Beiträge
2.024
Likes
564
  • #211
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Zitat von Truppenursel:
So ein Spruch kann ja nur aus dem Osten kommen.
100 Liegestütze! Wegtreten!
Nö, der kann auch von klugen Menschen kommen. Und manchmal kommen die aus dem Osten ... und: Liegestützen sind nicht immer die Lösung. Es sei denn natürlich, man kennt keine andere ...

(Eigentlich sind Liegestützen überhaupt keine Lösung. Nicht mal in sportlicher Hinsicht.)
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #212
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Wer sich Krieg an Deutschlands Grenze wünscht, kann nicht ernstgenommen werden.
 
Beiträge
387
Likes
53
  • #213
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Zitat von Truppenursel:
Wer sich Krieg an Deutschlands Grenze wünscht, kann nicht ernstgenommen werden.
Aua - Bildung aus der Bild???

Deutschland ist Mitglied der EU - in der Ukraine wird ein Stellvertreterkrieg geführt der von unseren cleveren Politikern mitiniitiert worden ist. Noch näher geht es ja schon gar nicht mehr und wir stehen ohne Armee da. Ich nehme mich ja gern selber auf den Arm und lass mich gern auch verarschen - aber hier ist wieder grenzenlose Dummheit am Werk!
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #214
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Zitat von Truppenursel:
Wer sich Krieg an Deutschlands Grenze wünscht, kann nicht ernstgenommen werden.
Wer hier nicht ernst genommen werden kann steht ja wohl völlig außer Frage.

Und von Wunsch kann hier wohl keine Rede sein. Mein Wunsch wäre gewesen, dass die Verantwortlichen das Wohl der Menschen im Blick gehabt hätten und weniger das Wohl irgendwelcher Shareholder. Aber nein, überall auf der Welt wird fleißig destabilisiert und Unruhe gestiftet. Das Ergebnis: Tausende Tote durch daraus resultierende Auseinandersetzungen. Zerstörte Städte. Zusammenbruch des zivilen Lebens. Über 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Ich wage mir kaum vorzustellen, wie viele von denen den bevorstehenden Winter nicht überleben.
20.000 Tote an den EU Außengrenzen. Was sagen unsere Politiker dazu? "Das waren ja alles Wirtschaftsflüchtlinge!" Als ob der Wunsch nach einem besseren, friedlicherem Leben und sozialer Sicherheit neuerdings ein Grund wäre, Leute umkommen zu lassen.
Glaubt irgendwer, dass die 800 Mauertoten und all jene, denen die Flucht gelang nicht in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft ihr Leben riskiert haben? Damals waren die Fluchthelfer noch Helden, die ausgezeichnet wurden. Ja, sie durften sogar eine Aufwandsentschädigung einklagen. Nach den gleichen Gesetzen, nach denen heute andere Fluchthelfer wegen Menschenhandel angeklagt werden. Aber Rechtsbeugung gibt´s ja nur in Unrechtsstaaten....

So. Und nun gehe in dich und bleib dort.
 
Beiträge
387
Likes
53
  • #215
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Hilferuf an die Moderatoren:

Schließt bitte den Thread - das Eröffunungsthema war schon ******* - und "angeblich" weibliche Vollpfosten haben dem Thread jetzt noch den Rest gegeben

Demiurg
 
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #217
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

@Truppenursel,

bevor 'Mann' meine Küche oder meine Wäsche versaut soll er lieber um Hilfe rufen....würde ich auch machen, wenn ich keine Lust habe Reifen zu wechseln. ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
112
Likes
0
  • #218
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Zitat von Truppenursel:
Männer, die Hilferufe ausstossen, wirken sehr unattraktiv und sind in der Tat selbstbewussten Frauen nicht gewachsen.
Dann bin ich bekennend unattraktiv, dafür pfusche ich wenigstens - auch intellektuell - nicht bei etwas herum, von dem ich ganz offenkundig keine Ahnung habe. Aber das ist ja auch das schöne an der wunderbaren Vielfalt, attraktiv finden wir alle eben was anderes ...

Grüßchen
Daniel
 
Beiträge
46
Likes
1
  • #219
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Truppenursel und Mentalista - Schwestern im defizitären Geiste...
 
Beiträge
112
Likes
0
  • #221
@TS: sind da alle Männer zu jeder Zeit an jedem Ort unter allen denkbaren Bedingungen gemeint, oder einige ganz konkrete Exemplare?

Grüßchen
Daniel
 
Beiträge
58
Likes
1
  • #223
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?

Man(n) bekommt den Eindruck die Themenwahl ist absichtlich zum Schlagabtausch zweier Menschen gedacht.

Angst hat für mich einen anderen Charakter und Ursprung als von Truppenursel aufgezeigt. Du wirst in deinem Leben vielen Menschen begegnen, die den Widerspruch auskosten, ihn egoistisch als Treibstoff nutzen. Alles was man immer sofort ändern kann, ist sein eigenes Verhalten.

Unser Gewissen sagt uns wir müssen alles kontrollieren, wir dürfen uns nicht entspannen. Wir lieben die wiederkehrenden Verpflichtungen, wir sind im Glauben sie schenken uns Sicherheit. Wären wir flexibel müssten wir uns nicht den Strukturen und Regeln anderer untergeben. Wir fühlen uns wohl wenn die Rahmenbedingungen mit Routine erfüllt sind, um alles leicht zu bewältigen. Bis wir an den Punkt gelangen an dem wir überwältigt werden.

Liebe Grüße
 
Beiträge
323
Likes
10
  • #224
Die Frage ist m. E. nach, wen bezeichnet ihr als selbstbewusste Frauen? Warum habt ihr "Angst"? Reißt euch zusammen!!!!!!!!!!!!!!!!! Frauen sind offfen, höflich, nett... , nein es gibt immer solche udn solche. Aber  vieles wird durch das ganze digitalte Zeugs vermehrt, da keine Kommuniktion mehr da ist. :)
 
Beiträge
23
Likes
1
  • #225
Zitat von Widderfrau:
Die Frage ist m. E. nach, wen bezeichnet ihr als selbstbewusste Frauen? Warum habt ihr "Angst"? Reißt euch zusammen!!!!!!!!!!!!!!!!! Frauen sind offfen, höflich, nett... , nein es gibt immer solche udn solche. Aber  vieles wird durch das ganze digitalte Zeugs vermehrt, da keine Kommuniktion mehr da ist. :)
Sehe ich ähnlich. Häufig lese ich den Satz "Warum haben Männer Angst vor selbstbewußten Frauen". In einhundert Prozent der Fälle fragt das aber eine Frau, also kann sie ja gar nicht wissen ob der Mann Angst hat oder vielleicht einfach nur kein Interesse oder einfach mega schüchtern ist.
Eine selbstbewußte Frau ist für mich jemand, die sich selbst überwiegend mag und nicht überwiegend mit ihren Makeln beschäftigt ist; die im Leben steht und ihr Ding macht und auf die man sich verlassen kann. Also eigentlich ein ganz normaler Mensch.
Frauen, die sich allerdings betont als selbstbewußt bezeichnen, sind in meinen Augen häufig Männerhasserin. Die sollten es lieber bleiben lassen mit dem Dating.
 
Beiträge
23
Likes
1
  • #227
Zitat von anaj:
Warum? Hast Du diese Erfahrungen schon oft gemacht?

 
Ich ziehe diese Frauen regelrecht magisch an. Denke das liegt daran, dass ich selber ein gesundes Selbstbewußtsein habe und man sich mit mir gut streiten kann, ich dabei aber extrem tiefenentspannt bin und der Neurotizismus, den solce Fauen an den Tag lege vermissen lasse. Das macht mich dann attraktiv aber ich habe einmal den Fehler gemacht und daraus gelernt.
 
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #228
Mir kommt da folgender Mannes-Spruch aus ner Serie in den Sinn:
"Ich mag nicht, wenn sie dumm sind. Aber ich mag es auch nicht, wenn sie mir überlegen sind..."

Trifft's wohl...
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #229
Zitat von Mohnblume:
AW: Warum haben Männer Angst vor selbstbewussten Frauen?
Ich kann mir allerdings gut vorstellen, dass Männer, mit weniger Selbstbewusstsein, die z.B. ihre Stärken und Ressourcen nicht kennen, unsicher werden wenn sie auf ein Gegenüber treffen, das weiss, was es kann und will.
Ich denke, das stimmt.
Dazu kommt aber auch, dass ja der übliche Verliebensmechanismus darauf beruht, dass die Frau den Mann bewundert, in der Kennenlernphase keine Unsicherheiten und Schwächen an ihm findet.

Wenn die Frau jetzt aber unglaublich selbstbewusst ist (egal ob berechtigter Weise oder nicht), dann ist es natürlich umso schwerer, die jetzt irgendwie noch zu beeindrucken.

Obwohl manche Frauen sehr selbstwusst sind, wünschen sie sich ja dennoch einen starken Mann an ihrer Seite. Es ist ja nicht so, dass die selbstbewussten Frauen dann einen schwächeren Mann akzeptieren und bestärken wollen würden. Von daher wird die Wahl halt auch viel enger.

Und sowohl bei Männern als auch bei Frauen ist sauhohes Selbstbewusstsein oft auch einfach nicht gerechtfertigt. Die Leute meinen zwar, sie machen alles super toll aber ein paar Selbstzweifel wären hier und da vielleicht doch angebracht und könnten Fehler vermeiden.

Viele Grüße,
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
16.055
Likes
8.096
  • #230
Zitat von ent_gelöscht:
...ich dabei aber extrem tiefenentspannt bin und der Neurotizismus, den solce Fauen an den Tag lege vermissen lasse. Das macht mich dann attraktiv aber ich habe einmal den Fehler gemacht und daraus gelernt.
Für mich erschliesst sich nicht, was der angebliche Neurotizismus von solchen Frauen gemeinsam mit einer Mässerhasserin zu tun haben soll.

Diese Selbstloberei finde ich unangenehm und lässt auf einiges schliessen, denn wer wirklich selbstbewusst ist, hat es nicht nötig, dass hier zu schreiben, man wäre es ja so toll....
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #231
Gerade weil er es sagt deutet das auf Selbstbewusstsein hin und auch darauf, dass er von sich überzeugt ist.
 
Beiträge
124
Likes
14
  • #232
wenn sich eine Frau in ihrem Profil als "selbstbewusst" bezeichnet, guck ich inzwischen gar nicht weiter...entweder sie hat Minderwertigkeitskomplexe, oder sie hasst Männer, oder sie hat sonstwie ein Rad ab...(meine Erfahrung)

Angst...nö. die tun mir leid. muss doch anstrengend sein, immer mit so einem Panzer rumzulaufen - und ihn nicht mal vor sich selber abnehmen zu dürfen
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 4363

  • #233
Zitat von c.henning:
wenn sich eine Frau in ihrem Profil als "selbstbewusst" bezeichnet, guck ich inzwischen gar nicht weiter...entweder sie hat Minderwertigkeitskomplexe, oder sie hasst Männer, oder sie hat sonstwie ein Rad ab...(meine Erfahrung)

Angst...nö. die tun mir leid. muss doch anstrengend sein, immer mit so einem Panzer rumzulaufen - und ihn nicht mal vor sich selber abnehmen zu dürfen

Hmm....................das macht mich jetzt aber nachdenklich. Was bringt dich dazu Frauen, die sich als selbstbewusst bezeichnen mit Minderwertigkeitskomplexen und "Männerhass" zu assoziieren. Wie würdest du denn Männer einordnen, wenn sie sich als selbstbewusst beschreiben?.Haben sie dann auch Komplexe oder hassen? Versteh ich nicht !
Wahrscheinlich sollten wir erst einmal Selbstbewusstsein definieren.

Für mich ist ein selbstbewusster Mensch eine Person, die ihre Stärken und Reccourcen kennt und nutzt. Sie besitzt Vertrauen, Zuversicht und Sicherheit und lässt sich von anderen nicht die Butter vom Brot nehmen. Aber nicht mit Gewalt oder gewalttätiger Kommunikation, sondern mit einem positiven Selbstkonzept.

Also, nach dieser Beschreibung bin ich wohl auch selbstbewusst..............................welches Rad hab ich jetzt ab? :)))
Ohhhh............mir fallen einige ein, die jetzt ................................

Ach Gott, wer hat denn diesen alten Fred aus der Versenkung gehoben? :))
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
124
Likes
14
  • #234
Zitat von Mohnblume:
Hmm....................das macht mich jetzt aber nachdenklich. Was bringt dich dazu Frauen, die sich als selbstbewusst bezeichnen mit Minderwertigkeitskomplexen und "Männerhass" zu assoziieren. Wie würdest du denn Männer einordnen, wenn sie sich als selbstbewusst beschreiben?.Haben sie dann auch Komplexe oder hassen? Versteh ich nicht !
Wahrscheinlich sollten wir erst einmal Selbstbewusstsein definieren.
Ja, Sprache ist etwas Faszinierendes.....es ist eben ein großer Unterschied, ob jemand sich selbst eine Eigenschaft/Stärke zuschreibt, oder ob Andere, Außenstehende es tun.
Wenn jemand zB von sich selbst sagt „ich bin bescheiden“ - kann man davon ausgehen, dass er es nicht ist, denn wirkliche Bescheidenheit verbietet eine solche Selbstaussage.
So ähnlich ist es mit „Selbstbewusstsein“. Ein Mensch, der sich seines Selbst wirklich bewusst ist, ist ein Heiliger – davon laufen nicht so viele rum.
Die Bedeutung, die wir umgangssprachlich mit diesem Wort verbinden, ist eher „Selbstbestimmt“.
Eine Frau, die so darauf pocht, sich selbst als selbstbestimmt darstellen zu müssen, hat ganz offensichtlich ein Problem damit – sonst wüsste sie, dass Selbstbestimmung (und auch der Wunsch danach) ein ganz normales menschliches Bedürfnis ist und das Streben nach seiner Erfüllung für Frauen wie für Männer SELBSTVERSTÄNDLICH ist.
Sie spürt aber irgendwo tief drinnen Zweifel – die sie eben darin äußert, dass sie nach außen besonders vehement auftritt: mit zurückgeworfenem Kopf, innerlich trotzig mit dem Fuß aufstampfend behauptet sie „Ich bin selbstbewusst“ - überzeugt doch niemanden. Schon weil da ein Anrennen gegen einen Widerstand mitschwingt mit dieser Aussage – und jeder das fehlende von -sich-Überzeugtsein spürt...sogar Männer ;-))
Das Problem in diesem Zusammenhang ist, dass die Frau damit dem Mann unterstellt, er würde sie (vielleicht oder tatsächlich) an ihrer selbstbestimmten Entfaltung hindern wollen – und aus Angst davor knallt sie ihm schon mal so eine Generalabsage vor die Brust...“brauchst du bei mir gar nicht erst versuchen“
Warum hat sie überhaupt diese Angst? Es ist so gut wie sicher, dass der Mann, der jetzt gerade vor ihr steht, diese nicht begründet – er weckt sie allenfalls. Anstatt diese Gelegenheit wahrzunehmen „du bringst da etwas Altes in mir zum Schwingen, was mir Angst macht – einfach aufgrund deines Mannseins“ - und mit ihm zusammen die tieferen Zusammenhänge zu erforschen, vergibt sie diese Chance und bläst zum Angriff.
Damit würgt sie sich selbst (ihre alten Prägungen bleiben unbeleuchtet und rumoren weiter im Untergrund), ihn (durch das Misstrauen, dass sie ihm entgegenbringt, wird er sich verletzt von ihr zurückziehen, außerdem wird er spüren, dass er für irgendetwas herhalten muss, das mit ihm erstmal nichts zu tun hat...auch nicht so toll..) und die Beziehung (Beziehung wächst mit beidseitigem Vertrauen den Anderen auch in die dunklen Kämmerchen gucken zu lassen/ Beziehung heißt (oft) auch, aneinander zu wachsen, indem man die Entwicklungsreize, die der Andere aussendet, annimmt) ab.
Dass in diesem Fall die Frau diejenige ist, die Beziehung verunmöglicht, liegt an diesem speziellen Fall (würde ein Mann von sich selbst sagen, er sei selbstbewusst? ist doch lachhaft..) - andersrum „funktioniert“ das natürlich genauso – und Männer sind diejenigen, die die Beziehung gefährden oder aushöhlen.

verstehst du was ich meine?

Wie wr der erste Arbeitstag nach dem Urlaub? :)
 
D

Deleted member 4363

  • #235
Ich glaube, ich verstehe schon was du meinst. Du hast deine These nochmal genauer erklärt. Das ändert jetzt aber noch nicht soviel an meinen Fragen.:) Ich sehe einfach einige Dinge anders.

Ich finde es eher gut, wenn Menschen ihre Stärken und Ressourcen(natürlich auch ihre Schwächen) kennen und benennen können. Das zeugt für mich von Selbstbewusstsein im Sinne von sich seines Selbst bewusst zu sein.
Wenn mich an einer Aussage eines anderen Menschen, Dinge stören oder nachdenklich machen (und ich Interesse an ihm habe) dann frage ich doch erst einmal nach, wie die Aussagen gemeint sind.
Zuschreibungen und Wertungen, wie: alle Frauen, die von sich behaupten selbstbewusst oder bescheiden, oder leidenschaftlich, oder oder zu sein.......sind es garnicht wirklich............ greifen für mich zu kurz.

Ps. Mein erster Arbeitstag nach drei Wochen Urlaub war mühsam (hat eher mit dem Arbeitsplatz, als mit der Arbeit an sich zu tun) und hat mich wieder daran erinnert, dass ich etwas verändern muss.
Ich könnte glatt weiter Urlaub machen:)))
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
2.024
Likes
564
  • #236
Zitat von Mohnblume:
Nicht nur Du ...

Interessant, das dieser alte thread noch mal ausgegraben wurde. Das Thema ist ja eine dieser never ending stories ... ich erinnere - etwas wehmütig wie ich gerne zugebe - an:

Zitat von Heike:
AW: Attribut "attraktiv" hat keinerlei Aussagekraft
(...) Aber egal. Also ich stelle weiterhin fest, dass die angebotenen Attribute so ziemlich alle als erstmal positiv klingen sollen. Sicherlich mal wieder gut gemeint, aber führt praktisch dazu, dass nahezu alle mit Mißtrauen überschüttet und somit als negativ gedeutet werden. Häufiger Mechanismus hier: die Herumpositiverei führt zum Ressentiment und macht die Welt ein Stück schlechter. (...)
Herrlich ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 4363

  • #237
Zitat von Howlith:
Nicht nur Du ...

Interessant, das dieser alte thread noch mal ausgegraben wurde. Das Thema ist ja eine dieser never ending stories ... ich erinnere - etwas wehmütig wie ich gerne zugebe - an:



Herrlich ...
Howie, du bist zurück! Wie schön!! Hattest du eine gute Zeit?

Und wie geht es den Kleinen? Siehe Burg!
 
A

authentisch_gelöscht

  • #238
@Howlith: Weshalb wehmütig? Ich denke, es hat einfach eine Transgender-Reinkarnation gegeben... Siehst du das anders?

Nachtrag: Dass Männer anders auf ihre männliche Form reagieren, passt vielleicht zu diesem Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
124
Likes
14
  • #239
Zitat von Mohnblume:
Ich glaube, ich verstehe schon was du meinst. Du hast deine These nochmal genauer erklärt. Das ändert jetzt aber noch nicht soviel an meinen Fragen.:) Ich sehe einfach einige Dinge anders.

Ich finde es eher gut, wenn Menschen ihre Stärken und Ressourcen(natürlich auch ihre Schwächen) kennen und benennen können. Das zeugt für mich von Selbstbewusstsein im Sinne von sich seines Selbst bewusst zu sein.
Wenn mich an einer Aussage eines anderen Menschen, Dinge stören oder nachdenklich machen (und ich Interesse an ihm habe) dann frage ich doch erst einmal nach, wie die Aussagen gemeint sind.
Zuschreibungen und Wertungen, wie: alle Frauen, die von sich behaupten selbstbewusst oder bescheiden, oder leidenschaftlich, oder oder zu sein.......sind es garnicht wirklich............ greifen für mich zu kurz.

Ps. Mein erster Arbeitstag nach drei Wochen Urlaub war mühsam (hat eher mit dem Arbeitsplatz, als mit der Arbeit an sich zu tun) und hat mich wieder daran erinnert, dass ich etwas verändern muss.
Ich könnte glatt weiter Urlaub machen:)))
ich bin vielleicht zu gefrustet momentan..da formuliert man schon mal zu harsch..
 
D

Deleted member 4363

  • #240
Zitat von c.henning:
ich bin vielleicht zu gefrustet momentan..da formuliert man schon mal zu harsch..
Kann ich gut verstehen................wenn ich emotional angespannt bin, kann ich richtig lospoltern :)
Was jetzt nicht heißt, das ich deine Schreibe als lospoltern erlebt habe.

Ps.: wie wäre es mit einem Witz?
 
Zuletzt bearbeitet: