Mentalista

User
Beiträge
18.242
  • #513
Ich hab gelernt, dass viel für die Partnerin zu machen, sich abzuarbeiten, Ihr Arbeit abzunehmen und in die Beziehung zu investieren, sich nicht lohnt. Am Ende zählt für viele Frauen, dass momentane emotionale Gefühl ...
Ich glaube, das Thema hatten wir schon mal. Warum schliesst du aus der Erfahrung mit deiner Ex-Frau, einer einzelnenen Frau, auf viele Frauen?
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Megara and chrissi22

chrissi22

User
Beiträge
2.111
  • #515
Du vergisst, dass manche Menschen anders gestrickt sind, als Du und Andere

Nein das vergesse ich nicht. Es tut mir ehrlich leid, dass du so erschöpft bist. Dass du dir die Türen von vornherein selber schließt, halte ich nicht nur für ein Zeichen von Traurigkeit sondern mittlerweile auch für ein bequemes Beharren. Es macht den Eindruck, als wolltest du nicht ansatzweise neue Erfahrungen machen. Willst du dich verstecken für den Rest deines Lebens? Hinter Ansprüchen verschanzen? Schade aber warum nicht.
 
  • Like
Reactions: Megara

fleurdelis

User
Beiträge
1.263
  • #516
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Single1970, Teelicht, fraumoh und 2 Andere

Mentalista

User
Beiträge
18.242
  • #519
Nein das vergesse ich nicht. Es tut mir ehrlich leid, dass du so erschöpft bist. Dass du dir die Türen von vornherein selber schließt, halte ich nicht nur für ein Zeichen von Traurigkeit sondern mittlerweile auch für ein bequemes Beharren. Es macht den Eindruck, als wolltest du nicht ansatzweise neue Erfahrungen machen. Willst du dich verstecken für den Rest deines Lebens? Hinter Ansprüchen verschanzen? Schade aber warum nicht.
Naja, wenn ich mich recht erinnere, waren seine Türen weit offen für neue Erfahrungen, es gab schon Diskussionen darüber, dann wurde es still um ihn. Er wird schon neue Erfahrungen gemacht haben und ob er sich versteckt, sich hinter seinen Ansprüchen, die legitm sind, versteckt? Selbst wenn, ist menschlich.
 

chrissi22

User
Beiträge
2.111
  • #522
Naja, wenn ich mich recht erinnere, waren seine Türen weit offen für neue Erfahrungen, es gab schon Diskussionen darüber, dann wurde es still um ihn. Er wird schon neue Erfahrungen gemacht haben und ob er sich versteckt, sich hinter seinen Ansprüchen, die legitm sind, versteckt? Selbst wenn, ist menschlich.
Ich verfolge das nicht so mit, ich vermute auch nur, genau deswegen, weil es nur zu menschlich ist. Aber ich weiß auch, wie schön man sich hinter Begründungen, Ansprüchen und schon vorherwissenwieesendet verstecken kann. Ist dann nur logisch, dass es beim Status quo bleibt oder kaum schönere Erfahrungen kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Teelicht

Magneto73

User
Beiträge
1.508
  • #523
Mmh, ich rede nur von Passung und nicht von Ansprüchen. Ich versuche nicht zu werten und oben und unten zu charakterisieren.
Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit derselben zusammen, überlege aber immer wieder (wegen Passung und fehlender gegenseitiger emotionaler Tiefe) Single zu werden und nein Ü50 bin ich noch nicht... da konnte jemand nicht rechnen.
 

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #524
Mmh, ich rede nur von Passung und nicht von Ansprüchen. Ich versuche nicht zu werten und oben und unten zu charakterisieren.
Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit derselben zusammen, überlege aber immer wieder (wegen Passung und fehlender gegenseitiger emotionaler Tiefe) Single zu werden und nein Ü50 bin ich noch nicht... da konnte jemand nicht rechnen.
Das liest sich so unfassbar.. traurig?
Wie wenig kann man denn vom Leben erwarten?
Was tust du denn dir und insbesondere deiner "Partnerin" an?
 

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #525
Wie kannst du @Magneto73 , dich in deinem Zustand den Frauen (insbesondere deiner Frau) zumuten?

Ich denke ja ohnehin, dass das die entscheidende Frage sein sollte: kann ich mich in meinem momentanen Zustand dem anderen Geschlecht zumuten?
 
Zuletzt bearbeitet:

fleurdelis

User
Beiträge
1.263
  • #527
Wie kannst du @Magneto73 , dich in deinem Zustand den Frauen (insbesondere deiner Frau) zumuten?

Ich denke ja ohnehin, dass das die entscheidende Frage sein sollte: kann ich mich in meinem momentanen Zustand dem anderen Geschlecht zumuten?

Solch ein Verhältnis soll vorkommen ... abgesehen vom Unglück des Zweifelnden, frage ich mich in solchen Fällen immer wieder: Merkt der andere Part das denn nicht? Und wenn ja, warum, bleibt der andere Part trotz dieses Wissens in dieser Verbindung. Ist mir ein Rätsel ....
 
Zuletzt bearbeitet:

Megara

User
Beiträge
15.102
  • #528
Solch ein Verhältnis soll vorkommen ... abgesehen vom Unglück des Zweifelnden, frage ich mich in solchen Fällen immer wieder: Merkt der andere Part das denn nicht? Und wenn ja, warum, bleibt der andere Part trotz dieses Wissens in dieser Verbindung. Ist mir ein Rätsel ....
Zweckverbindung.Freundschaft plus.
Daueraffäre. Bratkartoffelverhältnis .Gab es schon immer.
Soll vorkommen,habe von einigen erfahren.
Von außen und von den Beteiligten ,oft nicht eindeutig und dauerhaft zu beurteilen und geht überdies Aussenstehende auch nichts an.Vielleicht kommen ja auch beide damit gut zurecht.Es gibt Gründe für diese Beziehungen.


Unangenehm dieser Ton @Luzi100
Warum sollte @Magneto73 sich einer Frau nicht zumuten können?
Stellst du dir diese Frage denn?
Ich finde dein Auftreten im Forum hart an der Grenze.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fleurdelis

tina*

User
Beiträge
1.255
  • #529
und nein ü50 bin ich noch nicht... da konnte jemand nicht rechnen.
Haha ... die Zahl in deinem Nick war zu offensichtlich 🤦‍♀️
habe ich sofort als Täuschungsmanöver erkannt 😇...
(schön wär's, leider war das Brett zu lang)

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit derselben zusammen, überlege aber immer wieder (wegen Passung und fehlender gegenseitiger emotionaler Tiefe) Single zu werden
Dann ist es wohl noch die Frau, die du kurz vor dem Lockdown "klargemacht" hast? Die Zweifel hattest du doch schon am Anfang...
Wie ist es denn mit Nähe / Distanz - wie oft seht ihr euch bzw. wohnt ihr evtl. bereits zusammen? Was tust DU für die emotionale Tiefe (außer sie vom Gegenüber zu erwarten)?

Was meinst du, wodurch die Passung nach fast zwei Jahren noch kommen könnte? Wartest du auf ein Wunder? Mir kommt es so vor, als erlaubte dein "moralkonservatives" Selbstbild nicht, Schluss zu machen, sondern es so zäh low level weiterlaufen zu lassen (sofern dein Sexbedürfnis - hoffentlich zufriedenstellend - gestillt ist) ... bis sie nicht mehr mitspielt.

Überlegst du das eigentlich immer wieder alleine oder mit ihr?
Als Basis für Tiefe stelle ich mir das schwierig vor.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73 and Luzi100

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #530
Soll vorkommen,habe von einigen erfahren.
Von außen und von den Beteiligten ,oft nicht eindeutig und dauerhaft zu beurteilen und geht überdies Aussenstehende auch nichts an.Vielleicht kommen ja auch beide damit gut zurecht.Es gibt Gründe für diese Beziehungen
Wenn du so argumentieren willst, geht hier Niemanden Nix was an im Forum.
Unsinn!
Die "Gründe" für solche "Beziehungen" erlaube ich mir eben zu hinterfragen.
Ja, und?
Darf man hier keine unangenehmen fragen stellen?

Ich finde dein Auftreten im Forum hart an der Grenze
Warum?
Ich habe ja den Verdacht, dass du dich angesprochen fühlst?
"Beziehungs-Versuch" nicht geklappt, und daher jetzt"Bratkartoffel-Beziehung"?
Oder warum so aggressiv?
 
Zuletzt bearbeitet:

tina*

User
Beiträge
1.255
  • #531
Wie kannst du @Magneto73 , dich in deinem Zustand den Frauen (insbesondere deiner Frau) zumuten?
Was meinst du denn mit "seinem" Zustand? :rolleyes:
Ich denke ja ohnehin, dass das die entscheidende Frage sein sollte: kann ich mich in meinem momentanen Zustand dem anderen Geschlecht zumuten?
Ich glaube, dass das eher eine entscheidende Frage ist, um Beziehungen zu vermeiden 🤣.
Und umgekehrt die Frage in die Tiefe führt, traue ich mich, mich dem anderen zuzumuten, mich zu zeigen, nicht nur mit meinen Träumen, auch mit meinen Unsicherheiten, Zweifeln und anderen "Mängeln". Und wenn das Gegenüber die passenden Mängel ;) (Passung!) hat, kann's was werden. Nur so kann doch der Wunsch nach "angenommen sein" in Erfüllung gehen, wenn die Beziehung über die Spaßphase und regelmäßige Beischlaffrequenz hinausgeht.
Wenn diese Basis nicht gegeben ist, dann läppert es halt so vor sich hin ...
 
  • Like
Reactions: Megara

Megara

User
Beiträge
15.102
  • #532
Wenn du so argumentieren willst, geht hier Niemanden Nix an im Forum.
Unsinn!
Die "Gründe" für solche "Beziehungen" erlaube ich mir eben zu hinterfragen.

Ja, und?
Darf man hier keine unangenehmen fragen stellen?


Warum?
Ich habe ja den Verdacht, dass du dich angesprochen fühlst?
Ja klar.Hatte jahrelang in der Verwandtschaft eine Witwe, die wollte ihren " Freund" nur einen Tag am Wochenende sehen.Das reichte ihr und ihm auch.
Part time lover.Schon mal gehört?
 

Megara

User
Beiträge
15.102
  • #534
Klingt ingesamt sehr ... nüchtern. Des Menschen Wille ist sein Himmelreich .... ;)

"Bratkartoffelverhältnis" musste ich googeln ... hab ich echt noch nie gehört. 😀
Josefsehe dann wohl auch nicht. ;)
Nüchtern vielleicht.Pragmatisch.
Gerade bei älteren Frauen hört man öfter " nur noch ambulant,nicht mehr stationär "
Ist doch okay.Jeder wählt die für ihn aktuell passende Beziehungsform.
Ich will und habe Alles.Auch wenn @Luzi100 sich bestimmt freuen würde ,wenn es anders wäre. 😁
 

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #535
Na halt das, was er hier präsentiert hat bisher?
Also nach meiner persönlichen Einschätzung: bitter, unreif und wütend.
Ganz subjektiv natürlich.
Ich glaube, dass das eher eine entscheidende Frage ist, um Beziehungen zu vermeiden 🤣.
Und umgekehrt die Frage in die Tiefe führt, traue ich mich, mich dem anderen zuzumuten, mich zu zeigen, nicht nur mit meinen Träumen, auch mit meinen Unsicherheiten, Zweifeln und anderen "Mängeln".
Ja und nein.
Ist halt die Frage, wie viel "so bin ich halt!" ist dem anderen zuzumuten, und wie viel muss ich mir selbst zumuten, "an mir zu arbeiten"?
 

Luzi100

User
Beiträge
2.725
  • #537

tina*

User
Beiträge
1.255
  • #539
Na halt das, was er hier präsentiert hat bisher?
Also nach meiner persönlichen Einschätzung: bitter, unreif und wütend.
Ganz subjektiv natürlich.
Klar subjektiv. Das aus deinem Mund entbehrt nicht einer gewissen Komik ;).
Ich lese es eher desillusioniert, nüchtern und von den eigenen Gefühlen etwas abgespalten. We are united in our differences :)...

Ja und nein.
Ist halt die Frage, wie viel "so bin ich halt!" ist dem anderen zuzumuten, und wie viel muss ich mir selbst zumuten, "an mir zu arbeiten"?
Nun ja, die "andere" hat da ja auch mitzureden - ich sehe da kein einseitiges "Opfertum". It takes two to tango.
"An mir zu arbeiten" - klingt hier immer so nach Selbstoptimierung. Die Frage ist ja - komme ich mit mir gut klar, fühle ich mich so wohl oder will ich was ändern? Dann können sich Wege auftun - Veränderung ist einfach, aber nicht leicht :).
Wobei Magneto sich hier öfters dahingehend geäußert hat, dass Menschen sich nicht sehr ändern ...
 
  • Like
Reactions: Megara

Magneto73

User
Beiträge
1.508
  • #540
Wie kannst du @Magneto73 , dich in deinem Zustand den Frauen (insbesondere deiner Frau) zumuten?

Ich denke ja ohnehin, dass das die entscheidende Frage sein sollte: kann ich mich in meinem momentanen Zustand dem anderen Geschlecht zumuten?
Fragst Du das Dich auch regelmäßig? Mir kommt es oft so vor, dass Personen, die anderen solche Sachen anraten, sich selbst nie in Frage stellen. Sie kennt mich und sie ist umgekehrt genauso berechnend. Es ist halt auch manchmal vom Vorteil, dass es nicht so tief ist, tut halt auch nicht so weh, wenn es vorbei ist. Allerdings fiel es mir auf, dass es Ihr schon immer in den Vorbeziehungen so ging.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara