Beiträge
1.431
Likes
1.452
  • #17
Dein gutes Recht, das für dich auszuschließen - ich finde es aber etwas merkwürdig. Sie war damals Single, er hat das übliche blabla erzählt, aber moralisch verwerflich soll es für sie sein?
Das ist doch wohl er - wer war denn verheiratet und hat die Frau betrogen (und vielleicht auch noch die Geliebte dazu, indem er anfangs was von "Ehe aus, praktisch schon in Trennung, nur der Kinder wegen, ...erzählt hat? - aber das wissen wir nicht so genau)
Für mich sind vergebene Frauen absolut Tabu! Egal ob ich Single bin oder nicht.
Wer sagt mir denn, dass dieser Mensch, wenn er mit mir in einer Beziehung ist, diese Moral über Bord wirft?
Hat halt jeder seine Prinzipien.
 
Beiträge
3
Likes
7
  • #21
Wow!

So viele kluge Gedanken, so viel Input, so viel Justierung für meine Perspektive.

Eure Rückmeldungen hauen mich echt um. Ich gestehe: Ich war fest von einem anderen Meinungsbild überzeugt, ich war sicher, dass eine viel härtere Moralkeule auf mich lauert. Was ich damals getan hab, war nicht toll. Was ich heute tun werde, weiß ich immer noch nicht genau. Aber eure Rückmeldungen, Gedanken, eure Meinungen sind so wertvoll für mich. Ich hab nie über diese Zeit damals geredet, und jetzt hab ich es hier getan: Das tat gut.

Ich möchte noch inhaltlich auf euch eingehen, erst mal lasse ich meinen tiefen, aufrichtigen Dank hier! Mehr kann ich grad noch nicht in Worte fassen.

Danke!
 
Beiträge
960
Likes
2.609
  • #22
Deine Worte:
Was mache ich bloß? Eine richtige Beziehung ist das noch lange nicht . . .
Ich will keine Beziehung eingehen, die von Anfang an erfordert, dass eine Lüge Teil davon ist.

Wäre
ich dein neuer Bekannter, wäre mein Vertrauen arg zerstört, wenn du mir die Ex-Beziehung arg verspätet beichten würdest.
Wenn aus dem Neuen mehr werden würde und du dem Ex begegnest, kann keiner von eich beiden so gut schauspielern, dass die anderen nix merken.
Willst du deinem Ex eins auswischen? Ganz einfach - mach weiter, bis ihr euch mal trefft, geh freudestrahlend auf ihn zu und sag ein " schön dass deine Ehe wieder eingerenkt ist ".
Glaubst du selber, dass du da gut raus kommst???
Meinst du, dass irgendeiner von euch 4 das unbeschadet übersteht?
Ist es das wert, einer Ehe und einer Freundschaft so einen Knacks zu verpassen - richtig verliebt bist du anscheinend noch nicht?
Rache - oder aber - sich ganz einfach zurückziehen???
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4
Likes
3
  • #23
Hallo!
Ich denke, du solltest dein potentielles glück mit dem neuen mann keinesfalls opfern!! Auch ich würde es gut finden ihn einzuweihen aber noch nicht gleich vielleicht, erst wenn du ihm wirklich vertraust. Und der andere.... : er hat damals seine frau betrogen, du warst single. Wieso sollst du dich dafür bestrafen... alles liebe!!
 
Beiträge
723
Likes
1.194
  • #24
Mit niemandem über so eine Situation reden zu können ist heftig, aber ich glaube auch typisch. Vermutlich hättest du dich gar nicht erst auf so eine entwürdigende Konstellation eingelassen, wenn du zu dem Zeitpunkt mehr Optionen gehabt hättest. Damit meine ich nicht unbedingt einen anderen Mann, sondern auch Optionen dich überhaupt emotional mit jemandem auszutauschen.
 
Beiträge
1.229
Likes
1.528
  • #26
Du musst dir vor Augen halten, dass es Menschen gibt die sowas überhaupt nicht mögen, egal ob Mann oder Frau.
Evtl. rennt dir die neue Bekanntschaft davon.
Na-ja...was ist besser: den Kontakt abzubrechen ohne über die Vergangenheit gesprochen zu haben, und evtl. "ewig" der verpassten Chance nachzutrauern - oder man hat drüber gesprochen und er rennt davon? Aber vielleicht passiert auch nichts, wenn sie mit ihm drüber geredet hat und sie können sich auf das weitere Kennenlernen und mehr konzentrieren.
Weil man es im Miteinander merkt, ob 2 Leute schon mal miteinander intim waren/sind. Also ich sehe das zumindest...
Das sehe ich genauso; die beiden Ex-Lover könnten nie ungezwungen miteinander umgehen!
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #27
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.229
Likes
1.528
  • #28
@Synergie dann habe ich dich wohl nicht richtig verstanden; nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass ein Aufeinandertreffen eine angespannte Atmosphäre schaffen würde
 
D

Deleted member 21128

  • #29
Ich habe aber gar nicht geschrieben, geschweige denn gemeint, dass die beiden Ex-Lover nie ungezwungen miteinander umgehen könnten.
Und ich sehe es auch nicht so, dass die beiden Ex-Lover nie ungezwungen miteinander umgehen könnten.
@Synergie dann habe ich dich wohl nicht richtig verstanden; nichtsdestotrotz bin ich der Meinung, dass ein Aufeinandertreffen eine angespannte Atmosphäre schaffen würde
Kein Wunder, dass wir Männer uns oft so schwer tun, euch Frauen zu verstehen... :rolleyes:

Ich dachte, wenn die beiden aufeinandertreffen, ist nur einer der Exlover, der andere der aktuelle? Und ja, so ein Aufeinandertreffen kann eine angespannte Atmosphäre schaffen. Und ja, trotzdem können die beiden Männer (früher oder später) ungezwungen miteinander umgehen. Ich kenne etliche Paare, die mit dem Ex ein gutes Verhältnis haben, schon wegen der Kinder. Das geht.

Ich würde allerdings annehmen, dass @Ratlose2018 sehr angespannt sein dürfte, sollten die drei sich begegnen, und sie hat die Situation vorher nicht geklärt. Meine Erfahrung: Mit der Wahrheit kommt man immer am weitesten. Man muss nur anderen überlassen können, was sie daraus machen. :)