Später sagte sie mir, dass optische sei ihr egal, er sei ein toller Typ und hätte für sie eine umwerfende Ausstrahlung - na dann - viel Glück

In RL gebe ich dich Recht. Und wenn es zu mindesten einen persönliches Treffen kommt gebe ich dich auch Recht. Ist ja dann RL. Hier wird aber gefiltert. Und wenn der erste Kontakt schon abgebrochen wird, oder gar erst nicht zustande kommt, dann hilft auch nicht der beste Ausstrahlung der Welt. An meine Ausstrahlung muss ich nicht arbeiten, der fehlt es an nichts. ;-)

-170
 

170

User
Beiträge
18
  • #60
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von anaj:
Und das konntest Du Dir nicht vorher vorstellen?!!

Nein, die Beiträge hier in Forum hat mich geholfen das Thema besser zu verstehen. Eventuell hätte ich es ja auch alleine durch hartes nachdenken geschafft. ;-)

Dann hätte es diesen Thema im Forum nicht gegeben. Oder wie Brad Pitt sagt in Flug in eine der Ocean's Filme: "Dann hätte ich noch geschlafen."

-170