Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #31
Zitat von Sieben:
Weißt du das schon nach einem Treffen?

Ich bin da etwas vorsichtiger. Ich brauche ein bisschen Zeit um zu wissen, wer das ist und solange ist doch noch alles offen.

Ich schon, ich sehe es wie bei einem Vorstellungsgespräch. Kommen da komische Sätze wie z.B., mein Ex-AG war total mies usw., ist es doch logisch, dass man den Job nicht bekommt.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Zitat von ENIT:
Liebe Marlene,
nach deinem Date überlege dir bitte ganz genau, ob du diesen Typen willst. Ein Mann, der eine Frau toll findet, der "experimentiert" nicht noch rum. Ich nehme an, er weiß nicht, was er will, und wenn er es dann weiß, nimmt er eine von 10 Mädels. Lass ihn ziehen, und such dir jemanden, der dich wirklich möchte, und nicht nach 100% sucht. 100% gibt es nicht und kann es auch nicht geben. Steck nicht so viel Gefühl in die Sache, denn es tut nachher sehr weh, wenn er dich nicht möchte.
Bei mir stellt sich schon eher die Frage, ob ich ihn möchte. Gefühle haben sich noch nicht entwickelt, das funktioniert bei mir erst, wenn ich mich voll und ganz einlasse. Und einlassen kann ich mich erst, wenn ich jemanden besser kennengelernt habe. Die Zeit des Reininterpretierens von irgendwelchen Illusionen ist für mich vorbei. Die rosarote Brille gehört der Vergangenheit an. Deswegen denke ich, ich muss jemanden öfters treffen, um dann zu merken, ob ich ihn mag oder nicht. Gerade dann, wenn ich am Anfang unsicher bin. Aber - vielleicht ist das falsch und man sollte gerade die Unsicherheit als Indiz dafür nehmen, dass es nicht passt?
 

Silvio79

User
Beiträge
12
  • #33
@ Mentalista

Also wollt ihr doch belogen werden. Man braucht sich nur richtig darzustellen und euch nen gutes Gefühl vermitteln und schon läuft das Ding. Hauptsache das Gefühl stimmt. Schade. Frauenbild doch wieder bestätigt.

Und mit ner Bewerbung zu vergleichen. Knochen und Hund. Der Mann ist doch kein Bittsteller. Entweder ihr nehmt die Männer wie sie sind, bastelt euch selber einen oder lasst es am besten ganz bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #34
Veto. Ehrlichkeit, keine Lügen. Du hast ein recht pauschales Frauenbild Silvio.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #35
Silvio, ich glaube, du hast das irgendwie nicht so verstanden, wie es gemeint ist.
Du lernst jemanden kennen, Datest, und dieser welcher fängt damit an, was für Dates und wie vorgehen etc. Das ist doch kein Date. Davon kann man reden, wenn nur eine Freundschaft in Betracht gezogen wird. Das war bei mir mal so. Wir hatten uns ausgezeichnet verstanden, sind aber beide total ortsgebunden, und wollten uns aber trotzdem unbedingt mal sehen. Es war super. Da kann man dann über PS sprechen aber doch nicht, wenn man den Gegenüber als Partner haben möchte. Nach dem 3. Date unterhält man sich dann lediglich darüber, wie es weitergehen soll. Also wie beide weiterhin verfahren mit dem PS-Zeugs. Dann findet man eine gemeinsame Lösung.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #36
Zitat von Sieben:
Weißt du das schon nach einem Treffen? Ich bin da etwas vorsichtiger. Ich brauche ein bisschen Zeit um zu wissen, wer das ist und solange ist doch noch alles offen.

Nein, nach dem ersten Treffen weiß man höchstens, ob man den anderen wiedersehen möchte, oder ob es das war. Du kannst auch ein kribbeln verspürt haben, und beim 2. Date ist da nix mehr mit kribbeln. Du musst auch dein Bauchgefühl und deinen Verstand beiderseits hören.
Wenn man allerdings bei einem Date das gesagt bekommt, was du beschrieben hast, hört sich das nicht so gut an. Man will sich doch kennenlernen, und nicht wissen, wie viele Dates der andere hatte etc. So etwas kann man sich erzählen, wenn man nur eine reine Freundschaft aufbauen will. Vielleicht ist er auch sehr unerfahren. Frage ihn einfach, warum er so etwas erzählt. Ob er gar nicht an dir interessiert ist und nur eine reine Freundschaft will. Man kann immer schlecht Raten, wenn man beide Seiten und auch die Gegebenheiten gar nicht kennt.
 
Beiträge
2.399
  • #37
Zitat von Mentalista:
Ich schon, ich sehe es wie bei einem Vorstellungsgespräch. Kommen da komische Sätze wie z.B., mein Ex-AG war total mies usw., ist es doch logisch, dass man den Job nicht bekommt.
Im Vorstellungegespräch ist kaum jemand authentisch. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen.
ich würde auch nicht wollen, dass jemand gut über seine Ex spricht, in Wahrheit aber ein Rosenkrieg tobte und ich das erst Jahre später erfahre.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
1.861
  • #38
Zitat von Truppenursel:
Im Vorstellungegespräch ist kaum jemand authentisch. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen.
ich würde auch nicht wollen, dass jemand gut über seine Ex spricht, in Wahrheit aber ein Rosenkrieg tobte und ich das erst Jahre später erfahre.
Ja, genau, ich stelle mich dem anderen vor und er sich mir, zeigt mir einen kleinen Ausschnitt aus seinem Leben, nennt mir seine Ziele, die ich glauben kann oder auch nicht ...
 
Beiträge
222
  • #39
Ich würde sagen, dass man den Typ vergessen kann. Der hat kein wirkliches Interesse, sonst würde er so etwas nicht erzählen. Natürlich kann man sich auch täuschen und die Hoffnung stirbt zuletzt. Daher... man muss sich einfach noch einmal treffen, sonst hilft ja nix. Habt ihr denn ein weiteres Treffen vereinbart? Wenn er dann immer noch so ist, würde ich es abhaken. Leider. Ist aber so. Bin gespannt, wie es weiter geht. Mich würde es sehr wundern, wenn er Interesse hat.
 
G

Gast

Gast
  • #40
Zitat von Freudentanz:
Ich würde sagen, dass man den Typ vergessen kann. Der hat kein wirkliches Interesse, sonst würde er so etwas nicht erzählen. Natürlich kann man sich auch täuschen und die Hoffnung stirbt zuletzt. Daher... man muss sich einfach noch einmal treffen, sonst hilft ja nix. Habt ihr denn ein weiteres Treffen vereinbart? Wenn er dann immer noch so ist, würde ich es abhaken. Leider. Ist aber so. Bin gespannt, wie es weiter geht. Mich würde es sehr wundern, wenn er Interesse hat.

Hallo,
wir treffen uns nächste Woche wieder, haben jetzt aber länger miteinander telefoniert. Er quatscht mich zu und ich komme kaum zwischen seine Worte. Vielleicht ist er von sich selbst so überzeugt, vielleicht kompensiert er nur seine Unsicherheit. Mir kommt es so vor, wie wenn er krampfhaft auf Suny-Boy macht und dabei nicht reflektiert, was er so von sich gibt. Ich hab es nicht geschafft, ihn darauf anzusprechen, was mich stört, erstens, weil ich gar nicht richtig zu Wort kam und zweitens, weil ich erst noch herausfinden möchte, ob es stimmt, dass ich denke, ich bin eigentlich für ihn austauschbar. Da könnte genauso gut eine Andere sitzen, die seinen groben Kriterien entspricht. Ich empfinde ihn als oberflächlich, dabei redet er schon auch über tiefer gehende Dinge, was sich aber mehr so angelesen und künstlich anhört und nicht selbst gelebt. Mal sehen. Jedenfalls hat er mir auch erzählt, dass für ihn aus einigen Dates sich Freundschaften entwickelt haben, so auf die Art und Weise, man ging zusammen ins Bett, versuchte dann eine Beziehung, die klappte nicht und dann wurde es Freundschaft. Das ist nichts für mich. Freunde habe ich.
 
G

Gast

Gast
  • #41
Liebe Marlene,

bist du dir sicher, dass du dieses Treffen wirklich möchtest? Mit ihm weiterhin in Kontakt stehen willst? Was du hier schreibst, ist für mich erschreckend. Ich hätte jegliches Interesse an diesem Mann verloren. Er wird dir kein Glück bringen - ganz im Gegenteil. Je länger du darauf eingehst, desto tiefer werden die Verletzungen sein.
Meine Meinung, ok!

Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung für dich findest!

LG
 

fafner

User
Beiträge
12.893
  • #42
Meine Güte, seid Ihr empfindlich.

Verschwiegen werden darf nix.

Alles erzählt werden aber auch nicht.

Am besten bastelt Ihr Euch den Wunschpartner. Nur irgendwie menschlich darf er anscheinend nicht sein. Dann wär er ja wie Ihr selbst. Nämlich voller Fehler. Igitt, wer will das schon.

:p
 
G

Gast

Gast
  • #43
Der größte Fehler ist doch immer noch, dass hier groß und breit im Kaffeesatz und aus der Handfläche gelesen wird, warum er was wie wann macht, anstatt den Herrn einfach mal zu fragen und ggf. bei mangelnder Resonanz oder nichtkompatibler Antwort die Konsequenzen zu ziehen.

Daher: Marlene, was willst Du überhaupt von uns wissen, was wir Dir vermeintlich aus seiner Sicht besser erklären können als er selbst, wenn Du ihn dann ohnehin weiter triffst?
 
G

Gast

Gast
  • #45
Ich finde die Version von Daliah Lavi schöner. Irgendwie etwas rauchiger und markanter nmM, wenngleich selber Reifegrad.
 
G

Gast

Gast
  • #46
Zitat von ChrisRostock:
Der größte Fehler ist doch immer noch, dass hier groß und breit im Kaffeesatz und aus der Handfläche gelesen wird, warum er was wie wann macht, anstatt den Herrn einfach mal zu fragen und ggf. bei mangelnder Resonanz oder nichtkompatibler Antwort die Konsequenzen zu ziehen.

Daher: Marlene, was willst Du überhaupt von uns wissen, was wir Dir vermeintlich aus seiner Sicht besser erklären können als er selbst, wenn Du ihn dann ohnehin weiter triffst?

Na ja, ich wollte nur mal ne Außensicht haben, weil ich mir so unsicher war. Getroffen haben wir uns bis jetzt nicht mehr, weil er krank ist. Jedenfalls haben mir Eure Sichtweisen geholfen, mir klarer zu werden. Nämlich: dass ich mich einfach nicht wohl fühle mit ihm. Umgekehrt ist das wahrscheinlich auch so, er ist jedenfalls jeden Tag online sowie ich auch.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #47
Zitat von Marlene:
Aber - vielleicht ist das falsch und man sollte gerade die Unsicherheit als Indiz dafür nehmen, dass es nicht passt?

Selbst wenn man sich sicherer wäre, bedeutet das im Umkehrschluss nicht, dass es dann passen würde/könnte.

Das Gefühl der Unsicherheit kommt m.E. vom Bauchgefühl. Höre auf dein Bauchgefühl und das mit dem "Mann ist jetzt krank..." kommt mir so bekannt vor.

Bitte investiere nicht mehr Gedanken in ihn. Ist m.E. genug getan ,-).
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #48
Zitat von fafner:
Meine Güte, seid Ihr empfindlich.

Verschwiegen werden darf nix.

Alles erzählt werden aber auch nicht.

Am besten bastelt Ihr Euch den Wunschpartner. Nur irgendwie menschlich darf er anscheinend nicht sein. Dann wär er ja wie Ihr selbst. Nämlich voller Fehler. Igitt, wer will das schon.

:p

Empfindlich, WIR, wer wir? Also deine Zeilen lesen sich eher nach Empfindlichkeit und Unsachlichkeit eines Teenagers.
 

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #49
Zitat von Marlene:
Also, seine Vergangenheit stört mich nicht, nur dass er mir das so auf dem Tablett immer hinserviert, hinterläßt bei mir ein komisches Gefühl. Ich weiss nicht, was es ist, ich kann es nicht richtig benennen. Was meint Ihr, bin ich da zu empfindlich? Und, warum erzählt er mir das überhaupt?

Weil er vielleicht nichts anderes zu erzählen hat und das die ihn am meisten beschäftigenden Dinge in seinem Leben aus der näheren Vergangenheit waren.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #50
Zitat von Pea:
Liebe Marlene,
bist du dir sicher, dass du dieses Treffen wirklich möchtest? Mit ihm weiterhin in Kontakt stehen willst? Was du hier schreibst, ist für mich erschreckend. Ich hätte jegliches Interesse an diesem Mann verloren. Er wird dir kein Glück bringen - ganz im Gegenteil. Je länger du darauf eingehst, desto tiefer werden die Verletzungen sein.
Meine Meinung, ok!

Ich wünsche dir, dass du die richtige Entscheidung für dich findest!

LG

Gute Gedanken!
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #51
Zitat von Marlene:
Hallo,
wir treffen uns nächste Woche wieder, haben jetzt aber länger miteinander telefoniert. Er quatscht mich zu und ich komme kaum zwischen seine Worte. Vielleicht ist er von sich selbst so überzeugt, vielleicht kompensiert er nur seine Unsicherheit. Mir kommt es so vor, wie wenn er krampfhaft auf Suny-Boy macht und dabei nicht reflektiert, was er so von sich gibt. Ich hab es nicht geschafft, ihn darauf anzusprechen, was mich stört, erstens, weil ich gar nicht richtig zu Wort kam und zweitens, weil ich erst noch herausfinden möchte, ob es stimmt, dass ich denke, ich bin eigentlich für ihn austauschbar. Da könnte genauso gut eine Andere sitzen, die seinen groben Kriterien entspricht. Ich empfinde ihn als oberflächlich, dabei redet er schon auch über tiefer gehende Dinge, was sich aber mehr so angelesen und künstlich anhört und nicht selbst gelebt. Mal sehen. Jedenfalls hat er mir auch erzählt, dass für ihn aus einigen Dates sich Freundschaften entwickelt haben, so auf die Art und Weise, man ging zusammen ins Bett, versuchte dann eine Beziehung, die klappte nicht und dann wurde es Freundschaft. Das ist nichts für mich. Freunde habe ich.

Marlene, eigentlich ist doch klar, was der Typ, ich schreibe bewusst nicht Mann, wirklich will. Warum noch treffen, Zeit und Enegie investieren?
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #52
Zitat von Truppenursel:
Im Vorstellungegespräch ist kaum jemand authentisch. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen.
ich würde auch nicht wollen, dass jemand gut über seine Ex spricht, in Wahrheit aber ein Rosenkrieg tobte und ich das erst Jahre später erfahre.

Meinst du wirklich, dass du das so verallgemeinernd, auch für mich behaupten kannst? Ich lüge nicht, ich denke und weiss, die Wahrheit kommt immer raus. Wenn man Jahre braucht, um hinter die Fassade eines Mannes zu schauen, dann sollte man sich selber hinterfragen, ob man vorher nicht genau hinschauen wollte ,-).
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #53
Menta, warum hast Du so ein schlechtes Bild von Männern? Meine Erfahrungen mit Frauen waren gut und schlecht. Nie jedoch würde ich einen Zorn pflegen und mir daraus eine Weltanschauung basteln.
 

fafner

User
Beiträge
12.893
  • #54
Zitat von Mentalista:
Alle, die immer wieder schreiben, dies und und jenes ginge ja gar nicht, sei ein NoGo, man solle solche Leute schnell vergessen, weg damit, lieber "bei sich bleiben", bla bla bla.

Wer bei sich bleibt, bleibt vor allem eins: allein. :p
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #55
Zitat von fafner:
Alle, die immer wieder schreiben, dies und und jenes ginge ja gar nicht, sei ein NoGo, man solle solche Leute schnell vergessen, weg damit, lieber "bei sich bleiben", bla bla bla.

Wer bei sich bleibt, bleibt vor allem eins: allein. :p

Junge, leider konnte ich dir nicht vermitteln, was damit wirklich gemeint ist.

Manchmal ist es besser, sich nicht zu binden, als nur um nicht alleine zu sein, vor was wegzulaufen, sich nicht mit sich selbst auseinander setzen wollen, es sich bequem gestalten, sich das Leben mit gutmütigen Frauen/Männern gut gestalten zu lassen, sich mit fast jedem/r X-Beliebigen zusammen tun.

Das ist nicht mein Ding, dann bleibe ich lieber auf meine Art "egozentrisch". Wenn ich mir das Liebesleid rumherum in der Realität uund im Internet so durchlese, ist das keine schlechte Alternative ,-).
 
G

Gast

Gast
  • #56
G

Gast

Gast
  • #57
Ah, das ist ein gutes Gedicht, das trifft es. Es ist Unsicherheit, wenn jemand einfach so drauf los plappert, auch manchmal Dummheit, ja und bei ihm auch, wie ich heute gemerkt habe, ein Unvermögen, sich in den anderen hineinzuversetzen. Heute - nach seiner Krankheit - schrieb er mir aus heiterem Himmel, dass er mal am Abend bei mir vorbeikommen würde, dann könnten wir uns einen schönen Abend bei mir zu Hause machen. Ich hab mich total überfahren gefühlt und gesagt, dass ich das nicht will. Wir ja irgendwo in einer Gaststätte uns treffen könnten, mir das alles zu schnell geht - na ja, daraufhin hat er geschrieben, ich würde wohl mit negativen Erfahrungen rumhängen und er hätte mir gerne geholfen, diese zu überwinden. Hä? Und, dass er wartet, bis ich auf ihn zukomme und sich solange zurückzieht. Ich merke, dass ich erleichtert bin. Das ist mir eine Lehre. Ich muss mehr auf mein Bauchgefühl achten.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #58
Zitat von Marlene:
Ah, das ist ein gutes Gedicht, das trifft es. Es ist Unsicherheit, wenn jemand einfach so drauf los plappert, auch manchmal Dummheit, ja und bei ihm auch, wie ich heute gemerkt habe, ein Unvermögen, sich in den anderen hineinzuversetzen. Heute - nach seiner Krankheit - schrieb er mir aus heiterem Himmel, dass er mal am Abend bei mir vorbeikommen würde, dann könnten wir uns einen schönen Abend bei mir zu Hause machen. Ich hab mich total überfahren gefühlt und gesagt, dass ich das nicht will. Wir ja irgendwo in einer Gaststätte uns treffen könnten, mir das alles zu schnell geht - na ja, daraufhin hat er geschrieben, ich würde wohl mit negativen Erfahrungen rumhängen und er hätte mir gerne geholfen, diese zu überwinden. Hä? Und, dass er wartet, bis ich auf ihn zukomme und sich solange zurückzieht. Ich merke, dass ich erleichtert bin. Das ist mir eine Lehre. Ich muss mehr auf mein Bauchgefühl achten.

Jo, achte immer auf das, was dein Verstand und dein Herz dir sagt. Die Entscheidung, die du getroffen hast, finde ich total richtig. Wenn er ein Treffen wirklich gewollt hätte, wäre er auf deinen Vorschlag eines Restaurantbesuches, eingegangen. Er legt dein Verhalten auf seine Weise aus, um dir ein schlechtes Gewissen einzureden. "Du hast ihn ja hängen lassen" und das du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Nein, und genau das hast du nicht. Woher will er das wissen? Nicht alles beruht auf schlechten Erfahrungen, sondern ist halt ganz einfach eine Einstellungssache. Also, schau dich weiter um. Viel Glück!
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #59
Zitat von lone rider:
Menta, warum hast Du so ein schlechtes Bild von Männern? Meine Erfahrungen mit Frauen waren gut und schlecht. Nie jedoch würde ich einen Zorn pflegen und mir daraus eine Weltanschauung basteln.

Wie kommst du darauf, dass ich ein schlechtes Bild von Männern habe? Nur weil ich leider so wenig erfreuliches zu schreiben weiss?

Du kannst auch nicht von dir auf mich übertragen, dazu bist du ein Mann, mit einer andere Biografie usw. Da ist es normal, dass es Unterschiede in der Wahrnehmung gibt.

Ich verstehe nicht, warum du Zorn und Weltanschauung ins Spiel bringst. Wenn du sowas auf den Tisch legst, dann klar kommunizieren und nicht so nebenbei, als an mich gerichtete "Botschaft" hinwerfen ,-).