Beiträge
236
Likes
12
  • #16
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von 170:
Aber "mindestens 10 cm größer" oder ich schaue mich den Profil gar nicht an? Für mich ist das unverständlich.

-170
--> War es für mich auch immer wieder.

Aber eines ist viel unverständlicher: Frauen überzeugen zu wollen, dass sie ihre Einstellung komplett überdenken.

Wenn eine Frau Schlagermusik liebt, dann versuch ihr nicht Vorträge zu halten, warum Klassik besser ist. Rede lieber mit der, die vielleicht sogar Klavier und Geige spielt ;-)
 

170

Beiträge
18
Likes
1
  • #17
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von maroni:
Viellleicht ist es ja dein Flunkern, du wärest 1,77, das hier abschreckt?
(Oh... der hat ein Problem mit seiner Körpergröße...)

Meine Frauen waren sehr unterschiedlich, mal waren sie ein bisschen größer, dann wieder um einiges kleiner, in einem Fall war sie sogar um mehr als 10 cm größer... ich suche aber nicht explizit nach einer größeren Frau. Manche Dinge ergeben sich halt so.

Nervig wird's höchstens, wenn selbst die kleinsten Weibleins 1,90-Bäume "brauchen", weil sie sonst nicht hoch genug "aufschauen" können. Ist aber eher selten der Fall.
Genauso sollte man sich hinterfragen, wenn der Mann "mindestens 1,84 groß sein "muss."
Was tun, wenn er "nur" 183,5cm groß ist. Hat er's dann verbockt??
.
Das Flunkern schreckt nicht ab. Weil die Frauen nie meine wahre Körpergröße erfahren. Ich werde schon vorher auf Grunde der 177 cm aussortiert. Der nervige Fall ist nicht so selten. Und ja er hat es verbockt, weil die Frau ihre Filter auf 1,84 setzt und den Mann mit 183,5cm nie als Partnervorschlag sieht. Genau so wie ich die 19jährige nie sehe weil ich mit meine Filter ein Altersuntergrenze gesetzt habe.

-170
 

170

Beiträge
18
Likes
1
  • #18
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Löwefrau:
DARUM!!!!

Weil es eben ihre Vorliebe ist. Stehst Du auf dicke oder dünne Frauen? Auf blonde oder schwarzhaarige.
Sagen wir ich stehe auf blonde. Wenn es die Filter geben würde könnte ich die so einstellen das ich keine Partnervorschläge kriegen würde mit schwarzhaarige Frauen. Würde ich die Filter so nutzen? Nein.

-170
 

170

Beiträge
18
Likes
1
  • #19
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von maroni:
Aber eines ist viel unverständlicher: Frauen überzeugen zu wollen, dass sie ihre Einstellung komplett überdenken.
)
Überzeugen will ich sie noch lange gar nicht. Ich will sie nur gerne verstehen. Ich würde nie eine Frau mit 75 Jahre daten. Ich würde es auch albern finden wenn eine Frau mit 75 Jahre versuchen würde mich zu überzeugen sie doch zu daten. Sagen wir ich bevorzuge blonde Frauen. Jetzt kriege ich ein Kontakt von ein Frau die sonst in alle Kriterien meine Traumfrau entspricht - sie ist aber schwarzhaarig. Würde ich mich mit dieser Frau treffen? Ja.

-170
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #20
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von 170:
Wenn Du die Beiträge hier liest, glaube ich siehst Du das es nicht vorgeschoben ist. Die Frauen sagen klipp und klar, ein Mann der nicht 10 cm größer ist als ich schaue ich mich erst gar nicht an.

-170
Jeder hat nun mal seine Vorlieben. Du hast doch auch welche und filterst dementsprechend. Einige Frauen finden groessere Maenner einfach attraktiver und wollen diesen Groessenunterschied auch beim Tragen von Absatzschuhen geniessen.

Du findest selbst im alltaeglichen Leben immer wieder Angaben zur Mindestgroesse (z.B. Berufsanforderungen). Warum kannst Du es nicht nachvollziehen, dass sich manche also auch bei der Partnerwahl eine Mindestgroesse wuenschen. Gruende dafuer stehen hier ueberall im Forum.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #21
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Manchmal glaubt man auch nur, etwas so gar nicht zu verstehen, obwohl man es doch eigentlich recht gut könnte.
Eine hilfreiche Übung find ich da oft, sich das, was man von anderen wissen möchte, selbst zu fragen. Also sich in die Perspektive der anderen hineinzuversetzen. Vielleicht wäre das auch hier ne Idee, 170?
Also nimmt an, du wärest eine 180 große Frau. Versuch dabei, nicht zu schnell von dir auszugehen, wie du jetzt bist, und zu sagen: Größe ist mir vollkommen egal; sondern versuch dich, unter Berücksichtigung auch dessen, was du so gelesen hast, in eine Frau hineinzuversetzen, die eben lieber gerne größere Männer hätte.
Und dann versuch, die Gründe aufzuschreiben, die sie haben könnte - und zwar, ohne (vor)schnell zu bewerten, ob das "gute" Gründe sind.
Ich glaub, auf diese Weise kannst du Antworten auch besser an dich heranlassen und leichter akzeptieren.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #22
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Heike:
Manchmal glaubt man auch nur, etwas so gar nicht zu verstehen, obwohl man es doch eigentlich recht gut könnte.
Eine hilfreiche Übung find ich da oft, sich das, was man von anderen wissen möchte, selbst zu fragen. Also sich in die Perspektive der anderen hineinzuversetzen. Vielleicht wäre das auch hier ne Idee, 170?
Also nimmt an, du wärest eine 180 große Frau. Versuch dabei, nicht zu schnell von dir auszugehen, wie du jetzt bist, und zu sagen: Größe ist mir vollkommen egal; sondern versuch dich, unter Berücksichtigung auch dessen, was du so gelesen hast, in eine Frau hineinzuversetzen, die eben lieber gerne größere Männer hätte.
Und dann versuch, die Gründe aufzuschreiben, die sie haben könnte - und zwar, ohne (vor)schnell zu bewerten, ob das "gute" Gründe sind.
Ich glaub, auf diese Weise kannst du Antworten auch besser an dich heranlassen und leichter akzeptieren.
Das ist ein Beitrag von Dir, den ich so richtig gut finde.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
236
Likes
12
  • #23
170

"du würdest es gerne VERSTEHEN, warum das für Frauen wichtig ist"


-- > Ich suche auch nicht unbedingt nach einer Frau, die deutlich größer ist als ich. Das war wie gesagt schon mal so, und das war eine gewisse Zeit (Affäre) auch ok so, aber mit ihren 1,80 sucht sie halt jemanden, der doch größer ist als sie selbst.
Es kränkt mich auch nicht, weil ich mich zur selben Zeit daran erinnere, dass auch ich filtere, wenn auch oft weniger.

Aber: eine Frau, die sagt, sie möchte zu einem Mann aufschauen, der braucht man nicht nochmal die Frage stellen, "ich würd's so gern verstehen, warum..."
Vergiss es, du vergeudest deine wertvolle Zeit!
 
Beiträge
20
Likes
1
  • #24
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen. Die Größe ist eine persönliche Vorliebe. Dir ist es egal, anderen nicht. Da gibt es kein richtig und falsch. Auch wenn es dich stört, dass man nach der Größe filtern kann, finde ich es hilfreich. Irgendwie muss man die Vorschläge reduzieren, sonst sind es einfach zu viele.
Ich möchte auch einen Mann, der über 175 ist. Einfach weil ich das Gefühl haben möchte beschützt zu werden. Außerdem habe ich festgestellt, dass viele kleine Männer ein Egoproblem bzw. ein großes Geltungsbedürfnis haben. Das ist nur meine persönliche Meinung und trifft natürlich nicht auf alle zu.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #26
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von 170:
verbockt, weil die Frau ihre Filter auf 1,84 setzt und den Mann mit 183,5cm nie als Partnervorschlag sieht. Genau so wie ich die 19jährige nie sehe weil ich mit meine Filter ein Altersuntergrenze gesetzt habe.
Der Vergleich mit dem Alter müßte dir doch eigentlich schon zeigen, daß es doch eigentlich nicht um ein Grenzziehungsproblem geht. Ja, die Filterlogik auf der Börse ist recht seltsam, da gibts nur: ja oder nein. Das ist draußen anders. Da wird, zumindest was das Äußere anlangt, auch viel gefiltert, aber sozusagen eher analog als digital.
Aber das mit den Grenzen kennst du doch auch da, oder? Volljährig ist man bei uns mit 18 Jahren. Da kannst du jetzt auch fragen: hm, gibt es nicht einige 17jährige, die reifer als andere 19jährige sind? Ja. Und macht man mit 17Jahren 364Tagen zu 18Jahren einen solchen ENtwicklungssprung, der die Zuschreibung so vieler REchte rechtfertigte? Nein. Und trotzdem ist so eine harte Grenze aus mehreren Gründen sinnvoll.

Ich weiß nicht, wie dein Altersfilter beschaffen ist. Mal angenommen, er ist -10/+10 um dein eigenes Alter herum. Damit entgeht dir die Dame, die 10.5 Jahre älter oder jünger ist, obwohl die gerade deine hier so oft erwähnte Traumfrau sein könnte. Also Filter auf -11/+11 stellen. Aber halt, dann könnte dir ja die Traumfrau entgehen, die - oder +11.5 Jahre ist. Undsoweiter. Trotzdem findest du es sinnvoll, einen Altersfilter zu haben, nehme ich an - weil du eben nicht mit selber Aufmerksamkeit die Profile von Frauen durchschauen möchtest, die 40 Jahre jünger oder älter sind als du, als die von solchen, die nur wenige Jahre jünger oder älter sind.
Und mit der Größe ist das halt für jemanden, dem die Größe nicht vollkommen egal, schlicht genauso.
 
Beiträge
236
Likes
12
  • #27
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Oregano:
Ich möchte auch einen Mann, der über 175 ist.

[...]

Außerdem habe ich festgestellt, dass viele kleine Männer ein Egoproblem bzw. ein großes Geltungsbedürfnis haben.
--> Das mit der Größenvorstellung ist wie gesagt für mich nachvollziehbar, solange Frau nicht mit dem Meterstab rumläuft ;-)

Männern allerdings ein Egoproblem und Geltungsbedürfnis nachzusagen, naja, also so heiß ist die Suppe dann auch wieder nicht.
Ich sage ja auch nicht, Frauen, die um jeden Preis eine 1,90-Latte brauchen, sind ängstlich und haben einen übertriebenes Schutzbedürfnis.

Ich bin 1,72, also alles andere als ein Riese, zumindest würde ich mal sagen, dass ich groß genug bin für diese Welt.
 
Beiträge
20
Likes
1
  • #28
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von maroni:
--> Das mit der Größenvorstellung ist wie gesagt für mich nachvollziehbar, solange Frau nicht mit dem Meterstab rumläuft ;-)

Männern allerdings ein Egoproblem und Geltungsbedürfnis nachzusagen, naja, also so heiß ist die Suppe dann auch wieder nicht.
Ich sage ja auch nicht, Frauen, die um jeden Preis eine 1,90-Latte brauchen, sind ängstlich und haben einen übertriebenes Schutzbedürfnis.

Ich bin 1,72, also alles andere als ein Riese, zumindest würde ich mal sagen, dass ich groß genug bin für diese Welt.
Mit einem Maßband herumzulaufen, wäre wirklich übertrieben ;)
Und ich unterstelle nicht allen kleinen Männern ein Egoproblem zu haben, ich habe es nur einige Male erlebt, dass gerade bei denen es häufiger auftrtitt als bei größeren Männern. Sicher gibt es auch große Männer die ein Egoproblem haben und Kleine, die damit kein Problem haben.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #29
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Also wenn wir so richtig konstruktiv sein wollten, ließe sich etwa diskutieren, ob man TEile der harten Filter wie Alters- und Größenfenster in einen softeren integriert, nämlich diese matchingspoints. Wenn ich mich nicht irre, umfassen die ja ohnehin bereits nicht nur Persönlichkeitsmerkmale, sondern auch so was wie die Einkommensverhältnisse fließen da rein, oder? Und dann könnte man natürlich auch gleich Größe und Alter undso eingliedern. Jeder gibt dann ein bevorzugtes Alter und eine bevorzugte Größe des Wunschpartners ein, und Kandidaten, die das aufweisen, kriegen ein dickes Matching-Plus, und mit wachsender Entfernung davon gibts entsprechend Punktabzug. Zudem könnte jeder auch noch angeben, wie wichtig ihm die Alters- bzw. Größensache überhaupt, der dann als FAktor in die Berechnung einfließen würde.
Damit würde niemand ganz rausfallen, aber die eigenen Vorlieben würden doch klar berücksichtigt.
Sicherlich gibt es auch Gründe für die derzeige Doppelstrategie von Matchingpunkten einerseits und Fensterfiltern andererseits. Aber so mancher spricht auch dafür. Gibts das eigentlich schon irgendwo in dem Business? WEnn nicht, bitte umsetzen - aber mir zuerst die REchte dafür abkaufen! :)
 
Beiträge
236
Likes
12
  • #30
AW: Warum ist Größe so entscheidend für Frauen?

Zitat von Heike:
Also wenn wir so richtig konstruktiv sein wollten, ließe sich etwa diskutieren, ob man TEile der harten Filter wie Alters- und Größenfenster in einen softeren integriert, nämlich diese matchingspoints. Wenn ich mich nicht irre, umfassen die ja ohnehin bereits nicht nur Persönlichkeitsmerkmale, sondern auch so was wie die Einkommensverhältnisse fließen da rein, oder? Und dann könnte man natürlich auch gleich Größe und Alter undso eingliedern. Jeder gibt dann ein bevorzugtes Alter und eine bevorzugte Größe des Wunschpartners ein, und Kandidaten, die das aufweisen, kriegen ein dickes Matching-Plus, und mit wachsender Entfernung davon gibts entsprechend Punktabzug. Zudem könnte jeder auch noch angeben, wie wichtig ihm die Alters- bzw. Größensache überhaupt, der dann als FAktor in die Berechnung einfließen würde.
Damit würde niemand ganz rausfallen, aber die eigenen Vorlieben würden doch klar berücksichtigt.
Sicherlich gibt es auch Gründe für die derzeige Doppelstrategie von Matchingpunkten einerseits und Fensterfiltern andererseits. Aber so mancher spricht auch dafür. Gibts das eigentlich schon irgendwo in dem Business? WEnn nicht, bitte umsetzen - aber mir zuerst die REchte dafür abkaufen! :)
--> Klingt alles sehr plausibel, wobei es ohnehin schon mal sehr theoretisch ist, Menschen gemäß ihrer "Matchingpunkte" zusammenzuführen.

Die zwei einzigen Menschen, die ich über Parship kennen lernte, waren perfekt zum Reden, Essen gehen und plaudern. Aber den überspringenden Funken, da spielen ganz andere Gesetze mit hinein, die kann ein Matching-Generator (nennen wir ihn mal so) nie kennen.

Nur so viel: die Körpergröße, das Gewicht, das Aussehen, das war in diesen beiden Fällen auf keinen Fall der Grund für den ausbleibenden Funken.

Was aber für jeden Menschen hilfreich ist: seine genauen "Filter" manchaml ein wenig zu überdenken, die sorgen nämlich dafür, dass einem so mancher Mensch zu Unrecht entgeht.

Hätte ich in zwei Fällen meinem "Körpergrößenfilter" streng gehorcht, so hätte ich zwei tolle Frauen nie näher kennen gelernt. Was für eine Verschwendung! :-D
Das ist dann doch der große Nachteil beim Onlinedating.