Beiträge
7
Likes
0
  • #1

Wann Phobien beichten / gute oder schlechte Fotos?

Hallo

Ich bin jetzt auch neu bei Parship dabei und hätte da ein paar Fragen...

Ich habe eine soziale Phobie und auch ein paar andere Phobien. Im Profil habe ich davon nichts geschrieben. Soll ich das direkt am Anfang ansprechen oder erst im späteren Verlauf des Schreibens oder sogar erst wenn man sich real besser kennt? Zu früh ansprechen kann wohl abschrecken (man stellt es sich vielleicht schlimmer vor als es ist). Zudem fällt es mir schwer darüber zu sprechen (es ist mir peinilch). Wie sollte ich das angehen?

Bei den Profilfotos habe ich jetzt die besseren Fotos genommen. Soll ich da vielleicht noch ein paar schlechte Fotos (auf denen ich mich nicht hübsch finde) hinzufügen? Ich denke halt, wenn man schlechte Fotos sieht, ist man dann bei einem Treffen nicht enttäuscht sondern kann sich dann eigentlich nur verbessern.
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #2
Behalte deine Phobien erst mal für dich. Du kannst einer Frau davon erzählen, wenn du sie schon etwas besser kennst und dich gut mit ihr fühlst (und ich meine damit sie real kennen, nicht nur durch Schreiben).

Wähle fürs Profil nur deine besten Fotos (2-3 sind ausreichend, es müssen nicht mehr sein). Keine unvorteilhaften Fotos einstellen! Was bei Frauen allgemein nicht gut ankommt, sind außerdem: Bilder mit Glas Bier, mit Zigarette, mit Sonnenbrille, mit MTB/Motorrad und Helm, in Taucherausrüstung, mit Hund(en), mit freiem Oberkörper oder Bilder, auf denen die Kinder auch abgelichtet sind.
 
Beiträge
409
Likes
25
  • #3
Sagt dir der Halo-Effekt was?
Wenn du über eine Person nur eine Information hast, bezeihst du alles was du über sie nicht weißt, über diese Information und schätzt sie entsprechend ein. Das kommt beim Kennenlernen einer Fremden Person natürlich verstärkt vor.

Deswegen würde ich nur meine Stärken und meine positiven Eigeschaften herausstellen, das dieses Phänomen nicht zu meinem Nachteil stattfindet.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #4
Als Mann, weglassen. Schwächen kann man sich am Anfang nicht erlauben.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #5
Vielen Dank für eure Antworten.

​Habe leider zwei Bilder zur Zeit drin mit Sonnenbrille (und eines ohne), da die meisten Bilder von mir in der Natur / Ferien sind und da habe ich fast immer eine Sonnenbrille an. ;) Vielleicht finde ich ja noch andere.

​Wenn man nur die besten Fotos wählt, kann man dann ja real nur verlieren...

​Ich bin ja etwas schüchtern und schreibe daher vor einem real Treffen zuerst etwas. D.h. ich gehe wie folgt vor: Zuerst schreiben, dann WhatsApp, dann Telefonieren, dann treffen. Das Problem ist ja, dass eine Frau wahrscheinlich mit sehr vielen Typen gleichzeitig schreibt... Wie würdet ihr da vorgehen?

​Da eine Frau mit vielen Typen schreibt (oder trifft) muss man ja irgendwie herausstechen. Wie würdet ihr das machen?
 
Beiträge
624
Likes
134
  • #7
Wichtig sind aktuelle Bilder.
Wenn man wenig Bilder ohne Brille hat, macht man(n) welche. :)

Phobien gibt es viele.
Flugangst, Spinnen und enge geschlossene Räume darfst Du haben, nur keine Frauenphobie. ;-)
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #8
Zitat von KeepItReal:
Wenn man nur die besten Fotos wählt, kann man dann ja real nur verlieren...
Ich bin ja etwas schüchtern und schreibe daher vor einem real Treffen zuerst etwas. D.h. ich gehe wie folgt vor: Zuerst schreiben, dann WhatsApp, dann Telefonieren, dann treffen. Das Problem ist ja, dass eine Frau wahrscheinlich mit sehr vielen Typen gleichzeitig schreibt... Wie würdet ihr da vorgehen?
Da eine Frau mit vielen Typen schreibt (oder trifft) muss man ja irgendwie herausstechen. Wie würdet ihr das machen?
Hallo, also meiner Erfahrung nach kommt es schon gar nicht zur Realität, wenn man NICHT die besten Fotos wählt... auch wenn das Niemandem leicht fällt, erst mal gute Fotos von sich selbst zu haben UND sie dann auch selbst noch gut zu finden.
Man hat doch immer das Gefühl "heute Morgen im Spiegel fand ich, ich sah besser aus" oder so ähnlich, das ist doch nur menschlich... ABER hier geht es darum, Fotos einzustellen, die jemandem möglichst gut zeigen, wie man wirklich aussieht, und zwar ohne Sonnenbrille und Schicki-Micky. Natürlich gehen auch noch ein paar Bilder aus dem Urlaub, aber das eine oder andere Bild sollte schon aktuell sein und einen in gutem Licht präsentieren. Ich selbst bin passionierter Hobbyfotograf und denke, dass meine Bilder mich von einer guten Seite zeigen... jedoch habe ich bisher noch zu wenig Rückmeldungen erhalten, die bis zur Bildfreigabe geführt hätten. Da war die Rückmeldung allerdings recht positiv, es gab andere Gründe, weshalb der Kontakt nicht fortgesetzt wurde.
Um das mit den Fotos nochmals auf den Punkt zu bringen... so unschön es tönt, wer kauft schon ein Produkt, das einem nicht gefällt? ...und mit den eigenen Fotos im Profil, auch wenn man das lieber nicht wahr haben möchte, ist es eben genauso.
Im übrigen, auch ich bin eher etwas schüchtern und schreibe lieber erst mal, wenn dann eine positive Rückmeldung kommt. Leider hat es sich dann auch meist schnell erledigt, und dann bin ich froh, dass ich meine Bilder gar nicht erst preisgegeben habe... denn ehrlich gesagt möchte ich von solchen Leuten lieber nicht auf der Strasse erkannt werden können ;-)
Aber wenn ein Kontakt zustande kommt, dann würde ich lieber zuerst schreiben und sehr bald telefonieren. Auch ich nutze WhatsApp regelmässig, finde es aber für diesen Zweck sehr ungeeignet. Ich würde es frühestens dann einsetzen, wenn man sich im realen Leben kennen gelernt hat und beide finden, dass es mehr sein soll. Aber auch dann würde ich in jedem Fall telefonieren bevorzugen, weil man sich dann auch hören kann. Chatten ist nett, zeigt aber nicht wirklich, ob man sich umeinander kümmert... denn ein paar Smileys sind sehr schnell verschickt, ohne dass irgendwelche Gefühle dahinter sind. Ich sehe es oft beim einen oder anderen Kollegen... grinst dauernd ins Handy, und doch läuft nichts... also völlig vergeudete Zeit, anstatt sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren.
Und ob eine Frau mit sehr vielen Typen gleichzeitig schreibt... würdest du das etwa nicht, solange du dir nicht sicher bist, ob diese Eine mir Dir liiert ist? ...den ewigen Treueschwur kannst du eh vergessen, da hilft auch heiraten nicht mehr (und tat es nie...). Entweder man ist sich sicher und kann miteinander, oder eben nicht... wie weit man bereit ist, sich darauf einzulassen, hängt immer davon ab (oder tut es bei mir zumindest), wie sicher ich mich dabei fühle. Wenn gut dann gut, immer in der Hoffnung, dass es ewig dauert... doch wenn nicht, war es zumindest schön, solange es dauerte... ;-)
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #9
Zitat von KeepItReal:
Da eine Frau mit vielen Typen schreibt (oder trifft) muss man ja irgendwie herausstechen. Wie würdet ihr das machen?
Also ich würde mit meinem fetten Auto, dem geilen Job, meinem Mega-Body und dem Nobelpreis auf meinem Kaminsims angeben... wenn ich ein notorischer Lügner und/oder Angeber wäre ;-) Nein, ernsthaft: Sei du selbst! Es nützt ja nichts, wenn du sie mit irgendwas beeindrucken willst, was du gar nicht bist/kannst/hast. Wenn du mit irgendwelchen Fernreisen prahlst, und sie dann sagt "Oh cool, in Santiago de Chile war ich auch schon, wie hat dir denn xy gefallen?" dann stehst du mit runtergelassener Hose da. Ehrlichkeit ist gut, ehrlich ist man aber auch, wenn man negative Dinge nicht selbst erwähnt. Humor ist wichtig. Wenn du es schaffst, sie zum Lachen zu bringen, ist das die halbe Miete :)
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #10
Mein Profil ist relativ gut, denke ich, schreibe auch schon mit einigen Frauen, mit Bildfreigabe etc. Ich bin ziemlich Fotogen und habe auch einige Fotos, die mir gefallen. Mein Problem ist ja aber, dass ich denke, dass ich in Realität schlechter aussehe als auf diesen besten Fotos (anderes Licht, anderer Winkel etc.)... Die besten Fotos sind natürlich gut um möglichst viele Antworten zu erhalten, aber was ist dann wenn es in die Realität geht?

​Wir leben nicht mehr in der Steinzeit wo man keine Schwächen / Fehler haben darf. ;)
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #11
HALLO keepitreal, schön, dass du so offen geschrieben hast! ich habe auch eine soziale Phobie die mir das leben schwer macht!
entstanden ist alles bei mir durch eine traumatische belastungsstörung. ich höre auch schlecht. ich habe mir es zu zusammengelgt
das ich zu beginn das schlechte hörenanspreche. und das andere dann im laufe der zeit. ich denke das ist ein gangbarer weg.
grüsse buggiwoggi
 
G

Gast

  • #12
Zitat von KeepItReal:
Mein Profil ist relativ gut, denke ich, schreibe auch schon mit einigen Frauen, mit Bildfreigabe etc. Ich bin ziemlich Fotogen und habe auch einige Fotos, die mir gefallen. Mein Problem ist ja aber, dass ich denke, dass ich in Realität schlechter aussehe als auf diesen besten Fotos (anderes Licht, anderer Winkel etc.)... Die besten Fotos sind natürlich gut um möglichst viele Antworten zu erhalten, aber was ist dann wenn es in die Realität geht?
)
Du könntest ihnen dann kurz vor dem Treffen ein Bild von dir senden, wo du nicht ganz so gut aussiehst?
 
Beiträge
624
Likes
134
  • #13
Zitat von KeepItReal:
Mein Problem ist ja aber, dass ich denke, dass ich in Realität schlechter aussehe als auf diesen besten Fotos (anderes Licht, anderer Winkel etc.)... Die besten Fotos sind natürlich gut um möglichst viele Antworten zu erhalten, aber was ist dann wenn es in die Realität
Ist das eine von deinen Phobien?
Bilder sind immer nur eine Momentaufnahme, wenn Du dich triffst kommt deine Persönlichkeit ins Spiel. Dafür musst Du dich aber treffen und nicht nur hätte, vielleicht, man weiß es nicht genau.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #14
ich höre auch schlecht. ich habe mir es zu zusammengelgt
das ich zu beginn das schlechte hörenanspreche. und das andere dann im laufe der zeit. ich denke das ist ein gangbarer weg.
​Meinst du am Anfang des Schreibens oder des Treffens? Wann sprichst du die soziale Phobie an? Was hast du für Reaktionen bisher?

Du könntest ihnen dann kurz vor dem Treffen ein Bild von dir senden, wo du nicht ganz so gut aussiehst?
Und dann will sie mich vielleicht gar nicht mehr treffen...

​Vielleicht... ;)