Beiträge
1.018
Likes
1.200
  • #256
Mir scheint es als gäbe es gewisse ungeschriebene Rechenregeln für die Onlinepartnersuche und ich frage mich ob man sich nicht selbst benachteiligt wenn man diese nicht befolgt.

Beispiel:
Eigentlich kann ich das Alter von Personen auch anhand von Bildern recht gut abschätzen. Ich hatte mich mal kurzzeitig in einer SB angemeldet, wo man Fotos direkt sehen kann. Merkwürdigerweise hätte ich die Frauen, die mein Alter angegeben hatten, nach den Fotos fast alle um 10 bis 15 Jahre älter eingeschätzt.

Vermutlich lässt sich aus dem Grad der Abweichung auf das individuelle Maß an moralischer Flexibilität einer Person und/oder dem Grad ihrer Selbsttäuschung schließen.

In dem Fall würde ein Abgleich mit den entsprechenden eigenen Eigenschaften anzeigen wie gut man in dieser Hinsicht zusammenpasst.
Das kann man aber so nicht pauschalisieren. Ich sehe 10 Jahre jünger aus, die Leute glauben mir oft nicht, wenn ich ihnen mein wahres Alter verrate. Aber mir hat noch keiner auf Parship gesagt, dass er mir meine Fotos nicht "abkauft".
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #257
Das kann man aber so nicht pauschalisieren. Ich sehe 10 Jahre jünger aus, die Leute glauben mir oft nicht, wenn ich ihnen mein wahres Alter verrate.
Hab selten gehört dass jemand was anderes behauptet hätte. ;)

Aber mir hat noch keiner auf Parship gesagt, dass er mir meine Fotos nicht "abkauft".
Gesagt hab ich auch nichts. Nicht mal laut gedacht...
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #259
Ok, dann verstehe ich deine Aussage nicht wirklich
Meine Aussage bezog sich auf Frauen (angeblich) meines Alters und ihre dazu im Widerspruch stehenden Fotos.

Angenommen die Frauen sähen auch viel jünger aus als sie tatsächlich sind (und das hört und liest man öfter, das Gegenteil jedoch nicht). Dann hieße das, dass der Schummelfaktor nochmal höher angesetzt werden müsste. :eek:
 
Beiträge
1.018
Likes
1.200
  • #260
Meine Aussage bezog sich auf Frauen (angeblich) meines Alters und ihre dazu im Widerspruch stehenden Fotos.

Angenommen die Frauen sähen auch viel jünger aus als sie tatsächlich sind (und das hört und liest man öfter, das Gegenteil jedoch nicht). Dann hieße das, dass der Schummelfaktor nochmal höher angesetzt werden müsste. :eek:
Aha, ok, jetzt habe ich dich verstanden :).
Aber bei mir stimmt es wirklich :p;)
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #263
natürlich kann man es nicht verallgemeinern. aber wenn frau dann dreimal feststellt, dass sie mit 1,70 und ihren flachestmöglichen schuhen auf die herren herunterschaut, wird sie etwas skeptischer.

echte 1,78-ern wie du, @fafner, wären bei mir dennoch nicht pauschal raus. ich frage seit diesen erlebnissen manchmal auch einfach nach. bislang wurde das freundlich aufgenommen (waren dann wohl keine schummler). und einer hat amüsiert gefragt, ob er dann zum date einen zollstock mitbringen soll ;-)

p.s., @fafner: das waren ja nicht die einzigen, die ich getroffen habe. :D
 
Beiträge
6.731
Likes
11.120
  • #268
Ich käme gar nicht auf die Idee, mich selber als Traumfrau zu bezeichnen, so arrogant bin ich nicht, er bezeichnet sich aber als Traummann, daher sollte er es auch begründen können :)
Aber interessant ist die Frage trotzdem.
Warum sollte sich ein Mann für mich entscheiden? Wenn man das beantworten kann, strahlt man das vermutlich auch aus.
Mir fällt da @MaryCandice ein :rolleyes: - sie fehlt mir hier im Forum :(
 
Beiträge
1.042
Likes
931
  • #269
Aber interessant ist die Frage trotzdem.
Warum sollte sich ein Mann für mich entscheiden? Wenn man das beantworten kann, strahlt man das vermutlich auch aus.
Mir geht es nur um die Begrifflichkeit, an der ich mich störe. Erinnert mich an Datinglusche und Co, die sich ja auch für Traummänner halten :)

(daß der Thread so alt ist, habe ich nicht mitbekommen)