lilo

User
Beiträge
84
  • #1

Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Ich habe einen wahnsinnig tollen Mann kennen gelernt... Zunächst war es ein wenig hin und her und fast zum Scheitern verurteilt,- doch jetzt sieht es so aus, als ob doch etwas aus uns werden könnte.

Wir haben beide Kinder. (Im Grundschulalter)
Er hat seine Kinder auch ziemlich oft bei sich.
Wir wohnen über 200 km weit auseinander.
Beide berufstätig.
Es bleibt uns dann eben immer nur das Wochenende, um uns zu sehen.
Und eigentlich wegen der Kinder auch nicht das komplette Wochenende, sondern immer nur ein paar Stunden.

Jetzt überlege ich schon die ganze Zeit, wie es wäre, wenn wir gegenseitig auch die Kinder kennenlernen.
Momentan ist es mir persönlich noch ein bisschen zu früh,- wir haben uns erst ganze 4mal getroffen. (...es fühlt sich komischerweise aber an, als wäre es öfter gewesen...)
Mit Kindern wäre es eben um einiges einfacher, auch mal etwas Zeit am Stück zu verbringen.

Grundsätzlch denke ich, man sollte die Kinder so lange, wie es geht außen vor lassen...
Und wäre er in der gleichen Stadt, wär das auch keine Frage.

Wie sind da eure Erfahrungen?
Wann habt ihr das gewagt?
Hier im Forum habe ich ja schon einige Horrorgeschichten gelesen, was die Kinder der neuen Partner angeht.

Freue mich auf eure Erfahrungen.
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #2
AW: Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Schwierige Situation wegen der Entfernung und der Möglichkeit sich nur am WE zu sehen, aber ich würde trotzdem noch warten. Dein Bauch sagt dir ja auch das Gleiche. Stell ihm deine Kinder erst dann vor, wenn du dir sicher bist, dass es was Ernstes ist und nicht bevor er von sich aus darum gebeten hat. Gerade wegen der Anfangsschwierigkeiten solltest du besonders vorsichtig sein.
 
Beiträge
3.935
  • #3
AW: Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Da kann man nichts "empfehlen", weil jede Konstellation anders ist.
Bedingt durch Fragen wie :

Sind die Kinder darauf eingestellt, dass familiäre Konstellationen sich verändern können ?
Wie lange sind die Trennungen her und wie kamen die Kinder damit klar ?
Wie sind die Kontakte zu den weiteren Elternteilen ?
Wie aufgeschlossen sind die Kinder grundsätzlich (ex- oder introvertiert) ?
"Passen" die Kinder zusammen ?

Es ist nicht automatisch so, dass ihr mehr Zeit gewonnen habt, da ja Zeit MIT Kindern ganz anders gestaltet wird und ihr nicht mehr nur Zweisamkeit habt, die unter Umständen viel intensiver ist.

Wissen die Kinder denn schon, dass es jemand neuen gibt ? Und wie haben sie darauf reagiert ?
Ich glaube, ich würde an deiner Stelle noch warten.
Meine Kinder waren deutlich älter, als der "Fall" eintraf, gingen aber sehr unterschiedlich damit um. Das ist dann auch noch mal zu bedenken : das eine Kind nimmt es locker und neugierig auf, das andere vielleicht eher verschreckt und abwartend...
 
Beiträge
82
  • #4
AW: Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Meine Tochter ist ja noch klein, aber ich warte auch zuerst ab, bis ich sicher bin, dass es ernst wird. Ich stelle mir einfach vor, dass ich meiner Tochter nicht jedes Jahr einen neuen Mann vor die Nase setzen möchte (jetzt mal überspitzt formuliert).

Man kann die Kinder ja auch so vorstellen, dass der Mann einfach ein Freund ist und dann kann man auch schon mal schauen, wie sich alle verstehen...
 

lilo

User
Beiträge
84
  • #5
AW: Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Vielen Dank euch!
Ich habe mir ja quasi meine Antwort schon selbst gegeben. ;)
Und so werde ich es auch machen.

Wir werden uns am Wochenende treffen und dann kann ich das ja auch mal bei ihm ansprechen.
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #6
AW: Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Zitat von Stinkipinki:
Man kann die Kinder ja auch so vorstellen, dass der Mann einfach ein Freund ist und dann kann man auch schon mal schauen, wie sich alle verstehen...
wenn jede woche ein neuer freund hinzukommt, wird es auch irgendwann eng, besonders dann wenn die kinder fragen wann man denn den nettten freund udo mal wieder treffen wird :) was sagt man dann denn? dass man nicht mehr befreundet ist? und mit den 10 anderen freunden auch nicht mehr? :)
 

lilo

User
Beiträge
84
  • #7
AW: Wann die Kinder ins Spiel bringen?

Zitat von Freitag:
wenn jede woche ein neuer freund hinzukommt, wird es auch irgendwann eng, besonders dann wenn die kinder fragen wann man denn den nettten freund udo mal wieder treffen wird :) was sagt man dann denn? dass man nicht mehr befreundet ist? und mit den 10 anderen freunden auch nicht mehr? :)

Stimmt, das wäre dann ein Lebensstil, den ich meinem Kind nicht vorleben möchte.
Werde ich aber auch nicht, so viele Udos gibt es ja nicht in meiner Welt. ;)