Beiträge
2.075
  • #91
Warum? Sie sind höflich und lehnen Einladungen nicht ab, das gehört sich nämlich nicht.
 

HerrS

User
Beiträge
57
  • #96
Oh, hatte sie dich zu dem Date und der Einladung gegen deinen Willen gezwungen?

Ich habe mich am Ende des Treffens spontan dazu entschieden, die Rechnung zu bezahlen. Lief alles ganz gut bisher. Da wusste sie aber bereits, was sie vor hatte, nämlich am nächsten Tag "verabschieden", knall hart und konsequent. Nix vorgefallen, freundliches, lustiges Treffen bis zum Ende. Ich hätte mich da mit Sicherheit nicht einladen lassen, sondern auf getrennte Rechnung bestanden. Aber liebe Truppenursel, einfach mal akzeptieren, dass es auch komische Leute gibt, in diesem Fall halt mal eine Frau. Auch als Erfahrung verbucht ;-) Übrigens hatte ich sie mal gefragt, mit wie vielen sie sich schon getroffen hatte...waren 11, freche Nachfrage wie viele Treffen davon von ihr aus beendet wurden: alle. Die gute Dame war/ist 3 Jahre bei PS am Suchen. Viel Glück sag ich da, sicherlich bisher immer nur die Frösche gefunden.

Darum sollte eine Dame niemals einen Mann anschreiben.
Aber verrate uns doch, wie kam es, dass du dich dennoch mit ihnen getroffen hast?

Ich hatte ein interessantes Profil, das viele Angriffspunkte bot. Daher auch ab und zu Zuschriften. Warum hätte ich mich nicht treffen sollen? Verstehe die Frage nicht. Wenn mich die Frau vom Profil und vom ersten Kontakt angesprochen hat, hab ich mich gern getroffen. Waren ja meist auch nett.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Friederike84

Gast
  • #97
Übrigens hatte ich sie mal gefragt, mit wie vielen sie sich schon getroffen hatte...waren 11, freche Nachfrage wie viele Treffen davon von ihr aus beendet wurden: alle. Die gute Dame war/ist 3 Jahre bei PS am Suchen. Viel Glück sag ich da, sicherlich bisher immer nur die Frösche gefunden.

Was stört dich daran so sehr?
Sie darf sich mit beliebig vielen Männern treffen, frei wählen und sich alle Zeit der Welt lassen bei der Partnersuche.
Das darfst/kannst du doch auch, oder nicht?
Ich glaube zudem nicht, dass sie dir die wahre Zahl genannt hat.

Ich hätte mich da mit Sicherheit nicht einladen lassen, sondern auf getrennte Rechnung bestanden
Fühlst du dich von ihr ausgenutzt/ausgenommen?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #98
HerrS, ich finde deine Ausführungen selbsterklärend.
Natürlich wird man mit neuem Profil und den gleichen Suchkriterien im gleichen Umkreis die gleichen Leute finden sofern sie noch da sind. Und natürlich wird man sich an einige erinnern.
 
Beiträge
1.293
  • #99
Ich habe mich am Ende des Treffens spontan dazu entschieden, die Rechnung zu bezahlen. Lief alles ganz gut bisher.

wie hätte es dir gefallen, wenn die frau direkt im restaurant geäußert hätte, dass sie jetzt ihren part übernimmt, da sie kein weiteres treffen wünscht? ich vermeide das jedenfalls, seit ich mal ein echt unschönes erlebnis hatte.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: TruppenurseI
Beiträge
2.075
  • #101
Ich habe mich am Ende des Treffens spontan dazu entschieden, die Rechnung zu bezahlen. .
Also freiwillig, sehr gut!
Lief alles ganz gut bisher. Da wusste sie aber bereits, was sie vor hatte, nämlich am nächsten Tag "verabschieden", knall hart und konsequent.
Woher willst du das wissen, dass sie es zu diesem Zeitpunkt bereits wusste? Sie kann über Nacht ihre Meinung geändert haben, aber dazu wäre es gut zu wissen, wie du dich von ihr verabschiedet hast. Hattest du sie zum Abschied um ein weiteres Treffen gebeten? Falls ja, sagte sie zu? Falls nein, warum hast du sie nicht um ein weiteres gebeten? Kann es sein, dass sie es deshalb beendete, um einem Ghosting von dir vorzugreifen?.
Nix vorgefallen, freundliches, lustiges Treffen bis zum Ende..
Vielleicht wollte sie kein freundliches, lustiges Treffen, sondern ein romantisches? Oder ein wildes, leidenschaftliches?
Ich hätte mich da mit Sicherheit nicht einladen lassen, sondern auf getrennte Rechnung bestanden..
Wie oben bereits gesagt, ist es unhöflich, Einladungen auszuschlagen.
Noch unhöflicher ist es, eine Dame nur dann einladen zu wollen, wenn man sich davon etwas verspricht.
Aber liebe Truppenursel, einfach mal akzeptieren, dass es auch komische Leute gibt, in diesem Fall halt mal eine Frau..
Keine Sorge, das ganze Forum ist voll komischer Leute, dich und mich eingeschlossen.
Übrigens hatte ich sie mal gefragt, mit wie vielen sie sich schon getroffen hatte...waren 11,.
Warum fragst du eine Dame sowas? Solche Fragen gehören sich meiner Meinung nach nicht.
freche Nachfrage wie viele Treffen davon von ihr aus beendet wurden: alle.
Meinst du ein Treffen an sich oder den Kontakt?
Ich hatte ein interessantes Profil, das viele Angriffspunkte bot. .
Angriffspunkte? Wären nicht besser Punkte, die positiv ansprechend wirken als Schwachpunkte?
Wenn mich die Frau vom Profil und vom ersten Kontakt angesprochen hat, hab ich mich gern getroffen. Waren ja meist auch nett.
Geht es um nette Treffen als Zeitvertreib oder geht es darum, die Liebe zu finden?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, 60+ and Friederike84

60+

User
Beiträge
212
  • #106
Übrigens hatte ich sie mal gefragt, mit wie vielen sie sich schon getroffen hatte...waren 11, freche Nachfrage wie viele Treffen davon von ihr aus beendet wurden: alle. Die gute Dame war/ist 3 Jahre bei PS am Suchen. Viel Glück sag ich da, sicherlich bisher immer nur die Frösche gefunden.
Ja und? Wenn sie allen 11 Männer abgesagt hat, dann wird sie schon ihre Gründe gehabt haben. Hast du da auch nachgefragt?
Wenn alle 11 Männer ihr abgesagt hätten, hättest du nun gesagt "die will keiner haben, und dann ist sie so unverschämt und nimmt mich nicht, obwohl ich sie genommen hätte"
Ist doch egal, aus welchem Grund sie absagt. Sie wollte dich nicht - fertig.
Hast du noch nie einer Frau eine Absage erteilt?
 
  • Like
Reactions: TruppenurseI
Beiträge
2.075
  • #107
IDie gute Dame war/ist 3 Jahre bei PS am Suchen. Viel Glück sag ich da, sicherlich bisher immer nur die Frösche gefunden.
Ich habe mir die Mühe gemacht, kurz deine gesamten Forumsbeiträge querzulesen. Demnach bist du auch schon zwei, bald drei Jahre auf der Suche.

Weiter fällt auf, dass du in deinen Beiträgen sehr häufig über Geld sprichst, Waschmittelpreise, welche Leistungen du von Parship für eine bezahlte Mitgliedschaft erwartest. Kurzum, Sparsamkeit und knausern scheint in deinem Leben einen hohen Stellenwert zu spielen.

Auch habe ich den Eindruck, als wenn du vorzugsweise sehr viel jüngere Damen kennenlernen willst. Ich schätze dich auf mindestens Mitte 40, eher Ende 40, du suchst aber Frauen ab 29. Vielleicht solltest du dich mehr auf Frauen deines Alters konzentrieren.

P.S.: Mein Waschmittel kostet knapp doppelt so viel wie deines.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, IPv6 and Friederike84

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #109
P.S.: Mein Waschmittel kostet knapp doppelt so viel wie deines.
Meins doppelt so viel wie deins da Ayurveda oder Alepposeife.
Hier wird ganz schnell nach ein paar Mausklicks und ein wenig hin und her Geschreibe beurteilt und bewertet.
Ach was, 99% schreibt nichtmal was.
Wenn die Frau, die Karriere macht am Abend auf einen Mann trifft, der dann auch noch lieb ist und sich ihr zuhause auch noch unterordnet, dann wird er zu ihrem Baby. Was dann folgt, ist, dass sie sich nicht mehr angezogen fühlt und er sich unter Druck gesetzt fühlt. Irgendwann zerfällt die Beziehung daran.
Bestimmt nicht unterordnen, Frauen brauchen einen selbstsicheren Mann um sich angezogen zu fühlen; Weicheier, Muttersöhnchen und erwachsene Babys sind in der Tat worst case. "Downdating" ist für Frau aber keine Sache sofern der Mann sein Stärke nicht aus dem Beruf schöpft sondern durch andere Bereiche wie Kunst oder allgemeines Niveau.
 
Zuletzt bearbeitet:

HerrS

User
Beiträge
57
  • #111
Mein Gott Truppenursel, du arbeitest dich ja hier echt an mir ab. Noch ein paar Antworten für deine Tausend Fragen und Bemerkungen, dann bin ich wieder weg und lass euch hier euren parshipduseligen Frieden.

Ich habe mir die Mühe gemacht, kurz deine gesamten Forumsbeiträge querzulesen. Demnach bist du auch schon zwei, bald drei Jahre auf der Suche.

...selbst meine erstmalige Anmeldung bei PS ist noch keine 2 Jahre her. Über meinen aktuellen Suchstatus kannst du dir, auch wenn du es für legitim hältst, überhaupt keine Aussage treffen, weil er dir gänzlich unbekannt ist ;-)

Weiter fällt auf, dass du in deinen Beiträgen sehr häufig über Geld sprichst, Waschmittelpreise, welche Leistungen du von Parship für eine bezahlte Mitgliedschaft erwartest. Kurzum, Sparsamkeit und knausern scheint in deinem Leben einen hohen Stellenwert zu spielen.

Bist du Truppenursel oder Erkenntnis-Maaßen? Was du hier für Eindrücke gewinnen willst... hahaha. Ich habe mich hier über das Geschäftsgebaren von PS ausgelassen, außer ein paar windigen parshiphuldigenden Affiliate-Seiten gibt es im Netz nahezu ausschließlich negative Berichte. So falsch kann ich da mit meiner persönlichen Erfahrung also gar nicht liegen. Das war es dann auch schon mit dem Geld, Waschmittel war eine Antwort auf einen Vergleich (Werbung) von dir. Also bitte mal bei den Tatsachen bleiben. Und ja, ich gebe geschätzt etwa 3,50€ für Waschmittel aus, Vergleich unmöglich, da du Marke und Packungsgröße nicht kennst :p
Was meine übrige, in deinen Worten Knauserigkeit, anbelangt: es gibt sie einfach nicht (sonst hätte ich kein Essen bezahlt). Und nein, ich hatte da keine Erwartungen auf Weiteres, sonst hätte ich eher in neue Schuhe oder Handtaschen investiert.

Auch habe ich den Eindruck, als wenn du vorzugsweise sehr viel jüngere Damen kennenlernen willst. Ich schätze dich auf mindestens Mitte 40, eher Ende 40, du suchst aber Frauen ab 29. Vielleicht solltest du dich mehr auf Frauen deines Alters konzentrieren.

Ich mag es, wie du durch Querlesen deine Erkenntnisse gewinnst, erinnert mich an die aktuellen Politik. Ich nenne das eher Ideologie, also eine vorgefertigte Meinung umsetzen ohne dass man auch nur ansatzweise auf Erkenntnisse eingeht.

Nein, ich möchte nicht sehr viel jüngere Damen kennenlernen, jüngere ja, so bis max. 5-7 Jahre jünger. Und nein, ich BIN nicht Mitte oder sogar Ende 40, und wenn du es schätzen müsstest würdest du mich nochmal wesentlich jünger tippen, als ich bin.
Danke für den Ratschlag mit der Alterswahl, aber das lass bitte mal meine Sache sein.

Und noch etwas zu den letzten Beiträgen: Warum verbieten sich Themen über bereits stattgefundene Treffen? Darüber darf sich doch eigentlich niemand ein Urteil erlauben, der nicht dabei war. Solche Themen werden manchmal auch von den Frauen angesprochen und ergeben sich dann in einer lustigen Unterhaltung einfach so. Oder liegen die Grenzen der Themen bei euch bei Wetter und Temperatur eures Kaffes?

Und dann kam noch das Thema "Angst vor Ghosting" durch die Bekanntschaft....ich musste erst mal googlen. Nein, ich bin bei Treffen immer offen und ehrlich, ich habe nämlich kein Interesse daran, andere Menschen zu verletzten.

Und jetzt lass ich Euch wieder euren Frieden, huldigt der weltbesten Partnervermittlungsplattform, vergesst aber nicht, neben dem Verfassen unzähliger Beiträge auch mal an die frische Luft zu gehen, Sport zu treiben, zu wandern oder Rad zu fahren und euch um eure Mitmenschen in der realen Welt zu kümmern. Bei der Anzahl mancher Beiträge, die im Profi angezeigt werden kann ich manchmal echt nur den Kopf schütteln ;-)
 
  • Like
Reactions: Dora and Obeserver

fafner

User
Beiträge
12.761
  • #112
Auch hier erfahren wir immer häufiger, wie unsere Gesellschaft mittlerweile immer mehr tickt.
Online Dating hat die Partnersuche für viele also verschlechtert, statt verbessert.
Scheinbar seht Ihr Euch als "Opfer" einer gesellschaftlichen Entwicklung. Was genau müsst sich denn ändern und wohin, damit Ihr noch mal auf der Sonnenseite landen könntet?
Weicheier, Muttersöhnchen und erwachsene Babys sind in der Tat worst case.
Was von dieser Auswahl nennen denn die Damen bei Dir am häufigsten?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and IPv6
D

Deleted member 22408

Gast
  • #113
Scheinbar seht Ihr Euch als "Opfer" einer gesellschaftlichen Entwicklung. Was genau müsst sich denn ändern und wohin, damit Ihr noch mal auf der Sonnenseite landen könntet?
Nichts, geehrter 'fafner', absolut nichts, weil ich mit diesen Menschen erst gar nicht zusammen sein möchte! Von daher passt hier der Begriff 'Sonnenseite' nicht. Lieber allein als in schlechter Gesellschaft!:D
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #114
Ich habe gestern einen etwas älteren Vortrag von Vera F. Birkenbihl gesehen.
Sie sagte u.a., Frauen haben knapp 200 Jahre länger Erfahrung mit der Emanzipation als Männer aber, dass es auf Dauer nicht funktionieren wird, wenn die Männer nicht nachziehen.
Weiterhin zitierte sie Dietrich Schwanitz und Dieter Otten.
Dabei ging es um Fragen wie: Wie wird ein Mann zum Mann? Was macht einen Mann zum (richtigen) Mann? Woher weiß ein Mann was und ob er ein richtiger Mann ist?
Anscheinend finden Männer hauptsächlich Identität in Bezug auf andere Männer, z.B. durch Anerkennung. Das ist aber relativ schwierig, weil seit Beginn der Industrialisierung Jungen und junge Männer im täglichen Leben kaum Kontakt zu Männern mit Vorbildfunktion haben an denen sie sich entsprechend orientieren können. Sie werden erzogen von Müttern, Erzieherinnen, Lehrerinnen etc..

Ein Problem das Frauen in dem Maße nicht haben, da es einerseits keinen analogen Anforderungskatalog dafür gibt wie eine "richtige Frau" sein soll und andererserseits auch die Frage danach nicht auftaucht, weil junge Frauen ihr Identitätsgefühl weitgehend unabhängig bilden und sie sich an ausreichend vielen weiblichen Vorbildern orientieren können.

Es hilft jungen Männern nicht, wenn sie von Frauen den Rat bekommen es so zu machen wie sie oder gar dafür ausgelacht werden das sie das so nicht können. Das tut ihnen Unrecht und verunsichert sie nur noch weiter.

Es ist also wichtig, dass die Emanzipation des Mannes vorankommt.
 
  • Like
Reactions: Wolverine

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #115
Ich habe gestern einen etwas älteren Vortrag von Vera F. Birkenbihl gesehen.
Sie sagte u.a., Frauen haben knapp 200 Jahre länger Erfahrung mit der Emanzipation als Männer aber, dass es auf Dauer nicht funktionieren wird, wenn die Männer nicht nachziehen.
Weiterhin zitierte sie Dietrich Schwanitz und Dieter Otten.
Dabei ging es um Fragen wie: Wie wird ein Mann zum Mann? Was macht einen Mann zum (richtigen) Mann? Woher weiß ein Mann was und ob er ein richtiger Mann ist?
Anscheinend finden Männer hauptsächlich Identität in Bezug auf andere Männer, z.B. durch Anerkennung. Das ist aber relativ schwierig, weil seit Beginn der Industrialisierung Jungen und junge Männer im täglichen Leben kaum Kontakt zu Männern mit Vorbildfunktion haben an denen sie sich entsprechend orientieren können. Sie werden erzogen von Müttern, Erzieherinnen, Lehrerinnen etc..

Ein Problem das Frauen in dem Maße nicht haben, da es einerseits keinen analogen Anforderungskatalog dafür gibt wie eine "richtige Frau" sein soll und andererserseits auch die Frage danach nicht auftaucht, weil junge Frauen ihr Identitätsgefühl weitgehend unabhängig bilden und sie sich an ausreichend vielen weiblichen Vorbildern orientieren können.

Es hilft jungen Männern nicht, wenn sie von Frauen den Rat bekommen es so zu machen wie sie oder gar dafür ausgelacht werden das sie das so nicht können. Das tut ihnen Unrecht und verunsichert sie nur noch weiter.

Es ist also wichtig, dass die Emanzipation des Mannes vorankommt.
Sehr richtig. Und dies nur, damit sich am Ende des Tages die Frau wieder bei ihm einklinken kann zuhause und er wieder der Herr im Haus ist. Nicht dass sie noch ein Kind hat zuhause, um das sie sich auch noch kümmern muss.
Frauen wollen sich einklinken. Frauen wollen Frau sein bei ihm. Aber dazu muss er auch Mann können. Ich hab mich damit auch befasst, weil ich in einem Haushalb nur mit Frauen aufgewachsen bin und irgendwann an den Punkt kam, wo ich bemerkte, dass die Beziehungen, die ich bis dahin hatte nicht so waren, wie ich das eigentlich wollte...
Geholfen hat z.B. No More Mr. Nice Guy von Dr. Robert Glover. Ich schreib das hier immer wieder, nich weil ich es so lustig finde. @Ed Single Das ist ein Buch für dich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshra

User
Beiträge
2.894
  • #116
Die macht dann eine Bombenstimmung in der Waschschüssel ... ;)
Neee, die Ayurvedakräuter-Wascherde für meine Haarwäsche würde jedes Kind glücklich machen, dagegen ist die Seife ein Langweiler. Da können sie so richtig rumpanschen bis die Schüssel mit dem Waschbrei die perfekte Konsistenz hat um auf die Haare geklatscht zu werden, gut einwirken lassen nicht vergessen.

Welches geistig und motorisch gesunde Kind möchte schon ein steriles Tütchen Industriewaschpulver in eine Maschine mit Mass einfüllen, danach technisch versiert die Knöpfe drücken. Das Einzige was sie daran interessiert ist der Schleudergang, aber nach kurzer Zeit hat der Spuk sein Ende. Selbst das Drücken auf ein Shampoobehälter ist ätzend und nur der Schaum einigermassen toll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ed Single

User
Beiträge
650
  • #117
"gibt ja ein thread darüber..." - schreibst du bei parship auch auf diesem level? mag spießig klingen, aber auf die grammatik achten nun mal viele.....daher lieber korrekt schreiben ;-)

Beim Online Dating gebe ich mir sehr Mühe. Ich achte auf Grammatik und korrektes schreiben. Dieser Aspekt nimmt bei mir mehr Ausmaße an, als bei vielen anderen Männern. Wenn es nach der neuen Rechtschreibung zwei Möglichkeiten gibt, etwas zu schreiben, mache ich mir Sorgen, ob die Frau glaubt, dass das betreffende Wort jetzt von mir falsch geschrieben ist... Welche Variante nehme ich bloß...? Das ist kein Witz, das ist echt wahr. Beispiel: Ich fahre gerne mit dem Fahrrad ins grüne. Das Wort "grüne" kann man auch "Grüne" schreiben.
 

Ed Single

User
Beiträge
650
  • #118
@Wolverine = Danke für den Buchtipp "No More Mr. Nice Guy" von Dr. Robert Glover. Das Buch kenne ich nicht, aber ich ahne, was drin steht. Da dürfte doch im Prinzip das selbe drin stehen, wie in "seriösen" Pick-Up-Artist-Ratgebern? Unter anderem wird dort die Persönlichkeitsentwicklung thematisiert. Ich glaube, dass ich dafür zu wenig Zeit habe. Und überhaupt: Wenn nur Alpha-Männer bei Frauen Erfolg hätten, wäre Deutschland schon lange ausgestorben...
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #119
Sehr richtig. Und dies nur, damit sich am Ende des Tages die Frau wieder bei ihm einklinken kann zuhause und er wieder der Herr im Haus ist. Nicht dass sie noch ein Kind hat zuhause, um das sie sich auch noch kümmern muss.
So spezifisch würde ich es nicht festlegen wollen. Für jeden Topf gibt es einen passenden Deckel. Es ist aber wichtig, dass jemand ein Identitätsgefühl hat, also eien stimmige Vorstellung davon wer er ist und seiner selbst einigermaßen sicher und mit sich zufrieden ist. Dann kann er sich auch abgrenzen und seinen Mann stehen.
 
  • Like
Reactions: himbeermond

Mimps

User
Beiträge
200
  • #120
Ich finde es tatsächlich auch unmöglich, wenn frau sich bei mehrmaligem Daten immer einladen lässt. Das ist für mich Rosinenpickerei. Immer auf Gleichberechtigung pochen, aber die Annehmlichkeiten gerne mitnehmen. Wenn beim ersten Date die Rechnung kommt, biete ich an zu teilen. Meistens werde ich trotzdem eingeladen, was ich auch dankend annehme. Ab dem 2. Date bestehe ich auf Halbe-Halbe.
Mich würde es mal interessieren, was die Männer, die sich auf Grund ihres Berufes abgelehnt fühlen, so machen.
Ich will nix konkretes hören, das könnte dem ein oder anderen zu persönlich sein. Mal so die grobe Richtung.
Hilfsarbeiter, Handwerker (Geselle/Meister), Bürosachbearbeiter, Beamter mittlerer / höhere Dienst...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond, HH_77 and Deleted member 7532