Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #16
Und wenn man nicht gleich Feuer und Flamme ist, suchen die eh gleich wieder weiter...
Um schmeicheln noch, gehen Essen mit dir...und weitere nette Nachrichten...dann hört man einen Tag nichts, was für mich sehr normal ist....und 2 Tage später ist er vergeben.
Finde das sehr komisch!!
Nette Nachrichten schreiben ist das Eine ... die Spreu vom Weizen zu trennen das Andere. Du musst abwegen, ob die Nachrichten profilbezogen oder pauschal sind. Jemand wo wirkliches Interesse an Deiner Person hat, wird es entsprechend kommunizieren. Die Fotos sind der Türöffner. Passen die nicht, wird in den meißten Fällen der Abschiedsbutton aktiv. Eine Nachricht warum kommt selten ... Freunde dich damit an! Darüber nachzudenken bringt nix ... Du kannst es sowieso nicht ändern ...
 
Beiträge
464
Likes
274
  • #17
Hallo Helene

Die bessere Frage ist, warum Du das so persönlich nimmst, was irgendwelche Leute im Internet tun. Was hast Du in die Sache investiert, dass sie Dir emotional so nahe geht? Diese Männer versuchen alles um Aufmerksamkeit zu erreichen und sind letztendlich selber mit ihren Gefühlen überfordert.

Aber weisst Du was, partnersuchende Frauen sind genauso und irgendwann hatte ich es satt, mit Hemmungen anderer Leute herumzuschlagen, weil ich merke, dass Frauen gar nicht so sind. Ledige Frauen haben einfach auch so ihre Probleme mit ihren Gefühlen und solange das so ist, dürfen sie sie gerne für sich behalten.

Mal ganz ehrlich, glaubst Du nicht, dass es irgendwie möglich ist, auch ohne diese blöde Getue einen Partner zu finden? Wenn ja, warum versuchst Du nicht herauszufinden, wie das geht anstatt Dir das hier anzutun? Willst Du ernsthaft mit Leuten zu tun haben, die Dich sofort fallen lassen, wenn sie bei Dir nicht landen können?
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #18
Ganz ehrlich, wenn sich jemand wirklich für mich interessiert werde ich es wissen, wenn nicht dann wird zu 99.99% alles wegfaden und ich vermute das ist auch gut so. Es schont meine wertvolle Zeit für wahre Beziehungen welche die Essenz beinhalten von dem was ich wirklich suche.

Wenn sich jemand wirklich für mich interessiert werde ich einen Weg finden um Kontakt zu ermöglichen, da muss man sich keine Gedanken darüber machen. Alles andere ist Firlefanz, brauche ich nicht und habe ich 36 Jahre noch nie gebraucht.

Ich kenne übrigens ganz spontan 2 Partnerschaften wo es trotz Willen kinderlos geblieben ist. Die Betroffenen haben es allerdings einfach als Schicksal hingenommen und zerbrechen sich nicht darüber den Kopf. Das Problem ist viel häufiger als man denkt, es betrifft etwa jedes fünfte Paar. Besonders unvorteilhaft ist aber sicher die immer älter werdende Mutter weil sich jedes einzelne zusätzliche Jahr noch schlimmer auf die Fruchtbarkeit auswirkt als beim Mann (ganz egal wie sehr man es herunterspielt und das Zeugungsproblem auch beim Mann sucht): Eizellen regenerieren sich nie, Samenzellen hingegen schon. Beim Mann ist Alter sicher nicht ein Vorteil, allerdings ist der allgemeine Gesundheitszustand wichtiger als bei der Frau sofern man noch sehr alt (über 50) zeugungsfähig sein möchte. Hier ist der Haken: Männer achten allgemein weniger auf die Gesundheit und sterben genau deswegen auch früher. Sind sie jedoch sehr vital... dann liegt es eher an der Frau.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #19
Ach ja, Ignorieren oder Blocken tue ich nie weil wenn sich jemand nicht genug interessiert wird er bei mir schnell und fast ohne Zeitverlust wegfaden, da muss ich gar nichts machen als einfach nur jemanden "beim Untergang beobachten". Nur der wirklich Interessierte wird dranbleiben, genau das suche ich selbst wenn ultrarar. Klar habe ich 100x weniger Interessenten aber auch 100x weniger Pseudozeugs, ausgleichende Gerechtigkeit. Heisst also, ich nehme absolut niemandem die Chance, die Grenze ist man selber und die sollte man auslotsen. Es geht mir deswegen keine Zeit kaputt weil meine Worte werden jeden Tiefinteressierten sofort niederschmettern, deswegen ist dieses Problem nicht vorhanden. Jeder Hochinteressierte wird ein Date bekommen, das garantiere ich. Man sollte diese Worte nicht unterschätzen denn ich gebe ihnen Macht weil ich zu ihnen stehe.

Ich habe nicht vor jemandem koste es was es wolle zu gefallen, ich habe nur vor stets knallhart ehrlich zu sein ganz egal wieviele Schiffe versenkt werden weil nur solche Beziehungen sind genug würdig für mich.

Man darf noch mit sozialem Geplärre kommen und mich höflich zurechtweisen. Ich werde es zertrümmern ohne jegliche Ignoranz und fast ohne Zeitverlust, keine Sache. Sozial Unbeholfene sind keine Sache, lediglich menschlich Unbeholfene sind grässlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
31
Likes
4
  • #20
Und wenn man nicht gleich Feuer und Flamme ist, suchen die eh gleich wieder weiter...
Um schmeicheln noch, gehen Essen mit dir...und weitere nette Nachrichten...dann hört man einen Tag nichts, was für mich sehr normal ist....und 2 Tage später ist er vergeben.
Finde das sehr komisch!!
Meine Meinung: Der Mann hat Verlustängte und bindet sich sehr schnell.

Tipp von einem Mann für Dich:

Abhacken und andere Männer treffen!
 
Beiträge
31
Likes
4
  • #22
Wie lange willst du Dich mit einem Mann herumschlagen, der eine Neue Frau gefunden hat? Willst du für immer immer single sein?

Richtet NICHT DANCH WARUM ETWAS PASIERT IST; SONDERN NACHDEM WAS GERADE IST; NACH DER IST SITUATION!
D.h. Wenn meine Frau sich von mir trennt, dann sind die Gründe irgendwann gleichgültig, Alles was zählt ist die Realisierung der Aktuellen Situation.

Das stundenlange hin und her diskutieren verschlimmert die Lage doch nur!.

Fazit: Abfinden mit den realen Gegenbenheiten um weiter voranschreiten zu können!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.460
Likes
1.727
  • #23
Alles was zählt ist die Realisierung der Aktuellen Situation.
Richtig; deswegen war ich gestern Abend mit meiner Kluft aufm Friedhof und habe genüsslich einen schönen trockenen Roten getrunken. Einen wunderbaren erdigen Geschmack; war wirklich angenehm entspannend ... das Glockenspiel im Hintergrund ... das Rauschen der Blätter im Wind ... herrlich. Genau die von Dir angesprochenen Momente sind es, die mein Leben bereichern ...
 
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #24
Seid ihr etwa der Meinung dass das Vergangene keinen Einfluss auf den Seins-Zustand hat? Da kenne ich leider anderes denn es färbt ab so wie verschütteter Rotwein auf der Jacke: Genau deswegen sollte man gewissermassen daraus eine Lehre ziehen damit der Sein-Zustand besser klappt. Allerdings kommt im weiteren Sinne sowieso alles im "Sein" zusammen. Das heisst dass man aktiv alles im Sein formen kann ohne sich nach der Vergangenheit zu richten. Anders gesagt, man soll und kann das Vergangene zwar nicht wirklich ignorieren jedoch wird stets nur der Sein-Zustand geformt und wo der Fokus liegt ist sonnenklar.

Bei mir sind die Veränderungen so urgewaltig dass ich lediglich das Stylistische noch von früher genauer erkennen kann. Abgesehen davon ist so viel neues dazugekommen dass ich das Vergangene nur noch als Bestandteil einer Weisheit ansehen kann, jedoch für die aktuelle Situation mit äusserst geringem Einfluss, das ist schon so. Würde ich mich aus der Vergangenheit mehrere Jahrzehnte in der Zukunft betrachten dann wäre ich vermutlich schockiert und frage mich "ob das wirklich ich bin". Vielleicht würde sogar eine potente Frau (wo man den Anspruch schon von weitem erkennt) daneben stehen und ich würde mir ungläubig an den Kopf fassen weil ich mich frage "wie ich das wieder hinbekommen habe".
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.894
Likes
717
  • #26
Alles was zählt ist die Realisierung der Aktuellen Situation.
Theoretisch Ja jedoch in der Praxis Nein: Da sieht es eher so aus als ob die Aktuelle Situation etwas realisiert und nicht man selbst, da man vollkommen von der Vergangenheit manipuliert wird und es ständig im Sein dazwischenpfuscht. Dagegen ankommen geht fast nur indem man mehr mit den Augen eines Kindes etwas betrachtet, das geht fast allen Erwachsenen oft stark verloren.

Auch das was wir "Traum" nennen ist kein Traum der frei von der Zirbeldrüse weg phantastisch ohne Vorurteile einwirkt, sondern eine rein sachlich festgelegte Spezifikation welche nach rationalem Ermessen von Anfang an surreal ist. Da kann man direkt von Pseudotraum sprechen weil man den Traum doch gleich zum Platzen bringt ehe er überhaupt wirkt. Vielleicht ist eine "luzide Traumbasis" wo man sich dem ganzen zwar bewusst ist ohne es jedoch von vornherein zu verwerfen doch eine gute Basis für neue Potentiale. Sich weiter hinauswagen sowie über dem Traum halten, das können Kinder zwar noch nicht aber ihnen fehlt es hier nie an Bewusstsein da sie damit natürlicherweise vertraut sind. Erwachsene haben das kaum noch, sie bringen mit ihrer Spezifikation fast jede Blase sofort zum Platzen und gäbe es z.B. eine Finanzblase dann wird es entweder verleugnet oder kurz danach ebenfalls zum Platzen gebracht da man sich den darin einfliessenden Komponenten nie wirklich bewusst war, obwohl man es träumerisch massiv am bearbeiten war.

Für mich ist klar; an dem Tag wo ich Bewusstsein und Traum verliere an dem Tag verliere ich meine Menschlichkeit sowie dessen unermessliche Potentiale welche weit oberhalb von dem stehen was eine Maschine trotz ungeheurer Leistungsfähigkeit jemals erfassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet: