Beiträge
15.387
Likes
12.678
  • #31
Könnte jemanden seine Maske entreissen.... ist das strafbar?
Hängen ja überall am Kinn oder Ohr. Paar haben sogar 2, zeigen ihren Reichtum....
 
D

Deleted member 25881

  • #33
  • Like
Reactions: Snipes and Megara
Beiträge
168
Likes
42
  • #39
Sischa sischa merkt man dat, werter Voldemort. :)
 
Beiträge
485
Likes
602
  • #41
Traurig finde ich, dass viele Foristen dabei zuschauen, es liken, oder wegschauen.

Ich like - ebenso wie @Megara - keine Personen, sondern ihre Beiträge.

Viel interessanter finde ich Deine Auffassung, wonach Du aus Zuschauern oder Wegschauern Zustimmer machst. Das ist die unsägliche Haltung, nach der jedes Schweigen als Zustimmung gewertet wird und damit die Schweiger häufig gegen ihren Willen für die eigene Meinung instrumentalisiert werden.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, himbeermond, Megara und ein anderer User
Beiträge
905
Likes
862
  • #42
Wie wärs, wenn man die OT-Streitereien woanders weiterführen würde und wieder zurück zum Thema käme?
 
  • Like
Reactions: Klaus123
Beiträge
16.202
Likes
8.220
  • #43
Ich like - ebenso wie @Megara - keine Personen, sondern ihre Beiträge.

Wieso musst du für andere Foristen, ob nun Reagierer oder Schweiger mit meinen?

Viel interessanter finde ich Deine Auffassung, wonach Du aus Zuschauern oder Wegschauern Zustimmer machst. Das ist die unsägliche Haltung, nach der jedes Schweigen als Zustimmung gewertet wird und damit die Schweiger häufig gegen ihren Willen für die eigene Meinung instrumentalisiert werden.

Wenn du nur die Beiträge bewertest (nicht die Personenen) dahinter, dann ist es fraglich, warum du meine Auffassung, also mich persönlich, in Frage stellst. Ich denke, du bewertest keine Person?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
485
Likes
602
  • #45
Ach @Mentalista, ich hab Deine Beiträge auch schon geliked, aber der hier hat mich einfach getriggert, weil ich kaum einen Satz dämlicher finde als "Wer schweigt, stimmt zu." Wer zu Synis Beiträgen nichts sagt, sagt eben nichts und ist damit weder ihrer Auffassung, noch lehnt er ihre Auffassung ab.
 
  • Like
Reactions: Megara and Pit Brett
Beiträge
16.202
Likes
8.220
  • #46
Ach @Mentalista, ich hab Deine Beiträge auch schon geliked, aber der hier hat mich einfach getriggert, weil ich kaum einen Satz dämlicher finde als "Wer schweigt, stimmt zu." Wer zu Synis Beiträgen nichts sagt, sagt eben nichts und ist damit weder ihrer Auffassung, noch lehnt er ihre Auffassung ab.

Ich finde hier im Forum auch einiges dämlich, dennoch halte ich mich bei vielen Dingen einfach zurück. Letztendlich steht hinter jedem Beitrag doch ein Mensch.

Interessant ist nur, dass zu meinen Beiträgen viel Kritik geschrieben wird, aber zu den wenigen Foristen, die immer wieder die Forumsregeln verletzen, halt wenig reagiert wird. Das ist einfach auffällig.

Was mich stört ist, wenn auch du, nicht in der Ich-Form schreibst, sondern auch für andere Foristen mit meinst.
 
  • Like
Reactions: Camarera
Beiträge
485
Likes
602
  • #47
Interessant ist nur, dass zu meinen Beiträgen viel Kritik geschrieben wird, aber zu den wenigen Foristen, die immer wieder die Forumsregeln verletzen, halt wenig reagiert wird. Das ist einfach auffällig.

Viel Feind, viel Ehr. Ich finde nicht, dass Syni hier im Forum besonders geschont wird.
Und wer viel schreibt, siehe eingangs, muss auch mit viel Anteilnahme rechnen.
 
  • Like
Reactions: himbeermond, Deleted member 7532 and Megara
Beiträge
1.087
Likes
912
  • #48
Er schrieb, dass ich bitte nicht böse sein sollte; die gemeinsam verbrachten Stunden seien sehr intensiv und schön gewesen, allerdings hätte er leider das Gefühl, dass er sich noch nicht auf mich oder auf überhaupt irgendwen einlassen könnte, da er doch noch zu sehr in seinem alten Leben stecke und die Veränderungen noch zu frisch seien. Und für oberflächliche Dinge seien wir vermutlich beide nicht gemacht.
Ich hatte mit so etwas überhaupt nicht gerechnet und war total perplex. Ich kann immer noch nicht verstehen, was sich innerhalb eines Tages so verändert haben sollte, also muss es etwas mit dem letzten Treffen zu tun haben.
Das solltest du ihm glauben. Besser Finger davon lassen.
Warum er sich so verhält?
1) frustriert
2) möchte sich verlieben
3) sieht aber nach ein paar Schritten, dass ihm zu viel Emotionales im Weg steht.
4) beendet es (wenigstens das ist fair von ihm)
5) frustriert
6) möchte sich verlieben
...
da wird er nicht ausbrechen, bevor er richtig abgeschlossen hat, oder von der richtigen einen kräftigen Tritt in die Eier bekommt.

Dass es mit dem Sex nicht geklappt hat, ist eher das Resultat aus seinem Emotionalen Schlamassel - was ihm dadurch klar wurde.

Du kannst ihm ruhig glauben, dass es nicht an dir liegt. Ist auch bestimmt so. Er ist Gefangener seiner selbst. Lass die arme Seele jemand anderen retten. Der wird noch eine weile in Selbstmitleid baden, bevor er bereit ist emotional zu geben... und nicht nur zu nehmen.
 
  • Like
Reactions: Bee246, Yennefer2.0, Mentalista und 2 Andere
Beiträge
877
Likes
1.493
  • #49
Weil man durch das Vormachen seine Ziele erreicht, was ohne Vormachen möglicherweise nicht der Fall wäre. 🙄
Das ist zielorientiert und effizient. 😖
Was denn? Etwas Kuscheln? Oder Sex? Bei dem die Frau nicht voller Lust und Hingabe, sondern Berechnung auf eine "feste" Beziehung "teilnimmt"? Wer's braucht ... gehören immer zwei dazu, die mitspielen.

Etwas OT - oder auch nicht.
Hatte letztens eine Diskussion - sinngemäß:
Beziehung ist ja nicht gleich Liebe. Eine Beziehung kann auch sein, wo zwei Menschen etwas voneinander beziehen, etwas Nährendes. Das kann ja auch schön sein.
Ist wie mit dem Kühlschrank. Ich mache ihn auf und nehme was heraus. Klappt, solange der Kühlschrank gefüllt ist. Ist also eigentlich keine Beziehung zum Kühlschrank, sondern zum Inhalt.

Und dann mache ich den Kühlschrank auf, und er ist leer. Dann kann ich nichts mehr beziehen.

Wenn ich eine Beziehung führe, wo ICH mich beziehe, geht es mir darum, diesen Menschen zu verstehen, diesen Menschen kennenzulernen, mit diesem Menschen in Kontakt zu kommen. Und in letzter Beziehung, durch mein mich auf diesen Menschen Beziehen, als dieser Mensch und nicht als Inhalt des Kühlschranks, zu etwas wie Selbsttranszendenz (i.S. Victor Frankl) zu kommen.
Ich nehme mich wahr im Du.
Ich benutze dich nicht, um satt zu sein. Ich nutze dich, durch die Möglichkeiten, die du mir gibst, durch deine Liebe, durch deine Sexualität, die du mit mir teilst, mich in dir zu schauen.

(Amen :))

 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, Lilith888, Freyja und 3 Andere
Beiträge
965
Likes
1.302
  • #50
Etwas OT - oder auch nicht.
Hatte letztens eine Diskussion - sinngemäß:
Beziehung ist ja nicht gleich Liebe. Eine Beziehung kann auch sein, wo zwei Menschen etwas voneinander beziehen, etwas Nährendes. Das kann ja auch schön sein.
Ist wie mit dem Kühlschrank. Ich mache ihn auf und nehme was heraus. Klappt, solange der Kühlschrank gefüllt ist. Ist also eigentlich keine Beziehung zum Kühlschrank, sondern zum Inhalt.

Und dann mache ich den Kühlschrank auf, und er ist leer. Dann kann ich nichts mehr beziehen.

Mir ist das geläufig unter dem Begriff: "Zufuhrquelle". Die endet naturgemäß irgendwann.

Das geht dann aber schon in Richtung Persönlichkeitsstruktur. ;)
 
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 25881

  • #52
  • Like
Reactions: Vergnügt, sys and Yennefer2.0
Beiträge
877
Likes
1.493
  • #53
Mir ist das geläufig unter dem Begriff: "Zufuhrquelle".
Das ist mir nicht geläufig. Google bringt das mit Narzissten in Verbindung, das meinte ich gar nicht.
Es ging mir eher um das "objekthafte" Suchen, nach Beziehungen, nach (Traum) Partnerinnen und -partnern.
Und um das leichte Vortäuschen empathischem Zuhörens - wenn die Bedürfnisse so klar auf dem Tisch liegen und der Fokus sich verengt auf das, was man hören oder sehen will. Statt sich zu weiten.
Hach, kann's grad nicht so rüberbringen, wie ich es meinte 🥴.
 
Beiträge
2.405
Likes
1.336
  • #55
Ah, Freyja ist fleurdelis!

Mir fehlt u.a. noch Voldemort: wer ist das?